Arduino Universal Multiswich auf Futaba F16 mit Jamera T8F Jump 2,4Ghz Steck Modul

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin auf ein Projekt aus Mai 2016 bei den Kollegen aus dem Nachbarland gestoßen

      NVM Multiswitch

      Senderseitig ein Nano für die Schalterabfrage und auf der Empfängerseite noch ein zweiter für die Auswertung. In der fertigen Programmierumgebung sind 2x 6 Funktionen mit Memory und 2 Tastfunktionen umgesetzt. Erweiterbar auf ein 2. Modul. Funktioniert ähnlich den Tippschaltern von anderen Herstellern. 1x Tippen Funktion1, 2x Tippen Funktion2 aktivieren.
      Kann auch mit Beier Soundmodul auf der Empfängerseite umgehen. Ich hab mir mal etwas Mühe mit dem Artikel gegeben und den eingedeutscht. Mangels Copyright kann ich den nicht der Allgmeinheit verfügbar machen.
      Hier geht´s zu meiner Werftseite
      zu Martin´s Werft

      Voith-Schneiderschlepper ISAR
      Baubericht

      im Hafen liegt
      - Löschkreuzer Elbe
      - Schlepper Homer
    • Hi
      Das hatte ich auch schon gefunden. Das ist aber sehr träge und kann nur Schalter und immer nur einen gleichzeitig.

      Habe mir heute mal ein paar Gedanken gemacht. Ich habe da an eine Art Protokoll gedacht im Zahlensystem Basic 4, also 0-3 pro Stelle.
      Einteilung des Impulses Werte in ms

      1000 - > Sync Signal
      1125- > Daten ungerade 0 Wertig
      1250- > Daten gerade 0 Wertig
      1375- > Daten ungerade 1 Wertig
      1500- > Daten gerade 1 Wertig
      1625- > Daten ungerade 2 Wertig
      1750- > Daten gerade 2 Wertig
      1875- > Daten ungerade 3 Wertig
      2000- > Daten gerade 3 Wertig

      Daten ungerade und grade wegen der Erkennungen Einens neuen Impulses. Wenn z. B. 00 übertragen werden soll die erste 0 ist 1125, die zweite 0 ist 1250

      Die Übertragung soll dann so Ablaufen:
      Sync Signal erkennen
      nächste Impulsänderung ist
      Daten 1 speicher
      nächste Impulsänderung ist
      Daten 2 speicher
      nächste Impulsänderung ist
      Daten 3 speicher
      Usw.
      Und am Ende noch einen Checksumme

      So könnte man schon mit 3 Stellen also 5 Impulsen (+Sync und CRC) 64 Zustände übertragen (4³)

      Mit 6 Stellen also 8 Impulsen (gleiche Länge wie das Futaba System) 4096 Zustände übertragen.


      Problem das gelöst werden muss.

      Der Anschluss im Sender soll an einem Propkanal erfolgen (Poti) und das Poti durch eine Digitales ersetzt werden. Hier sind aber ja nach Hersteller andere Widerstandswerte einzustellen.

      Also musste eine Art Kalibrierung her.


      So das ist erstmal der Stand der Dinge.


      Mit freundlichen Grüßen

      Ziege-One

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ziege-One ()

    • Kleines Update

      Mit dem kleinen Arduino Pro Mini könnte man:

      48 Digital Eingänge + 2 Prop Eingänge (max Digital in) :thumbup:
      oder
      16 Digital Eingänge + 8 Prop Eingänge (max Prop in) :thumbup:

      Der Decoder bleibt erst mal bei der 8 bzw 12 + 2 Prop Struktur und lässt sich mit Adressbereichen in der Software ansprechen.

      Das heißt alle Decoder an einem Servo Kanal :thumbsup:

      Aber leider alles noch Theorie :kaf1:

      Mit freundlichen Grüßen
      Ziege-One

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ziege-One ()

    • Dass das Ding träge ist, ist logisch, ist jeder andere Tipper aber auch. Man muss halt seine zeitnahen Funktionen (Nebelorn) z.B.: auf Kanal 1 legen. Nicht so zeitkritische Funktionen, wie Licht einschalten kann man dann auf die hinteren Kanäle legen.
      IMG_0937.jpg
      Meinen Sender hab ich mit 8 Tastern bestückt, so kann ich die beiden Tastfunktionen direkt ansprechen und die 2x6 Schaltfunktionne mit Memory auch. So muss ich nur die Tastzeit unterscheiden, wenn mir 8 Funktionen nicht reichen.

      Zu deinem Ansatz : Das habe ich schon vor über 20 Jahren versucht. Problem war die Drift des Signals bei schwankender Versorgungsspannung im Sender (sollte bei Computerfunken nicht das Problem sein), aber auch die Temperaturdrift hatte es damals unmöglich gemacht diesen Lösungsansatz umzusetzen.

