Baubericht Feuerlöschboot Hydra - "lange Düsseldorf" aus Köln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kusi81 schrieb:

      Ich war aber ziemlich erschrocken von der Lautstärke, wenn beide Motoren gleichzeitig laufen (im Schiffsständer). Die erzeugen schon ordentlich Vibrationen und somit krach. Zuerst dachte ich, ich hätte da was so richtig verbockt. Aber GFK ist ein wahnsinns Resonanzkörper. Im Wasser sah die Welt schon gaaaaanz anders aus. Aber das ganz große P stand schon in den Augen
      So etwas lesen zu dürfen ist für mich als Anfänger mehr als beruhigend ... dachte nämlich auch, daß das mit meinen Motoren, den Vibrationen, dem Krach etc. großer Murks zu sein scheint!
      Danke Dir für diesen Erfahrungs- und Praxishinweis!
      In der Werft:
      • 1/40 robbe ("Schütze") - Schnelles Minensuchboot Klasse 340 - M1059 SPICA (1. MSG, Flensburg)
      • 1/8 aeronaut "Princess"
      Im Regal:
      • 1/8 dumas #1234 - 19ft Chris Craft 1940 Barrelback
    • Vorbereitungen Deck + Fernsteuerung

      Zwischenzeitlich habe ich die Auflagen (6x6mm Leiste) passend eingeklebt [Hauptdeck].
      Den Übergang zum Vorderdeck (also den weißen Streifen) habe ich aus nem L-Profil angepasst. Hatte das Ding durch Zufall da, weil wir das Schlafzimmer umgebaut haben :D Und passt wie ne eins. Da kommt aber später noch Polystyrol als Verkleidung drauf, für nen sauberen Übergang.

      DSC_0871.JPGDSC_0874.JPGDSC_0875.JPGDSC_0876.JPG



      Und dann kam auch heute die Fernsteuerung :) In meinen Augen ein echter Knaller !!!!

      Die Horus X12s von FrSky. (bei Engel Modellbau & Technik bestellt)

      Für viele mag Sie "leicht" übers Ziel hinausschießen :D Und bestimmt auch eher im Flugbereich zu Hause. Aber ich find die einfach nur geil. Und wahnsinnig viele Möglichkeiten. Hab echt lang recherchiert. Und wenn ich mich nicht ganz irren sollte, reichen die Regler und Schalter locker für alle Funktionen, die ich einbauen möchte (dank Flugphasen).

      DSC_0878.JPGDSC_0879.JPGDSC_0880.JPG
      In der Werft
      Feuerlöschboot Hydra
      Baubericht
    • Ich fahre z.B. mein Marinefährprahm F420 mit Hilfe der X9E.

      Schön fand ich dabei, dass ich die 3 Motoren relativ leicht mischen konnte.
      Auf den einen Knüppel sind Ruder und alle drei Motoren so gemischt, dass ich über einen Schalter bestimmen kann, ob die beiden äußeren Motoren das Ruder beim lenken unterstützen (=Panzersteuerung), oder in gleicher Richtung laufen und damit den Vortrieb unterstützen.

      GRuß
      Holger
    • @ Holger: Ich werde versuchen mit den Flugphasen zu arbeiten. Also bspw. Normalfahrt mit links Gas und rechts Ruder. Bei Hafenfahrt will ich die Geschwindigkeit drosseln und links sowohl Gas als auch Ruder, dafür rechts dann zusätzlich Bugstrahlruder.
      Also solche Sachen z.B. . Und dann ebenfalls passend vllt. noch Licht oder so. Das überlege ich mir aber alles noch ganz genau.

      @ Jens: Das "futuristische" hat es mir auch angetan :D Bei Engel MT gibt's die komplett in deutsch. Also Menüführung und Anleitung. Haben die da echt gut gemacht, muss man ja sagen. Die Anleitung ist auch sehr umfangreich.
      In der Werft
      Feuerlöschboot Hydra
      Baubericht
    • Da das Wetter ja nicht wirklich viel bietet, ging es mal wieder etwas in den Keller ... :D

      Zum einen habe ich das Ruderservo eingebaut. An dem Gestänge musste ich noch ein wenig was anpassen. Ausserdem habe ich es nun mit Kugelgelenken verändert.

