Baubericht Thunfischfänger Trevignon II (in 1:87)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Martin,

      Das sieht doch schon mal richtig gut aus! Bin immer wieder von der Geschwindigkeit beeindruckt!
      Ich kann ja von hier nicht sehen wie genau die Form verlaufen muss / soll aber damit solltest Du auf jeden Fall weiterarbeiten können. Schöne Form!

      Fabian
      Aktuell in der Werft:
      CMA CGM TOSCA in 1:150
      Bugsier STELLA in 1:50

      Alle meine Projekte auf Facebook: Fabian's Modellwerft
    • Tatsächlich war ich dank Krankheit meines Sohnes und damit viiiieeel Zeit daheim sehr schnell.

      Angefangen hatte ich am Freitag vor 5 Tagen, dann ist er am Samstag krank geworden und ich konnte toll arbeiten. Heute ist Mittwoch und die Leisten sind dran und er ist wieder gesund... :yes3:

      Auch nicht schlecht,oder?!
      in der Werft:
      Thunfischfänger Trevignon II 1:87
      Forenmodell Fast Crew Supplier 1:87
      Shrimp Boat (Lindberg-Bausatz) 1:60

      einsatzbereit:
      Graupner Lotse (als Polizeiboot), griechisches Fischerboot, Springer Tug (im Tim & Struppi Design), Frachtschiff Santa Teresa, Bugsier 18 Kuhwerder, LEGO Frachter City 7994, Hansajolle, Motoryacht Mistral, Seenotrettungskreuzer Theodor-Heuss
    • missyd schrieb:

      Beplanken geht nicht ohne vorher etwas zu studieren
      Puristen greifen dann zum Zwecke des Studiums wohl zur "Hütte Bootsbau", da steht fast alles drin, was man zum Bootsbau in 1:1 braucht.
      Hier geht es aber m.E. um effektiven Rumpfbau eines Schiffsmodells. So wie Martin es beschreibt ist es nachvollziehbar und führt zum richtigen Ergebnis.
      @Martin: weiter so! :thumbup:
      Grüße
      Manfred
    • Als Anregung noch einen Baubericht von Gaby für ihre Josef Möbius aus der Modellwerft 9/2018, die den Rumpf mit Klebeband (das wäre was für Georg/Beam :bhi: ) beplankt hat, anstelle von Holzleisten. Effektiv, sicher schnell und danach wird es eh laminiert. Lesenswert, da auch die Rumpfteilung in waagrechter Art und Weise sehr interessant ist. Hatte mir das auch kurz überlegt, aber aufgrund des schrägen Hecks verworfen...Man nimmt dann den gesamten Rumpfoberteil mitsamt Deck und Aufbauten ab. Besser kann man nicht an die Technik kommen...

      Heute wird erstmal leicht angeschliffen, da ich nur 1mm habe, darf ich nicht zu tief gehen, dann spachteln, nochmals leicht schleifen und dann wird laminiert...

      Hallo Manfred, schön, auch von Dir wieder zu hören...

      Bis bald


      Martin
      in der Werft:
      Thunfischfänger Trevignon II 1:87
      Forenmodell Fast Crew Supplier 1:87
      Shrimp Boat (Lindberg-Bausatz) 1:60

      einsatzbereit:
      Graupner Lotse (als Polizeiboot), griechisches Fischerboot, Springer Tug (im Tim & Struppi Design), Frachtschiff Santa Teresa, Bugsier 18 Kuhwerder, LEGO Frachter City 7994, Hansajolle, Motoryacht Mistral, Seenotrettungskreuzer Theodor-Heuss
    • ein wenig ging es heute auch weiter...Schleifen...nichts mag ich weniger...Unten mal ein Größenvergleich zum FoMo. Das passt locker ganz in den Rumpf rein (gleiches Maßstab). Was für ein Pott...

      Ich habe erst mit 80er-Schleifpapier angeschliffen, dann ein wenig grobe Stellen gespachtelt (mit Simprop Schnellspachtel).

      Danach nochmals geschliffen, mit 240er Papier. Auch der Bug ist nun ausmodelliert.

