Damen 3307 als Küstenwache

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Damen 3307 als Küstenwache

      Moin zusammen

      Ich bin grade dabei ein neues Modell zu planen (Bauen). Eigentlich hatte ich mir schon alles soweit ausgeguckt. Aber aufgrund von kleinen Verständnis Problemen kann ich noch mal von vorne anfangen zu überlegen :w:. Gebaut wird nun also eine 3307 von Damen Shipyard in der Security Version. Das ganze in Maßstab 1:20 statt wie geplant in 1:25 :w:. Das Modell wird sattliche 1,7m lang bei einer Breite von 0,36m. Über das Gewicht kann ich noch nichts sagen. Aber ich denke so ca.30kg :kratz: sind realistisch, genaues kann ich aber erst nach dem ersten Test im Wasser sagen. Das Original läuft, laut Werft, 28kn mit drei Antrieben. Der Durchmesser der 3 Schrauben ist, umgerechnet auf den Maßstab, 47mm. Daher wollte 3x 50mm Probs in Sichelform mit drei Blättern verbauen, wie sie auch das Original hat. Da ich so ein Modell in der Größe noch nie gebaut habe, weiß ich nicht was für Motoren ich einbauen soll. Nach den ersten Planungen, wollte ich außerdem mit 3s Lipos fahren, und den mittleren Motor zuschaltbar machen.
      Hat vielleicht schon jemand Erfahrungen mit solch großen und schnellen Modellen, und weiß was für eine Motorisierung sinnvoll ist?
      Vielen Dank im Voraus.
      Hier mal ein link zum Schiff.
      damen.com/news/2014/02/new_pat…deployed_offshore_nigeria

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mark ()

    • Hallo,

      aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass sich schnelle Kurven fahren und Axt Bug leider nicht vertragen.
      Das Boot scheint sich förmlich mit dem Bug im Wasser zu verhaken.
      Aber dafür fährt pflügt es wunderbar bei mäßiger Geschwindigkeit durch die Wellen :2:

      Zu den Motoren:
      Wenn das Budget knapp ist: 900er Bürstenmotor

      Wenn das Budget nicht so knapp ist, würde ich einen Brushless Outrunner mit 42mm Durchmesser und etwa 500 bis 600 KV nehmen.

      Nils
    • Das boot scheint ja nun wirklich was Neues zu sein, ein gar seltsames Wellenbild ist zu sehen, aber Neu.

      Schade, wenn das Ganze nicht so hinhaut wie hier bereits geschrieben, doch ein paar Techniker werden das Boot doch wohl mal durchgerechnet haben.

      Der Kahn scheint nach mehr Motor zu schreien, als ein schlapper 900er, bitte.
      Ich bin mal gespannt, was es wird.
    • Das dieses Design vom Rumpf nicht grade zur schnellen Kurvenfahrt taugt kann ich mir ganz gut vorstellen. Das problem kenne ich schon von meiner NH 1816. Auch wenn das Boot für das Gleiten ausgelegt ist und das aktuelle ein Verdränger ist. Aber sobald der Bug bei Kurvenfahrt ins Wasser kommt reißt es das Boot förmlich rum. Hab schon die ein oder andere 180 grad wende hingelegt. :lol: Da hilft nur eins, runter vom Gas.

      Budget mäßig bin ich zwar nicht ganz so gut ausgestattet, aber auf Bürstenmotoren als Hauptantrieb verzichte ich dann doch lieber.
      Ich hatte gestern schon mal etwas nach Motoren geguckt. Die haben ca. 750 Watt Leistung 35mm Durchmesser und 790kv.
      Aber ich gucke noch mal ob ich noch größere finde. Aber erst mal vielen Dank für den Vorschlag. :juhu:
    • Nein, heizen will ich mit dem Modell nicht. Aber schnell fahren ja, also in dem Rahmen wie es realistisch wirkt. Ich hab es bei meinen bisherigen Modellen immer so gehalten das ich sie doch etwas Übermotoriesiert habe. Ich denke immer, das es bestimmt für Regler und Motoren auf Dauer bestimmt nicht so gut ist, wenn man sie ständig am Limit bewegt.

      Eine schwer Wetter fahrt macht mit so einem Modell bestimmt Spaß. Leider gibt das der See, wo ich fahre nicht so her. Für richtigen Wellengang ist der See etwas zu klein. Aber vielleicht ergibt sich ja mal irgendwan eine Gelegenheit.
    • Ein 35er BL ist imho zu schwachbrüstig für so ein Modell.
      Da kommt dauerhaft nicht mehr Leistung raus als aus einer 900er Bürste, hat aber schneller thermische Schwierigkeiten.

      Ich würde hier zu langen 42er Aussenläufern greifen, ca. 700kv. Die sollten dann so 200g+ Gewicht haben, da kann man dann auch mal länger als 5 Minuten 20A durchballern.
      Grüße

      Tobias

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Time Bandit ()

    • Hallo Markus,

      tolles Projekt!
      Ich baue gerade mit meinem Sohn den FCS 5009 im Maßstab 1:35, Stapellauf ist für Frühjahr 2017 geplant.
      Wir können uns gerne mal austauschen, arbeite zur Zeit parktisch vor Deiner Haustür (VW)
      Schöne Grüße

      Stephan
      :2:


      Meine Flotte:
      - Bugsier 3 (ausser Dienst)
      - Bugsier Junior 1:35 (fahrbereit)
      - Arbeitsboot Martina (ex.Marina)
      - MFP 1:35 (fahrbereit in Bau)
      - S38 1:35 (Bau ruht)
      - KFK 1:35 (Bau ruht)
      - Schlepper Neuwerk 1:35 (in Bau/Planung)
      - Damen FastCrewSupplier 1:35 (Kiellegung erfolgt)
      - PSV Havila Fanø 1:35 (in Planung)
      - AHTS Balder Viking 1:35 (Traum)
    • Ich bin ja erklärter Roxxy-Fan, aber nur bei den Reglern.

      Bei den Motoren lohnt sich der Mehrinvest gegenüber dem Hobbykönig null. Ist exakt das gleich drin für mind. den doppelten Preis.

      Ich würde auf 4260 gehen, der 35er ist zu klein für so ein Monster. Zumal der Kahn vermutlich relativ "nass" laufen wird, sieht zumindest so aus.

      Bei den Kv bleibt abschließend die Frage, was du für einen Akku und Props planst.
      Für 12V Blei sind 750kv mit Sicherheit nicht ganz falsch, der bricht unter Last so oder so relativ stark ein.

      Bei 4S Lipo wären 750kv zu viel, da kommst du je nach Prop schon auf knapp doppelte Scalegeschwindigkeit.
      Grüße

      Tobias
    • Also geplant ist mit 12v Bleiakku oder, da ich noch große 3s Lipos habe, das Modell damit zu fahren.
      Das mache ich davon abhängig, wie viel das Modell wiegt und wie viel Zusatzgewicht ich benötige. Ich hab etwas angst das Modell zu schwer wird um es vernuftig zu händeln. Aber rein vom Gefühl her, wird's wohl auf große 12V Bleiakkus rauslaufen.
      Bei den Probs, da werden es wohl 5 Blatt in C Form. Durchmesser 45mm oder 50mm. Je nach dem was am Boot besser aussieht.
    • Original von nina
      30 km/h sollte der Kahn doch schon schaffen`?


      Glaube ich nicht, zumindest nicht mit halbwegs annehmbarer Stromaufnahme und Bleiakkus.

      Wenn man die Vorbildbilder anschaut ist der Rumpf zwar am "halbgleiten" der Bug aber immer im Wasser. Dazu produziert der Bug seitlich ganz schöne Wellen ála Wasserwerfer. Das scheint mir für 5-fache Rumpfgeschwindigkeit viel zu nass.
      Grüße

      Tobias
    • Auf eine genaue Geschwindigkeit möchte ich mich nicht festlegen. Es soll schon schnell aussehen und zum allgemeinen Bild passen. 30kmh wären toll, aber ich glaube auch dass dass bei angemessener Stromaufnahme und der größe, schwer machbar ist.
      Ob da nun 12V Bleiakkus oder 3s Lipos rein kommen weiss ich, wie gesagt, noch nicht.
      Beim Thema Motoren hab ich mich nun erst mal auf die Roxxy C50-55 versteift. Beim HobbyKönig find ich einfach nichts passendes.

      In der nächsten Woche soll nun endlich das Paket mit den Spanten und dem Kiel kommen :juhu: :juhu: :juhu: Dann gehts erst mal ans aufbauen. Und danach sehe ich dann weiter, was es für Akkus und Motoren gibt.
      Ich glaube wenn ich den Rumpf erst mal vor mir stehen hab, sieht das schon wieder alles anders aus :lol:
      Bilder wird's dann natürlich auch geben.
    • Nach ein paar Wochen Pause habe ich die letzten Tage den Rumpf im Rohbau fertig gestellt.
      Leider kam mir auch als ich den Rumpf vor mir gesehen habe bezüglich den Motoren, nicht die erhoffte Erleuchtung :kratz:
      Aber ich hab ja noch ein paar Wochen Zeit, bis es mit dem Bau weiter geht. Zurzeit habe ich nicht so die Lust mich bei den Temperaturen in die Garage zu stellen und das Boot zu laminieren. Wird wohl dann erst im Frühjahr weiter gehen.
      Aber trotzdem hab ich schon mal ein paar Bilder.
      Dateien
      • IMG_8294.jpg

        (101,11 kB, 137 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_8306.jpg

        (75,82 kB, 134 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_8307.jpg

        (89,61 kB, 135 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mark ()