Insolvenz Warnung: Es gibt keine Beckersender mehr !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sehr sehr Schade mit dem Becker.

      Er war ja einer meiner heimlichen Favoriten.
      Der "Kleine aus Deutschland" mit feinster Technik und im Grunde relativ wenig bekannt.

      Nun hat er aber dennoch wesentlich länger durchgehalten, als so manch Anderer.

      Schade, daß es nun einen unrühmlichen Abgang gibt, aber über die Gründe dafür kann man natürlich nur Spekulieren.

      Aber es ist auch sehr gut vorstellbar, daß er es selber schon nicht mehr in Händen hat.
    • Hallo,
      ..Zitat: " ich glaube aber eher, dass mittlerweile andere (Kaufleute) das Sagen haben und abwickeln" - nach eigener Aussage war und ist Herr Becker Einzelkämpfer.
      .."Leider sind Techniker in der Regel keine guten Kaufleute" dies mag hier wieder voll zutreffen. Es kann und darf aber keine Entschuldigung für die Annahme einer Bestellung und der Vorkasse sein, wenn das Produkt danach nicht geliefert wird / werden kann !
      Meiner heutigen Ansicht nach hat Herr Becker hier vorsätzlich, und in voller Kenntnis seiner Unmöglichkeit zur Lieferung, den Auftrag und die Zahlung angenommen, und dies obwohl sein Konto u.a. Eigentumswerte zu dem damaligen Zeitpunkt schon gepfändet waren. Dies geht eindeutig aus dem Eigentumsverzeichnis des Gerichtsvollziehers hervor. Bin gespannt, wie der Richter danach die Sachlage beurteilt.

      Grrr .... :s: :S
    • Sich an Strohhalme zu klammern und zu glauben, es geht wieder aufwärts, trotz andere Faktenlage ist durchaus typisch für Menschen.
      Wenn das Gericht zu der Überzeugung kommt, dass er Zahlungen annnahm, die er nicht mehr durch Lieferungen honorieren wollte, wird es eine kleine Geldstrafe geben, die er aber nicht zahlen kann.
      Der Gerichtsvollzieher spielt dabei vordergründig keine Rolle. Denn technische Werkstattgeräte funktionieren ja auch, wenn sie gepfändet sind. Für Betriebsvermögen wird dann nur ein Veräusserungsverbot bestanden haben.
      Nur eins scheint mir aus den Beiträgen klar: Geld zu holen wird unmöglich sein, wenn Herr Becker nicht erbt.
    • Neu

      Hallo zusammen,

      Ich bin zufällig auf das Forum gestoßen und habe mich dann gleich angemeldet.
      Habe hier erfahren es das Becker leider nicht mehr gibt. Ich habe mir vor über 25 Jahren (1991) eine Becker S 664 mit 40 MHZ gekauft. Da ich nur 3 Ortschaften von Altheim entfernt wohne, habe ich alles immer direkt geholt. Ich habe mir mein Anlage von ihm ganz nach meinen Vorstellungen bauen lassen. Rechts einen Kreutzknüppel und zusätzlich einen Schalter um die Servorichtung zu ändern. Links zwei Schiebe und zwei Drehregler. Kann gerne mal ein Photo machen. Sie läuft nach so vielen Jahren immernoch ohne Probleme.
      Das letzte mal wo ich bei ihm war ist schon etwas länger her, müsste 2010 oder 11 gewesen sein.
      Mir gegenüber war er immer sehr korekt.
      Nach ein paar Jahren war die Reichweite der Anlange plötzlich auf wenige Meter runter. Ich bin hin gefahren, ihm gesagt was ist. Er hat mit sofort eine Ersatz Anlage angeboten für die Zeit der Reperatur oder wenn ich ne Stunde Zeit hätte würde er es gleich reparieren. Hat dann gut eine halbe Stunde gedauert und ich konnte meine Anlage gleich wieder mitnehmen. Rechnung 0,00 DM, ja war noch zu DM Zeiten. Habe dann auch gleich noch ein paar sachen gekauft (wenn man schon mal da ist). Mal sehen ob ich noch gebraucht ein paar Empfänger, Decoder und Servos und vor allem Servostecker zu bekommen.

      Gruß Holger