      Da ich Angst habe, dass ich durchschleife, werde ich wohl nun nochmals drübergehen (mit 240er) und danach laminieren, danach wird dann der feine Rest ausgebessert. Einen Yachtrumpf baue ich ja eh nicht, von daher sind kleinere Unebenheiten am Ende egal...
      Dateien
      in der Werft:
      Thunfischfänger Trevignon II 1:87
      Forenmodell Fast Crew Supplier 1:87
      Shrimp Boat (Lindberg-Bausatz) 1:60

      einsatzbereit:
      Graupner Lotse (als Polizeiboot), griechisches Fischerboot, Springer Tug (im Tim & Struppi Design), Frachtschiff Santa Teresa, Bugsier 18 Kuhwerder, LEGO Frachter City 7994, Hansajolle, Motoryacht Mistral, Seenotrettungskreuzer Theodor-Heuss
    • Hallo Peter,

      perfekt ist er nicht ganz gewesen, aber da muss ich auch ehrlich sein, perfekt sind meine Rümpfe nie. Ich hab noch ein wenig gespachtelt und geschliffen, aber irgendwann war es an manchen Stellen wirklich saudünn (Papierstärke). Daher habe ich heute laminiert.

      Es hat rund eine Stunde gebraucht, benutzt habe ich HT2 von R&G (der wirklich toll zu verarbeiten ist). Nach ca. 1 und 2 Stunden werde ich prüfen und etwaige Stellen (Blasen) noch ausbessern und bis morgen früh ist das Ding dann durchgetrocknet. Ich hatte bisher auch nie Probleme mit der Mischung und ich mische in einem Behälter mit Angaben, also nicht mit Waage. Es härtet immer gut durch...

      Die Bugwulst hat mir Probleme bereitet, ich hatte es eingeschnitten, es wird aber schleifen nötig sein, da bin ich mir sicher...

      Der weitere Plan. Nach dem Durchhärten wird nochmals gespachtelt und geschliffen, bis alle Stellen glatt sind und danach laminiere ich nochmals ohne Matte, danach wird nochmals mit 600er Nass geschliffen, alles per Hand-puhhh.

      Als Spachtel nehm ich den Simprop, der haftet wirklich in aller Regel gut, auch auf der laminierten Matte.

      Und letzten Endes ist es ein Arbeitsschiff, es wird auch danach aussehen...Dellen, Rost und so...

      Grüßle


      Martin
      Dateien
      • 20-Laminieren.JPG

        (205,73 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 21-ist.JPG

        (115,11 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 22-toll.JPG

        (209,3 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      in der Werft:
      Thunfischfänger Trevignon II 1:87
      Forenmodell Fast Crew Supplier 1:87
      Shrimp Boat (Lindberg-Bausatz) 1:60

      einsatzbereit:
      Graupner Lotse (als Polizeiboot), griechisches Fischerboot, Springer Tug (im Tim & Struppi Design), Frachtschiff Santa Teresa, Bugsier 18 Kuhwerder, LEGO Frachter City 7994, Hansajolle, Motoryacht Mistral, Seenotrettungskreuzer Theodor-Heuss
    • Nach dem Laminieren mit Gewebe habe ich (wie bereits angekündigt) gespachtelt und geschliffen. Danach nochmals laminiert (ohne Gewebe), danach nochmals gespachtelt und geschliffen und nun habe ich die eine Seite (steuerbord) nochmals laminiert.

      Jetzt wird versucht, diese Seite sauber zu schleifen (ohne spachteln), erst mit 240er, dann mit 600er-Papier nass.

      Im Bug war eine kleine Stelle, wo sich das Gewebe gehoben hatte (also eine Luftblase), direkt unter der Bugwulst-eine blöde Stelle. Die habe ich geschliffen, also das Gewebe weggeschliffen und danach das "Loch" mit Stabilit Express ausgefüllt und wieder geschliffen. Stabilit Express ist nicht allzu toll zum Schleifen, da sehr hart, aber dafür ist das nun wirklich gut ausgebessert...
      in der Werft:
      Thunfischfänger Trevignon II 1:87
      Forenmodell Fast Crew Supplier 1:87
      Shrimp Boat (Lindberg-Bausatz) 1:60

      einsatzbereit:
      Graupner Lotse (als Polizeiboot), griechisches Fischerboot, Springer Tug (im Tim & Struppi Design), Frachtschiff Santa Teresa, Bugsier 18 Kuhwerder, LEGO Frachter City 7994, Hansajolle, Motoryacht Mistral, Seenotrettungskreuzer Theodor-Heuss
    • Nach nochmaligem Laminieren und schleifen habe ich den Rumpf mal von der Helling genommen und angefangen, die Spanten herauszubrechen. Die nächsten Wochen stehen dann im Zeichen von Fehlerstellen ausbessern:
      - Bugwulst,
      - kleinere Unsauberkeiten an der Seite, kleinere Dellen lass ich, aber Stellen, die nicht nach beschädigtem Rumpf durch Kollisionen etc aussehen, werde ich noch ausbessern müssen,
      - Heckbereich an Schraube (senkrechter Teil).

