Das Mäusesumpfboot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Tom,

      Gratulation zur finalen Version des Mäusesumpfbootes. :resp: :clap: :co:
      Auch wenn Du nicht driften kannst, dafür fährst Du mit Speed um die Ecke.
      Ich würde bei 2s bleiben. 3s haben sicher auch ihren Reiz, führen aber eher zu einem undynamischen Fahrverhalten.

      Gruß Bernhard
      Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.
    • Hallo Tom

      Habe das finale Video gesehen und möchte mich Bernhard anschliessen. Großer :resp: !!
      Das Boot läuft dermaßen gut das es ein driften auch nicht braucht. Wie bereits angedeutet schlägt es Haken bei denen jeder Hase blass vor Neid wird . :pf:
      Ich denke das hätte keiner hier besser machen können. Du hast eine hohe "Messlatte" gelegt. Glückwunsch !!

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
    • Hallo Tom

      Wenn du ein Dronenvideo machst, dann... NÄHER DRAN!! :pf:

      Sonst sieht man nur einen weißen "Wellenschnitt" und mehr nicht. :bhi:
      Der kleine Hopser braucht schon etwas Nähe, sonst kommt er nicht zu Geltung. ( Zieh den Kopf ein... )
      Freue mich jetzt schon darauf das Video zu sehen.

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
    • Hi Mikel,
      Ich versuchs - Problem ist, die Drohne erkennt Wasser nicht so sicher als Boden ... :pf:
      Vielleicht klebe mal ich so ne Art Zoomlinse, die es für Smartphones gibt auf die Linse oder ich mache vier Luftballons an die Füße :bhi2:

      JB007 schrieb:

      Wie jetzt....ist das Video in Zeitraffer oder was :lol:
      :resp: ..... ganz schön flitzig
      Uuups ;)
      Ich würde ja eigentlich zu gerne wissen, was der Topspeed ist. Irgendwas um die 30 wird's wahrscheinlich schon sein. Aber da kann man sich auch schnell täuschen...
    • Neu

      Hallo Tom,

      an anderer Stelle hast du ja geschrieben, das Du es kurz geschafft hast zu driften, weißt aber nicht wie.
      Umzu driften musst Du raus aus Deiner Spur und zumindest schon mal auf dem Wasserspiegel gleiten.
      Geht das Driften nicht mit normalem Lenken, braucht es ein kurzes Gegenlenken in die andere Richtung und dann rum, damit der Rumpf sich vom Wasserspiegel abreißt und über den Wasserspiegel schiebt und dann gaaaanz vorsichtig lenkend driften. Sobald Du wieder geradeaus fährst, ist der Drift beendet.

      Könnte dann so aussehen.

      Viel Spaß beim üben
      Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.
    • Neu

      Hallo Bernhard

      Spektakuläres Video, von einem sicherlich spektakulären Event ! Ich habe das Video bestimmt einige Dutzend mal gesehen, nur der Unterhaltung wegen.
      Hätten wir die Möglichkeit auf einem Gewässer solch einen Kurs ab zu stecken... WOW!!
      Ich glaube das manch ein Airboatskipper an die Grenzen seines Modells kommen würde.
      Hast du klasse raus gesucht ! :resp:

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf:
    • Neu

      Hallo Mikel,

      diese Fahreigenschaften sind mein Ziel, wobei da eher Leichtbau angesagt ist und nicht mein Schwerbau.
      Beziehungsweise entscheidend ist hier wohl eher die hohe Schwerpunktlage, um den sich das Airboat bewegt.
      Mit meinem maximal tiefen Schwerpunkt, bin ich da auch weit weg. Denke das das eher was für Großmodelle ist.
      So ab 70cm +

      Gruß Bernhard
      Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von funinaction ()

    • Neu

      Hallo Bernhard

      Ein "Großmodell" - wobei das für mich bei ca. 1,00m anfängt - ist da nicht der Weisheit letzter Schluß. Ich glaube das wir neu denken und neue Wege beschreiten sollten. Tom hat es eigendlich schon vorgemacht und mein einfaches und schnell zusammengeklebtes Holzairboat ( Winterbetrieb ) zeigt was da geht. Leichtbau ist der Schlüssel, das stimmt. Der richtig gestellte Schwerpunkt liesse sich rausfinden.
      ( Wird sicherlich bei unterschiedlicher Größe immer anders liegen aber auch da lässt sich eine "Regel" finden. )
      Alles andere ist dann eigendlich nur bauen...
      Ich glaube das es möglich ist auch Modelle bis 50cm so zu tunen das Sie solche Kurse fahren können. In dem Video sind auch viele Boote so um 5 Meter lang. Schau dir mal die grüne Wanne fast am Schluß an. Wenn du dich da lang rein legst, schlagen Kopf und Füsse am Ende an... NEIN! Ist übertrieben, aber groß/Lang ist die Wanne nicht.
      Es liegt sehr genau an/in der Bauweise, mehr nicht!
      Also alles keine Hexerei!!

      Ein Video habe ich gefunden. Nur mal um zu zeigen das es geht. Drück mich bitte
      Und was in "Echt" geht muß im Modell auch gehen.

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :pf: