Antennenfrage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Antennenfrage

    Hallo Gemeinde

    Vorwort:
    Wir alle kennen von unseren PKW's die Gummiüberzogene Radioantenne.
    Die hat ein einfaches Gewinde zur befestigung am Auto.
    Mein Gedanke war nun, eben diese Antenne auf einem Modell als Empfängerantenne zu nutzen.

    Frage ( generell ) :
    Ginge das überhaupt ? Auf die Empfangstechnik hin gesehen.

    Die optische Seite lassen wir mal ganz aussen vor ! Hier mag jeder für sich entscheiden...
    Es geht hier um die technische Machbarkeit.

    Gruss
    Mikel
    Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
  • ein klares deutliches jein.
    die antenn die du meinst sind abgestimmt auf "ukw" frequenzen zeische 88 und 108 mhz.

    sie funktionieren ebenfalls bei lambda halbe, viertel, achtel, werde dabei aber immer uneffektiver.

    mit anderen worten, nein das geht nicht, da diese frequenzen nicht für fernsteuerungen nutzbar sind.

    die heutigen antennen sind doch eh nur stummeldrähtchen, von 1,5 cm länge plus 1,5 cm dipol gegengewicht. ich gehe davon aus , das du 2,4ghz nutzt
    ...Wolfgang... [img]http://www.danasoft.com/sig/Snop.jpg[/img]
  • Hallo Wolfgang

    Erstmal, danke für die schnelle Antwort!
    Und, nein ich dachte dabei an eine "konventionelle" FS.
    Aber gut, ich weis nun was es zu wissen gibt. ( Manchmal hat man 'ne Idee und muß dann einfach mal fragen... :dno: )
    Doch damit ist das auch schon "fertig"!

    Gruss
    Mikel
    Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
  • Tach zusammen ,
    Ich sehe wieder eine riesen Diskussion wegen Wolfgang´s Aussage auf uns zukommen [img]http://www.smilies.4-user.de/include/Schule/smilie_school_038.gif[/img]

    Aber...
    Ich werde nichts , rein gar nichts ausser Dienst stellen was noch funktioniert !
    Ich werde auch nichts teuer auf 2,4 Ghz umrüsten !

    Soll heissen , Ich sch... auf die neuen Richtlinien . Sorry für die Ausdrucksweise .

    Soll man mich erst mal kontrollieren [img]http://www.smilies.4-user.de/include/Frech/smilie_frech_018.gif[/img]
    Gruß Michael.

    Wenn's mir hier nicht mehr gefällt , steh Ich auf und geh' ... bin ja schliesslich kein Baum !
    (aus dem bayrischen eingedeutscht ;) )
  • Hallo Gemeinde

    ALSO : Bevor hier wirklich völlig Sinnbefreit rum diskutiert wird, was erlaubt ist und was nicht muß ich hier was klar stellen!!!

    1. Konventionell bedeutet 27 oder 40 Mhz.
    ( Und NICHTS anderes!! )

    2. Wer sagt das nichts anderes als 2,4er Anlagen verwendet werden darf, der irrt!
    Es gibt im offiziellen Handel auch weiterhin solch "Konventionelle" Anlagen zu kaufen.

    3. Wer meint jetzt eine Diskussion losbrechen zu müssen, zeigt damit nur seine eigene "Einfachkeit"! :dno: Mehr nicht!
    ----------------------------------

    Ich für meinen Teil, habe nur eine simple Frage gestellt und eine simple und einfache Antwort erhalten!
    Und bin damit raus!

    PUNKT!!! Thema durch!!!

    Gruss
    Mikel
    Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
  • Original von Bilgenratte
    Tach zusammen ,
    Ich sehe wieder eine riesen Diskussion wegen Wolfgang´s Aussage auf uns zukommen [img]http://www.smilies.4-user.de/include/Schule/smilie_school_038.gif[/img]

    Da muß nichts diskutiert werden - entweder stimmt die Aussage, und dann kann Wolfgang das sicher nachweisen, oder sie stimmt nicht und er kann sich korrigieren.
  • Ist mir persönlich egal, was da erlaubt ist oder was in Zukunft nicht mehr erlaubt sein wird. Vor kurzem hieß es noch das 2,4ghz verboten würde usw. usw. Ich werde mit 27 und 40 MHz weitersenden.
    Aber die Frage war ja um die Antenne am Modell und da finde ich das diese doch erstmal viel zu klobig ist.
    Ich mache seit 45 Jahren Modellbau, früher wurde uns gezeigt das wir die Antenne unbedingt über Deck aus dem Schiff heraus verlegen sollten. Da gab es die wildesten Konstruktionen.
    Mittlerweile bin ich auf andere Einbauweisen übergegangen.
    Deckel auf, Empfänger rein, Deckel zu und losfahren.
    Wenn man darauf achtet, das der Empfänger nicht unbedingt unter der Wasserlinie, auf dem Motor oder Regler liegt, funktioniert alles ohne Probleme. Auch die Antennenlänge sollte nicht gekürzt oder verlängert sein.
    Komischerweise fahren meine Schiffe alle soweit wie ich sie sehen kann. Ich hatte noch nie Probleme damit.
    Facebook, da gibt es immer mal wieder meine Neuzugänge zu sehen.









    Kann als ehemaliger Ostfriese nicht mehr alle Modelle zählen, aber über 200 sind es.
  • RE: Antennenfrage

    Original von Mikel
    Frage ( generell ) :
    Ginge das überhaupt ? Auf die Empfangstechnik hin gesehen.


    Die Antwort lautet grundsätzlich: "Ja, das geht!"

    Wichtig ist nur, das es keine aktive Antenne mit integriertem Verstärker ist. Bei den Empfängern für 27, 35 und 40Mhz kommt es nicht exakt auf die Kabellänge an. Wichtig ist, das die Antenne möglichst senkrecht steht und möglichst weit weg von nicht entstörten Motoren. :pf:

    Also testen!

    Das Gesagte gilt aber nur für Empfänger. Am Sender kommt es schon auf eine angepasste Antenne an, da sonst bei schlechter Anpassung die HF-Strahlung die Endstufe grillen könnte.


    Original von Gerda
    2,4ghz ist der standart seit fast 10 jahren

    Standarten (mit t) werden eher in Militaria-Foren behandelt.
  • Original von gerda
    äääh konventionell?
    2,4ghz ist der standart seit fast 10 jahren. es gibt nix anderes mehr und darf demnächst auch nicht mehr verwendet werden!


    Das hätten wir gerne mit Quellenangabe belegt.

    Eine schnelle Suche mit Tante Google findet hierzu keine aktuellen Informationen außer jahrealten Gerüchten aus der Zeit in der 2G4 aktuell wurde.

    Heiko
  • ooops, ich wollte hier auf keinen fall eine von diesen never ending diskussionen lostreten.
    ich hatte da neulich etwas bei der regulierungsbehörde recherchiert, die für die frequenzvergabe in deutschland zuständig ist.
    es ging eigendlich um die neuen sendefrequenzen von dvbt2 und den freigewordenen frequenzen im uhf bereich, die eigendlich für schnelles lte oder deren nachfolger (5G) genutzt werden sollen, aber nicht flächendeckend genutzt werden können, da im grenzbereich zu anderen ländern weiterhin dort tv ausgestrahlt wird.
    in irgend einem dieser teilweise 200 seiten langen pdf dateien waren links zu anderen frequenzbändern, und dort war auf jeden fall das 3 und 40 mhz band mit einer umwidmung dabei in den nächsten 5 jahren.
    aber das wird wohl wie mit ukw, das eigendlich ende letzten jahres abgeschaltet werden sollte und durch flächendeckendes dab+ ersetzt werden sollte.
    diese abschaltung ist auch schon 3 mal verschoben worden. nächster termin der ukw abschaltung ist jetzt erst einmal ausgesetzt

    ich suche noch einmal wo ich das gelesen habe. hatte mich aber auch nicht so recht interessiert, da bei mir alles auf 2.4 ghz frsky taranis läuft, bis auf mein uboot mit 27 mhz

    ich hatte was anderes, aber hier offiziell von der bundesnetzargentur:
    2022 ist schluss, aber da ist warscheinlich eh schon weltuntergang....lol

    bundesnetzagentur.de/DE/Sachge…meinzuteilungen-node.html

    ich hoffe euch ist damit ersteinmal geholfen, ich werde , wenn ich es gefunden habe in einem neuen threat dazu antworten, um dieses hier nicht noch mehr zu verwurschteln.
    ...Wolfgang... [img]http://www.danasoft.com/sig/Snop.jpg[/img]

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von gerda ()

  • Danke, damit kann man was anfangen.
    Aber weiß heute schon was 2022 ist. Da kann sich noch viel ändern. Da auch dann noch vermutlich viele Altanlöagen in Privatbesitz sind, wird es wohl darauf rauslaufen, das nichts neues mehr kommt, der Betrieb der Altanlagen aber vorerst nicht verboten wird. Wer will die Einhaltung schon kontrollieren?

    Heiko
  • Original von Larger
    Danke, damit kann man was anfangen.
    Aber weiß heute schon was 2022 ist. Da kann sich noch viel ändern. Da auch dann noch vermutlich viele Altanlöagen in Privatbesitz sind, wird es wohl darauf rauslaufen, das nichts neues mehr kommt, der Betrieb der Altanlagen aber vorerst nicht verboten wird. Wer will die Einhaltung schon kontrollieren?

    Heiko


    Hallo Gemeinde

    Sehe das genauso wie Heiko.
    Hier wird niemand kontrollieren wer welche Anlage nutzt.

    Möchte vorschlagen das Thema damit zu beenden!

    Gruss
    Mikel
    Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
  • haut mich nicht gleich wieder, aber ich meine mich zu erinnern, das 2012 das absolute ende ist, und das in den nächsten 2 jahren oder so der verkauf von nicht 2.4 ghz fernsteuerungen untersagt wird.
    irgendwann finde ich das doc auch noch wieder .
    war auch bei der netzagentur, irgendwo bei befristungen....glaub ich.
    ...Wolfgang... [img]http://www.danasoft.com/sig/Snop.jpg[/img]