Motoren für Graupner Nordic

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt aber mal zurück zum Thema Motor...

      Ich hab bei meiner Barkasse auch einen NoName 600er Motor drin. minimale Untersetzung per Zahnriemen, da der Motor seitlich versteckt verbaut ist. das geht alles auf eine 50'er Messing Vierblatt mit relativ starker Steigung, wie für Dampfmaschinen üblich. und das bei 7 KG Gewicht.
      Ich meine, damit ist sie gut motorisiert.
      Ich würde an Deiner Stelle mal, bevor Du pauschal auf irgendwelche Firmen meckerst (Die kaufen wahrscheinlich Ihre Motoren alle vom Grosshändler in Fernost) erstmal nen Stresstest in der Badewanne machen. lass die Motoren da ne weile powern und überprüfe in kurzen Abständen, wie warm die Motoren werden. und beobachte mal, ob da wieder was qualmt.

      Wenn sich da wirklich rausstellt, dass die zu heiss werden, dann kann man immernoch nach neuen Motoren schauen. Motoren von Bühler sind auch nicht schlecht, aber da sind wir dann wieder beim Couchshoppen im Internet :D
      Segler und Moderator im Yacht-Forum
      Fahrbereit:
      Aeronaut Forelle,
      Aeronaut Queen "Foxi",
      Aeronaut Ramborator und
      zwei Segler um 1m
      Krick Borkum (halbes abwracken und Neuaufbau nach eigenem Gusto, umgerüstet auf Dampfatrappe)
      Werft:
      Nen Mississippi-Dampfer für die Vitrine
      In Zukunft:
      Tuckerboot auf Basis des Tjotters von AxelF :)
      und zwei Projekte warten im Keller...
    • Moin

      Im Internet zu Shoppen ist ja nichts schlimmes.
      Aber Zahlen und auf Ware hoffen ist schlimm.
      Ich gebe doch auch keinem Dealer Geld in die Hand und hoffe das er mit Ware wieder kommt.
      Die 4 Euro Nachnahmegebühr sind mir in diesem Fall egal.
      Da weiß ich wenigstens was ich bezahle und was ich bekomme.
      Shops die nicht per Nachname versenden sind doch darauf aus Geld zu bekommen und dafür nichts zu versenden.
      Wie gesagt bei mir läuft es immer über den Nachname versand

      Das ist meine Meinung

      mfg
    • na, da machst aber 99,5% aller shops unrecht. Aber damit muss du klar kommen und nicht wir.
      gings hier nicht irgendwann mal um motoren??? Mir war so...
      Segler und Moderator im Yacht-Forum
      Fahrbereit:
      Aeronaut Forelle,
      Aeronaut Queen "Foxi",
      Aeronaut Ramborator und
      zwei Segler um 1m
      Krick Borkum (halbes abwracken und Neuaufbau nach eigenem Gusto, umgerüstet auf Dampfatrappe)
      Werft:
      Nen Mississippi-Dampfer für die Vitrine
      In Zukunft:
      Tuckerboot auf Basis des Tjotters von AxelF :)
      und zwei Projekte warten im Keller...
    • Guten Abend,

      wer wo einkauft sollte doch sein Privatding sein, mit Sinn oder ohne, jedem Tierchen sein Plaisierchen...
      Also zurück zu Motoren.
      Weiter oben wurde geschrieben mal in der Wanne laufen zu lassen.
      Haste das gemacht?
      Ist vll. was Schleifstaub oder was auch immer vom bauen in die Motoren gelangt und das ist verdampft?
      Also Hitze entsteht nun mal...
      Das würde ich prüfen.

