Batteriepack aus A123 Zellen zusammenstellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batteriepack aus A123 Zellen zusammenstellen

      So, gestern kamen bei mir die ersten 26650 LiFePo4 Rundzellen von Taobao bei mir ein. Es sollten die 75A 30C 2500mah Zellen sein. A123 steht bei den Zellen nicht drauf, aber auf jeden Fall LiFePo4 - Voltmeter gibt 3.3 pro Zelle. Scheinen auch unbenutzt zu sein, keine Spuren an Elektroden. Auf die Kapazität bin ich gespannt, werde am Wochenende ein Paar Zellen be/entladen und vermessen. Auch wenn diese etwas weniger als 2500mah bringen werden (aber mindestens 2000 hoffentlich!), wäre der Preis von weniger als 2 USD/Zelle dann unschlagbar....

      Daraus will ich die Batteriepacks aufbauen. Auf die Elektroden sollen Schrauben bzw. Muttern aus Messing angelötet werden, dann kann man den Pack zusammenschrauben, und in ein Rohrstück einschieben. Den Balancer kann man dann auch gleich ganz leicht ausleiten.

      Meine Frage ist, ob man:
      Zellen wie transportiert, voll geladen oder voll entladen beim zusammenstellen nimmt. Dazu, soll ich die vorerst einzeln vermessen, und nach Kappa sortieren?
    • Hallo Petr.
      Die Zellen sollten auf jeden Fall vollgeladen sein.
      Zum Löten, das ist eine sehr schlechte Idee, denn was Zellen überhaupt nicht mögen ist Wärme damit kannst du diese gleich beschädigen.
      Normalerweise werden diese Punktgeschweißt.
      Bei LIFEPO4 Zellen brauchst du dir keine Gedanken mit der Lagerung machen, die sind auch noch nach 6 Monaten voll, nur sollten die vor der Lagerung voll geladen sein.
      Suche bei dir in der Näher einen Batteriehandel der Punktet dir die so zusammen wie du es willst, ich habe 2 Euro dafür bezahlt.
      Oder wenn du einen 3D Drucker hast, da kann man sich Batteriefächer herunterladen die super passen.
      Auf jeden Fall die Akkus mit einem Balancer Laden, selbst dabei hatte ich schon 3 Tote Akkus allerdings von den großen von Headway, die es jetzt nicht mehr auf dem Markt gibt
      Gestern lief auf Dmax ein Bericht über einen Absturz einer 747 der durch Liionen Batterien verursacht wurde die sich entzündet haben.

      Das kann dir bei diesen Akku typ nicht passieren.
      Gruß Peter

      In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
      Schnellboot Klasse 143 in Bau
      GI Joe Airboat in der Entwicklung
      Erfindungen jeder Art