      Hierfür werde ich auch vss. Stabilit Express in kleinen Mengen benutzen.

      Die Heckschräge habe ich bereits ein wenig bearbeitet. Das ist ein sehr interessanter Aspekt des Schiffes, wie ich finde (Aufnahme des kleinen Boots, welches "Skiff" genannt wird. Angefügt ein Beispielbild eines solchen Schiffchens.

      Einen Spanten muss ich noch rausnehmen (den Richtung Heck, wo die Ruderanlenkung durch muss. Ggf bohre ich nur ein Loch rein, mal sehen...ihr merkt schon, den großen Plan habe ich noch nicht, es wird nach und nach einfach Baustelle angegangen und dann schauen wir weiter ;)

      Einen ersten Wassertest habe ich auch gemacht, einen Literpack Milch reingelegt und da passt was rein, sag ich Euch. die Wasserlinie ist nicht im Entferntesten erreicht. Von der Länge ist das Schiff fast gleich wie das Forenmodell, aber dort muss ich ja richtig auf Gewicht achten, das wird hier nicht wirklich der Fall sein...
      Dateien
      • 23-Rumpf Heck.JPG

        (162,52 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 24-Rumpf Bug.JPG

        (164,29 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 25-von oben.JPG

        (173,25 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 26-Bug 1.JPG

        (127,21 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 27-Bug 2.JPG

        (128,31 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 28-Heckschräge.JPG

        (172,41 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Skiff Beispiel.jpg

        (107,82 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      in der Werft:
      Thunfischfänger Trevignon II 1:87
      Forenmodell Fast Crew Supplier 1:87
      Shrimp Boat (Lindberg-Bausatz) 1:60

      einsatzbereit:
      Graupner Lotse (als Polizeiboot), griechisches Fischerboot, Springer Tug (im Tim & Struppi Design), Frachtschiff Santa Teresa, Bugsier 18 Kuhwerder, LEGO Frachter City 7994, Hansajolle, Motoryacht Mistral, Seenotrettungskreuzer Theodor-Heuss
    • Ein frohes neues Jahr auch hier in diesem Baubericht, der ja ein wenig schleppend verläuft...hüstel, hüstel...

      Also, der Motor ist bestellt. Ich dachte, der Bühler Langsamläufer 498 BB S könnte Sinn machen. Er ist auf 12 V ausgelegt (wird dann mit 3s LIPO betrieben), ist schwer, wertig und lang und niedrig, kann also sehr tief gesetzt werden und bringt gleich Gewicht mit. Er läuft sehr ruhig und verbraucht auch wenig Strom...In der Santa Teresa hab ich den auch drin...

      Dazu eine PEBA Welle mit Kugellager, die um 6 cm gekürzt wird (M4).

      Danach habe ich die Motorhalterung gemacht. Wie macht man das ohne eine Halterung zu kaufen? Man nehme wieder den Plan und macht einen neuen Spant (entsprechend des Spants, der auf Höhe des Motors eben ist), der jedoch insgesamt nur von der Höhe einen Teil des Gesamtspants darstellt, aber so hat man die Rumpfwölbung. Als Material habe ich dickes Flugzeugsperrholz genommen. Dann richtet man den Spant an der Welle aus, damit man sieht, wo der Motor sitzen muss. Dort wird dann ein Loch gebohrt (14 mm glaube ich waren es). Da sitzt dann der Motor.

      Für die Befestigungsschrauben werden Löcher gebohrt, der Motor kann dann in diesen Motorspant eingesetzt werden.

