Thema: geschlossen --- 11 Jahre, keine Erfahrung, 1x mein Boot gesehen, ...und Potential ³ , da kommen evtl. Modellbauer her...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja dann sind meine Motoren wohl etwas too much.

      Wenn sonst was noch benötigt wird, gerne melden.
      Mein Fundus gibt wahrscheinlich noch einiges her :P
      Wie bei den meisten.

      LG
      Andy
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • awallner schrieb:

      Würde mich auch gerne beteiligen für das Überraschungspacket.
      Hallo Abndreas,

      Das Überraschungspaket kam heut von der Mama.
      Habe vor 2 Stunden mit Ihr geredet,
      Aber sie macht einen kompletten Rückzieher, allerding weiss ich nicht ob Maik vllt in der Schule sch... gebaut hat

      Hat sich also leider mit der Talentsuche erledigt. :cry:

      Trotzdem Danke für dein hervorragendes Angebot.
      mit freundlichen Grüßen
      Uwe :thumbsup:

      Jeder Tag ohne ein Lächeln - ist ein verlorener Tag -
      in Bau :
      mein Baubericht zum FLB
      ab sofort auch in Planung:
      - CCG Mamilossa
    • Erstmal Mist!
      Aber miteinander reden ist alles!
      Vielleicht magst Du ihr mal zeigen, wie das Forum hier einsteigt, hilft, spendet...
      Oder ist Ihr das zuviel und Dein Engagement wird von ihre missverstanden?? (Was will der Onkel von meinem Kind? ... fände ich grundsätzlich als Elternreaktion ok)
      Lade Sie doch samt Sohn mal zu einem Besichtigungstermin ein... ins Forum/zu einem der anstehenden Fahrtage in Berlin...
      Und wenn einer Sch .. baut, dann ist ja auch die Frage warum und ob es Alternativen zum Sch... bauen gibt.

      Und sollte es am Rumpf scheitern, da käme hier bestimmt was nach...
      Bleib vorsichtig dran und liebe Grüße
      Georg
    • Beuth schrieb:

      Lade Sie doch samt Sohn mal zu einem Besichtigungstermin ein... ins Forum/zu einem der anstehenden Fahrtage in Berlin...
      Dies Bezüglich wäre übernächstes Wochenende (22./23.09.) eine Möglichkeit im Kombibad Ankogelweg.

      Schade, das die Mutter sich da rauszieht. Vielleicht (oder hoffentlich?) ändert sich das wieder.
      In Arbeit: "Bismarck" in 1:200
      Geplant:
      " Prinz Eugen"
      "Admiral Graf Spee"
    • Sehr schade,

      Eltern allgemein können da schon einen rechten Knall im Kopf haben :P

      Naja, ich stehe zur Verfügung wenns wieder was gibt.


      Bin grad selber auch am Planen.
      Für das Dorffest nächstes Jahr wollte ich zusammen mit dem Jugendtreff einen Stand machen und dort ein einfaches Airboat machen.
      Problem: Material und Funke etc. sollte bei max. 50 CHF (Knapp 60 Eur) liegen.
      Bis jetzt schaff ich den Preis noch nicht für ein Komplettbausatz.
      Warum so tief? Die Leute kommen mit Kids vorbei und sollen "Fast" alle die Möglichkeit haben was bleibendes, nutzbares, nach Hause zu nehmen.
      Das Kit wollte ich vorgeschnitten haben, damit nur noch zusammengeklebt und losgedüst werden muss.

      Sinn der Aktion: Bekantheitsgrad des Jugendtreffs erhöhen (und natürlich Kiddies für unser Hobby begeistern).

      Werde diesbezüglich evtl. auch noch einen Thread eröffnen.
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • Hallo Andreas, das ist eine Super -Idee, finde ich.
      Wenn nicht einzelne Kämpfer sich darin engagieren, wird so etwas leider untergehen.
      Im Zeitalter von digitaler Beschäftigungsflut, bleiben handwerkliche Geschicke doch sehr oft unentdeckt und ungenutzt.

      Ich wünsch Dir bei Deinem Vorhaben viel Erfolg
      mit freundlichen Grüßen
      Uwe :thumbsup:

      Jeder Tag ohne ein Lächeln - ist ein verlorener Tag -
      in Bau :
      mein Baubericht zum FLB
      ab sofort auch in Planung:
      - CCG Mamilossa
    • awallner schrieb:

      Sehr schade,

      Eltern allgemein können da schon einen rechten Knall im Kopf haben :P

      Naja, ich stehe zur Verfügung wenns wieder was gibt.


      Bin grad selber auch am Planen.
      Für das Dorffest nächstes Jahr wollte ich zusammen mit dem Jugendtreff einen Stand machen und dort ein einfaches Airboat machen.
      Problem: Material und Funke etc. sollte bei max. 50 CHF (Knapp 60 Eur) liegen.
      Bis jetzt schaff ich den Preis noch nicht für ein Komplettbausatz.
      Warum so tief? Die Leute kommen mit Kids vorbei und sollen "Fast" alle die Möglichkeit haben was bleibendes, nutzbares, nach Hause zu nehmen.
      Das Kit wollte ich vorgeschnitten haben, damit nur noch zusammengeklebt und losgedüst werden muss.

      Sinn der Aktion: Bekantheitsgrad des Jugendtreffs erhöhen (und natürlich Kiddies für unser Hobby begeistern).

      Werde diesbezüglich evtl. auch noch einen Thread eröffnen.
      Hi,
      Ich wollte mich hier Mal kurz einklinken. Also wenn du es wirklich billig willst, könntest du SpielzeugDrohnen kaufen.
      Die kann man leicht zum Airboot umbauen. Gibt dazu auch Anleitungen im Netz. In den Dingern ist eigentlich an Technik alles drinn was du brauchst.

      Nur aufpassen, dass du nicht diese Infrarot Dinger kaufst, sondern 2.4Ghz.

      Wenn du den Rest aus Depron baust, bist du mit deutlich weniger als 50Eur dabei.

      Ansonsten @Uweq : Sehr schöne Idee! Und echt schade, dass es nichts geworden ist.
    • @Tom,

      Geile Idee! Werde ich weiterverfolgen.
      Schade nur, dass dann soviel Abfall produziert wird...
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • BlackbirdXL1 schrieb:

      Mütter sind manchmal merkwürdig, könnte auch die Angst vor Kontrollverlust sein.
      Könnte es nicht vielleicht auch sein, dass der Bratz tatsächlich scheisse gebaut hat, und Mutter da mal die Reissleine zieht? Manchmal ist es schon sinnvoll den pubertierenden Kiddies mal zu zeigen, wo es lang geht, und nicht alles durchgehen zu lassen, und ihn möglicherweise mit Modellbauklamotten vollzustopfen, die möglicherweise nach drei Tagen in der ecke liegen, weil es dafür keine App gibt?
      Ich mein, wenn ich mir das Modell ansehe, verstehe ich nicht, warum man da vor Begteisterung so dermassen ausrasten muss....Echt nicht.
    • awallner schrieb:

      @Tom,

      Geile Idee! Werde ich weiterverfolgen.
      Schade nur, dass dann soviel Abfall produziert wird...
      Hi,
      Das muss gar nicht unbedingt sein - es gibt auch die Möglichkeit, einfach die Komplette Drohne senkrecht auf den Rumpf zu stellen - die Drohne sollte dann Natürlich nicht ganz so groß sein.
      Dann hat man am Ende immer noch den Quad zum Fliegen, wenn man möchte.

      Das einzige, was ich dann machen würde wäre das Kabel zum Fahrakku zu verlängern, sodass man den 1. In den Rumpf legen und den Schwerpunkt nach unten zu bekommen und 2. Einen größeren für mehr Fahrzeit nehmen kann.

      Schau dir Mal den Hydrofoil von Parrot an:
      parrot.com/global/minidrones/p…rak#parrot-hydrofoil-orak

      So in etwa würde ich das angehen - für den Anfang vielleicht ohne die Kufen und ne simplere Rumpfform.
    • AxelF schrieb:

      BlackbirdXL1 schrieb:

      Mütter sind manchmal merkwürdig, könnte auch die Angst vor Kontrollverlust sein.
      Könnte es nicht vielleicht auch sein, dass der Bratz tatsächlich scheisse gebaut hat, und Mutter da mal die Reissleine zieht? Manchmal ist es schon sinnvoll den pubertierenden Kiddies mal zu zeigen, wo es lang geht, und nicht alles durchgehen zu lassen, und ihn möglicherweise mit Modellbauklamotten vollzustopfen, die möglicherweise nach drei Tagen in der ecke liegen, weil es dafür keine App gibt?Ich mein, wenn ich mir das Modell ansehe, verstehe ich nicht, warum man da vor Begteisterung so dermassen ausrasten muss....Echt nicht.
      Axel, Sorry aber das versteh ich nun nicht ganz.

      Der Junge hat, für seine Möglichkeiten, ein schönes Model gebaut. Ich hätte das in seinem Alter nicht hinbekommen.
      Zudecken mit Modelbaumaterial war glaub ich nicht ganz das Thema, aber jeder wollte was beisteuern, was ich verstehe und gut finde.

      Und wenn der Bratz was verbrochen hat, würd ich vieleicht nicht gerade an einem ANALOGEN Hobby Abstriche machen, sondern eher mal beim Handy ect.... Aber Erziehung ist und war nie das Thema hier.
      Die Entscheidung liegt bei der Mutter und das muss auch so sein, bzw. auch beim Papa natürlich.

      Finde Deinen Beitrag einfach SCHADE und ....

      Und sind wir doch mal ehrlich; Was haben wir alles an Zeugs zu Hause rumliegen, was wir 2-3 mal gebraucht haben?

      Nun schweif ich mal vom Thema ab:
      Wir erwarten von unseren Kids oft mehr, als wir gemacht oder geschafft haben.
      Unser kleiner (2J) hat so n haufen Zeugs bekommen, welche mehr den Erwachsenen spass beim Kaufen oder als Kind selber viel Spass gemacht hat, das Ihn null oder wenig interessiert....
      Wir erwarten dass unsere Kids folgen, artig sind, brav für sich in der Ecke mit irgendwas spielen....
      Ich beziehe meinen kleinen jetzt schon mit ein beim Modelbau, weil es ihm SPASS macht, für rund 30 Minuten, dann ists vorbei mit dem Spass, dann ists langweilig, also macht er dann was anderes. Mit oder ohne meiner Wenigkeit.
      Der Schraubt schon wie ein wilder und ich hoffe, er behält es bei, wenn nicht ists halt so.
      Man sollte sich immer selber fragen was einem wichtig ist, nicht nur die Erwartungshaltung erfüllen wollen....

      das mal 2 Rappen von mir :P
      In Arbeit:
      - LRP Deep Blue one (Umbau auf Brushless, da alte Elektronik abgeraucht)
      - Kyosho Blade Runner 101r (Beim ersten Testlauf ist die Elektronik in Flammen aufgegangen. Daher alles von vorn)
      - Mono, GFK Yellow Bullet (Benzinmotor ist wortwörtlich rausgeflogen)
      - Graupner Weser (Nur noch eine leere Hülle im Moment)
      ==============================================
      Patience is such a waste of time. But sometimes even waste turns into Gold.
    • Es wird in dem vorigen Beitrag einfach unterstellt, dass Mütter "manchmal etwas merkwürdig" seien.
      andersrum hat man hier schon für das Kind Partei ergriffen, und findet die entscheidung der Mutter, dem Modellbau andere Dinge vorzuziehen, wohl etwas seltsam.
      ICH habe dafür Verständnis, denn hier kann wohl niemand absehen, ob das Kind nicht vielleicht Defizite hat, die Vorrang vor schiffchenbasteln haben.
      So, die entscheidung wurde getroffen und fertig.
      aber sofort auf Grund dieses Fragments eine Sammelaktion zu starten und ein Kind so auszurüsten, wie ich es in meiner Jugend nichteinmal hätte erträumen können, finde ich dann doch etwas übertrieben.
      Und so mögen es die eltern wohl aucdh gesehen haben.
    • Als Vater einer gleichaltrigen Tochter nur soviel.
      Das sich die Mutter mit ihren Sanktionen so entschieden hat ist sicherlich schade. Warum sie so entschieden hat weiß keiner von uns und deshalb ist das Wieso und Warum nur Spekulation. Sie kennt ihren Sohn sicherlich am besten und hat dementsprechend reagiert. Oftmals wirken erzieherische Maßnahmen für einen Außenstehenden übertrieben und/oder unangebracht. Ich gehe aber mal davon aus, dass die Mutter in besten Absichten handelt.
      Die Spendenbereitschaft fand ich bombastischen. Jeder wollte den Knirps unterstützen. Ihm das aber alles auf einmal auf den Tisch zu knallen, halte ich auch für verkehrt. Stück für Stück wäre die bessere Option gewesen. Wofür gibt es denn Geburtstage und Weihnachten?

      Soviel von mir
      In Arbeit: "Bismarck" in 1:200
      Geplant:
      " Prinz Eugen"
      "Admiral Graf Spee"
    • So denke ich auch.
      Leider werden die Kiddies heute dermassen auf Händen getragen und sind der Lebensmittelpunkt schlechthin bis zur Selbstaufgabe, dass für diese ein warten oder sparen garnicht im Kopf verankert ist. Sie gehen schon fast davon aus, das alles für sie möglich gemacht wird.
      Möglicherweise hat die Mutter auch aius diesem Grund, vielleicht auch, weil sie sich soviele Modellbausachehjn nicht erlauben können, dann auch ausgebremst.
      wissen wir nicht, sollten wir respektieren.
      Sicherlich ist diese Aktion gutgemeint gewesen, aber gutgemeint ist das Gegenteil von gut.