Baubericht 63FM2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin das ist ein ANET A6 aus China.
      Ich hab mich für den entschieden weil er sehr Preisgünstig ist und zum Lernen und Kleinteile Drucken völlig ausreicht,die ergebnisse sind je nach einstellung
      schon ganz gut . Achja der hat nur 149 Euro mit versand und Zoll gekostet.
      Gruß Wolfgang
      wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
      In Bau : Nordic in 1:75
      FoMo 63
      SpringerTug Opa Version 1.5x Größer
      Opduwer in 1:10 für Enkel Nr 4
      Fertig : 3 Springer Tugs in Normalgröße für 3 von meinen Enkeln
    • Da man den allerdings selbst zusammenbauen muss, ist das wohl nur was für Leute mit Geduld und Bastelwillen . Aber das sollten ja alle Modellbauer mitbringen. :thumbup: . So sieht der zusammengebaut aus:IMG_20180225_095409.jpg
      Gruß Wolfgang
      wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
      In Bau : Nordic in 1:75
      FoMo 63
      SpringerTug Opa Version 1.5x Größer
      Opduwer in 1:10 für Enkel Nr 4
      Fertig : 3 Springer Tugs in Normalgröße für 3 von meinen Enkeln
    • Hallo Wolfgang,
      das schaut super aus, mit dem Beiboot, toll wenn es dann klappt. :clap:
      Mit dem Laminieren das ist mir neulich auch so gegangen, allerdings anderes Modell 1x gut einmal schlecht.
      Habs nach dem Laminieren in den Heizungskeller, die Wärme bewirkt halt manches.
      Dafür gibts Spachteeeel :gr:
      Weiter viel Erfolg mit deinem neuen Drucker.
      Viel Spass beim weiterbauen.
      Gruß Helmut
    • Hallo Detlef
      Ja derSpant ist 8mm dicker damit ich die Rundung außen besser anschleifen kann außedem ist mein Vorbild etwas länger als die normale 5009

      Danke Helmut, Der Spachtel hats wieder glatt gemacht ,und mit dem Drucker klappts auch schon ganz gut :f5:
      Gruß Wolfgang
      wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
      In Bau : Nordic in 1:75
      FoMo 63
      SpringerTug Opa Version 1.5x Größer
      Opduwer in 1:10 für Enkel Nr 4
      Fertig : 3 Springer Tugs in Normalgröße für 3 von meinen Enkeln
    • Moin
      Dank Schlechtwetter hab ich etwas weiterbauen können ...
      Da Geld Knapp ist hab ich versucht möglichst viele Antriebsteile selbst zu Bauen . Habe Die Stevenrohre aus 10 mm Alurohr , die Wellen aus 4mm V2a, 4Blatt Propeller aus Messing,und Ruder aus Messing versucht Selbst zu erstellen. Teilweise Gelungen , .... mehrere Versuche auch in den müll Geworfen :gr:
      nun erstmal Bilder:
      Dateien
      Gruß Wolfgang
      wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
      In Bau : Nordic in 1:75
      FoMo 63
      SpringerTug Opa Version 1.5x Größer
      Opduwer in 1:10 für Enkel Nr 4
      Fertig : 3 Springer Tugs in Normalgröße für 3 von meinen Enkeln
    • Moin Wolfgang,
      bei dir läuft`s echt rund und das "Schlechtwetter" wirft ganz schöne Schatten auf deinen Fotos. 8)
      Die Bauausführungen gefallen mir, ich freue mich schon darauf, dich in deiner Werft besuchen zu dürfen :fr2:
      Schöne Grüße

      Stephan
      :2:


      Meine Flotte:
      - Bugsier 3 (ausser Dienst)
      - Bugsier Junior 1:35 (fahrbereit)
      - Arbeitsboot Martina (ex.Marina)
      - MFP 1:35 (fahrbereit in Bau)
      - S38 1:35 (Bau ruht)
      - KFK 1:35 (Bau ruht)
      - Schlepper Neuwerk 1:35 (in Bau/Planung)
      - Damen FastCrewSupplier 1:35 (Kiellegung erfolgt)
      - PSV Havila Fanø 1:35 (in Planung)
      - AHTS Balder Viking 1:35 (Traum)
    • Servus Wolfgang

      Ganz schön Schnell! Aber Vorsicht! Die kleinen Finnen sind fix montiert und keine Ruder! Ich meine die beiden Aussen auf dem letzten Bild.
      Siehe: worldmaritimenews.com/archives…cape-verdean-coast-guard/
      Etwas nach unten scrollen.
      Zumindest lese ich das so, sollte ich im Irrtum sein bitte mich aufzuklären.....................