      DSC_0883.JPG

      Ausserdem habe ich auch mal einen Funktionstest mit der Horus gemacht :) . Fahrtregler, Ruderanlage und Querstrahlruder funktionieren super.

      Zum anderen ging es an die Decks, beginnend natürlich mit dem unteren. Vorher habe ich noch ein paar Querverstrebungen eingeklebt. Als Material für das Deck habe ich Polystyrol weiß in 1,5mm Stärke genommen. Grundsätzlich ist das Zeugs echt gut und einfach zu verarbeiten (ich kannte es vorher noch gar nicht so wirklich). Bei Rundungen muss man sich nur Zeit nehmen, um dann vorsichtig und so gut wie möglich (per Hand) zu schleifen.

      DSC_0889.JPGDSC_0893.JPG

      Das untere Deck habe ich unterteilt. Das Element im Heck wird noch so angepasst, dass man später immer bequem an die Ruderanlage kommen kann.
      Anschließend habe ich das Gerüst für die Verlängerung des oberen Decks gebaut.

      DSC_0894.JPGDSC_0895.JPG

      Das Gerüst wird später mit dem oberen Deck verklebt und lässt sich dann zusammen mit diesem abnehmen (so ist der Plan).
      Die Aussparrung im unteren Deck (die unter dem Aufbau ist und von diesem verdeckt wird) werde ich wohl erst dann rausschneiden, wenn ich den Aufbau fertig oder zumindest recht weit habe (Einfacher dann anzupassen, bilde ich mir zumindest ein, da es bündig mit dem Gerüst der Kabine ist).
      Das obere Deck habe ich auch schon angefangen, aber dann keinen Bock mehr gehabt :D Genug geschliffen für heute.
      In der Werft
      Feuerlöschboot Hydra
      Baubericht
    • Schnelles Update:

      Das Oberdeck ist jetzt angepasst (ein bissl muss noch nachgeschliffen werden, damit es dann 100%ig passt).

      DSC_0896.JPGDSC_0898.JPGDSC_0899.JPG

      Das Holzgerüst für die Verlängerung des Oberdecks habe ich über Bord geworfen und nun nur seitliche Rahmen gesetzt. Die 15mm Bullaugen habe ich auch schon eingefräst.
      Die Kanten werden vor dem Grundieren noch gespachtelt, damit es später eine glatte Fläche gibt.

      Vielleicht ein kleiner Tipp für einige: Wer mal nen richtig guten Kleber für Polystyrol sucht, der sollte sich den von Hasulithanschauen !!! Klebt Bombe und greift auch gar nicht die Geldbörse (500ml für nen 10er etwa) an. Zudem gibt es den in dick- und dünnflüssig (dick => PS mit anderen Materialien; dünn => PS auf PS). Ich hab jeweils 500ml und kann wohl bis ans Lebensende PS verkleben (man braucht ja kaum was).
      In der Werft
      Feuerlöschboot Hydra
      Baubericht
    • Und wieder ist es Sonntag :D
      Da hier das Wetter (mal wieder) überschaubar gut war, habe ich diese Woche auch wieder etwas am Bötchen gebastelt.

      Es stand nun der Beginn des Kabinenaufbaus an.
      Die gesamte Kabine werde ich wieder aus 1,5 mm Polystyrol bauen. Also ging es mit den Seitenteilen und gaaaanz viel Ausmessen und Zeichnen an, anschließend das Ausschneiden (oder eher Ritzen und Brechen :D ). Das Anpassen der Bullaugen und Fenster erfolgt dann, wenn ich die Rahmen fertige.

      DSC_0900.JPGDSC_0901.JPG

      Danach ging es an den unteren Rahmen (aus 6x6mm Buchenholz) und Querverstrebungen, um die Kabine einmal komplett auf Maß zubekommen.