      Das heutige Hauptproblem ist aber das Kanalhopping bei den 2,4 GHz Anlagen, vor allem, wenn viele Sender gleichzeitig aktiv sind. Dabei haben sich die Zeitmultiplexvarianten selbst mit Jeti, die das können sollten, nicht als stabil erwiesen.
      Deine Idee setzt voraus, dass immer alle Funktionen ohne Unterbrechung nacheinander übertragen werden. Das klappt aber wegen dem Frequenzhopping nicht zuverlässig. Wird nämlich innerhalb der Datenübertragung die Frequenz gewechselt wird, geht ein Datenpaket verloren. Damit kommen dann der Senderzäher und Empfängerzähler aus dem Sync. Sonst würden ja auch alle alten Multiswitche auch unter 2,4 GHz funktionieren.
      Hier geht´s zu meiner Werftseite
      zu Martin´s Werft

      Voith-Schneiderschlepper ISAR
      Baubericht

      im Hafen liegt
      - Löschkreuzer Elbe
      - Schlepper Homer
    • Danke für ausführliche Antwort

      Pixel schrieb:

      Das heutige Hauptproblem ist aber das Kanalhopping bei den 2,4 GHz Anlagen, vor allem, wenn viele Sender gleichzeitig aktiv sind. Dabei haben sich die Zeitmultiplexvarianten selbst mit Jeti, die das können sollten, nicht als stabil erwiesen.
      Deine Idee setzt voraus, dass immer alle Funktionen ohne Unterbrechung nacheinander übertragen werden. Das klappt aber wegen dem Frequenzhopping nicht zuverlässig. Wird nämlich innerhalb der Datenübertragung die Frequenz gewechselt wird, geht ein Datenpaket verloren. Damit kommen dann der Senderzäher und Empfängerzähler aus dem Sync. Sonst würden ja auch alle alten Multiswitche auch unter 2,4 GHz funktionieren.
      Hier habe ich ja das CRC Paket(Prüfsumme) eingebaut, sobald eine Übertragung fehlerhaft ist, wird diese ignoriert.
      Nächste Woche bekomme ich das Digi-Poti dann kann ich erste Tests durchführen und berichten.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ziege-One

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ziege-One ()

    • Kleine Info zu Universal Multiswitch.

      Testaufbau Mx16s mit frsky Modul. z.Z. können 16 Schalter gleichzeitig übertragen werden.
      Das ganze wird als Datenpaket in 4er Zahlensystem übertragen mit Prüfsumme. Insgesamt sind es 10 Pakete 40 ms pro Paket also ca 400ms für eine Übertragung. Bei 8 Schaltern sind es nur 6 P. Also 240 ms.
      Läuft mit auch mit Jeti und F14.
      IMG_20191230_211339.jpg
      IMG_20191230_211325.jpg
      Hier noch ein Video
      VID_20191230_211441 (convert-video-online.com).mp4
    • Hallo Frank
      Das sieht schon einmal gut aus
      Ich hatte einmal angefangen mit dem Baustein einen Multiswitch zu bauen aus Zeitgründen kam ich nicht dazu.
      Ich hatte geplant im Sender jeden Schalt oder Prop mit einem BCD Signal zu versehen das zu übertragen und vom Arduino wieder auswerten zu lassen.
      Sie dir einmal den Baustein an mit dem kann man mit einem Kanal mindestens 16 Schalt oder Prop Kanäle machen der ist auch noch Kaskardierbar so das viel mehr Kanäle Schaltbar währen.
      Gruß Peter

      In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
      Schnellboot Klasse 143 in Bau
      GI Joe Airboat in der Fertigstellung
      Admiral Hipper in der Werft
      CNC Fräse in der Entwicklung
    • Hallo
      Danke für die Antwort

      Modellteile schrieb:

      Ich hatte geplant im Sender jeden Schalt oder Prop mit einem BCD Signal zu versehen das zu übertragen und vom Arduino wieder auswerten zu lassen.
      Wie genau meinst du das ?
      Ich übertrage ja 4bit 0-3 in einem Impuls.

      Da ich ja kein Sync-Signal benutze mussen meine Impulse länger sein als die Abtastrate der Kanäle im Sender.

      Der Empfänger gibt den Impuls dann vielleicht 3 mal aus bis wieder ein neues Signal vom Sender kommt. 2,4Ghz Problem.


      Modellteile schrieb:

      Sie dir einmal den Baustein an mit dem kann man mit einem Kanal mindestens 16 Schalt oder Prop Kanäle machen der ist auch noch Kaskardierbar so das viel mehr Kanäle Schaltbar währe
      Der Baustein kann was cool. Problem wäre ich bekommen die Daten nicht rübergeschaufelt zumindest nicht so Schnell.
    • Genau das meinte ich 4 Bit übertragen.
      mit meinem derzeitigen Multiswitsch kann ich nur 5 Kanäle mit einem Kanal schalten der wurde aber mit einem Pic 509 programmiert.
      Ich werde weiter deinen Beticht lesen und lerne noch etwas dazu.
      Gruß Peter

      In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
      Schnellboot Klasse 143 in Bau
      GI Joe Airboat in der Fertigstellung
      Admiral Hipper in der Werft
      CNC Fräse in der Entwicklung
    • Wieviele Sender waren denn während des Testens aufgebaut und in Betrieb? Bei 2,4 GHz Übertragung kann der Sender aber bis zu 70 mal die Frequenz ändern, sodass du maximal 14 ms für eine sichere Übertragung hast.
      Nur um das sicherzustellen : Ich verfolge Deine Aufbauten sowohl auf deinem YouTubekanal, als auch hier mit großem Interesse, hab nur ein paar technische Bedenken.
      Hier geht´s zu meiner Werftseite
      zu Martin´s Werft

      Voith-Schneiderschlepper ISAR
      Baubericht

      im Hafen liegt
      - Löschkreuzer Elbe
      - Schlepper Homer