Anfängerprojekt Springer Tug

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anfängerprojekt Springer Tug

      Hallo allerseits!

      Ich bin vor rund einem Jahr auf den Schiffsmodellbau gestossen und habe mich als blutiger Anfänger gleich an ein Mahagoni-Runabout gewagt: Die Chickie IV, von der ich in diesem Forum auch berichte.

      Der Bau der Chickie geht schleppend voran, teils aus Zeitgründen, teils fehlt etwas die Motivation. Durch Zufall bin ich auf die "Tiger Lucky Luki" gestossen und habe mich auf die Suche nach Unterlagen gemacht. Einen herzlichen Dank erstmal an Frank, der auf seiner Homepage auch Info's zu seinen Tugs bietet.

      Der Bau schreitet zügig voran, siehe Bilder. Mir stellen sich im Moment zwei Fragen (weitere werden sicher folgen). Ich wäre froh, wenn mir der eine oder andere "alte Hase" einen Tipp geben könnte.

      1. Rumpf: Da ich Sperrholz-Reste verwendet habe, gibt es zum Teil Spalte die ich füllen will/muss. Soll ich diese mit einer Holzspachtelmasse füllen und nach dem Trocknen schleifen? Oder empfiehlt es sich, den Rumpf mit Glasfilament zu laminieren? In beiden Fällen wird der Rumpf einen Anstrich erhalten, ich hoffe, er wird ohne Glasfilament dicht genug sein.

      2. Anlenkung des Ruders: Wie bereits bei der Chickie werde ich das Ruder und den Koker mit Messingrohr und Stahldraht selber herstellen. Wie wird das Ruderhorn am Stahldraht befestigt? Zum Vergleich: Bei einer kleinen Plastik-Komplettanlage von Aeronaut hat die "Welle" oben ein Gewinde und das Plastik-Ruderhorn wird zwischen zwei Muttern geklemmt. Reicht das aus?

      Zu den Bildern: Das Deck und die Aufbauten auf den Fotos sind im Moment nur lose aufgelegt. Das Ruderhaus aus Karton dient als Muster, um mich an das richtige Grössenverhältnis heranzutasten, da ich auf die Schnelle keinen entsprechenden Bauplan gefunden habe.

      Danke für eure Rückmeldungen
      Mike
      Dateien
      • DSCN0495.jpg

        (49,29 kB, 425 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSCN0494.jpg

        (59,02 kB, 415 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSCN0497.jpg

        (40,51 kB, 415 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSCN0491.jpg

        (57,64 kB, 415 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSCN0527.jpg

        (60,64 kB, 417 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSCN0532.jpg

        (50,4 kB, 413 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Im Bau:
      - Chickie IV im Massstab 1:5
      - Springer Tug im Massstab 1:? (Wettkampfmasse)
      - Sims Super V im Massstab 1:1 (Refit)

      Im Karton:
      - Coolman 1:12
    • Grüß dich Mike,

      ich würde den Rumpf rühig nochmal mit einer Lage Glasfaser belegen. Kann nie Schaden und bringt nochmal Stabilität.

      Ich würde kein Holzspachtel nehmen, zu schwer.
      Wenn Du hast, Balsa-Spachtel oder Leichtspachtel aus dem KFZ-Bereich.

      Dann fülltst Du deine Spalten und schleifst es anschließend auf planund später wenn Du alles fertig hast die Glasfaser aufbringen.

      Zur Ruder, warum nimmst Du nicht sowas wie auf dem Foto. Gibt es auch in Doppelausführung, also auf beide Seiten.

      Bist doch schon gut voran gekommen mit deinem Tug. Weiter so.

      Und das mit der Motivation geht uns allen so. Ist völlig normal.

      Ich baue an einem Boot schon seit 5 Jahren immer mal wieder ein bisschen. :pf: Und da ist gerade mal nur der Rumpf fertig. :hm: Also so wie dein Tug gerade
      Dateien
      • Alu.jpg

        (15,96 kB, 393 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      MFG Stefan
    • Ah, ich hab' mich falsch ausgedrückt, sorry! Für die Servo-Seite habe ich die passenden Hebel/Ruder mit der gezahnten Innenseite schon, für die andere Seite bei der Ruderwelle jedoch nicht. Ich habe beim Händler mal so ein Alu-Teil für die Chickie-Ruderanlage bestellen müssen, der hat sowas nicht Lager. Der Hebel wird mittels Madenschraube auf der Welle festgeklemmt. Damit's besser hält habe ich eine Fläche in die Welle geschliffen. Beim Aeronaut Komplettset wird das Plastikteil offenbar nur zwischen 2 Muttern geklemmt, ob das hält?
      Gibt es bessere Lösungen oder soll ich wieder so ein Alu-Dingens bestellen?
      Dateien
      • DSCN0538.jpg

        (88,16 kB, 381 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSCN0537.jpg

        (128,82 kB, 380 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSCN0539.jpg

        (100,08 kB, 391 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Im Bau:
      - Chickie IV im Massstab 1:5
      - Springer Tug im Massstab 1:? (Wettkampfmasse)
      - Sims Super V im Massstab 1:1 (Refit)