      LG Gerhard
      AUF DER WERFT
      Schlepper Bison im Endausbau
      NORDIC 1:50
      Hafenschlepper Neuhaus-Hans Weiterbau 1:20
      Schaufelradschlepper Eppleton Hall Echtdampf Status Wartet
      IM HAFEN

      Schnellboot Tiger
      Panzerschnellboot Reichskriegsmarine
      Ausflugsboot Taifun
      Springer Tug
      AUSGELAGERT
      Verkehrsboot Reichskriegsmarine
      2-Master ELBE

      Was nicht raucht hat keinen Dampf
    • :moin: und Danke ihr beiden :thumbup:
      Naja bei minus 10 Grad wird kein Dach mehr gedeckt also Schlechtwetter.
      @ Gerhard .Ich Plane die Kleinen Finnen zur Ruderunterstützung bei Rückwärtsfahrt auch mit anzulenken. Hat schon jemand erfahrung damit gemacht ob das was bringt?
      Gruß Wolfgang
      wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
      In Bau : Nordic in 1:75
      FoMo 63
      SpringerTug Opa Version 1.5x Größer
      Opduwer in 1:10 für Enkel Nr 4
      Fertig : 3 Springer Tugs in Normalgröße für 3 von meinen Enkeln
    • worldmaritimenews.com schrieb:

      These are stabilizer fins from Quantum to eliminate the rolling motions underway
      Wenn die kleinen Finnen solche Stabis von Quantum werden sollen, dann wird das ein spannendes Projekt. Die Finnen sind sowas wie Paddel. Wenn das Schiff in die eine Richtung rollt, dann bewegt eine Hydraulik die Finnen wie Fischflossen so, dass die Rollbewegung ausgeglichen wird. Ich durfte Quantum mal in Fort Lauderdale besuchen.

      Willst du die wirklich funktional gestalten?

      Hier mal ein Video:

      youtu.be/kWM0deuG4EY
    • Servus Burkhard

      Wieder Was gelernt, DANKE! Wenn die Dinger so dran sind, muss ich sie (natürlich) unbedingt so bauen. Mehr kommt dann in meinem BB zum FM 20.....
      Laut dem von mir verlinkten Beitrag der Worldmaritimenews ist allerdings das Quantum- Paar dieser Flossen weiter Vorn am Rumpf angebaut "Another pair of active fins is located around midships" , die hinteren sollten Starr sein "two fixed fins were added in the aft of the ship",

      LG Gerhard
      AUF DER WERFT
      Schlepper Bison im Endausbau
      NORDIC 1:50
      Hafenschlepper Neuhaus-Hans Weiterbau 1:20
      Schaufelradschlepper Eppleton Hall Echtdampf Status Wartet
      IM HAFEN

      Schnellboot Tiger
      Panzerschnellboot Reichskriegsmarine
      Ausflugsboot Taifun
      Springer Tug
      AUSGELAGERT
      Verkehrsboot Reichskriegsmarine
      2-Master ELBE

      Was nicht raucht hat keinen Dampf
    • Die Stabis sind meist auf Höhe des Gewichtsschwerpunkts. Da an den Finnen von Wolfgang Wellen sind (siehe Bild) gehe ich davon aus, dass es die Stabis sind die in der Mitte angeordnet sind.

      [img]http://www.rc-modellbau-schiffe.de/wbb2/index.php?attachment/189926-img-20180228-192021-jpg/[/img]

      Die Finnen hinten brauchen ja keine Welle, da sie nicht beweglich sind.

      Ich bin wirklich gespannt auf die Funktion :resp: Mich würde die Regelung abschrecken. Aber ich werde das auf jeden Fall weiterverfolgen.

      Die größten Stabis, die ich mal gesehen habe und die ich bei einer Probefahrt erleben durfte waren mehrere Meter lang. Da wirken höllische Kräfte. Mal ein Beispielbild von den Blohm und Voss Dingern aus dem Netz.

