Kriegsmarine-Modelle, generelle Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kriegsmarine-Modelle, generelle Fragen

      Hallo zusammen,

      ...ich hoffe das sind keine "doofen" Fragen, die ich hier nun stelle:

      Kriegsmarine-Modelle sind augenscheinlich ein beachtlicher Zweig der grauen Modell-Flotte.

      Hierzu habe ich ein paar generelle Fragen, da auch mir ein Modell dieser Ära (Mboot 1935) immer wieder im Kopf "herumspukt", da großer Maßstab bei nicht zuuu großem Modell möglich - und es gibt massig Detailfotos davon.

      Wie "detailliert" darf ein solches Modell überhaupt sein (Beflaggung / Adlerbüste an der Brücke / ...) - gibt es dort irgendwelche Beschränkungen, die es zu beachten gibt? (Wäre schade um die viele Arbeit...)

      Besteht in der heutigen Gesellschaft die Gefahr, dass man ein solches Modell auf einem Schaufahren von irgendwelchen Zeitgenossen aus ideologischen Beweggründen zerstört bekommt? (...da hängen ja mitunter mehrere tausend Arbeitsstunden / Euros drin...) - ist sowas schonmal passiert?

      Darf man ein originalgetreues Kriegsmarine-Modell überhaupt pauschal in der Öffentlichkeit fahren? / Gibt es Schaufahren auf denen diese unerwünscht sind?

      Vielleicht liest sich das für manche Modellbaukollegen zu ängstlich, aber ich informiere mich lieber vorher als mich später zu ärgern... :/

      Grüße aus dem Südwesten

      Christian :rolleyes:
      "Bridge Main Control - Engineering Department ready to answer all Bells"
    • Hallo Christian,

      natürlich darft du damit fahren, allerdings ist die KM Flagge mit dem Kreuz in Deutschland verboten. Es gibt viele Modellbauer von Kriegsschiffen, gehört von einem zerstörten Modell durch einen Besucher habe ich noch nicht gehört, höchstens von der Versenkung durch ein anderes Modellboot :s: . Wenn du eine Bausatz im M=1:100 suchst sie mal bei Modellbau Lassek nach, eine Rumpf im M=1/25 gibt es bei steinhagen-modelltechnik.
      Gruß Udo
    • Die Regeln sind ganz klar:
      Darstellung Nationalsozialistischer Abzeichen in der Öffentlichkeit geht generell nicht, Ausnahme sind Gegenstände in Museen oder Ausstellungen mit "erzieherischem Zweck"
      Das sind Modellschiffs -Ausstellungen nicht
      Also: Der Adler JA. Der Lorbeerkranz JA. Das Kreuz im Lorbeerkranz NEIN, oder so verfremdet, dass es nicht mehr eindeutig ist. Also z.B. ein X.
      Für die Flagge das selbe.

      Ich hatte selber schon solche Diskussionen.. Das beste dabei war jemand, der sich über die Darstellung der "X-Flagge" ( Er verwendete einen anderen Namen ) erregte und die Polizei holen wollte.
      Zu sehen war die Weimarer Flagge ... .vor Ignoranz bist Du nie sicher .
      Michael

      Schiffsregister:
      Einsatzbereit: Z13, Z20, S13, S100, Tön12, Wiesel
      Im Bau: M43, Kreuzer Karlsruhe, Z5, Z24, Z32, U202, U5070 noch ein Wiesel, ein Dachs , und unendlich viele Plastikbausätze ... :s:
    • ...weil ich eigentlich ein Charles F. Adams-Zerstörer-Fan bin, aber der ist mit 134 m soo ein Riesentrümmer - da wäre 1:50 schon zu klein wegen der Details und des Turbinenantriebes...

      Amerikaner hatten sehr schöne Rumpflinien in den 40er bis 60er Jahren...

      ...die gefallen mir schon immer - aber die sind halt alle relativ groß...
      "Bridge Main Control - Engineering Department ready to answer all Bells"
    • Udo schrieb:

      Hallo Christian,

      Charles F. Adams-Zerstörer in 1/50 wäre dann 268 cm groß. in 1/100 dann 134cm. Wenn du es kleiner willst, Revell hat eine Fletscher Zertörer in 1/72, da kannst du dich mit Details auch noch austoben.

      Gruß Udo
      Nur mal so zur Info:
      Den DDG-Rumpf im Maßstab 1:50 gibt es direkt bei mir. ;)
      Charles F. Adams-Klasse
      Gruß aus Kiel

      Steinhagen Modelltechnik - smt
      www.steinhagen-modelltechnik.de
      Ihr Profi für GfK Modellschiffsrümpfe

      [IMG]http://www.steinhagen-modelltechnik.de/bilder/banner/banner-smt1.jpg[/IMG]



      Wir wohnen und arbeiten da wo andere Urlaub machen.

      :pf:
      Wir hier im Norden sind eben ein wenig anders... ---> Drücken Sie bitte HIER!
      Und Dieter Nuhr finde ich auch klasse... ---> Klick hier
    • smt schrieb:

      Nur mal so zur Info:
      Den DDG-Rumpf im Maßstab 1:50 gibt es direkt bei mir.
      Hallo - der angebotene DDG-Rumpf hat leider schon den Sonarbug :(
      ...mich interessiert der "erste" Bauzustand der "frühen" Adams - also DDG 2 - 19 (frühe 60er Jahre); die haben noch einen "normalen", steileren Zerstörerbug mit Sonardom unter dem Kiel....erst ab DDG 20 (und natürlich die Lütjens- u. Perth-Klasse) kam der "neuere" Sonarbug

      Grüße
      Christian
      "Bridge Main Control - Engineering Department ready to answer all Bells"
    • Hi Adams-DDG,

      ist zwar vom Thema OT, kennst du die Seite (Bilderarchiv-Originale-USN): LINK

      Hast du schon mal gegoogelt, ob es in den USA auch Anbieter für Modellrümpe gibt?
      z.B. hier: LINK
      MfG:
      Andy. "Die Arbeit steckt im Detail... :kratz:
      Aktuelles Modell

      Zahlen-Daten-Fakten des Original: LINK

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andy 103er ()

    • Hallo,
      Wenn man sich an die hier beschriebenen Tipps hält,gibt es mit Kriegsmarine-Modellen keine Probleme.Auch nicht mit Graue Flotte Modellen,anderer Nationen.Es gibt sogar für die Freunde der Grauen Flotte,(Marine-Modellbauer) sogar eigene Veranstaltungen /Flottentreffen oder Flottenparaden.Bei diesen Treffen sind alle Nationen,jeder Maßstab und Marine-Epoche willkommen.Es gibt in Deutschland 4 Orte,wo diese Treffen statt finden. 2 x in Norden, (SH) und (MVP), 1 x im Westen (Gelsenkirchen) und 1 x in Heideck Bayern/Mittelfranken)
      Am 2.September findet auf dem Wäschweier im Zentrum der Stadt Heideck die nächste Marine-Modell-Flottenparade statt. Weitere Infos gibt es hier sms-scharnhorst.de
      Wer daran mit seinem Modell, Teilnehmen möchte,der solle sich bitte formlos per Email bei uns Anmelden.Damit wir genügend Tische für die Modelle bereit stellen können.
      Viele Grüße aus den wilden Süden,
      Peter
      Kaiserliche Werft in Wilhelmshaven