      LG Martin
    • Man das kann man hier bald nicht mehr ertragen ,also wir leben in einer digitalen Welt oder ?
      Ich bin auch für vieles nicht , bin nicht in Facebook ,Twitter usw. braucht kein Mensch habe ein
      normales Handy ohne Internetzugriff usw. aber ohne Vorabüberweisungen oder Bezahlungen
      per PayPal geht es heute leider nicht mehr ! Denn starte einen Tread welcher Verkäufer
      vertrauensselig ist bei Bezahlung von Vorabüberweisung ,per Nachname oder PayPal, bei z.b. MTL
      musste ich den Betrag immer voraus bezahlen habe aber einige Leute vorab gefragt ob der Händler
      in Ordnung ist und die sagten alle ja , ansonsten bezahle ich nur per PayPal ,gut bei einigen muss
      man ein paar Euros mehr bezahlen weil PayPal bei Händlern noch so und soviel % von der Summe abzieht
      aber ich bekomme selbst bei einer nicht Lieferung immer mein Geld von PayPal zurück ! ! ! ist zwar
      ärgerlich aber ich bekomme das Geld wieder gutgeschrieben und vor aller dingen stelle dich hier nicht
      auf Stur damit erreichst du Garnichts ,wir versuchen wirklich alles um jemanden wenn er Hilfe in
      gewissen Dingen braucht auch zu helfen, selbst ich mit meinen 47 Jahren muss mir einiges heute noch
      sagen lassen und weis auch noch lange nicht alles, wenn jemand fragt oder Hilfe braucht versuche ich
      zu Helfen wenn ich es kann oder es auch weis , ansonsten halte ich mich heraus denn einer weis
      meistens immer was wo man was günstig bekommt oder wer zuverlässig ist usw.
      Wiegesagt versaue es dir hier nicht und einige haben dir schon geantwortet und versuchen dir zu helfen :2:
    • don´t feed the troll
      Eigentlich sind Modellbauforen im Allgemeinen relativ unempfindlich gegen das sonst ja schon übliche herumgetrolle, aber bei dem Kollegen werde ich den Verdacht einfach nicht los, dass er uns einfach alle verkackeiern will.

      Demnächst kommt der nächste Fred mit
      "Hilfe ich habe mein Haus beim Motorentest in der Badewanne abgefackelt"
      oder mein zweiter favorisierter Titel
      "Wieso explodiert Schleifstaub in Bürstenmotoren"
      Grüße

      Tobias
    • Time Bandit schrieb:

      Demnächst kommt der nächste Fred mit
      "Hilfe ich habe mein Haus beim Motorentest in der Badewanne abgefackelt"
      oder mein zweiter favorisierter Titel
      "Wieso explodiert Schleifstaub in Bürstenmotoren"
      Ist da Graupner dann wieder dran Schuld ??
      Segler und Moderator im Yacht-Forum
      Fahrbereit:
      Aeronaut Forelle,
      Aeronaut Queen "Foxi",
      Aeronaut Ramborator und
      zwei Segler um 1m
      Krick Borkum (halbes abwracken und Neuaufbau nach eigenem Gusto, umgerüstet auf Dampfatrappe)
      Werft:
      Nen Mississippi-Dampfer für die Vitrine
      In Zukunft:
      Tuckerboot auf Basis des Tjotters von AxelF :)
      und zwei Projekte warten im Keller...
    • Time Bandit schrieb:

      Wenn doch nur bitte die Erde wieder eine Scheibe wär
      ....und auf dem Rücken von 4 Elefanten von einer Meeresschildkröte durchs All getragen wird. Grüße aus Ankh-Morpok ! :bhi: :bhi: :bhi: :bhi: :bhi: :bhi: :bhi:
      Fahrbereit :

      ASW - Zerstörer USS " Ingersoll " , Spruance - Klasse 1:100
      Krabbenkutter " Maus " ( Krabbe Tön 12 )


      In der Wertft :

      Lenkwaffenzerstörer USS " Bainbridge " , DDG 96 1:100
      AHTS " Walhalla " , 1:50
      Aeronaut Queen, Mahagoni - Kabinenkreuzer
      Trumpeter Schlachtschiff Bismarck 1:200



      Alle sagten : " Das geht nicht " . Dann kam einer , der wusste das nicht und hat es gemacht

      Ich habe eine Pinzette und eine Flachzange und werde nicht zögern diese einzusetzen !!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Catti ()

    • um das Thema mal zu retten :

      ich habe zwei neue passende 6ooer Motoren die ich dir kostenlos zusenden kann.

      schick mir einfach per PN die Adresse
      fahrbereit :
      SAR Hecht
      Hafendienstboot Silke
      Potofino auf Hydrospeed
      Portofino auf Kehrer Jet
      Robbe Lostenboot Maris 2
      Zerstörer Arleigh Burke
      Eco Bingo 2 Race
      Kehrer Jet Sprint

      in der Werft:
      Fregatte 123 Brandenburg
      Sievers Lumme
      Sievers Narwal
      Küstenwache Thor
    • Hallo!


      Ich suche auch Motoren für die Nordic, aber nicht für den Graupnerbausatz, sondern für das Modell aus dem Frästeilesatz.