      Im Karton:
      - Coolman 1:12
    • Falls ich mich dazu entschliesse, den Rumpf nicht nur zu streichen sondern mit einer Lage Glasfilament zu überziehen: Welche Stärke wähle ich? Bei der Chickie IV habe ich ein 49g Gewebe genommen. Die entstandene Struktur ist einigermassen egal, weil hier eine weiter Lage Edelholz drüberkommt. Aber beim Tug? Die Oberflächen sollten doch einigermassen eben sein um ein schönes Finish zu erhalten. Wie ist der weitere Aufbau nach dem Glasfilament?
      Im Bau:
      - Chickie IV im Massstab 1:5
      - Springer Tug im Massstab 1:? (Wettkampfmasse)
      - Sims Super V im Massstab 1:1 (Refit)

      Im Karton:
      - Coolman 1:12
    • In der Zwischenzeit ging es mal wieder etwas weiter. Leider bisweilen etwas unüberlegt, deshalb sieht das ganze etwas nach Flickwerk aus. Aber da es sich um ein Anfängerprojekt handelt ist mir das einigermassen wurscht und ich lerne viel daraus...

      Holzleisten innen links und rechts mit Bohrungen für die Aufnahme von Servobrettchen, Empfänger/Regler-Brettchen und vor allem mit vielen Löchern für das Akkubrett, damit ich später das Gewicht nach vorne oder hinten verschieben kann. Ein erster Test ergibt Zuviel Druck auf der Welle trotz Kreuzgelenk. Der Motor sitzt zu hoch und alles Schleifen und Feilen bringt nicht den gewünschten Erfolg. Da muss ich wohl eine neue Motorhalterung basteln.
      Dateien
      Im Bau:
      - Chickie IV im Massstab 1:5
      - Springer Tug im Massstab 1:? (Wettkampfmasse)
      - Sims Super V im Massstab 1:1 (Refit)

      Im Karton:
      - Coolman 1:12
    • Auweia! Ich hab's doch tatsächlich geschafft, meine Welle zu zerstören! Wollte mit dem Dremel das Stevenrohr kürzen und habe nicht gemerkt, dass die Welle noch drin war :bw:

      Ich habe grad keinen 4mm Stahl zur Hand; was meint ihr, kann ich eine Welle auch aus 4mm Messing machen oder ist das Messing zu weich?

      frustrierte Grüsse aus dem Bastelkeller
      Mike
      Dateien
      • Welle_tot.jpg

        (35,98 kB, 205 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Im Bau:
      - Chickie IV im Massstab 1:5
      - Springer Tug im Massstab 1:? (Wettkampfmasse)
      - Sims Super V im Massstab 1:1 (Refit)

      Im Karton:
      - Coolman 1:12
    • Und weiter geht's... die Motorhalterung aus Sperrholz hat leider nicht gepasst, also musste eine neue her. Die habe ich gleich aus einem Streifen Alublech gezimmert. Die neu 2 Teile des gekürzten Stevenrohres werden perfekt von einem Unterteil eines Kugelschreibers zusammengehalten. Der Rumpf ist rundum grundiert und innen sogar schon mit Kiwi-Grün bepinselt. Die Farbe gefällt mir so gut, dass das Äussere des Tugs vielleicht anstatt orange/rot ebenfalls grün wird...
      Dateien
      • DSCN1957.jpg

        (83,85 kB, 142 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Im Bau:
      - Chickie IV im Massstab 1:5
      - Springer Tug im Massstab 1:? (Wettkampfmasse)
      - Sims Super V im Massstab 1:1 (Refit)

      Im Karton:
      - Coolman 1:12

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Casadero ()

    • Der "Deckel" ist aufgeleimt, die Kanten desselben mit dem Rumpf plangeschliffen und schon kommt eine Schicht Grundierung drauf. Wenn diese trocken ist, wird sie angeschliffen und die Teile des Schanzkleides aufgeklebt.
      Dateien
      • DSCN1959.jpg

        (76,63 kB, 104 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Im Bau:
      - Chickie IV im Massstab 1:5
      - Springer Tug im Massstab 1:? (Wettkampfmasse)
      - Sims Super V im Massstab 1:1 (Refit)

      Im Karton:
      - Coolman 1:12
    • Auch hier ist ein Jahr vergangen, allerdings war ich nicht ganz so faul wie es scheinen mag. Der/das Tug ist in groben Zügen fertig. Die Details fehlen noch, auch das Ruder, und Wasser hatte er auch noch keins unter'm Kiel. Was meint ihr zu meinem Grashüpfer?

      DSCN2493 (Small).JPG

      DSCN2494 (Small).JPG

      DSCN2495 (Small).JPG

      DSCN2496 (Small).JPG
      Im Bau:
      - Chickie IV im Massstab 1:5
      - Springer Tug im Massstab 1:? (Wettkampfmasse)
      - Sims Super V im Massstab 1:1 (Refit)

      Im Karton:
      - Coolman 1:12