      [img]http://img.nauticexpo.com/images_ne/photo-g/30804-472567.jpg[/img]
    • Auf meinem Plan sitzen die Finnen knapp vor den Propellern
      IMG_20180301_160334.jpgDamen-FCS-5009-on-SAL-Annegret11.jpgOb die Steuerbar sind weiß ich nicht ,ich probiere das an diesem Modell einfach aus .Wenn das nix bringt setze ich sie fest und gut is
      Gruß Wolfgang
      wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
      In Bau : Nordic in 1:75
      FoMo 63
      SpringerTug Opa Version 1.5x Größer
      Opduwer in 1:10 für Enkel Nr 4
      Fertig : 3 Springer Tugs in Normalgröße für 3 von meinen Enkeln
    • Hallo,

      da bleib ich mal dran.

      Sehr schön bisher was ich hier so alles sehe.

      Gruß
      Touri674
      Gruß Carsten

      Heimathafen:
      FOMO2018 Nr.42, Status: Im Baustatium :clap:
      Robbe Marauder, Status: Fahrbereit :juhu:
      Graupner Bugsier 3, Status: Bausatz liegt in der Werkstatt
      Cap Valiente, Status: angefangener Bausatz liegt in der Werkstatt
      FOMO2015 Schubbi 14, Status: Fahrbereit
      Seabex One, Status: In der Werft
    • Irgendwie interessant! So etwas habe ich an nem Arbeitsschiff noch nie gesehen.
      Die Wasserskiboote haben ja so 2-3 Finnen mittig am Kiel hintereinander angeordnet um den Geradeauslauf unter Last zu stabilisieren.

      Aber bei so nem Schiff!?

      In der Ansicht sieht man dass das Schiff einen relativ geringen Tiefgang hat und offensichtlich keinen aussenliegenden Kiel, welcher bei einem Verdränger ja den Geradeauslauf ganz markant stabilisiert.

      Vielleicht haben die Finnen tatsächlich die Aufgabe einen stabilen Kurs zu unterstützen und ein „schwänzeln“ evtl. unter Zuglast zu vermeiden.

      Laut Plan könnte man ja interpretieren dass sie abweichend von der Darstellung der Ruder nicht drehbar sind.

      Nach dem Foto bin ich da auch erst von ausgegangen, da für einen Lenkeinschlag nach innen die Oberkanten etwas angeschrägt sein müssten.

      Allerdings kann man das an den Ruderblättern auch nicht erkennen, so dass ich auf einen fast ebenen Unterboden im Heckbereich schliesse, möglicherweise ganz gezielt um den Tiefgang so gering wie möglich zu halten.

      In welchem Revier sollen die Schiffe mir ihrem geringen Tiefgang denn eingesetzt werden.

      Ein seegängigrs Schiff ist ja dann doch eher etwas bauchig ausgelegt, Fischkutter, Schlepper, Trawler-Yachten, usw.

      Kommt man irgendwie an die Werft ran, oder die Reederei, oder den Kapitän?

      Bin mal gespannt ob sich das Rätsel auflöst.

      Auf jeden Fall weiterhin viel Spass!

      Interssantes Schiff!

      LG! Stefan
    • Hallo Stefan
      Ich bin nur ne einfache Landratte und habe leider gar keine Ahnung ob das was ich da bauen will Vorbildgetreu ist oder nicht . Ich versuche so dicht am Original zu bleiben wie möglich ,lasse aber Trotzdem meine Neugier in neue Sachen mit Einfließen. Ob die Finnen nun im Original Drehbar sind oder nicht, .... ich Probiere das aus ,weil ich wissen will ob das dem Modell bessere oder Schlechtere Fahreigenschaften beschert. Die Reederei ist specialisedvesselservices.com/
      und die Bauwerft Damen aus Holland damen.com/ vielleicht werden deine Fragen auf diesen Websiten beantwortet.
      Ich wüsche dir viel Spaß beim Nachforschen

      Gruß aus der Heide
      Gruß Wolfgang
      wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
      In Bau : Nordic in 1:75
      FoMo 63
      SpringerTug Opa Version 1.5x Größer
      Opduwer in 1:10 für Enkel Nr 4
      Fertig : 3 Springer Tugs in Normalgröße für 3 von meinen Enkeln