Baubericht Schlachtschiff der Bismarck-Klasse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es ging dann mal weiter an der Modellbaufront. Da ich für die Steuerung meiner Geschütztürme auf einen Arduino zurückgreifen und die Hardware noch nicht eingetrudelt ist, hab ich statt dessen einen passenden Rauchgenerator gebaut. Einen Prototypen hatte ich ja bereits zusammen geschustert, nun kam heute ein Neuer, der dann auch so ins Boot passt, wie ich es brauche.

      CIMG6596.JPG CIMG6593.JPG

      Hier ist das gute Stück mit den Anschlüssen zum Schornstein und das Ergebnis meines Rauchtests. Auf dem Foto ist leider nicht wirklich zu sehen, aber Rauchen tuts ordentlich. Trotzdem werd ich mich noch nach einem anderen Rauchfluid umsehen. Darüber hinaus hab ich noch für etwas Platz gesorgt, um beide Akkus in den Rumpf zu bekommen.

      CIMG6591.JPG

      Und zu guter letzt noch der Rauchgenerator.

      CIMG6597.JPG CIMG6598.JPG
      In Arbeit: "Bismarck" in 1:200
      Geplant:
      " Prinz Eugen"
      "Admiral Graf Spee"
    • Der Rauchgenerator sieht ja wie ein verunglücktes Weihnachtsgeschenkt aus :thumbsup:

      Da werde ich den Thread gleich mal nach dem Prototypen durchforsten, wollte schon immer mal wissen, wie man so ein Ding baut.
      Meine (zu vielen) Projekte
      Im Bau: Tamiya Tiger II 1/16
      Auf Halde: Typ XXI 1:40, Revell Star Trek U.S.S. Voyager, Revell XXI mit Interieur 1:144, Heng Long Panther 1:16 (Restauration), Trumpeter Bismarck 1:200
      Fertiggestellt (Links siehe Pinnwand):
      Revell Hermann Marwede 1/72 (RC), Revell U-Boot Typ VIIc/411/72 (RC), Aeronaut/Amati Bismarck 1/200 (RC), Revell U-Boot Typ IXc 1/72(RC), M-Boot 1/100 (RC), PL Star Trek U.S.S. Enterprise 1:350 TMP-Version
    • Also...
      Verdrängung liegt bei rd. 5kg, Motoren sind drei Krick MaxPower 500 an 35mm Dreiblatt Probs. Befeuert über einen 2s 4000mAh Akku. Insgesammt werden zwei solcher Akkus verbaut, wobei einer für die Sonderfunktionen ist. Der Dampfgenerator zieht immerhin 1,8A, dann kommt noch die Elektronik, acht Stepper für die Hauptgeschütztürme, Suchschenwerfer (7x), Positionslichter (5x), Decksbeleuchtung (ca. 40x) und wer weiß was mir noch so einfällt hinzu.
      In Arbeit: "Bismarck" in 1:200
      Geplant:
      " Prinz Eugen"
      "Admiral Graf Spee"
    • Ich muss langsam drauf achten was das Gewicht betrifft. Ein Grund mehr für mich die Geschütztürme zu überarbeiten, mit knapp 100g/Stck. sind die recht schwer geworden. Mit allem drum und dran müsste ich bei ca. 4,7-4,8 Kg landen. Evtl kommen noch ein paar Trimmgewichte in den Bug, schauen wir mal.
      In Arbeit: "Bismarck" in 1:200
      Geplant:
      " Prinz Eugen"
      "Admiral Graf Spee"
    • Scouter schrieb:

      Da guck mal hier, da stehen einige Ideen drin.
      Ist ja super! Danke Dir für den heißen Tipp!
      Meine (zu vielen) Projekte
      Im Bau: Tamiya Tiger II 1/16
      Auf Halde: Typ XXI 1:40, Revell Star Trek U.S.S. Voyager, Revell XXI mit Interieur 1:144, Heng Long Panther 1:16 (Restauration), Trumpeter Bismarck 1:200
      Fertiggestellt (Links siehe Pinnwand):
      Revell Hermann Marwede 1/72 (RC), Revell U-Boot Typ VIIc/411/72 (RC), Aeronaut/Amati Bismarck 1/200 (RC), Revell U-Boot Typ IXc 1/72(RC), M-Boot 1/100 (RC), PL Star Trek U.S.S. Enterprise 1:350 TMP-Version
    • Gestern sind meine Schrittmotoren eingetroffen. Der Gewichtsvergleich zeigt, dass sie nicht mal halb so schwer sind, wie die aktuellen Getriebemotoren meiner Geschütztürme.
      Und hier auch noch der Größenvergleich. Dazwischen liegt eine normale 5mm LED.

      IMG_20190120_000735.jpg
      In Arbeit: "Bismarck" in 1:200
      Geplant:
      " Prinz Eugen"
      "Admiral Graf Spee"
    • Wechselst du eigentlich "nur" die Motoren oder konstruierst du gleich etwas neues mit?
      Meine (zu vielen) Projekte
      Im Bau: Tamiya Tiger II 1/16
      Auf Halde: Typ XXI 1:40, Revell Star Trek U.S.S. Voyager, Revell XXI mit Interieur 1:144, Heng Long Panther 1:16 (Restauration), Trumpeter Bismarck 1:200
      Fertiggestellt (Links siehe Pinnwand):
      Revell Hermann Marwede 1/72 (RC), Revell U-Boot Typ VIIc/411/72 (RC), Aeronaut/Amati Bismarck 1/200 (RC), Revell U-Boot Typ IXc 1/72(RC), M-Boot 1/100 (RC), PL Star Trek U.S.S. Enterprise 1:350 TMP-Version
    • Kann ich noch nicht genau sagen, da die komplette Mechanik kleiner und somit leichter wird. Die Ganzen Umschaltmodule kommen raus etc. Auf der anderen Seite kommt der Arduino nebst der Motor Shields rein. Ich denke untern Strich werden es sich mehr als 200g sein.

      Ich hab heute eine kleine Hochzeit gefeiert und den Schornstein auf die Aufbauten geklebt. In diesem Zusammenhang kam auch gleich noch der Mast und ein paar Kleinteile hinzu.

      CIMG6602.JPG CIMG6605.JPG

      CIMG6604.JPG CIMG6607.JPG
      In Arbeit: "Bismarck" in 1:200
      Geplant:
      " Prinz Eugen"
      "Admiral Graf Spee"
    • Wie bereits in diesem Tread besprochen, hab ich die Sache mit den Schrittmotoren für meine Hauptgeschütze begraben und werde bei den Getriebemotoren bleiben. Jedoch angesteuert über einen Arduino Uno. Die Stepper haben einfach zu wenig Kraft und laufen auch sehr ruckelig. Als "Endlagenschalter" dienen dann jeweils zwei Hall-Sensoren beim Heben/Senken und ein lineares Poti beim Drehen. Dadurch ergibt sich zwar keine großartige Gewichtsersparnis, jedoch lässt sich der Arduino noch für weitere Spielereien nutzen, wie z.B. ein Soundmodul oder ähnliches. Dafür hab ich mir ein seriellen mp3-Player für den Arduino besorgt inkl. kleinem 3W Verstärker. Was an Lautsprecher reinpasst muss ich noch sehen.

      Bis die Tage.
      In Arbeit: "Bismarck" in 1:200
      Geplant:
      " Prinz Eugen"
      "Admiral Graf Spee"
    • Da ich gestern meine bestellten Geschütze bekommen habe, konnte ich nicht anders und habe die hinteren Aufbauten damit ausstaffiert, so sieht das schonmal nach was aus.

      CIMG6640.JPG CIMG6641.JPG

      CIMG6642.JPG

      Das einzige was mich etwas stört, dass die 2cm Flak (mitte) um einiges Größer ist, als die 3,7cm Doppel-Flak (rechts). Eventuell setze ich dort auch die 2 cm Vierlinks-Flak hin. Ist zwar nicht wie im Original, dafür aber eher Maßstabsgetreu.
      Auf jeden Fall brauche ich erstmal einige Meter Reling, dann gehts weiter.
      In Arbeit: "Bismarck" in 1:200
      Geplant:
      " Prinz Eugen"
      "Admiral Graf Spee"
    • Nach einer kleinen Schaffenspause hab ich heute einige kleine Details an den vorderen Aufbauten angebracht und eins der FuMo gebaut. Dieses ist zwar noch nicht ganz fertig, lässt sich aber schon sehen. Hier auch gleich noch die Fotos dazu.

      CIMG6643.JPG CIMG6644.JPG CIMG6645.JPG CIMG6647.JPG

      Nächste Woche muss ich mir noch ein paar Meter 0,5 mm Messingdraht besorgen, sowie noch fehlende Geschütze, Ottergeräte etc. bestellen, um die vorderen Aufbauten soweit fertig zu bauen, dass ich sie lackieren kann. Danach kommen die Holzdecks aufgeklebt, Leisten aus Teak liegen schon parat. Da bin ich gespannt, wie das hinterher wirkt.

      PS.: Ich werde erstmal vorrangig die Aufbauten fertig bauen, dass ich mein Schiffchen dieses Jahr noch zur Jungfernfahrt bekomme. Die Technik rund um die Geschütztürme werde ich dann peu à peu komplettieren.
      In Arbeit: "Bismarck" in 1:200
      Geplant:
      " Prinz Eugen"
      "Admiral Graf Spee"
    • Etwas neues aus der Werft.

      Da ich ja so gar keinen roten Faden habe, was die Reihenfolge meiner Basteleien betrifft, hab ich zwischendurch die restlichen Hauptgeschütze gebaut und ein paar Details angebracht. Nebenbei hab ich mir Gedanken gemacht, ob die Geschützrohre die gleiche Farbe wie die Aufbauten haben. Bei der HA bin ich mir eigentlich sicher, bei der SA und den Flaks nicht. Gerade bei den Flaks, würde ich die Rohre gern etwas farblich absetzen. Entweder Schwarz, oder ein dunkles Grau ("Geschützgrau" gibt es von Revell).

      Hier noch ein paar Fotos dazu.

      CIMG6686.JPG CIMG6682.JPG CIMG6687.JPG
      In Arbeit: "Bismarck" in 1:200
      Geplant:
      " Prinz Eugen"
      "Admiral Graf Spee"
    • Danke dafür, leider bin ich trotzdem frustriert. Gestern noch stolz wie Oskar, dass mir die Geschütztürme recht gut gelungen sind und heute? Da musste ich leider feststellen, dass sie ganze 13mm zu lang sind und somit nicht passen. Turm Berta und Cäser stoßen an die Aufbauten.
      Also nochmal von vorne.
      In Arbeit: "Bismarck" in 1:200
      Geplant:
      " Prinz Eugen"
      "Admiral Graf Spee"