      Keine Ahnung, ob es ok ist, dass ich mich hier an den Trööt dranhänge, aber einen weiteren mit dem gleichen Titel anzulegen fand ich auch irgentwie doof :).


      Theoretisch sind beide im Maßstab 1:75, unterscheiden sich aber sicher ein wenig im Spanntenriss, denn das Graupnermodell soll etwa 10kg schwer sein, und Thorstens (F1Torti) Nordic wurde wohl etwa 13kg schwer, er hatte sie ja aufs Wasser gebracht (Thorsten, falls Du das hier liest, tolles Modell von Dir! :-)).


      Also habe ich jetzt diese gesetzten Daten:


      Länge: 1m, ca. 13kg Gewicht, Schraubendurchmesser: 5cm. Als Steigung habe ich jetzt 0.9 angenommen, ob das passt weiß ich nicht :).


      Schrauben habe ich vierflügel-Typ D von Raboesch genommen.


      Wenn ich halbwegs richtig gerechnet habe, sollte ich auf ca. 4.5km/h Modellgeschwindigkeit kommen, und dafür müssten die Props mit ca. 2.400U/Min drehen, wäre das soweit richtig? Oder muss ich das halbieren, weil ich ja zwei Schrauben habe?


      Dazu kommt, was ich gar nicht richtig einschätzen kann, die 'Kraft' des Motors, damit der mit den 50er Props klar kommt.


      Also, ich habe bereits zwei Motoren gekauft, ja ja, hätte besser ersteinmal hier gefragt, lach :-), und bin jetzt total verunsichert, ob da überhaupt einer von passt, oder ob ich schlicht nochmal kaufen muss :-).


      Zum einen habe ich zwei von diesen hier:


      hobby-lobby-modellbau.com/onli…ufer-12-Volt----2165.html


      Lastdrehzal 3.100, also sollte meine benötigten 2.400 passen, sofern ich das richtig gerechnet habe :).


      Aber dann kamen mir Zweifel, weil die nur einen Durchmesser von 31mm haben, und wenn die Faustregel sagt, Propdurchmesser sollte gleich dem Motordurchmesser ('Kraft' ?) sein, dann wären die zu schwachbrüstig.


      Also habe ich noch flott zwei von diesen hier bestellt:


      hobby-lobby-modellbau.com/onli…ufer-12-Volt----2175.html


      40mm Motordurchmesser, sollte passen. Aber halt, nur 1.500U/Min an 12 Volt. Gut, dachte ich, dann muss ich halt doch auf 18 Volt gehen (was diese Motoren ja wohl auch können), aber das schränkt die Reglerauswahl doch deutlich ein, und davon abgesehen, käme ich dann auch nur auf 2.250U/Min. Zu wenig, oder? Ausserdem komme ich auf die 2.250 auch nur durch ne Dreisatzrechnung, das Datenblatt gibt nur die Werte für 12V an.


      Also, würde eurer Meinung nach einer dieser beiden (gesamt ja schon vier :-)) Motoren in meine Nordic passen, oder sollte ich ganz andere nehmen?


      Ich möchte die Spannten vor dem Zusammenbau schon für die Motoren vorbereiten, desswegen ist mir das zum jetzigen Zeitpunkt schon so wichtig :).


      Oder vielleicht sogar Brushless? Wobei ich nicht weiß, ob es immernoch diese Teillastproblematik gibt? Bei einem Schleppermodell ist Vollgas ja eher die Ausnahme. Ich denke , dass man mehr im Teillastbereich gemützlich um die Enten kreist :-).


      Bin für jede Hilfe dankbar!


      Ach ja, Empfehlungen für passende Regler (ein, oder zwei?) könnte ich ehrlich auch gut gebrauchen :-).
    • Vor dem Problem stand ich bei der Motorisierung meiner Arleigh Burke. 1,56 m Schiff , ca 9 kg schwer , 2 x 45 er 5 Blatt-Sichelpropeller. Bin dann über polin.de auf 12 V Akkuschraubermotoren gestossen. Etwa 700er Baugröße, Stromaufnahme 3,5 AH bei etwa 7400 U/min maximal. Passt ! ....und kosteten 3,85 Euro das Stück. Neu, versteht sich. Guck doch mal da....da hab ich auch die Faulhaber für meine Arizona gekauft....das Stück für unter einem Euro...auch neu versteht sich

      Gruss
      Micha
      Fahrbereit :

      ASW - Zerstörer USS " Ingersoll " , Spruance - Klasse 1:100
      Krabbenkutter " Maus " ( Krabbe Tön 12 )


