FPV Camera

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PetrOs schrieb:

      Danke, ...........

      .

      Filmen ohne Erlaubnis - ............
      Jein, für Drohnen u.ä. gilt:

      Datenschutz und Bildverarbeitung

      Beim Be­trieb ih­res Flug­ge­räts dür­fen die Vor­schrif­ten über den Da­ten­schutz nicht verletzt werden, Es darf nicht in den räum­lich-ge­gen­ständ­li­chen Be­reich der pri­va­ten Le­bens­ge­stal­tung Drit­ter ein­ge­drun­gen wer­den (z. B. Per­sön­lich­keits­recht, Ur­he­ber­recht).

      Na­tur­schutz

      Die Vorschriften zum Naturschutz müssen eingehalten werden.

      aus: lbv.brandenburg.de/3348.htm

      Diese Datenschutzerklärung kann z.B. bei den Luftaufnahmen mit Drohnen verlangt werden

      ähnliches zu den Persönlichkeitsrechten ist in der neuen EU Datenschutzverordnung geplant.


      :!: jetzt würde ich mir auch bei einem Schiff gut überlegen, ob ich damit an einem Badestrand oder in der Nähe mit sichtbarer Kamera (oder mit Monitor auf der Fernsteuerung)

      rumfahren würde wenn da womöglich textilfrei gebadet wird (Kinder oder andere Badegäste)

      :pf: besonders bei den Badenixen wäre darauf zu achten, ob der braun gebrannte Begleiter regelmäßig ins Fittnesstudio geht und wie groß die Fluchtdistanz für dich ist,

      also besser :no1:

      Wolfgang
    • Neu

      knipser25 schrieb:

      noch was zum "Antenne im Decksaufbau verstecken"

      Wer ein schlechtes Bild haben will (oder schlechte Reichweite) kann das gerne machen. Die beste Antenne ist am höchsten Punkt und hat freie "Sicht" zum Empfänger. Da unsere Schiffe nicht so hoch fliegen, ist der Antennenstandort auf dem Schiff wichtiger als bei Drohnen.


      Wolfgang
      Völlig richtig, denn: Je höher die Frequenz einer Funkwelle, umso mehr nähert sie sich in ihrem Verhalten dem eines Lichtstrahls.
      Auch nimmt bei höheren Frequenzen die Fähigkeit Materialien zu durchdringen rapide ab.

      Wer hat schonmal eine Taschenlampe gesehen, die um die Ecke leuchtet und durch Materialien dringt?

      Letztendlich spielt auch die "Polarität" eine Rolle. Eine z.B. waagerecht verlegte Antenne im Modell sollte als Gegenstück am Sender auch eine waagerechte Antenne haben.
      Und wenn man mit der Antenne aufs Modell "zielt", hat man die denkbar schlechteste Abstrahlung.

      Sehr schön beschrieben in diesem Download: Klick
      Gruß
      Hermann
    • Neu

      Also, mit den Badenixen ist eine gute Idee, wenn man die Fotos teurer verkaufen könnte, als die Strafe ;)

      Aber Spaß beiseite. Eine Erkennbare Kamera werde ich nicht haben (in geschlossenem Führerstand drin), Monitor an der FS schon. Aber natürlich den Strand, usw vermeiden, sollte ja klar sein. Vor allem bei badenden Kindern ist das Risiko zu groß, dass der Schiff gegrabscht wird.

      In München habe ich nur vor, auf abgelegenen Seen zu fahren, gedacht habe ich an Westpark (wo ja normaler Treffpunkt ist), Regattasee, und evtl Feldmochinger, Lerchenauer und Fasanerie. In Olympiapark wäre bei mir am nahsten, ist aber zu viel Wildvogel, Gänse und Enten sind nicht ganz toll.

      Lt. Tabellen ist PS, PVC, usw. im 5.4 Ghz bereich noch absolut transparent.
    • Neu

      Hallo Petr,

      Am Westpark und am Olysee (Westteil nach der Brücke) sind gut schiffbar. Auch die Wasservögel sind die Modelle gewohnt. Ganz speziell am Westpark. Zum Aktionstag 2015 hatte das ansässige Schwanenpaar den besten Platz reserviert, keine 5m neben unserer Hafenanlage. Wir haben dann mit dem Gartenbauamt noch eine Absperrung organisiert. Selbst als ein steuerloses Boot in unmittelbarer Nähe am Ufer eingeschlagen ist, hat sich der brütende Schwan nicht beeindrucken lassen. Auch die restlichen Wasservögel über lassen uns Kapitänen die Wasserfläche. So gegen 17:00 kehren die dann aber wieder aufs Wasser zurück und melden so ihre Ansprüche wieder an.
      Treffen wir uns am 12.05. am Westpark?
      Hier geht´s zu meiner Werftseite
      zu Martin´s Werft

      Voith-Schneiderschlepper ISAR
      Baubericht

      im Hafen liegt
      - Löschkreuzer Elbe
      - Schlepper Homer