Billig metall servo MG946R

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Billig metall servo MG946R

      Hallo,
      kennt jemand dieses Servo, läuft an sich ganz gut, Metallgetriebe usw.

      Nur ein Punkt hat das servo getötet, es läuft beim Einschalten, einmal 30 Grad in eine Richtung , sofort auch wieder zurück, am Ruder oder dergleichen wäre das auch völlig egal. Nur nutze ich es für eine Sperre im Trecker, wobei das Servo gegen die Wand läuft, ganz kurz , aber tödlich , habe jetzt einen Servosaver installiert, jetzt scheint es zu halten, bis jetzt jedenfalls. Weiß jemand ob es etwas dagegen gibt.
      Servo ist so eingestellt dass es nur die 15 Grad für die Sperre läuft, wenn nur das Einschalten nicht wäre.
    • Wow, ich bin fast entsetzt. Ausnahmsweise mal kein Bash...

      Steck mal ein anderes Servo an und probier ob dieses das Verhalten auch zeigt.
      Liegt manchmal am Empfänger, dass der beim Einschalten ein komisches Verhalten hat. Dann hilft imho nur eine Einschaltverzögerung für das Servo.
      Ich kenne das Problem mit Spektrum Funken auch, aber (fast) nur wenn ich abenteuerliche Verdrahtungen drin hatte (Masseverbindungen an mehreren Punkten...).
      Grüße

      Tobias
    • Ich kann nur vom Vorgänger berichten, den 945er. Davon habe ich 4 Stück in meinem VSP im Einsatz. Funke ist ne MC-24 mit Jeti, da zeigt sich dieser Effekt nicht. Die Zappeln kurz beim Einschalten (unter 5 Grad), aber das haben bisher alle meine Funken getan (seit 27 MHz Zeiten bis heute).
      Normalerweise macht das ja hoffentlich jeder : Erst Sender, dann Empfänger einschalten.
      Hier geht´s zu meiner Werftseite
      zu Martin´s Werft

      Voith-Schneiderschlepper ISAR
      Baubericht

      im Hafen liegt
      - Löschkreuzer Elbe
      - Schlepper Homer
    • Hm, scheint wohl ein "angeschlagenes" Teil zu sein. Ich hab´ mir gerade mal die Rezessionen bei amazon durchgelesen. da sind ein paar dabei, die sind happy, aber auch ein paar, die die Dinger in die Tonne getreten haben. Wenn Du noch nen anderen hast, würde ich den mal versuchen, an sonsten in Kategorie Lehrgeld ablegen oder da verbauen, wo es nicht stört.
      Hier geht´s zu meiner Werftseite
      zu Martin´s Werft

      Voith-Schneiderschlepper ISAR
      Baubericht

      im Hafen liegt
      - Löschkreuzer Elbe
      - Schlepper Homer
    • Hallo,

      ich habe ein 955 auf dem Ruder meiner Rubin im Einsatz.
      Das zeigt den gleichen Effekt - läuft beim Einschalten auf ca. 30 gr. stopt dann kurz und
      geht wieder auf neutral.
      Ein zweites Servo gleicher Baureihe macht das genau so.

      Für mich sieht das ganze aber nicht wie eine Störung, sondern bewusst angesteuert aus. Kann es sein, das diese
      Digitalservos zum Start eine Art Prüfroutine durchlaufen?

      Gruß Jürgen
      P.S. grundsätzlich stört mich die Funktion nicht, so habe ich auch gleich eine Einschaltkontrolle



















      be
    • Hallo Zusammen,

      ich lese hier schon seit einiger Zeit mit, betreibe 7 Echtdampfloks, die beim einschalten zum Teil auch diese faxen machen, nicht alle Servos. Sondern nur bestimmte Servos auch bestimmten Kanälen.Das da alles aus Messing ist, laufen die auch mal gegen feste Punkte.. Gestorben ist mir aber noch keins deswegen. Aber doof ist das und wüsste auch gerne was man dagegen tun kann..

