Welchen Sender kaufen (mc-32 vs mc-28)?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welchen Sender kaufen (mc-32 vs mc-28)?

      Hallo zusammen,

      nach fast 30 Jahren Abstinenz möchte ich mein altes Hobby wieder ausgraben: Funktionsmodellbau und Segelflieger :)

      Dazu schenkte mir meine Frau (zu einem besonderen Anlaß) vor 3 Wochen eine MC-32. WOW! Was hat sich da in der Zwischenzeit im Vergleich zu meiner "guten alten" Robbe Promars alles getan!

      Erstes Projekt wird die Inbetriebnahme eine "Seabex One" werden. Die steht seit ewigen Zeiten in der Garage und ein Akku ist im Inneren des Schiffes ausgelaufen. Da ist einiges zu tun! Neue Motoren, Fahrtenregler, Beleuchtung etc.

      Doch nun zur Geschichte: Der schöne neue Sender stand neben dieser Seabex One in einem Regal in der Garage. Aus unerfindlichen Gründen - ich habe unsere Katze im Verdacht, kann es ihr aber nicht nachweisen - fiel der Sender vor einigen Tagen aus dem Regal. Meine Frau musste zur Arbeit, öffnete das Garagentor, setzte zurück - ein knirschendes Geräusch - und der Sender ist Geschichte!

      Nun werde ich in Kürze einen neuen Sender anschaffen. Dabei ist mir bein Stöbern auf den Graupner-Seiten eine Alternative aufgefallen - die mc-28. Offenbar ist diese ja neuer als die doch schon einige Jahre ältere mc-32.

      Da ich nun völlig "aus dem Geschäft" bin und mich erst wieder mal einfinden muss, weiß ich nun nicht für welchen ich mich entscheiden soll! 16 Kanäle haben beide. Worauf bezieht sich eigentlich die 28 im Namen?
      Vielleicht könnt ihr mir ja einige Tip zu den Unterschieden zu den Sendern geben? Was spricht für oder gegen den einen oder anderen Sender? Oder gibt es sogar noch andere Alternativen?

      Gruß
      Anton
    • Die MC-28 ist die modernere Anlage und hat sogar mehr Modellspeicher (120 statt 80 wie bei der MC-32).
      Die eigentlichen Unterschiede liegen nur noch in Gimmicks wie "Nullung" der Digitaltrimmung.
      Eine zirkular polarisierte Antenne wie bei der neuen MC-28 ist auch eine feine Sache.

      Die Bezeichnung der Sender bezog sich in früheren Zeiten auf die Kanalanzahl.
      Beispiel: MC-16 = 8K/16 Funktionen, MC-24 = 12K/24 Funktionen, MC-32 = 16K/32 Funktionen.
      Davon ist man mittlerweile etwas abgerückt.

      Insgesamt betrachtet halte ich die MC-28 für den besseren Kauf, sie kann alles was Du benötigst und noch viel mehr.
      Dabei liegt der "Straßenpreis" bei etwa 700 Euro, Graupner ruft über 900 für das Set auf.
      Die allermeisten Modellbauer werden diese Anlage in ihren Möglichkeiten niemals ausnutzen.
      Gruß
      Hermann
    • Hallo,
      mit den Sendern kenne ich mich nicht aus.
      Eine interessante Alternative währe eine Graupner MZ-12 pro für die Segelflieger und eventuell eine F-14 (Navy) für die Boote.
      Die MZ-12 pro verfügt über 12-Kanäle und es lässt sich sogar der Modell Typ Boot einstellen.
      Das vereinfacht das programmieren.
      Die F-14 Navy ist besonders interessant für Boote mit zwei Schrauben und für Boote mit besonders vielen Funktionen, da sich die Fernsteuerung leicht mit den sogenannten Multi switch/prop Modulen aufrüsten lässt.
      Einen weiteren Vorteil hat die F-14 noch. Mit ihr lassen sich problemlos U-Boote steuern, da man sie in der 2,4 GHZ Versiom auch als 40 MHz Sender betreiben kann.

      Gruß Nils
    • Du hast richtig erwartet.

      Man benötigt bei den MC Sendern kein senderseitiges Nautik-Modul mehr, nur das empfängerseitige Modul.

      @Niluk: Ein Sendermenü für Boote haben die MC-28 oder MC-32 auch.

