Eigenwillige Umbau Graupner Mambo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eigenwillige Umbau Graupner Mambo

      Hallo zusammen

      Ich habe ein Mambo gekriegt. Nicht echt mehr echt Original. Der Flügel hinten fehlt und der Graupner Motor hat eine Wasserkühlung mittels eigene Pumpe und Steuerung. Was bewirkt die Wasserkühlung. Es gibt ein Anschluss für 2 Akku's, welche wurde mann nehmen? Spannung, Leistung? Lipo oder NiHM? Oder sogar die gute alte NiCd?

      5803954287.png
      5876104502.png
      Auf die Motorsteuerung ist auf die Unterseite eingeprägt MF - 100. Leider finde ich nichts zu dieses Thema. Vermutlich ist es ein Elektronikdesign aus ein Modellbauheft. Wozu sind die 2 Potentiometer auf die Platine?

      IMG_2319.JPGIMG_2320.JPG

      Kann sich jemand erinnern um was es sich hier handelt? Ausser der Jumbo Elektromotor ist wohl nichts mehr Original Graupner. Weiter staunt mich das Downforce Flügel überhaupt nicht verbaut ist. Kann mann dieses Modell überhaupt fahren ohne das Risiko das es in Wasser bei zu viel Gas abhebt ;)
      5839135405.png

      Leser mit ein gutes Gedächtnis (Vermutlich stammt das Modell Mambo aus Anfang der 90er Jahre, dürfen gern ihren Senf dazugeben!

      Gruss
      Gérard
      Dateien
      • IMG_2321.JPG

        (127,83 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Das Boot hat jemand optisch an die Rennboote der Vorkriegszeit angelehnt.

      Finde ich opt ganz schön!

      Ob der in den 80ern von den Autos übernommener „Spoiler“ bei den Geschwindigkeiten und der kleinen Fläche überhaupt eine Wirkung zeigt?

      Habe ich den 90er paar kleine E-Rennboote gebaut und gefahren, auch mit Jumbos oder Mabuchis,

      da ging es um jedes Gramm, und ein „Spoiler“ wäre nur unnötiges Gewicht und Firlefanz gewesen.

      An den Booten war aussen, ausser Propeller und Ruder nix dran.

      Auf die Wasserkühlung durch Staudruck haben wir aber nicht verzichten können, sonst roch es ganz schnell nach Ampere.

      Wünsche viel Spass mit dem optisch so erfrischend anderen Rennbootchen!

      LG! Stefan
    • Moin Gerard,
      die beiden Potis auf der Reglerplatine dienen zur Einstellung von:
      - 0 Punkt ( Impulslänge für Stillstand)
      - max Speed ( Spreizung)
      war seinerzeit Standard da die Anlagen noch nicht so vereinheitlicht waren wie heute.
      Nur mühsam herauszufinden welches wofür ist.
      Die abgebildete Platine scheint lediglich der Steuerteil des Reglers zu sein, der Leistungsteil müßte einerseits mit den blauen Kabeln der Steuerplatine und andererseits mit den dicken Kabeln zu Motor und Akku verbunden sein.
      Daher evtl der 2. Tamiya Stecker.

      Und zur Graupner - History : klick
      Gruß Gerrit
      Oft ist es in der Werkstatt einfach produktiver als hier am "Daddelkasten" :pf: :wink:
    • Hallo zusammen

      Ich habe alles mal angeschlossen. Servo eingebaut und Ruder funktioniert. Motor funktioniert auch. Ich habe eine 7.2Volt NiCD Batterie Pack genommen. Der Motor lauft aber die Wasserpumpe nicht "IMG_2321.JPG". Der Jumbo Motor ist angeschrieben mit 7.2 Volt. Wenn ich aber die 2 Tamiya-Stecker sehe wurde ich behaupten es sollten 2 Batterien seriell genutzt werden, vermutlich mit 4.8Volt Blocks, das gibt dann 8.4 Volt.