      In der Wertft :

      Lenkwaffenzerstörer USS " Bainbridge " , DDG 96 1:100
      AHTS " Walhalla " , 1:50
      Aeronaut Queen, Mahagoni - Kabinenkreuzer
      Trumpeter Schlachtschiff Bismarck 1:200



      Alle sagten : " Das geht nicht " . Dann kam einer , der wusste das nicht und hat es gemacht

      Ich habe eine Pinzette und eine Flachzange und werde nicht zögern diese einzusetzen !!
    • Servus Micha

      Hast Du zufällig einen Link zu den von Dir verbauten Motoren? Wird für meine Nordic dann vielleicht auch interessant!
      Danke schon Mal!

      LG Gerhard
      AUF DER WERFT
      Schlepper Bison im Endausbau
      NORDIC 1:50
      Hafenschlepper Neuhaus-Hans Weiterbau 1:20
      Schaufelradschlepper Eppleton Hall Echtdampf Status Wartet
      IM HAFEN

      Schnellboot Tiger
      Panzerschnellboot Reichskriegsmarine
      Ausflugsboot Taifun
      Springer Tug
      AUSGELAGERT
      Verkehrsboot Reichskriegsmarine
      2-Master ELBE

      Was nicht raucht hat keinen Dampf
    • pollin.de. Man muss ein bisschen suchen , Sortiment wechselt ständig. Ist aber meistens was passendes dabei. Hab meine schon vor 2 Jahren gekauft, daher nicht mehr im Programm.

      Gruss
      Micha
      Fahrbereit :

      ASW - Zerstörer USS " Ingersoll " , Spruance - Klasse 1:100
      Krabbenkutter " Maus " ( Krabbe Tön 12 )


      In der Wertft :

      Lenkwaffenzerstörer USS " Bainbridge " , DDG 96 1:100
      AHTS " Walhalla " , 1:50
      Aeronaut Queen, Mahagoni - Kabinenkreuzer
      Trumpeter Schlachtschiff Bismarck 1:200



      Alle sagten : " Das geht nicht " . Dann kam einer , der wusste das nicht und hat es gemacht

      Ich habe eine Pinzette und eine Flachzange und werde nicht zögern diese einzusetzen !!
    • SCHADE!!
      Pollin kenn` ich ja, aber für meine Nordic brauch` ich was Grosses, bei 80er Schrauben! Ich suche weiter.

      LG Gerhard
      AUF DER WERFT
      Schlepper Bison im Endausbau
      NORDIC 1:50
      Hafenschlepper Neuhaus-Hans Weiterbau 1:20
      Schaufelradschlepper Eppleton Hall Echtdampf Status Wartet
      IM HAFEN

      Schnellboot Tiger
      Panzerschnellboot Reichskriegsmarine
      Ausflugsboot Taifun
      Springer Tug
      AUSGELAGERT
      Verkehrsboot Reichskriegsmarine
      2-Master ELBE

      Was nicht raucht hat keinen Dampf
    • Schmiermittel?

      Hallo zusammen.

      Um mal auf das Thema zu kommen:

      Mich würde interessieren, wie du die Wellen geschmiert hast? Öl oder Fett? Ich mache nun schon ein paar Dekaden Modellbau und mir ist noch kein Motor abgeraucht. Ok, kann immer mal passieren, denn kein Artikel ist durch die gesamte Produktion perfekt. Da gibt es natürlich immer einen geringen Prozentsatz der nicht (100%ig) funktioniert. Aber wenn zwei Motoren zur selben Zeit abrauchen, dann ist die Wahrscheinlichkeit doch sehr gering, dass es sich hier um Materialprobleme handelt.

      Für mich gibt es da zwei Ansätze: Entweder ist Schmutz beim Bauen in die Motoren geraten oder es wurde falsches Schmiermittel in den Wellen genutzt. Das Problem hatte ich selbst schon mal fabriziert. Das Fett war zu großzügig in die Wellen eingebracht und zu zäh. Die Motoren hatten durch die entstehende "Reibung" Mühe zu drehen und wären abgeraucht.
      Gruß
      Olli


      Olli, also ich, ist nur verantwortlich für den Inhalt SEINER Gedanken. Sollten sich ob des geschriebenen, irgendwelcher Bilder im Kopf des Lesers bilden, so lehnt Olli, also ich, jegliche Verantwortung ab.

      Und übrigens: Wenn man weiß wo man ist, kann man sein wo man will !