      Eine F14 oder MZ-12 kann man nicht mit den MC Anlagen vergleichen.
      Das ist wie der Vergleich zwischen VW Polo und VW Phaeton.
      Auch die Gehäuse sind deutlich "billiger" (MC = Alu, MZ & F14 = Plastik)
      Dazu kommen Kreuzknüppel mit Hall-Sensoren bei der MC-28 und MC-32, also verschleißfrei.
      Gruß
      Hermann
    • Moin,
      die übliche Antwort lautet: Es kommt drauf an ;)
      Spaß beiseite. Wenn du viele einzelne Schalter brauchst, die 32er.
      Wenn die Schalter der Mc28 reichen, würde ich die 28er nehmen.
      Ich hatte die 32er von Anfang an bis die 28er rauskam.
      Allerdings brauche ich nicht so viele Schaltkanäle.
      Deshalb der Umstieg auf die leichtere 28er. Die 32er ist halt schon ein Kaliber :)
      Meine Mc20 HoTT ist seither fast nicht mehr im Betrieb.
      Die Mx20 HoTT nur zum Micro-Magic fahren und als Schülersender.
      Die Multinaut Module funktionieren an biden Sendern.
      Übrigens am Rande. Seit der neuesten Firmware können die HoTT-Empfänger direkt LEDs oder kleine Lasten schalten.
      D.h. im Klartext. Man kann den Empfänger so programmieren, dass er statt des Servoimpulses
      an beliebigen Ausgängen einen Schaltzustand ausgibt. Bei großen Lasten muss man natürlich eine
      Endstufe nachschalten. Aber für LEDs mit Vorwiderstand reichts aus.
      p.s.
      4D-Steuerknüppel sind für Baggerfahrer oder ä. gedacht.
      Da hast du einen fetten Drehgeber auf jedem Steuerknüppel.
      Zum fliegen absolut ungeeignet.
      Gruß Achim

      HoTT Mx20 - Mc20 - Mc28 / Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Micro Magic, St.Germain, Robbe Diana und Atlantis. Ein paar Flieger.

      mfsv-bs.de/
    • Das Argument mit dem Sendermenü war eher auf die Vorgängertypen der MZ bezogen. Die hatten diese Möglichkeit leider nicht.
      Ansonsten ist es so, wie Achim schon geschrieben hat.
      Wenn dir 12 Schalter reichen: MC-28
      Wenn du 24 Schalter brauchst, hast du zwei Möglichkeiten: Die teure MC-32 oder eine etwas günstigere voll aufgerüstete F-14
      Wenn dir nach 10 Funktionen nichts mehr weiteres einfällt (Geht mir so), währe die MZ-12 Pro eine Überlegung wert.
    • Ich glaube, ich hatte da wohl etwas missverstanden.
      Laut der Beschreibung auf der Graupner-Seite geht die Digtalschalterfunktion nur bei der neuen MX32.
      Muss ich erst noch testen. Wäre schade, wenns die "Alten" Sender nicht können.

      p.s.
      Rudern wir wieder zurück :)
      Es funktioniert mit der Beta 7.04 für die Empfänger mit allen Sendern.
      Der Empfänger gibt einfach ab ca. Mittelstellung des Kanals eine positive Spannung von knapp 3V
      am jeweiligen Ausgang aus.
      Dazu im Telemetrie-Menu des Empfängers auf der Failsave-Seite den entsprechenden Kanal
      von PULSE auf ON/OFF schalten.
      Gerade mit einem GR24 getestet.
      Aber bitte max. eine LED mit Vorwiderstand dranhängen. Alles andere nur über Leistungstreiber.
      Gruß Achim

      HoTT Mx20 - Mc20 - Mc28 / Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Micro Magic, St.Germain, Robbe Diana und Atlantis. Ein paar Flieger.

      mfsv-bs.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Achim.M ()

    • Wenn ich nicht schon seit ewigen Zeiten mit Graupner "verheiratet" wäre,
      Wär FrSky genau mein Ding. :)
      Gruß Achim

      HoTT Mx20 - Mc20 - Mc28 / Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Micro Magic, St.Germain, Robbe Diana und Atlantis. Ein paar Flieger.

      mfsv-bs.de/
    • AlterNeuling schrieb:

      Es soll auf jeden Fall ein Pultsender sein, einfach weil ich die mag :)

      Niluk schrieb:

      Wenn du 24 Schalter brauchst, hast du zwei Möglichkeiten: Die teure MC-32 oder eine etwas günstigere voll aufgerüstete F-14
      Wenn dir nach 10 Funktionen nichts mehr weiteres einfällt (Geht mir so), währe die MZ-12 Pro eine Überlegung wert.
      MZ-12 = Kein Pultsender

      F14 = Keine Telemetrie, keine Mischer etc., Plastikgehäuse und für das was sie bietet viel zu teuer.
      Für eine voll ausgebaute F14 bekommt man eine "große" Taranis.

      Multiswitch geht auch bei den MC Anlagen, ohne Senderencoder, also nur halb so teuer wie normalerweise.
      Gruß
      Hermann
    • Achim.M schrieb:

      Wenn ich nicht schon seit ewigen Zeiten mit Graupner "verheiratet" wäre,
      Wär FrSky genau mein Ding. :)
      Geht mir genauso, aber soll ich die geliebten Graupner Sender weggeben? Nööö, sie können alles was ich brauche, sogar 40MHz und 2G4 wahlweise.

      Andererseits könnte die Taranis ja auch HOTT und die Empfänger könnte man weiter verwenden. :kratz:
      Gruß
      Hermann