Dynamisches Anti-Rolling System

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Nina,

      warum 2 Gyros? Kannst doch einen nehmen und dann beide Servos via Y-Kabel anschliessen.
      Die 2 Kreisel liefern vll. unterschiedliche Ergebnisse und einstellen musst Du das auch, dann vll. die Temperaturdrift.
      Und nicht das die 2 Regelkreise sich gegenseitig aufheben.
      ALso ich würde einen Kreisel nutzen.

      LG Martin
      Lieber 60 Jahre gelebt als 80 nur da gewesen sein 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dispatcher ()

    • Hi Gemeinde,
      durch die vielen Einzelantworten habe ich jetzt den Überblick verloren.
      Funktioniert das System jetzt, oder nicht und wenn, warum nicht ?
      Der Rumpf ist natürlich prädestiniert für eine Rollbewegung und das schient ja auch der Aufhänger dieses Themas zu sein.
      Schnellboote (Rumpf ähnlich) sind ja auch rollempfindlich, dort schaft man es aber durch Schwerpunktslage und Einstellungen am Antriebs- bzw. Runderanlagensystem, dass sich diese dann nach innen legen - wäre das nicht ein Ansatz ?
      Grüßle Gerhard
      I like Schiffle fahren ! :juhu:
    • Nur dass es beim Anti-Rolling System darum geht, die Rollbewegungen bei Geradeausfahrt und beim Liegen zu vermindern. Das geht nur mit einem Gyro, das gezielt die Stabilisierungsfinnen ansteuert. Die Schräglage ins Kurveninnere ist wieder ein anderes Problem, das mit den Stabifinnen MITgelöst werden kann. Ich vermute aber, dass beim FCS die beiden hinteren Finnen, die fast auf Höhe der Ruder sind (Knapp VOR den Schrauben) , für die Schräglage verwendet werden. Nur die Finnen in ungefähr Rumpfmitte sind für das Anti-Rolling System in Verwendung.
      JDR_9933.jpg
      Quelle: franekercourant.nl/2015/02/24/…ip-bij-scheepswerf-talsma

      LG Gerhard
      AUF DER WERFT
      Schlepper Bison im Endausbau
      NORDIC 1:50
      Hafenschlepper Neuhaus-Hans Weiterbau 1:20
      Schaufelradschlepper Eppleton Hall Echtdampf Status Wartet
      IM HAFEN

      Schnellboot Tiger
      Panzerschnellboot Reichskriegsmarine
      Ausflugsboot Taifun
      Springer Tug
      AUSGELAGERT
      Verkehrsboot Reichskriegsmarine
      2-Master ELBE

      Was nicht raucht hat keinen Dampf
    • .... Rollbewegungen bei Geradeausfahrt und beim Liegen zu vermindern ..... sind zwei verschiedene Problemschwerpunkte - bei Fahrt ist die Fahrt für Ruderfinnen nützlich und nötig, beim Liegen muß das wohl über zusätzliche Propeller oder Düsen erreicht werden.
      Aber zurück zur Frage: Funktioniert das System jetzt, oder nicht und wenn, warum nicht ?


      LG
      I like Schiffle fahren ! :juhu:
    • Servus Gerhard :D

      Bei Georg @Beam funktioniert das System, ich hab`s noch nicht eingebaut, das ich erst beim Rumpfbau bin. Und dann überlege ich, ob ich nicht doch das andere System einbaue, das auch schon hier erwähnt wurde: seakeeper.com/ oder veemgyro.com/

      Siehe hier im Thread ab Beitrag 35. Das braucht die Stabifinnen nicht, und sollte sich gut darstellen lassen.

      LG Gerhard :D
      AUF DER WERFT
      Schlepper Bison im Endausbau
      NORDIC 1:50
      Hafenschlepper Neuhaus-Hans Weiterbau 1:20
      Schaufelradschlepper Eppleton Hall Echtdampf Status Wartet
      IM HAFEN

      Schnellboot Tiger
      Panzerschnellboot Reichskriegsmarine
      Ausflugsboot Taifun
      Springer Tug
      AUSGELAGERT
      Verkehrsboot Reichskriegsmarine
      2-Master ELBE

      Was nicht raucht hat keinen Dampf
    • Bossix schrieb:

      Aber zurück zur Frage: Funktioniert das System jetzt, oder nicht und wenn, warum nicht ?
      Ja, natürlich funzt es.
      Hab ich bereits im allerersten Beitrag auf Seite 1 , erster Topic geschrieben...
      Ist allerdings 5 Seiten vorher und es hat inzwischen zu einigen Fragen und Off-Topic Diskussionen danach gesorgt, die dem geneigten Leser nicht entgangen sein können.
      Ich möchte mich dafür außerordenlich entschuldigen, möchte aber die Existenz gerade dieser Diskussionen auch nicht missen, da Fragen und Antworten häufig erst in einem wohlwollenden Wechselspiel zu neuer Erkenntnis führen mögen.
      In diesem Sinne: noch Fragen?!

      Herzliche Grüße auch und besonders heute in den Freistaat südlich von Thüringen
      Georg
    • Ruderfläche , 2 Ruder von den 52ern Jets.

      masse, 25kg

      Schnelligkeit der Kreisel , 1 neuer von Graupner, 1 ist ein Alter noch mechanisch von robbe.

      Sonntag wieder mal getestet und die Sache funktioniert jetzt auch.
      Bin mal gespannt wie lange , vielleicht und hoffentlich für immer.

      1 Kreisel erscheint mir auch sinnvoll, doch habe ich die beiden großen Mpx Servos und die auf 2x52er Jets und die auch noch auf 5 Zellen geschaltet, weiß gar nicht wieviel so ein Kreisel aushält?
    • Hallo Nina,

      das Thema ist zwar besser in Deinem Baubericht aufgehoben, aber vielleicht auch ein allgemeiner Punkt:
      Entkoppel die Stromversorgung (Rot/Schwarz) des Servos vom Regelsignal (weiß oder gelb): dann geht der Strom nicht über den Gyro/Empfänger und Du kannst große Verbraucher dranhängen.

      Wegen der anhaltenden Dürre im Tiergarten gibt es zur Zeit keine News von mir hier.
      Bis demnächst
      Georg
    • Messwerterfassung

      Rein qualitative Aussagen sind ja ganz nett, aber eben nicht wirklich geeignet das Fahrverhalten mit und ohne Gyro sinnvoll zu beschreiben.
      Ich hatte in der kalten Jahreszeit immer wieder mal nach Beschleunigungsmessern gesucht - wollte aber nicht selber löten.

      Nichts ist aber erbaulicher als - anstatt zu Basteln - zum Smartphone zu greifen!!!
      Schließlich kann sich eine ganze Generation von 10-30 Jährigen nicht irren.

      So habe ich mich dem fortwährenden Überangebot an Äpps ergeben und mir das Program PhyPhox kostenfrei (klar, auch ich will für ehrliche Arbeit möglichst nix zahlen*)
      geladen.
      Das Programm kann alle Daten der in einem Phone enthaltenen Sensoren auslesen.
      Für die hiesige Anwendung - Aufzeichnung der Rollbewegung als Funktion von Gyro an oder aus - muss nur noch das Smartphone auf das Deck geklebt werden und mit der einstellbaren Zeitverzögerung gestartet werden.
      Dann heißt es Eile statt Weile, denn die Menge der Daten steigt proportional zur Aufzeichnungsdauer.

      Phyphox FCS.jpg
      Aufgezeichnet werden die Gyroskopdaten, also die Winkeländerungen in 3 Raumachsen.
      110 Sekunden ergeben eine 1,6 Mb große exportierbare Exceldatei wie beispielhaft abgebildet.
      Die kann dann mit dem entsprechenden Mobilfunkvertrag UND der Verfügbarkeit von 5G in den ensprechend umgerüsteten Milchkannen überall in Deutschland per Email an den häuslichen Arbeitsplatz gesendet werden.
      In Ermangelung eines wasserdichten Phones sind aber noch Butterbrotdosen auf Deck oder entsprechende Plastiktüten nötig, um das Phone nicht erneut auf dem Teichgrund vor dem Haus der Kulturen der Welt zu parken und die Daten-E-Mail an sich selbst zu schicken.

      Nutz noch jemand dieses Programm ?

      Herzliche Grüße
      Georg

      * Das Programm wurde mit Hilfe meiner ehrlich und nicht zu knapp gezahlten Steuergelder an der RWTH Aachen erstellt. Daher kann ich die kostenfreie Nutzung moralisch unbedenklich befürworten.
      Fast Crew Supplier
      VSP RAVE Tug
      Anti-Rolling

      Viele Laser
      Happy Hunter 1982,
      Neptun I 2016 (für den Nachwuchs)
      Neptun II 2017 (für die Badewanne)