      DSC_0904.JPGDSC_0905.JPG

      Wie an anderer Stelle schon erwähnt, brauchte ich ja noch die Öffnung im unteren Deck (also quasi fast alles zwischen den beiden Seitenteilen. Da kommt später auch die Technik rein. Nachdem die Kabine vollständig ausgerichtet wurde, konnte ich die Linien am unteren Rahmen nachziehen. Nach dem Austrennen wurden unterhalb des Decks noch Leisten und dann vertikal ein "Süllrand" aus PS angeklebt. So sitzt die Kabine jetzt schön stramm und passgenau.

      DSC_0910.JPG

      Als letzte Amtstat für die Woche sollte der erste Teil der Front angebracht werden. Durch Rundungen und Neigungen stellte sich das ganze als gar nicht so einfach für mich vor. Und der Versuch, das Stück PS mit dem passenden Kleber "mal einfach so" anzubringen stellte sich als Doof raus :D Die Spannung war so groß, dass es sich immer irgendwo gelöst hat. Echt was für die Nerven.
      Dann wurden die harten Geschütze rausgeholt. UHU Acrylit ist einfach ne Bank. Hätte ich zumindest dafür direkt mal nehmen sollen.

      DSC_0915.JPGDSC_0914.JPGDSC_0917.JPG

      Jetzt muss das ganze natürlich noch nachgeschliffen und angepasst werden. Natürlich wird hier auch am Ende noch alles beigespachtelt und geschliffen, um eine glatte Einheit zu bilden.
      Aber das dauert noch etwas :D

      Und nun möchte ich allen einen schönen ersten Advent wünschen :)

      Dicke Grüße

      Nick


      In der Werft
      Feuerlöschboot Hydra
      Baubericht
    • Hallooooo mal wieder .... :)

      Ein bissl bin ich mal wieder weitergekommen.
      Nach dem ja die Seiten und ein Teil der Front soweit fertig waren, ging es nun an die Heckpartie und die jeweiligen Decks der Kabine inkl. der Übergänge.

      Ich muss echt sagen, dass dies eine Arbeit ist, die ganz schön andauert und zeitintensiv ist (aber auch wirklich viel Spaß macht, wenn man das Ergebnis sieht :D ).
      DSC_0932.JPGDSC_0933.JPGDSC_0935.JPGDSC_0944.JPG

      Die Niedergänge und die vertikale Partie drum herum sind erstmal nur angelehnt. Es fehlen noch die Blöcke unter den Treppen.
      Festgeklebt wird es erst, wenn ich den Teil bearbeitet habe (also Spachteln und co.). Sonst habe ich die Befürchtung, dass ich mir einen abbreche. Ausserdem habe ich noch die beiden Bullaugen am Kabinenheck nachgefräst. Leider gingen die Dinger aus der technischen Zeichnung nicht hervor, so dass ich sie übersehen habe.

      Anschließend gab es auch noch einen kleinen (erneuten) Badewannentest :D

      DSC_0947.JPGDSC_0946.JPGDSC_0949.JPG


      Für den Test habe ich auch direkt mal die Telemetrie für die Horus X12s angeschlossen. Hier habe ich zwei Temperatursensoren für beide Motoren und einen LiPo-Sensor für den Fahrakku integriert.

      DSC_0950.JPGDSC_0951.JPGDSC_0955.JPG

      Ausserdem habe ich noch spaßeshalber ein Multischaltmodul von Graupner angeschlossen. Es hat vier steuerbare Ausgänge, an die ich überall eine LED angeschlossen habe (Einfach um zu sehen, ob alles klappt)
      Hierüber gibt's natürlich auch ein Video :) Das lade ich zu nem etwas späteren Zeitpunkt bei Youtube hoch und verlinke es anschließend noch hier.


      Beste Grüße vom Nick
      In der Werft
      Feuerlöschboot Hydra
      Baubericht