Betriebsdruck Saito Schiffsdampfmaschinen

    • Betriebsdruck Saito Schiffsdampfmaschinen

      Für mein nächstes Schiff, einen Seitenrad-Schlepper (ca. 1,4 m lang, fast 30 kg schwer (inkl. Dampfmaschine) liebäugle ich mit einer Saito-Maschine, vermutlich der dreizylindrigen T3DR, allenfalls genügt auch das zweizylindrige Modell T2DR-L. Die wenigen vorhandenen Daten überzeugen mich, und ich habe - bis jetzt - auch noch nichts gross Negatives drüber gelesen. Nur die Saito-Kessel mit ihrem Methanolbrenner vermögen mir nicht so zu gefallen. Sie arbeiten mit max. 1,5 - 2 bar, und die Saito-Maschinen sind darauf abgestimmt. Abgesehen von der komplizierten Bedienung des Methanol-Brenners und einer vermutlich - wenn überhaupt - sehr aufwendigen Brennstoff-Nachspeisung kann ich mir nicht vorstellen, dass da genügend Dampfdruck entsteht, um ein so schweres Modell anständig zu bewegen. Deshalb meine Frage. Halten die Saito-Maschinen auch höhere Betriebsdrücke aus? Hat jemand Erfahrungen?
    • Hallo Peter,

      ich halte den Dampfdruck von 2 bar für den Dampfschlepper für ausreichend.
      Es wird sicher nötig sein, dass du ein Untersetzungsgetriebe (z.B. 1:1,6) verwenden musst um die Drehzahl auf ca. 60 Umdrehungen pro Min. zu reduzieren. Selbst mit einer 2-Zylindermaschine bekommt man das in den Griff.
      Wenn der Schlepper erst einmal in Fahrt ist, dann kann man den Dampfdruck ohne weiteres auf etwa 1,5 bar reduzieren.
      Warten wir es ab, ob irgendwelche Dampfkollegen ihre Erfahrungen mit ihrer Saito-Dampfanlage bekannt geben werden.
      Hast du dich bereits auf eine Saito-Dampfanlage festgelegt? Ich habe bei meiner SCARLETT einen relativ kleinen Regner Compakt-Kessel verwendet und bin damit vollauf zufrieden. Mississippi-Seitenraddampfer

      Dieter
    • Hallo Dieter
      Herzlichen Dank für deine Inputs und die Videos. Einen Methanolbrenner werde ich mir jedoch auf keinen Fall antun. Das ist ja wirklch etwas vorsintflutliches vom Handling her. Wemm wirklich der elend lange Saitokessel verbaut werden sollte, muss der mit Gas befeuert werden. Wie müsste man einen Gasbrenner wählen, der den Kessel nicht überfordert? Dass ein Getriebe unumgänglich ist, war mir schon klar, aber welche Untersetzung? Dass die Räder mit 60 - 100 rpm drehen müssen ist sicher in etwa das Ziel. Aber von welcher Umdrehung der Dampfmaschine runterrechnen? Zur Saito T3DR finde ich keinerlei Angaben, und wenn diese vorhanden wären: Von Maximaldrehzahl ohne Last? Von Umdrehung bei maximaler Leistung? Oder was? Fragen über Fragen. Und nachdem gute Planetengetriebe ja auch nicht gerade gratis sind, möchte ich mir nicht eine Auswahlsendung davon beschaffen müssen, sondern suche weiter nach verlässlichen Berechnungsgrundlagen für das Getriebe. Nachdem die Welle der Dampfmaschine ja längs läuft und ich Seiten-Schaufelräder zu betreiben habe, kommt eh zuerst ein Kegelradgetriebe, welches die Drehrichtung auf "quer" bringt und mit dem man sicher durch entsprechende Wahl der Zahnrädergrösse die Maschinendrehzahl halbieren oder dritteln kann. Und darnach das Planetengetriebe. Aber eben, mit in etwa welcher Untersetzung? Inputs / Hilfestellungen dazu sind hochwillkommen.

      Peter - Die Landratte aus der Schweiz
    • Grüezi Peter
      hier solltest du deine Fragen beantwortet bekommen: smc-noris.de/scarlet.pdf
      Meine Foreneinträge zeigen dir meine Modellbautätigkeiten bei dem Seitenraddampfer SCARLETT.
      Ansonsten mailst du mir deine speziellen Probleme davon. Ich habe eine zweifache Untersetzungen verwendet:
      An der Maschine 1:1,6 und an der Transmission wurden Zahnriemenscheiben mit 10 und 30 Zähnen verwendet (Conrad Technischer Modellbau).
      Die Flachzahnriemen nach ISO 5296 Riemenbreite 9,5, Die Länge musst du austesten, je nach Position der Achsen.
      Der Kompakt-Dampfkessel i40331 st von Regner und mit etwas Raffinesse (Dampfüberhitzung) wird genügend Dampf ausgestoßen.
      Mit einer Wasserspeiseflasche 80145 und einem Speiseventil 20230 kann man eine günstige Variante der Kesselnachspeisung zusammenstellen.Kesselnachspeisung mittels Speiseflasche über Speiseventil.jpg
      Gerne gebe ich dir weitere Infos.

      Dieter
      Dieter6D Einbau des Dampfkessel und Kondensatbehälter.JPGZweizylinder Oszi mit Untersetzung 1- 1,6.JPGAntriebstausch.JPGSCARLETT innen 2.jpgDampf aus 2 Schornsteinen und 2 Abdampfkaminen .jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dampfpinassen+dieter ()