Fragen zu/für einem /ein eigenenem /eigenes Projekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fragen zu/für einem /ein eigenenem /eigenes Projekt

      Mahlzeit!
      Hoffe ihr konntet das WE genießen!

      Ich möchte meine Amewi Princess verbessern und vor allem verschönern.
      Da ich in dem Bereich Neuling bin, hoffe ich auf hilfreiche Tipps zu meinen Fragen :pr:
      Ich entschuldige mich vorab für Fragen, die den ein oder anderen denken lassen... OMG! :saint:

      1/ Ich möchte das Forum teilhaben lassen.
      Wo erstelle ich einen Fred für meine Fortschritte? In meinem Vorstellungsthread?

      Wie der ein oder andere weiß, hat die Princess einen GFK Rumpf.
      Epoxyd Harz habe ich mir besorgt.
      1/ wenn ich eine/n Platte /Boden neu herstellen möchte von ca 13x20cm.
      Mache ich das mit Glasfasermatte oder ohne? Wenn mit: wie viele Lagen? Es soll nur ein entnehmbarer zwischenboden werden. Über die Befestigung bin ich mir nicht schlüssig.

      2/ Mit welcher Körnung schleife ich den bereits lackierten Rumpf für den neuen Anstrich?
      3/ Womit bringe ich den neuen Lack auf... Geht bei Flächen auch Rolle? Oder muss auf jeden Fall Airbrushpistole sein?
      Lackiererfahrungen: Mit 14 habe ich mein Rad abgeschliffen mit weiß nicht was und mit der Dose lackiert. Mancher Grippeerkrankter hätte sich wohl gefreut nicht so viele Nasen zu haben. Ok.. Ist gerade 27 Jahre her :bhi:

      4/ Muss ich beim Lackkauf auf irgendwas achten?

      Es werden gewiss noch Fragen nach und nach :no2: kommen... Aber das sind die aktuellen.

      1001 Dänker im Voraus!!
    • Hallo Rene,
      erstmal willkommen hier. Das Schiff kenne ich zwar nicht aber vielleicht helfen auch ein paar allgemeine Antworten bzw. Weitergabe selbst gemachter Erfahrungen.
      Den Bericht würde ich in dem passenden Unterforum für das Schiff einstellen.
      Bei einer geraden Platte würde ich gar nichts selber machen, sondern mir eine fertige GFK-Platte kaufen und dann passend zuschneiden. Vor dem verkleben aber gut anschleifen. Ansonsten musst Du auf alle Fälle GFK-Matten verwenden. Vorsicht bei der Qualität des Gewebes. Es sollte sehr weich sein, damit es sich gut an Rundungen anformt. Wenn es nicht so viel Material braucht, gibt es bei Conrad Elektronic sehr weiches Gewebe zu kaufen. Es macht auch Sinn an der Sichtseite dann ein sehr feines Gewebe zu verarbeiten, dann muss weniger geschliffen und gespachtelt werden (25 g/m2). Ansonsten ist80 g/m2eine gute Stärke für Rumpfbau.
      Bei der Farbe macht es am meisten Sinn den Rumpf komplett abzuschleifen, dann ist die Frage nach der Verträglichkeit nicht so schlimm. Ansonsten ist es oft Glückssache. Mit der Farbrolle habe ich keine guten Ergebnisse erzielt. Entweder eine gute Lackdose nehmen oder einen sehrguten Pinsel. Airbrush habe ich selber nicht - lackiere meist grau, da gibt es gute Dosen :nick: Beim pinseln muss man den lack oft verdünnen und dann mehrfach streichen.
      Wenn Du den Lack anschleifen möchtest, nimm feines Wasserschleifpapier - vielleicht 150er oder 180er. Der Lack muss nur stumpf werden, damit der neue Lack hält.

      Hoffe das hilft erst mal weiter.
      Viele Grüße
      Ferdinand
    • Hallo Rene,

      ich schlage vor du startest einen Baubericht im entsprechenden Unterforum.
      Ist die Amewi Princess eine Yacht oder mehr ein Renn- bzw Powerboot?
      Such das passende Forum aus.
      In dem Baubericht stellst du die entsprechendden Fragen. Denke bitte daran
      daß bei vielen Fragen es hilfreich ist wenn du Bilder zeigst. Dann kann dir oft besser
      geholfen werden.
      Wünsche dir viel Erfolg bei deinem Projekt.

      Gruß Kurt
    • Lieber Kurt,

      die AMEWI-Princess ist der gleiche Renneimer, der auch schon zigfach von Krick und Jamara (dort Dyamond), auf den Markt gebracht wurde. Vorbild für diese "Yacht" ist immer noch die "C 90" von CANADOS aus Spanien :)
      MfG, Ernst
      (Moderator)

      Das Vorteilhafte an Standmodellen ist, dass sie selten absaufen...

      IG-Yachtmodellbau seit 1996

      Under Construction: Riva Iseo 1/10 - Range Rover Projects 1/10 - diverse Sunseeker-Yachten

      MFC Ikarus Kempten - Modellfliegen auf 895,2m Starthöhe :)
    • Danke euch erst mal für die Antworten.. :thumbsup:
      Fotos werden das schriftliche natürlich verbindlichen!
      C90... Wow! Würde mir auch gefallen.. Aber der Charterpreis von 34.000USD spricht schon Bände für eine 25m Yacht.
      Yacht.. Nicht Renneimer ;( . Rennyacht vielleicht... Denn mit über 60 km/h auf glattem Wasser schaut sie noch Schmuck aus :nick:
      Ich werde mal nach fertigen Matten schauen.. Wenn noch wer eine gute Quelle hat... :rolleyes:

      Ich glaube ich hätte noch viel feiner angeschliffen =O

      Dann werde ich demnächst mal in der Yacht Kategorie den Bericht starten...Danke! :thumbup: