Frage/Antwort von Klebstoffwelten.de

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Sören,
      nachdem du die Fragen ja richtig herausforderst stelle ich dir eine.
      Ich möchte Umreifungsband (aus PET oder PP?) auf Polystyrol kleben.
      Das soll ein Teil des Decks bei einem Löschboot werden. (ca. 24x 10 cm)
      Was ich bis jetzt so ausprobiert habe, hat alles gut gehalten, zumindest auf seitlichen Zug.
      Es ließ sich aber verhältnismäßig leicht nach oben abziehen.
      Wenn ich das Band anschleife hält es wahrscheinlich noch etwas besser und ich kann damit leben.
      Aber vielleicht hast du da ja einen besonders geeigneten Kleben?

      Gruß :wink:
      Helmut
    • Hallo Sören,
      danke für deine schnelle Antwort!
      Ich habe bis jetzt geklebt mit Pattex Sekundenkleber PLASTIX, mit 5min Epo,
      und mit SOUDAL FIX ALL einer elastischen Kleber- und Dichtungsmasse aus dem Baumarkt,
      mit der ich eine Zisterne abgedichtet hatte. :D
      Nach dem Anschleifen beider Klebeflächen erhalte ich jetzt mit allen Klebern eine ausreichende Festigkeit.
      Die Klebestelle ist ja nicht der geringsten Belastung ausgesetzt.

      Ich habe mir aber auch mal dein MD POLY 10:1 angesehen.
      Das wäre wahrscheinlich ideal, wenn die Klebestelle wirklich was aushalten müsste.
      Doch 50g sind mir jetzt auch zu viel, da ich höchstens 1 oder 2g brauche.
      Die Auswahl an Klebern, die du auf Lager hast, ist aber allerdings beieindruckend.
      Also nochmals Danke für deine Antwort!

      Gruß :wink:
      Helmut
    • Hi Sören - bin mir unschlüssig, wie ich mein Sperrholzdeck am sichersten und dauerhaftesten mit dem ABS-Rumpf meines robbe-Schützen verbinden soll ...
      Danke vorab für Hinweise unter Deiner Perspektive!

      Gruß
      Jürgen
      In der Werft:
      • 1/40 robbe ("Schütze") - Schnelles Minensuchboot Klasse 340 - M1059 SPICA (1. MSG, Flensburg)
      • 1/8 aeronaut "Princess"
      Im Regal:
      • 1/8 dumas #1234 - 19ft Chris Craft 1940 Barrelback
    • Ich weis ja nicht wie ihr alles zusammen setzt so das es ewig hält, aber ich nehme immer 2K 24 Std. Harz

      und damit klebe ich alles mit.

      Holz an Eisen oder Holz an Aluminium, Kunststoff mit Eisen, Aluminium mit Holz, GFK mit Holz, CFK mit

      Aluminium usw. usw.

      Da hat sich bis heute nichts gelöst, das Zeuge hält Bombenfest , beide Seiten anrauen und fertig.

      Und wenn ich Motorträger in meinen Powerboote verkleben möchte nehme ich den guten Karosserie Kleber

      bzw. der Kleber ist für KFZ-Spoiler usw. gedacht, der überträgt fast keine Schwingungen am Rumpf wenn der

      Motor läuft und das Wasser, Benzin sowie einige Säuren hält der Kleber auf Dauer aus.

      Der 24 Std. 2K Harz kann nach der Aushärtung sämtliche Säuren, Benzin, Diesel, Salzwasser usw. ab,

      es wird nichts angegriffen. Wenn ich schon sehe das einige diesen Stabilit Express nehmen verstehe ich die

      Welt nicht mehr, das Zeuge wird so Steinhart und reist auch schneller, aber was rede ich hier so viel

      jeder soll nehmen was er gerne möchte !
    • Helm schrieb:

      Hallo Sören,
      danke für deine schnelle Antwort!
      Ich habe bis jetzt geklebt mit Pattex Sekundenkleber PLASTIX, mit 5min Epo,
      und mit SOUDAL FIX ALL einer elastischen Kleber- und Dichtungsmasse aus dem Baumarkt,
      mit der ich eine Zisterne abgedichtet hatte. :D
      Nach dem Anschleifen beider Klebeflächen erhalte ich jetzt mit allen Klebern eine ausreichende Festigkeit.
      Die Klebestelle ist ja nicht der geringsten Belastung ausgesetzt.

      Ich habe mir aber auch mal dein MD POLY 10:1 angesehen.
      Das wäre wahrscheinlich ideal, wenn die Klebestelle wirklich was aushalten müsste.
      Doch 50g sind mir jetzt auch zu viel, da ich höchstens 1 oder 2g brauche.
      Die Auswahl an Klebern, die du auf Lager hast, ist aber allerdings beieindruckend.
      Also nochmals Danke für deine Antwort!

      Gruß :wink:
      Helmut
      Immer gerne Helmut, musst ja die 50g nicht auf einmal verbrauchen. :D
      Aber verstehe dich natürlich.

      Beste Grüße Sören

      Juehue schrieb:

      Hi Sören - bin mir unschlüssig, wie ich mein Sperrholzdeck am sichersten und dauerhaftesten mit dem ABS-Rumpf meines robbe-Schützen verbinden soll ...
      Danke vorab für Hinweise unter Deiner Perspektive!

      Gruß
      Jürgen
      Hallo Jürgen, als gut getestet wurde unser PU Speed bei den zwei Materialien. Ein Kontaktkleber sollte wohl auch seine Arbeit gut verrichten und dieser ist restflexibel.
      Welchen Umständen wäre denn das Bauteil sonst ausgesetzt? ;)

      Beste Grüße Sören