Chris baut eine Smit Nederland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wo der war, weiß ich jetzt gar nicht mehr.
      Muss ich mal auf den Empfänger schauen. Kann aber morgen werden.

      Das mit dem Nullpunkt habe ich ja versucht. Das war ja das was mich wunderte, lenken kann ich mit dem linken Knüppel aber kein Gas geben?

      Heute schaffe ich das nicht, aber Dienstag habe ich wieder Zeit dafür.
      Gruß Chris

      Manche Reden viel, aber Sagen nichts.
    • Hallo Christian,
      kenne die Spektrum nicht, aber vielleicht kann ich dir bei dem Problem helfen. Fasst alle Anlagen sind heute für Flugmodell ausgelegt, d.h. der Gaskanal ist nur für Vorwärtsfahrt ausgelegt. Einige Anlagen haben auch einen Einschaltschutz, d.h. der Knüppel muß beim einschalten nach unten sein, erst dann wird der Regler aktiviert. bei Schiff heist das auf voll rückwärts. Probier mal den Regler auf einen anderen Steckplatz, wenn er dann funktioniert, liegt es am Gaskanal.

      Gruß Udo
    • So nach einigen Stunden Fummeln habe ich es hin bekommen.

      Das Problem war eigentlich ganz einfach.
      Der Empfänger hatte die Bindung verloren.
      Ich dachte mir versuche das mal, kann ja nicht schaden und da lief alles.

      Allerdings, was mich etwas stört und ich weiß nicht ob das eine Einstellungssache ist oder am Regler liegt, aber wenn man leicht Gas gibt gibt er ein Piependes Geräusch von sich, was mit der Drehzahl ansteigt. Das kenne ich zwar von anderen Reglern auch, aber da ist es nur wenn man eben ganz sachte anfahren will hat man dieses Piepende Geräusch bis der Motor sich dreht, dann ist es weg. Was aber leider hier jetzt nicht der Fall ist.
      Wäre ja auch alles zu einfach, wenn es auf Anhieb laufen würde. :dno:
      Gruß Chris

      Manche Reden viel, aber Sagen nichts.
    • Hallo Holger,

      es lag nicht am Regler.
      Ich bin dem Problem gestern auf die Schliche gekommen.

      Ich habe diese Welle verwendet.
      Dazu habe ich diese Motorhalterung verwendet.
      Was ich jetzt nicht beachtet hatte war, ich kam mit der Motorhalterung vielleicht einen Millimeter zu hoch, sodass ich nach der Befestigung etwas Spannung auf der Welle/Kardan hatte. Ich habe den Motor nach der Montage in der Halterung mit lockeren Schrauben eingebaut und dann nach dem Ausrichten die Verschraubung der Motorhalterung erst angezogen.
      Aber irgendwie bin ich da auf etwas Spannung gekommen, was natürlich etwas druck auf den Motor ausübte und er damit schwerer lief. Zudem kommt noch, das die Schrauben die den Motor gehalten haben, einen tick zu lang waren.

      Jetzt verwende ich diesen Kardan und alles ist gut.
      Kleine Ursache, große Wirkung.
      Gruß Chris

      Manche Reden viel, aber Sagen nichts.