GI Joe Airboat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von funinaction
      Hallo Mikel,

      eine schlechte Idee :gr: :gr: :gr:

      1.
      Die Trimmboxen verlängern den Rumpf und bringen dadurch noch zusätzlich Auftrieb, da das Heck recht schwer wird. Mit Wasser gefüllt fällt dies Option ins Gegenteil, es wird noch schwerer.

      Gruß Bernhard


      Das wird der Grund sein, warum am Original diese Kisten hinten dran sind.
      Durch den ganzen Aufbau und die zwei Antriebe braucht das Boot hinten Auftrieb. Auch im Stillstand. Sonst sackt das Heck zu tief ein.
      Ginge es nur um Rumpfverlängerung, bzw. Trimmmöglichkeiten, würden ganz normale Trimmklappen wie sie bei Flatbottoms üblich sind ausreichen.
      So sehe ich das

      Heiko
    • Nachdem ich jetzt alle Spanten überarbeitet habe und alles neu zusammengesetzt habe
      ist auch Platz für die Akkus.
      Die Rohre für die Kabel sind auch schon eingefügt.
      Dateien
      Gruß Peter

      In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
      Schnellboot Klasse 143 in Bau
      GI Joe Airboat in der Entwicklung
      Erfindungen jeder Art
    • Ich habe mich entschlossen den unteren Teil Decksboden Seitenwände mit Aluminium zu verkleiden. Ganz aus Alu das Modell zu bauen würde zu schwer werden.
      Die Akkuspacks müssen wohl ausgetauscht werden, oder ich finde eine andere Lösung für die Decksöffnungen.
      Dateien
      • Sumpfgleiter 20.jpg

        (36,3 kB, 95 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Deck hinten.jpg

        (30,39 kB, 101 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Peter

      In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
      Schnellboot Klasse 143 in Bau
      GI Joe Airboat in der Entwicklung
      Erfindungen jeder Art
    • Hallo Peter

      Wann schläfst du eigentlich? :pf:

      Spaß beiseite!
      Frage: Welche Materialstärke hast du fürs Alu geplant?
      Und vieleicht...schon gewogen?

      Persönliche Meinung :
      Hier entstehen 2 "gleiche" Modelltypen. Von 2 Skippern die man wohl zu den "alten Hasen" zählen kann.
      Doch : Verrennt ihr euch nicht, bei der zeichnerischen Modell Erstellung ?
      Alles was ihr plant und ein bzw.an bauen wollt/müsst, will hinterher auch bewegt werden!
      Und auch mit vernünftiger Geschwindigkeit/Fahrzeit.

      Nicht sauer sein, bitte. Doch sei mir der offene Gedanke gestattet.

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
    • Hallo Mikel
      Ich gehe immer früh schlafen und nicht so spät wie alle :chat: :pf:

      0.1 mm Alu weich werde ich für die Außenhülle verwenden.
      Der Rumpf wird aus 4 mm Pappelsperrholz gebaut, das Deck aus 2 mm Birkensperrholz und die Aufbauten aus 0,5 mm Leiterplattenmaterial.

      ich bin zwar alt aber ein Hase? :lol: :kratz: und sauer bin ich auch nicht :juhu:

      Gruß Peter
      Gruß Peter

      In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
      Schnellboot Klasse 143 in Bau
      GI Joe Airboat in der Entwicklung
      Erfindungen jeder Art
    • Hallo Peter,

      0.1mm Alublech ist ja schon eher Folie. Diese müsste dann auf Holz geklebt werden, sonst ist das Alu zu schwach. Wenn der Rumpf nur Alu sein soll, dann würde ich eher zu 1mm Alu tendieren.

      Den 2822 halte ich für viel zu klein.

      Gruß Bernhard
      Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.
    • Original von Modellteile
      ob ein 2822 Motor reicht mit 280 Watt das Modell anzutreiben die habe ich noch von meinem Copter, den ich schlachten kann? der hatte ein Abfluggewicht von 1.5 Kg.


      Hallo Peter

      Meinereiner würde eher so was oder den hier nutzen wollen.

      Dieser würde auch gehen. ( Mit viel Leistungssicherheit! )

      Dazu einen BL-Regler der das "Leistungspensum" auch mit macht.
      ---
      Auch wenn "China-Ware" oft verschrien wird... ( Was ich persönlich nicht verstehe... )
      Dieser Regler funktioniert!!
      ( Und ist locker um die hälfte günstiger! )

      Grüsse
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
    • Der Regler ist ja super Billig. Und die Daten sprechen für sich dafür baue ich mir keinen selber.
      Ich habe mir vier von diesen MayTech MTO3548 MK 750KV Motoren gekauft, die werden genug Leistung haben. Die Regler habe ich mir auch geordert.
      Mal sehen wie ich die Motoren in den V8 rein bekomme.
      Gruß Peter
      Gruß Peter

      In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
      Schnellboot Klasse 143 in Bau
      GI Joe Airboat in der Entwicklung
      Erfindungen jeder Art
    • Original von Modellteile

      Ich habe mir vier von diesen MayTech MTO3548 MK 750KV Motoren gekauft, die werden genug Leistung haben.


      Hallo Peter,

      ich vermute, das Du mit diesen Motoren nicht glücklich wirst. Die technischen Daten stimmen nicht. Maytech gibt 19A bei 819W an und 3-5s
      Selbst mit 5s, also 18,5V und 19A max komme ich nur auf 351,5W

      Bei Deinen 4s Lifepo4 sind es 13,2V entsprechend 250,8W.
      Damit wirst Du nicht ausreichend Schub erzeugen können.

      Gruß Bernhard
      Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von funinaction ()

    • Ich habe mir noch zwei von diesen bestellt
      ebay.de/itm/RC-Turnigy-GliderD…f7e24c:g:RpQAAOSw5cNYM6fI
      ich glaube schon das die Leistung ausreichen wird da es ja zwei Propeller je Motor sind die das ganze antreiben.
      Aber genaues werden wir erst wissen wenn die Modelle fertig sind. Wenn die Motoren nicht ausreichen kommen die in mein Schnellboot da sollten die alle male reichen bei einem 55 Propeller und einer Modelllänge von 170 cm.
      Du hast aber recht mit der Leistung mehr geht bei der Spannung nicht, dabei darf man aber nicht vergessen das es ein Drehstrommotor ist.

      Gruß Peter
      Gruß Peter

      In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
      Schnellboot Klasse 143 in Bau
      GI Joe Airboat in der Entwicklung
      Erfindungen jeder Art
    • Ich muss ja nicht so viel gas geben dann passt es schon. ich kann das der Fernsteuerung im Programm ja schon sagen .Der Propeller hat doch nur 160 mm
      gekürzt.
      Ob man versuchen sollte diesen verstellbar zu machen?
      Das Reizt mich ja schon wieder.
      Gruß Peter
      Gruß Peter

      In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
      Schnellboot Klasse 143 in Bau
      GI Joe Airboat in der Entwicklung
      Erfindungen jeder Art
    • Werte Kollegen

      Ich möchte euch etwas zu bedenken geben... :dno:

      Als mein Schlauch-Airboat seinen Motor bekam,haben auch einige gesagt "Das geht nicht!". ( Ich spreche dabei von dem hier. )
      "Mit 3S LiPo bringst du keinen Schub ans Boot!"..war der Tenor.
      Auf dem letzten Treffen in Heiligenhaus war jedoch deutlich zu sehen das es geht.
      Und besser als manch einer vermutet hatte. :dno:

      Was ich damit sagen möchte ist,das man manchmal eben der "eigenen Nase" folgen muß. Der "Leistungsrechnung" zu folgen hilft vor GROBER Fehlanpassung. Doch darf man dabei nicht übersehen das wir oft kleinere Props am Motor haben. Und oft auch mit der Steigung "spielen" können. So kann viel in Kraft umgesetzt werden was in einer "Rechnung" nicht auf taucht.

      Peter hat schon Recht. Wie sagt man doch : "Probieren geht über Studieren"!
      So wird es zb. bei der "gekapselten" Motorisierung meines ATV-Projektes auch sein. Erfahrung sammeln...

      Grüsse
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
    • Hallo Peter,

      wenn der Prop nur 160mm gekürzt hat, sollte das schon ein verstellbarer Ramoser sein.
      4 oder 5Blatt. Mit dem 4Blatt Ramoser 7x4 hatte ich mit einem 3536 und 1200kv locker 1.200g Schub an 4s Lifepo4.

      Du hast ja jetzt ein paar Motörchen und kannst Versuche machen und sehen was geht.

      Gruß Bernhard
      Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.
    • Ich habe jetzt 3 Batt Propeller 9x4,5 gekauft die dann auf 175 mm gekürtzt werden.
      Das Getriebe für die gegenläufigen Propeller werde ich erst einmal drucken um zu testen wie sich das ganze verhält. :juhu:
      Gruß Peter

      In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
      Schnellboot Klasse 143 in Bau
      GI Joe Airboat in der Entwicklung
      Erfindungen jeder Art