Graupner Mz 12 Funke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Graupner Mz 12 Funke

      Moin
      Ich bräuchte Mal jemanden der mit den Graupner Fernsteuerungen fit ist.
      Ich habe 2 Motoren und 2 Regler.
      Jetzt kann die Graupner Funke ja fast alles.
      Ich hätte gerne einen Fahrmodus in dem ich beide Kanäle über einen Kanal steuere.
      Z.b Modus 1 beide Kanäle laufen Synchron vorwärts und rückwärts.
      Modus 2 zum Manövrieren beide Kanäle laufen getrennt.
      Ist das möglich oder muss man noch einen externen Mischer einbauen.

      Mfg
    • Hab die gleiche Funke und vor einer Weile die gleiche "Aufgabenstellung".
      Es ging um eine Yacht mit 2 Kehrer Jets, deren Motoren ich auch wahlweise synchron und getrennt ansteuern wollte.
      Hab mir dazu im Menü einen "freien Mischer" programmiert, den ich dann per Schalter an der Funke aktiviert bzw. deaktiviert hab.
      Entspricht das etwa dem, was dir vorschwebt?
      Gruß

      Edit: ich geb dir gern per PN meine Nummer durch, dann kann ich dir Schritt für Schritt erklären, wie du das einstellen kannst.
      MBP Outerlimits 96
      Graupner Maxi Speed
      HK Princess
    • Leider halt auch ziemlich auf Flugmodelle zugeschnitten. Sowohl die Anleitung als auch die Kürzel im Menü.
      Das macht es nicht ganz einfach.

      Ich könnt mal versuchen, die Einstellung dafür entsprechend zu beschreiben.
      Aber wie gesagt, du kannst mich auch gern noch kurz anrufen. Die Funke liegt schon neben mir. Macht es vielleicht einfacher.
      MBP Outerlimits 96
      Graupner Maxi Speed
      HK Princess
    • Grade festgestellt, dass der TE inzwischen offline ist.
      Ich versuche dann mal, es entsprechend zu beschreiben.
      Üblicherweise nutzt man ja den linken Stick zum Gasgeben. Darauf habe ich den Backbord-Regler eingestellt.
      Auf dem rechten Stick entsprechend den Steuerbord-Regler.
      Mit einem freien Mischer lassen sich die beiden Regler dann auf den linken Stick zusammen legen um im "Fahrmodus" (so nenne ich das halt) beide Motoren synchron zu betreiben.
      Um zu Manövrieren (ich nehme an, das ist der Gedanke hinter der Fragestellung), lässt sich der Mischer per Schalter entsprechend deaktivieren. Dann reagieren die Motoren getrennt.

      Das funktioniert folgendermaßen:
      -ins Hauptmenü
      -Menüpunkt "freie Mixer"
      -in der ersten Zeile "M1" folgende Auswahl treffen: HR -> K1. Wie gesagt, das ist in der Funke quasi "Fliegersprache"
      -in der dritten Spalte wird dann der entsprechende Schalter ausgewählt. Ich verwende den "S3", "S3" geht auch. Damit wird der Mischer dann an/ausgeschaltet.

      Dann fehlt nur noch, die Regler richtig am Empfänger anzuschliesen.
      Der backbord Regler für den linken Gashebel muss auf die 3, der Stb Regler muss im Empfänger auf die 1.

      Das dürfte es dann schon gewesen sein.
      MBP Outerlimits 96
      Graupner Maxi Speed
      HK Princess
    • Hi,

      Danke, dass Du es hier beschrieben hast und somit alle davon profitieren. Habe eine MX-16 und da müsste es so auch funktionieren. Werde versuchen dies zukünftig bei allen meinen Zweischraubern anzuwenden.

      Gruß Uwe
      Du hast Wasser? Ich hab Boot!
      Heimathafen:
      Im Dienst: Marauder;Raddampfer;Admiral II;Lugano;Elke Rumpf mit Aufbauten als Holztransporter,Fischkutter,Tonnenleger,Schlepper,Discoschiff; Diva; Springer Tug; TÖN 12; Floß;
      Im Dock: Warnow;
      Im Baukasten: Forelle, Paula 3
      Bermpohlrumpf Status: :kratz:
    • Guckt mal hier:
      gh-lounge.de/mediawiki/index.p…motorige_Funktionsmodelle
      Die Beschreibung ist für Mc- und Mx-Serie direkt verwendbar.
      Bei der Mz ist die Software leider etwas Futaba-lastiger. ;)
      Trotzdem von der Grundeinstellung ähnlich.
      Das Grundprinzip ist, den vorhandenen V-Leitwerksmischer zu verwenden.
      (Modelltyp V-Leitwerk / Ein Querruder)
      Die Regler werden dann an Stelle der Leitwerksservos 3 und 4 angeschlossen:
      Der Effekt beim Fahren:
      Höhenruderknüppel nach vorne - beide Motoren laufen vorwärts.
      Höhenruderknüppel nach hinten - beide Motoren laufen rückwärts.
      Seitenruderknüppel nach rechts - Steuerbordmotor läuft rückwärts, Backbordmotor vorwärts.
      Seitenruderknüppel nach rechts - Steuerbordmotor läuft vorwärts, Backbordmotor rückwärts.