      Macht es aber kein Sinn alles auszubauen und teils neu zu machen. Motor? In die Bucht hat es genügend Regler mit Pumpen aber die sind fast alles für Brushless Motoren. So ich den Brush Jumbo belassen oder ein Brushless einbauen. In die Bucht wurde ich dann eine neuen Regler kaufen. Es hat den Robbe rokraft 120 up Navy mit Wasserkühlung für € 45 (dieser ist aber ausgelegt für NiCD Akkus!
      Conrad hat den Fahrregler Navy WP in die Leistung von 40, 60 oder 90 A (conrad.ch/de/elektronischer-fa…er-navy-60-wp-226988.html), leider nicht am Lager.


      Dann habe ich noch ein China Made gefunden FlyColor Brushless, aber wenn ich das Bestelle kann ich vermutlich erst in Winter das Boot benutzen ;) ebay.de/itm/FlyColor-Brushless…RC-Bootsmode/282556464632?
      Oder der Hobbywing RC Modell SEAKING 90A V3 (ebay.de/itm/Hobbywing-RC-Model…-fur-RC-Boot/172798343644?)

      Oder ist es vielleicht besser um Regler und Wasserpumpe zu trennen!

      Gruss
      Gérard
    • Regler in gut, kein Kernschrott: Klick mich an

      Es war früher üblich die Nennspannung eines Motors zu überschreiten.
      Die Mini-Speed 1000 von Graupner hatte einen 6V 540er der mit 8,4V betrieben wurde.
      Heute gibt es bessere/leistungsfähigere Motoren.

      LiPo Regler oder nicht ist einzig die Möglichkeit, dass ein Regler bei Unterspannung rechtzeitig abschaltet.
      Ein LiPo Regler ist daher speziell auf LiPo's abgestimmt um rechtzeitig abzuschalten.

      Eine Wasserpumpe für die Kühlung halte ich für unnötig.
      Man kann Ein & Auslass so anbringen, dass in Fahrt genug Wasser in die Leitungen gedrückt wird.

      Noch ein Hinweis: Das verwendete Tamiya Stecksystem nenne nicht nur ich "Schmelzsicherung".
      Diese Dünnblechstecker taugen nicht für hohe Ströme.
      Gruß
      Hermann
    • Die Stecker sind mehr klar. Ich habe etwa 30 Stk. XT60 bestellt, aber leider sind die in Rückstand. Ich möchte alle Akku auf den gleichen Stecker-standard bringen. Hoffentlich liefern die noch vor Weihnachten ;)

      Ist der Jumbo 7.2 Volt Motor brauchbar oder sollte mann den durch ein moderneren Brushless Motor ersetzen. Die Eigenbau Elektronik MP100 funktioniert für die Motorsteuerung aber die Pumpe geht nicht. Ob die Pumpe tot ist oder die Elektronik dazu muss ich noch testen. Wenn du schreibst das die Kühlung nicht wichtig ist kann ich da eine neuen Regler kaufen der sowohl für Brushed- als Brushless-Motoren ausgelegt ist.
    • Danke

      Heute morgen habe ich Graupner Speed 600 7.2 Volt (Art. 1793) ausgebaut. Es nutzt die speziel für den Manbo entwickelte Halterung damit der Speed 600 passt.

      Wenn ich jetzt eine brushless kaufe, muss ich natürlich beachten das diese wieder montiert werden kann, weil ich kein Interesse habe den Antriebswelle & Halterung auszubauen.

      Jetzt die Frage, ist die Montage Flache (Schrauben, Löcher, Gewinde, Diameter) genormt oder kocht da jedes sein eigenes Suppli? Nicht alle Angaben finde ich bei graupner.de Welche Brushless Motor wurde passen. Ich habe nichtmal bei Graupner ein ähnlichen Brushless gefunden (in Rot die Massen von Graupner)
      Kritisch wäre das C=36mm, damit er aufliegt in die Halterung und A=3.17mm damit die Asche fixiert werden kann. Die Position der Schrauben ist meines Erachtens sehr wichtig!
      rc-modellbau-schiffe.de/wbb2/i…2cc1da0b03ae62f00e70ef2ce
      Jumbo Speed 600.png
      Vielleicht hat jemand der Umbau auf Brushless gemacht und kann mir sagen welchen Motor zu empfehlen ist. Ein Graupner 35 Compact oder eher ein anderer Hersteller? Nur schon von Graupner hat es ein halbes Dutzend in die 35Serie ?!? Betrieb mit Lipo; 7.4 (2S) oder 11.1 Volt (3S)?

      Gruss
      Gérard
    • Die Mambo hatte ich in meinen Anfangszeiten auch mal. Investiere da nicht so viel rein. Das Schiffchen geht nicht sehr gut. Das ist eine Fehlkonstruktion. Wirklich schnell auch für damalige Verhältnisse kann die nicht
      Den Spoiler brauchst Du nicht. Der ist eh nur Optik. Bringen tut der gar nichts

      Gruß Heiko
    • Hallo

      Ich wage noch ein kleine Aktion

      Habe für € 13 eine Regler besorgt. Werde die Motorhalterung nochmals fixieren (ist etwas wacklig) und dann dieser Regler einbauen.
      Hat Wasserkühlung.

      Werde berichten wie es geworden ist. Wachte aber bis die Hitze verschwunden ist. Kein Lust um mit 37 Grad zu fahren.

      Gérard

      HTB13vdgKlLoK1RjSZFuq6xn0XXar.jpg
    • Die Mambo war/ist ein sportliches Boot für 7-8 NiCd, bzw. NiMH-Zellen was ganz nett war. Entstanden ist es eigentlich aus einer auseinander geschnittenen Graupner Key West, wo dann der Mitteltunnel weggelassen wurde :) War gefährlich zu fahren :) und wurde vielfach modifiziert.
      MfG, Ernst
      (Moderator)

      Das Vorteilhafte an Standmodellen ist, dass sie selten absaufen...

      IG-Yachtmodellbau seit 1996

      Under Construction: Wider 32 in 1:10 - diverse Sunseeker-Yachten - und das Dauerthema bei mir: Riva Aquariva 33' Variationen :bd:

      MFC Ikarus Kempten - Modellfliegen auf 895,2m Starthöhe :)
    • Was mich interessiert an dieses Modell sind die 2 einstellbare Trimboard (oder wie immer die auch heissen). Ich möchte probieren was für Einfluss auf die Fahreigenschaften haben.
      5833487907 Kopie.png

      Mir ist es die € 13 wert um es wieder zum laufen zu kriegen.

      Eine NiCd Batterie für der Mambo habe ich sowieso nicht, habe ein LiPo 3S Akku. Werde aber vor das ich losfahren erst der Motorblock fixieren. Ich habe entdeckt das der doch einige Schwachstelle hat.
    • Hallo Gerad,

      die Trimmklappen sollen das Boot bei fahrt ausrichten.
      Durch das Drehmoment des Motors und durch das Aufschlagen des Propellers auf dem Wasser bekommt das
      Boot bei schneller Fahrt Schlagseite nach Steuerbord.
      deswegen wird (vom Heck aus gesehen) die linke Klappe waagerecht mit dem Rumpf eingestellt und die rechte
      etwas abwärts gerichtet, das verhindert die Schlagseite beim Fahren. So wird der Rumpf bei schneller fahrt gerade gehalten.
      Noch ein kleiner Tipp, bau den Empfänger und den Regler auf die linke Rumpfseite im Heck ein und den LiPo direkt mittschiffs vor dem Motor ,
      dann hast Du zwar Schlagseite nach Backbord im stillstand aber Du musst die rechte Trimmklappe nicht so steil stellen , was das Boot wieder schneller macht.
      (weniger Wasserwiderstand)

      Ich besitze auch eine Mambo, Fahre diese mit einem RACE 500 (22500 UMIN Leerlauf) brushed und 35 mm Hydropropeller mit 2 S LiPo.
      das alte Ding hängt noch die Feilun FT 11 Racer (55KmH) ab.
      Bei glatter Wasseroberfläche bleibt der Rumpf schön im Wasser bei etwas Wellengang springt die Mambo gern.
      Kurvenfahrt ist bei Vollgas mit Gefühl vorzunehmen ( Überschlaggefahr) da das Boot keine Turnfins hat.
      viele Grüße :wink:
      Ralf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von subcrack ()