      Was nun noch fehlt, ist die Befestigung des Spants. Dafür lasse ich den Motor laufen, richte den Spant dann von der Höhe so aus, dass er möglichst perfekt läuft und klebe dann mit Stabilit Express und 4 Raketenstäben von Silvester den Spant ein. Nach 15 Minuten ist es fest...Bilder hiervon folgen dann noch in Kürze...Noch bin ich nicht so weit....
      Dateien
      in der Werft:
      Thunfischfänger Trevignon II 1:87
      Forenmodell Fast Crew Supplier 1:87
      Shrimp Boat (Lindberg-Bausatz) 1:60

      einsatzbereit:
      Graupner Lotse (als Polizeiboot), griechisches Fischerboot, Springer Tug (im Tim & Struppi Design), Frachtschiff Santa Teresa, Bugsier 18 Kuhwerder, LEGO Frachter City 7994, Hansajolle, Motoryacht Mistral, Seenotrettungskreuzer Theodor-Heuss
    • Während der Rumpf lagert und hoffentlich wie französischer Bordeaux mit der Lagerung besser wird :fg: , habe ich mich mal an den Aufbauten versucht, ganz schön kompliziert, so ganz ohne Plan...Ich hab die Seitenansicht eines Fotos eines Modells genommen (mehr habe ich nicht) und daraus die Größe "gemessen". Danach habe ich mal vorsichtshalber das ausgeschnittene Teilstück an den Rumpf gehalten, um zu überprüfen, ob es passt.

      Das sind die 2 Teilstücke, die dann weiß lackiert werden. Im Bild 2 hinter den 2 Männern.

      Sie bestehen aus ca. 1mm dicken FSH, mit dem Cuttermesser ausgeschnitten. Die runden Ecken sind zunächst gebohrt, später dann alles mit diesen tollen Nadelfeilen geschliffen. Ich frage mich, wie ich 5 Jahre ohne diese Nadelfeilen auskommen konnte. Ein unverzichtbares Werkzeug!!!

      Auch die kleinen Fenster sind zunächst gebohrt und dann mit Nadelfeile ausgeschliffen...
      Dateien
      in der Werft:
      Thunfischfänger Trevignon II 1:87
      Forenmodell Fast Crew Supplier 1:87
      Shrimp Boat (Lindberg-Bausatz) 1:60

      einsatzbereit:
      Graupner Lotse (als Polizeiboot), griechisches Fischerboot, Springer Tug (im Tim & Struppi Design), Frachtschiff Santa Teresa, Bugsier 18 Kuhwerder, LEGO Frachter City 7994, Hansajolle, Motoryacht Mistral, Seenotrettungskreuzer Theodor-Heuss
    • 3 Fragen, die mir die Forums-Suchmaschine in Gestalt der User sicher beantworten kann. Was für eine Ankerkette empfiehlt sich bei solch einem Schiff (Maßstab 1:87). Ich habe keine richtige Vorstellung, wie groß solch ein Kettenglied in echt ist.

      Und auch die Größe des Ankers wäre hilfreich. Anbei ein Bild des Modells und des Originals.

      Und schließlich: Hat jemand eine Bezugsquelle für den Heli (in 1:87 oder 1:100) oder so etwas in der Art? Sonst müsste ich ihn selbst bauen, das wird nicht leicht...

      Für Hinweise bin ich echt dankbar...
      Dateien
      • trevignonancien.jpg

        (150 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 14-21.jpg

        (84,51 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Heli.jpg

        (100,1 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • ob_dbf56d_0048-chalutier.JPG

        (222,41 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      in der Werft:
      Thunfischfänger Trevignon II 1:87
      Forenmodell Fast Crew Supplier 1:87
      Shrimp Boat (Lindberg-Bausatz) 1:60

      einsatzbereit:
      Graupner Lotse (als Polizeiboot), griechisches Fischerboot, Springer Tug (im Tim & Struppi Design), Frachtschiff Santa Teresa, Bugsier 18 Kuhwerder, LEGO Frachter City 7994, Hansajolle, Motoryacht Mistral, Seenotrettungskreuzer Theodor-Heuss
    • Danke für den Link, jetzt weiss ich zumindest, nach was ich schauen muss. Vielleicht bau ich den Heli auch einfach selbst. Nur die vordere Scheibe wird echt nicht einfach...mal sehen...

      Währenddessen habe ich mal diesen Ausgucktum angefangen. Ca. 15 Meter über der Wasseroberfläche wird dieser Ausguck mehr als 12 Stunden täglich (von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang) von 2 Personen besetzt und dient dazu, per Fernglas die Wasseroberfläche nach Indizien für Thunfischsschwärme abzusuchen ("übersetzt" aus dem Buch "Peche Thoniere a la seine"). Der Heli dient übrigens dem gleichen Zweck, nur eben in weiterem Radius.