      Das Ruder wird in diesem Fall am Querruderausgang 2 angeschlossen und mit dem Querruderknüppel betätigt.

      Zusätzliche Optionen:
      Mischer K1 > Höhe Der Gaskanal wird 1:1 auf die Höhenruderfunktion gemischt. Dadurch muss man den Höhenruder-
      knüppel nicht dauern gedrückt halten.
      Mischer Seite > Quer Das Ruder wird von der Seiten-Funktion mitgenommen. (Per Schalter abschaltbar als Kombiswitch)
      Damit dreht die Kiste dann auf dem Teller.
      Gruß Achim

      HoTT Mx20 - Mc20 - Mc28 / Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Micro Magic, St.Germain, Robbe Diana und Atlantis. Ein paar Flieger.

      mfsv-bs.de/
    • Hallo Achim. Die Beschreibung deiner Methode geht natürlich schon etwas weiter. Geht schon in Richtung "Panzersteuerung" und läuft entsprechend noch automatischer ab, als ich es beschrieben hab.

      Muss allerdings nochmal erwähnen, dass es in meiner Ausgangssituation um Jetantriebe ging.
      Dadurch fällt schon mal der Rückwärtsgang mittels Motordrehrichtung weg, da Schubumkehrklappen.
      Die Jets sind im Rückwärtsbetrieb weit weniger effizient. Um dann auf dem Teller zu drehen, führt kein Weg daran vorbei, die Motordrehzahlen manuell aneinander anzugleichen. Deshalb war meine "vereinfachte" Lösung ausreichend und gleichzeitig notwendig.

      Insofern möchte ich behaupten, dass es von Fall zu Fall noch darauf ankommt, wieviel "automatische" Mischung die Funke übernehmen soll bzw. übernehmen muss.
      Zugegeben, wir befinden uns hier im "Schlepper-Themenbereich" und Jets sind hier sicher selten ein Thema. ;)
      Für klassische Schraubenantriebe ist deine Methode sicher in den allermeisten Fällen die Geeignetere.

      MfG
      MBP Outerlimits 96
      Graupner Maxi Speed
      HK Princess
    • Moin Moin

      Eure Erfahrungen sind Gold wert.
      Ich habe mir schon einige Haare raufen müssen als ich den Lkw konfiguriert habe.
      Das umdenken vom Flugzeug zum Lkw oder Schiff ist in der Tat etwas umständlich.
      Ich will jetzt nicht über die Anleitung Meckern sie Enthält alles was auch gut beschrieben ist.
      So sollte eine Anleitung eigentlich aussehen.
      Aber für jemanden wie mich der aus dem RC Car Bereich stammt etwas zu umfangreich.
      Wenn man natürlich weiß was zum Beispiel ein Mischer,Expo,Dual Rate, und und und ist stellt es kein Problem da die Funke zu konfigurieren.
      Ich wusste das alles nicht und so sprang ich von Seite 40zu Seite 2 u.s.w.
      Die Begrifflichkeiten sind wie die Funktionen sehr umfangreich sich alles zu merken fällt daher schwer.
      An meinem Projekt Lkw bin ich mit der Funke ein wenig gewachsen was auch einige Zeit dauerte.
      Ich schweife ab.
      Die Erklärungen sind super und ich denke das mir damit schon geholfen wäre.
      Da ich selber weiß was es für ein Krampf sein kann die Funke zu konfigurieren wäre mein Vorschlag vielleicht eine Extra Kategorie zu dem Thema im Forum zu kreieren.
      Im Bezug zu meinem Lkw habe ich 5 Tage suchen müssen um eine Antwort zu erhalten.
      Die Antwort war dann auch recht simpel.
      Diese simple Information stand weder in der Anleitung der Multi Funktionseinheit oder der Anleitung der Funke.
      Sie hätte in der Anleitung von Tamiya stehen müssen.
      Im Schiffsmodellbau wird es einigen Leuten bestimmt so gehen wie mir.
      Daher Denke ich das eine neue Kategorie im Forum für einige hilfreich sein könnte.

      Vielen Dank nochmals

      ich habe schon mehrmals gesagt das ich bald zu Wasser gehen möchte.
      Auch hier wusste ich noch nicht das ein paar Kleinteile so lange aufhalten können.
      Bald Bald wird es soweit sein der Horizont der Badewanne rückt näher.

      Wie gesagt großes bla bla meinerseits und eine große Hilfe eurerseits.

      Mfg
    • Die Idee mit einer solchen Kategorie ist erstmal nicht verkehrt.
      Allerdings muss ich zu Bedenken geben, dass sich schon allein die verschiedenen Graupner-Funken in der Menüführung unterscheiden. Mit anderen Funken geht es dann weiter. So müsste für jedes Fabrikat eine Unterkategorie her...