      Alles Hitec Servos

      LG
      Wolle
      Fahrbereit:
      DGZRS Hans Ingewesen
      Fairwind (Kyosho)
      Flipper (Topp) Regatta Boot der M-Klasse

      In der werft:
      DGZRS Eiswette (Graupner)
    • Bei vielen hilft eine Einschaltverzögerung.
      Die besteht einfach aus einem kleinen FET der über ein RC Glied um ein paar Sekunden verzögert leitend gemacht wird.
      Nicht besonders schön Masse zu schalten, funktioniert aber.

      Wenn bei mir Servos gezuckt haben, hatte ich meistens irgendwelche abenteuerlichen Verkabelungen drin oder schwache BEC.
      Ich vermute irgendwelche Masseschleifen oder sowas.
      Mit schwachen BEC vermute ich, dass da einfach die Spannung zusammenbricht und das Servo mehrfach einschaltet und deswegen seltsames Verhalten zeigt. Passiert ist das bei mir nur in Fliegern, wenn 6 oder mehr Servos gleichzeitig Saft aus dem BEC wollten.
      Grüße

      Tobias
    • Moin,
      es muss nicht mmer am Servo liegen.
      bei modernen Anlagen hilft es meistens, den Failsave zu programmieren.
      Bei HoTT-Anlagen ist es definitiv so.
      Achtung! Failsave wird im Empfänger gespeichert und geht bei einem
      Werksreset auch wieder verloren. (wie alles, was im Empfänger gespeichert wurde)
      Gruß Achim

      HoTT Mx20 - Mc20 - Mc28 / Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Micro Magic, St.Germain und einige Flieger.

      mfsv-bs.de/
    • Von der "TowerPro" Webseite:

      There are many counterfeit servo of TowerPro from China dealers selling on eBay, Amazon and Alibaba websites.
      If the suppliers removed “TowerPro” logo from the photos and the
      products description, they are selling counterfeits low quality servo.
      Please identify the supplier before you purchased the goods. Only our
      authorized dealers who provide reliable quality servos and after
      services.


      Ich habe selbst mehrere davon, auch die Miniservos mit Metallgetriebe (MG90S).
      Bei meiner Anlage (Gr Hott, aber auch bei den MHz Anlagen) zucken die Dinger nichtmal im Ansatz,
      bzw. nur wenn sie irgendwie aus der Neutralstellung verdreht wurden.

      Allerdings nutze ich sehr selten ein BEC, bzw. nur wenn es aus Gewichts und Platzgründen nötig ist.
      Dann aber auch nur für ein, max. 2 kleine Servos.

      Einen ähnlichen Effekt hatte ich aber mal vor einigen Jahren, da war das Poti im Servo defekt.
      Ansonsten stimme ich Tobias zu, laut Webseite zieht ein MG946R auch mal gerne 1,2A an Strom.
      Gruß
      Hermann
    • coolwater schrieb:

      Hallo,

      ich habe ein 955 auf dem Ruder meiner Rubin im Einsatz.
      Das zeigt den gleichen Effekt - läuft beim Einschalten auf ca. 30 gr. stopt dann kurz und
      geht wieder auf neutral.
      Ein zweites Servo gleicher Baureihe macht das genau so.

      Für mich sieht das ganze aber nicht wie eine Störung, sondern bewusst angesteuert aus. Kann es sein, das diese
      Digitalservos zum Start eine Art Prüfroutine durchlaufen?

      Gruß Jürgen
      P.S. grundsätzlich stört mich die Funktion nicht, so habe ich auch gleich eine Einschaltkontrolle


      Nur zur Ergänzung:


      Lt. Beschreibung ist das ein Digitalservo. Graupner MX12 umgerüstet auf FrSky mit Vr8-Empfänger.
      Externes BEC 5V 3/5 Amps versorgt aus einem 3S-Lipo. Fail
      Safe bewirkt keine Änderung.


      Gruß Jürgen


















      be