Regler getaucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo

      ein Motor(vorallem Brushless) ist recht unenmpfindlich gegen einmaliges kurzes Tauchen.

      Garantie gibt es wahrscheinlich eh keine mehr.

      schneid den Schrumpfschlauch um den Regler vorsichtig auf und wickel den Regler für ein paar Tage in Küchenrolle ein um die Restfeuchtigkeit zu entfernen, schau nach ob du verschmorte Bauteile findest, gibt aber keine Garantie, dass er wieder funktionieren wird.

      ich hab meine gesamte Bootselektronik mit Plastidip gesichert
      Modelle:
      Systems for sale?
      Gr. Vegesack Fahrbereit
      Gr. Johann Fidi in der Werft
      GR. Verena 9.5/10m kielgelegt

      Diverse Flugzeuge, Helis und Autos

      Sender: Spektrum DX3s und DX8i

      alle Tips gebe ich nach bestem Wissen und Gewissen, übernehme aber keine Haftung falls doch mal was schief geht
    • Guten Morgen

      ich verwende das flüssige/schwarze Plastidip, 200g reicht für einige Jahre.

      ich bestreiche die Elektronik mit einem Zahnstocher, wobei ich an den Rändern der Bauteile anfange oder zuerst einschrumpfen und dann die Öffnung mit Plastidip füllen
      Modelle:
      Systems for sale?
      Gr. Vegesack Fahrbereit
      Gr. Johann Fidi in der Werft
      GR. Verena 9.5/10m kielgelegt

      Diverse Flugzeuge, Helis und Autos

      Sender: Spektrum DX3s und DX8i

      alle Tips gebe ich nach bestem Wissen und Gewissen, übernehme aber keine Haftung falls doch mal was schief geht
    • Hallo zusammen,
      habe eure Tipps ausprobiert, haben aber leider nicht geholfen. Die Programmierkarte funktioniert zwar wieder, dafür kommt vom Motor ein ständiges Doppelpiepsen. Ich denke das war´s.

      Ich habe mir 2 neue Reglerangesehen. Hat jemand damit Erfahrung?

      1. Team Orion BL-ESC Vortex Marine WP (120A, 2-6S)
      wasserdicht
      2. Swordfish Pro+ 120A-6S
      muss erst wasserdicht gemacht werden, dafür ist der USB-Linker schon vorhanden.

      Viele Grüße
      Gottfried

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ltsaw ()

    • Was haltet ihr von dieser Antwort vom RC Raceboats Shop:

      1. Spricht etwa dagegen, den o.a. Regler mit PlastiDip "wasserfest" zu machen, damit derartiges nicht mehr passiert?

      Nein, Plasti-Dip usw. sind nicht geeignet hier eine Lösung zu schaffen. Die Wärme der Komponenten staut sich - und aufgrund der Flexiblen Kabel bekommen Sie es sowieso niemals wirklich dicht. Dazu kommen probleme mit Kondenswasser unter dem Plasti-dip, denn der Regler macht ja viele Temperaturwechsel mit. Es ist nun einmal so dass Regler einer gewissen Ausfallrate unterliegen. Das ist bei unserem Hobby leider so.

      Gottfried