Beiträge zu 1:1250 + Papiermodellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Stefan,

      1:1250 sammel ich auch seit über 20 Jahren, aber nicht so aktiv wie manche anderen.
      Vielleicht habe ich so 130 Modelle?
      Bis jetzt passten sie noch in einen selbst gebauten Setzkasten.
      Selbst bauen kann ich so etwas aber nicht.
      Im Moment habe ich auch mal wieder Interesse an Frachtschiffen. Hauptsächlich sind es im Moment bei mir aber die grauen Modelle.

      Gruß
      Martin
    • Hi Udo!

      Danke für das Feedback!

      Freut mich dass es offensichtlich noch jemanden gibt der sich dafür interessiert.

      Ich bin auch kein Spezialist, in beiden Fakultäten nicht.

      Hab früher als Fotokulisse für 1:87 Modellautos bisschen Gebäudemodelle gebastelt.

      Und die „Zinnschiffchen“ haben mir als Kind schon gefallen.

      Hab mir einfach immer mal eins gekauft.

      Ich hätte mal ne Frage zu einer Schneidematte.

      Arbeitest Du damit?

      Hab das in Düsseldorf auf derr Boot gesehen, da war ein „älterer Herr“ und hat unter der Lupe

      1:1250 in Papier gebaut. Der Hammer!

      Wollte mir evtl. so eine Schneidematte für die Essstisch-Werft kaufen, hab aber keine Erfahrung damit.

      Und mit was klebst Du die Papiermodelle?

      Danke für evtl. Tipps!

      LG! Stefan
    • Nessy schrieb:

      Hi Udo!

      Danke für das Feedback!

      Freut mich dass es offensichtlich noch jemanden gibt der sich dafür interessiert.

      Ich bin auch kein Spezialist, in beiden Fakultäten nicht.

      Hab früher als Fotokulisse für 1:87 Modellautos bisschen Gebäudemodelle gebastelt.

      Und die „Zinnschiffchen“ haben mir als Kind schon gefallen.

      Hab mir einfach immer mal eins gekauft.

      Ich hätte mal ne Frage zu einer Schneidematte.

      Arbeitest Du damit?

      Hab das in Düsseldorf auf derr Boot gesehen, da war ein „älterer Herr“ und hat unter der Lupe

      1:1250 in Papier gebaut. Der Hammer!

      Wollte mir evtl. so eine Schneidematte für die Essstisch-Werft kaufen, hab aber keine Erfahrung damit.

      Und mit was klebst Du die Papiermodelle?

      Danke für evtl. Tipps!

      LG! Stefan
      Dürfte auf der Boot entweder HP Weiß oder Tümmler gewesen sein, das sind so die beiden bekanntesten Bauer für 1250er in Papier
    • Hallo Stefan,

      Benutze DIN A3 Schneidematten, kaufe sie entweder im großen E- Internetkaufhaus oder bei Opitec. Vorteil, die Messerklingen werden nicht so schnell stumpf und du verkratzt keinen Tisch. :D Als Klebstoff verwende ich für die großen Teile (Spanten/Beplankung) UHU Flinke Flasche (mit der grünen Schrift), keinen Kleber auf Wasserbasis verwenden, große Teile verziehen sich dann. Bei den kleinen und noch kleineren Teilen verwende ich Weißleim (z.B. Pona) , der so verdünnt wird, dass er ungefähr eine Konsistenz wie Farbe hat. Den Kleber kann man dann mit einer feinen Dosierspitze aufbringen, auch hier weniger ist mehr. Bei den Kleber scheiden sich wie immer die Geister, jeder hat da seinen speziellen Kleber auf den er schwört. Wenn du dich speziell mit Kartonmodellen beschäftigen willst, hier ein Tipp: vom 27.04 – 29.04 18 findet das 30 Karton-Modell-Treffen in Mannheim statt.

      Gruß Udo
    • Hi Udo!

      Ganz herzlichen Dank für die Tipps!

      Das Datum für das Kartonmodell-Treffen notiere ich mal.

      Das klingt interessant!

      Zwischen den Jahren war so was, ich glaube in Oberhausen, oder so, eigentlich auf dem Weg in den Winterurlaub nach Ostfriesland, aber dann lief uns nei der Anreise wegen Staus die Zeit weg und wir sind direkt zum Ziel gefahren.

      Wünsche Dir erst mal ein entspanntes We und würde mich freuen wenn ich Dich mal wieder um Rat fragen darf!

      LG! Stefan

      Mannheim ist ja nicht aus der Welt.
    • Hallo Stefan,

      immer wieder gerne.
      Eine sehr gute Seite für Kartonmodellbau ist auch kartonbau.de/forum/index.php?page=Portal , die Nutzer sind wie hier, immer hilfsbereit. Viele Tipps habe ich mir dort abgeschaut. Gerade der Kartonbau hat in den letztem Jahren ungeheuer an Detaillierung zugelegt, dank Lasercut und Ätzteilen. Bei manchen Modellen glaubt man nicht, dass sie so klein sind.

      Gruß Udo