2,4Ghz Empfänger einbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2,4Ghz Empfänger einbauen

      Hallo Gemeinde,

      Heute kam mir folgender Gedanke auf!!

      Habe mein Modelboot ab Deck oberkante mit Kupfer kaschierte Platten hergestellt. Jetzt kommt mir der Gedanke, wo mach ich meinen 2,4 Ghz Empfänger hin? Eigendlich ist der Empfänger in einer "Blechdose" (der Aufbau) eingeschlossen!
      Bei 40 Mhz konnte ich die Antenne nach aussen führen, da die Antenne ja lang genuch ist. Nun bei 2.4 Ghz Stummel nach Aussen führen??
      Empfänger nach Aussen legen ? Wie?? mit 10 Verlängerungen bei 9 Kanal mit Akku?? oder wie??? kann ich die Antennen Stummel nach Aussen legen??


      Wer kann mir einen Rat geben!!!! Danke

      Gruß
      Ditmar
    • Moin Ditmar,
      ein Aufbau aus kupferkaschierten Platten (oder Alu) ist in der Tat nicht ideal als Behausung für die Empfängerantennen.
      - Möglichkeit 1: Einige Hersteller (z.B. Jeti) verkaufen Empfänger mit verschiedenen Antennenlängen, dabei sind die aktiven Antennen (die letzten ca 4 cm die "freie Sicht haben sollten") mit Koaxialkabel verlängert und das kann beliebig im Schiff verlegt werden.
      - Möglichkeit 2 (wenn Du nur kurze Antennen am Empfänger hast): hier im Post 16 ist eine Möglichkeit abgebildet, den Empfängeranschluss mit n=(Kanalzahl + 2) Adern (Versorgung +- und je Kanal lediglich die Ader mit dem Impuls) zu verlängern um den Empfänger mit seinen Antennen in der obersten Etage unterzubringen (Antennen schauen oben heraus und haben freie Sicht) und der Kabelsalat wird nicht zu heftig.

      So weit 5 Cent von mir dazu

      Gruß Gerrit

      P.S. Antennenlängen selbst verändern würde ich persönlich bei den 2G4 Empfängern keinesfalls !!!
      In Hamburg sagt man : Tschüß
      (dem Chef passt meine Nase nicht)
    • Ich habe damals bei der Hydra Köln (FLB 2) den Aufbau auch aus Kupferplatten erstellt.
      Der Empfänger kam in eine Kunststoffbox oben drauf...

      Leo
      P.S. 10 Verlängerungen :)
      Wie man sieht, hat es einen langen Stecker für die Signale und einen kleine für PlusMinus.
      Da ich die Signale im langen Rumpf eh noch mit NoiseTraps "säubere" geht das so bestens...
      Dateien
      • HydraEmp.jpg

        (43,88 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dante ()

    • Hi
      Empänger -- Jeti 9 Kanal--

      müßte dann 11x Verlängerungen anschließen!!! 9 Servos--Akku- Bindung- Sat- und Ex.....

      Suche schon einen Ausweg. Kabel zusammen legen wie Gerrit schon angedeutet hat.Kann nicht alle Hinweise von Gerrit sehen! zb. Adapter--nicht gefunden!. ------Oh doch--- nur wie sieht die Rückseite aus ?? für Bindung--und Sat aus?

      Was macht der Empfänger ? wenn er neben einem Lautsprecher im Model hängt und die Antennen nach oben zeigen. (ca. 20 cm lange Antennen)

      Danke erst mals
      Ditmar
    • Hallo Ditmar,

      also Lautsprecher in der Nähe sehe ich eher als unkritisch an (der arbeitet niederfrequent) so lange Du den Empfänger nicht direkt auf Spule oder Magnet befestigst.
      Dein Empfänger kann auch im Rumpf bleiben, evtl. hast Du einen (etwas vom Aufbau entfernt stehenden) Mast, den Du als Kunststoffrohr ausfühern kannst und wenigstens eine Deiner Antennen hineinschiebst so das die gelb geschrumpften Enden möglichst "freie HF Sicht"haben.

      Die Rückseite von meinem Adapter ist am Empfänger eine einfache Leiterbahnplatine, auf der die einzelnen Adern zum Vielfachstecker laufen, das Gegenstück mit den Servoanschlusssteckern ist etwas aufwändiger (muss ich mal unter die Kamera legen).

      Gruß Gerrit
      In Hamburg sagt man : Tschüß
      (dem Chef passt meine Nase nicht)