      Eigentlich hast du es schon richtig gemacht. Wenn die Suchfunktion nicht weiter hilft, konkrete Frage einstellen.
      Mir fiel "MZ-12" in deinem Titel ins Auge. Da ich die gleiche Funke hab, hab ich mich entsprechend zu Wort gemeldet.
      So einfach ist es ja letztendlich immer hier.

      Meine MZ-12 ist übrigens auch die erste "komplizierte" Funke. Beim ersten Einschalten verstand ich nur Bahnhof.
      Hatte mich zum Glück entschieden, das Gerät im Modellbaugeschäft zu kaufen. Im Netz hätte ich vielleicht paar Euro gespart. Dafür kann ich jetzt ohne schlechtes Gewissen etwas "Service" in Anspruch nehmen. Für die ersten Einstellungen war ich mitsamt dem Modell im Geschäft und hab's mir zeigen lassen. Für ein kostenloses Firmware-Update war ich auch schon dort.

      Edit: ich hoffe, dass du mit den Erklärungen zum Ziel kommst. Andernfalls steht mein Angebot natürlich noch, dass wir telefonieren. Dann "navigiere" ich dich durch's Menü, bis alles passt.
      MBP Outerlimits 96
      Graupner Maxi Speed
      HK Princess
    • Moin

      Dass stimmt normalerweise hole ich meine Modelle und das Zubehör auch direkt vom Händler.
      Da hat man wenigstens jemanden den man über den Tresen ziehen kann.
      Dann gibt es auch Natürlich sehr viele Funken das Grundprinzip ist aber ähnlich.
      Zur Graupner Funke habe ich auch viel von z.b Futaba gelernt.
      Da die meisten Begrifflichkeiten fast gleich sind viel das umdenken nicht so schwer.
      Schlimmer war es die Begrifflichkeiten überhaupt erstmal zu kennen.
      Trotzdem ist die Funke und die Anleitung für meine Verhältnisse sehr gut.
      Da kann selbst ich nichts mekkern.

      Mfg
    • tschuheida schrieb:


      Da ich selber weiß was es für ein Krampf sein kann die Funke zu konfigurieren wäre mein Vorschlag vielleicht eine Extra Kategorie zu dem Thema im Forum zu kreieren.
      Hm,
      wir sind natürlich für jeden Verbesserungsvorschlag dankbar, aber hier kann ich nicht ganz folgen.

      Ich behaupte, das unser Forum im Verhältnis zu anderen maritimen Foren die mit Abstand größte Anzahl Unter-Foren und das meiste KnowHow zum Thema RC-Technik hat.

      Wer hier eine Frage zu Fernsteuerungen stellt, der wird nicht allein gelassen. Hier gibt es viele User, die bereit sind ihr Wissen in solchen Themen mit einzubringen.
    • Moin Moin hocke gerade an der Funke und irgendwie haut das nicht hin.
      Ich tendiere zu der einfachen Steuerung
      die Captain Boeff beschrieben hat.

      Auf dem linken Knüppel läuft der Linke Motor vor und zurück.
      Das ist bei mir in der Telemetrie Nr.1 und ich meine auch Steckplatz 1 im Empfänger.
      Auf dem Rechten Knüppel läuft der Rechte Motor vor und zurück.
      Das ist in der Telemetrie sowie im Empfänger die 3.
      Wenn ich jetzt HR auf K1 mische und einen Schalter zuweise passiert genau nichts.
      Steueranordnung steht auf 2 und das Leitwerk auf V.
      Ich habe alle Modelltypen durch probiert es laufen 1 und 3 in keiner Konstellation parallel.
      Wo liegt mein Fehler.

      Danke für eure Geduld
    • Du musst auch den Anteil der Zumischung einstellen.
      Dazu bitte im Menu nach rechts weiter blättern und dort 100% einstellen.
      Dann klappts auch mit dem rechten Knüppel.
      Gruß Achim

      HoTT Mx20 - Mc20 - Mc28 / Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Micro Magic, St.Germain, Robbe Diana und Atlantis. Ein paar Flieger.

      mfsv-bs.de/
    • Hallo Leute,
      Ist das die Anleitung auch für 1nen linken Steuerknüppel ?
      Passt auf, ich hätte gerne die folgenden Funktionen am linken Knüppel:
      Vor und zurück ist klar, dann aber die die Lenkung per Motor hinzumischen.
      Das heißt also, wenn ich den Steuerknüppel ganz vorne und leicht rechts habe,
      Verlangsamt er den rechten Motor.
      Wenn ich ihn in der nullstellung nach rechts oder links bewege, dann drehen sich die Schrauben gegenläufig.
      Ich hab ja auch noch Ruder, die ich gerne wie gewöhnlich gerne rechts weiter Bedienen würde.
      Ich hoffe das war verständlich.
      Gruß
      Jo