      Ich muss mich wieder an den Bildern orientieren, die ich habe, wenig Fotos des Originals, eine des Modells. Es ist nicht gerade einfach und sicherlich auch nicht scale, das wäre dann schon ein großer Zufall. Im Prinzip versuche ich, die Längen anhand eines Vergleichs mit einem Menschen herauszufinden.

      Gebaut ist das Ding aus Polystyrol. Ich hätte gerne Holz genommen, aber hatte Angst, dass es verzieht. Polystyrol ist natürlich auch einfacher zu bearbeiten. In diesem Turm wird vermutlich in der Realität eine Leiter sein, unten ist die Türe zum Eingang, dann gibts eine Türe auf der Mittelplattform und vermutlich ein Mannloch im oberen Ausguck...Bir mir brauche ich keine Leiter innen, ich habe mal Ausparungen für Kabel gelassen. Am Ende kommt sicher auch ein bisle Licht an diesen Ausguck...
      Dateien
      in der Werft:
      Thunfischfänger Trevignon II 1:87
      Forenmodell Fast Crew Supplier 1:87
      Shrimp Boat (Lindberg-Bausatz) 1:60

      einsatzbereit:
      Graupner Lotse (als Polizeiboot), griechisches Fischerboot, Springer Tug (im Tim & Struppi Design), Frachtschiff Santa Teresa, Bugsier 18 Kuhwerder, LEGO Frachter City 7994, Hansajolle, Motoryacht Mistral, Seenotrettungskreuzer Theodor-Heuss
    • Hallo,
      Wenn du Lust hast könntest du zwei Helis basteln, einen möglichst Scale und einen Flugfähig.
      Das ist mit z.B. einem kleinen Koax Heli wie meinem Blade Mcx2 möglich.
      ich stelle mir das witzig vor wenn so ein kleiner Sale Heli am See rumfliegen würde, wobei ich so kleine Fluggeräte nur über Land fliegen würde.
      WhatsApp Image 2019-02-01 at 17.08.02.jpeg
      So klein ist die Essentielle Größe eines solchen mini Helis übrigens, nur aufs Gewicht muss man da ein bischen achten.

      Mal ne andere Frage, wie lang wird das Schiffchen ?

      Ich wünsch euch noch nen schönen Abend,
      VG Tom
    • Hallo Tom,

      die Länge ist ca. 80 cm, in echt ist der Pott 69 Meter lang. Die Idee mit dem fernsteuerbaren Heli hatte ich auch schon, aktuell wäre ich weit entfernt, mir das aber zuzutrauen (also das Starten und vor allem Landen!)...naja, mal schauen, auf jeden Fall könnte man einen Heli von der Plattform starten lassen, wenn man das gut kann. Man muss halt auf die umliegenden Sachen aufpassen und nach vorne starten, sonst wirds für Schiff und Heli gefährlich...

      Am Turm ging es weiter. Die Umrandung der obersten Plattform, die runde "Ecken" hat, habe ich aus sehr dünnem Poly geschnitten. Ging wunderbar.

      Gerätselt habe ich bei der oberen Türe. Auf steuerbord ist eine Türe, von hinten sieht man eine schräge, die Türe scheint aber gerade zu sein. Leider sind die Bilder qualitativ so schlecht, dass man sie nicht gut vergrößern kann. Ich denke, in echt sieht es vielleicht so aus, wie ich es nun gelöst habe...Die Türe fehlt natürlich noch auf dem Bild...

      Ach ja, wie schneide ich Fenster aus? Hab ich hier im Forum mal aufgeschnappt. Klappt super. Erst in den Ecken kleine Löcher bohren, dann mit dem Cuttermesser ausschneiden und noch feilen.

      Grüßle


      Martin
      Dateien
      in der Werft:
      Thunfischfänger Trevignon II 1:87
      Forenmodell Fast Crew Supplier 1:87
      Shrimp Boat (Lindberg-Bausatz) 1:60

      einsatzbereit:
      Graupner Lotse (als Polizeiboot), griechisches Fischerboot, Springer Tug (im Tim & Struppi Design), Frachtschiff Santa Teresa, Bugsier 18 Kuhwerder, LEGO Frachter City 7994, Hansajolle, Motoryacht Mistral, Seenotrettungskreuzer Theodor-Heuss