Baubericht 20FM2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Servus Jens
      Hat aber auch gedauert, bis ich so Weit war. Alleine die Druckzeit für die roten Führungsteile war über 16 Stunden, die eigentliche Konstruktion vorher war mit ca. 2 Stunden net soo Wild. Aber so stimmt sogar die Anordnung der Führungsrohre, die Äusseren gehen etwas weiter Vorn in den Rumpf als die Inneren. Die Konstruktion selbst war Einfach. Ich hab` als Basis die Datei von der Plattform genommen, einen Quader mit 10mm Überbreite und 5mm mehr Länge genommen, dann einen zweiten Quader an der Unterkante drangehängt, den um 7 Grad geneigt und Alles miteinander verbunden. Im Anschluss wurde die Plattform von dem Konstrukt subtrahiert, die Bohrungen nach Plan angefertigt. Als Basis diente dafür die Seitenansicht vom Originalplan eines Vierschrauber-FCS, in den die Spantlinien einkopiert wurden, hat einwandfrei geklappt.

      Das Bild gibt einen kleinen Überblick, der Planausschnitt wurde gespiegelt, um die richtigen Daten davon zu bekommen!
      Rumpf 063 Konstruktion.JPG

      LG Gerhard
      AUF DER WERFT
      Schlepper Bison im Endausbau
      NORDIC 1:50
      Hafenschlepper Neuhaus-Hans Weiterbau 1:20
      Schaufelradschlepper Eppleton Hall Echtdampf Status Wartet
      IM HAFEN

      Schnellboot Tiger
      Panzerschnellboot Reichskriegsmarine
      Ausflugsboot Taifun
      Springer Tug
      AUSGELAGERT
      Verkehrsboot Reichskriegsmarine
      2-Master ELBE

      Was nicht raucht hat keinen Dampf
    • Neu

      Hallo Gerhard,
      jetzt muss ich auch mal bei dir was schreiben. Ich verfolge deinen Baubericht schon die ganze Zeit und finde deine Arbeitsweise echt klasse. Althergebrachter Modellbau, so wie ich ihn kenne und mag, kombiniert mit moderner Technik. Da macht das zuschauen einfach Spaß.
      Schöne Idee mit dem Stevenrohrbohrer und gut umgesetzt. Ich bin schon sehr auf das fertige Modell gespannt.
      Grüße,
      Ike
    • Neu

      Hallo Ihr Zwei :D

      So soll ja Modellbau auch sein, zumindest in meinen Augen. Warum keine neuen Techniken einsetzen, wenn die schon zu vernünftigen Preisen und bei guter Qualität verfügbar sind? Der herkömmliche Modellbau wird immer mein Metier bleiben, rein als 3D-Druck ausgeführte Modelle wären mir zu Steril, aber in Details kann man sich ja auch mit Druckteilen beschäftigen. Morgen geht`s mit den Hosenrohren weiter, dann kommen die Stevenrohre hinein, und danach wartet der Motoreneinbau auf mich. 4 Stück sind auf dem dafür relativ engen Querschnitt unterzubringen, wahrscheinlich werde ich auch dafür Motorhalter selber konstruieren und drucken müssen. Und die Kupplungen dann auf der Drehbank machen, damit Alles gut passt.

      LG Gerhard
      AUF DER WERFT
      Schlepper Bison im Endausbau
      NORDIC 1:50
      Hafenschlepper Neuhaus-Hans Weiterbau 1:20
      Schaufelradschlepper Eppleton Hall Echtdampf Status Wartet
      IM HAFEN

      Schnellboot Tiger
      Panzerschnellboot Reichskriegsmarine
      Ausflugsboot Taifun
      Springer Tug
      AUSGELAGERT
      Verkehrsboot Reichskriegsmarine
      2-Master ELBE

      Was nicht raucht hat keinen Dampf