Kaiser K-625 Carbon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaiser K-625 Carbon

      Nachdem ich die K-500 mit Carbon fertig gestellt habe, hat sich mein Krankheitsbild offensichtlich verschlimmert und ich musste mir die K-625 bei Gernot bestellen. Natürlich wieder mit Carbon :fg:
      Die Gestaltung der Optik ist völlig frei wählbar. Dieses Mal habe ich mich für einen hell/dunkel Kiontrast entschieden, denn Mahagoni/Teak habe ich nun genug verbaut.
      Zu dem Carbon habe ich mir für das Deck Abachileisten mit weissen Kunststoffleisten bestellt. Die Farbe des Leders und des Unterwasserschiffs bin ich mir noch nicht ganz schlüssig, aber das klärt sich im Laufe des Baus.

      Von Gernot ein grosses Paket bekommen: :love:
      20180813_104706.jpg

      Also ein dickes Baubrett organisiert und los geht es!
      20180818_210415.jpg20180818_210430.jpg20180818_210408.jpg

      Begonnen habe ich mit dem Heck.
      Es gibt ja keine direkte Bauanleitung, dafür sehr gute und detaillierte Konstruktionszeichnungen. Anhand der Bilder kann man gut erkennen wie der Rumpf zu bauen ist.
      20180818_213036.jpg20180818_215328.jpg20180818_222643.jpg20180818_223302.jpg

      Bei der Frage welchen Antrieb ich nehme, entschied ich mich dieses Mal für einen konventionellen Schraubenantrieb. Im Original kann man zwischen einem Schraubenantrieb oder doppeljet wählen, aber da ich jetzt schon 2 Kaiser mit Jet habe, wollte ich jetzt nicht noch eine mit Jet(s).
      Dateien
      Kaiser K-425
      Kaiser K-500 Carbon
      Kaiser K-625 Carbon (im Bau)
      Twin Peaks Ventuno 1:6 (im Bau)
      Chris Craft Cobra 1:6 (im Bau)
    • Die Rumpfschale wird auf der Helling aufgebaut, aber nicht damit verklebt. Genauer gesagt, baut man auf der Helling nur die Rumpfschale. Nach dem Abnehmen der Schale werden 3 Spanten in den Rumpf eingeklebt. Angefangen wird mit dem Spant 3 hinten im Rumpf. 2Holzleisten mit gleicher Länge werden als Bauhilfen verwendet. Spant 2 ergibt sich automatisch duch den Fussboden und Spant 1 passt auch nur an eine Stelle, direkt vor den öffnungen der Positionslampen.
      20180824_200608.jpg20180824_200622.jpg20180826_113451.jpg
      Kaiser K-425
      Kaiser K-500 Carbon
      Kaiser K-625 Carbon (im Bau)
      Twin Peaks Ventuno 1:6 (im Bau)
      Chris Craft Cobra 1:6 (im Bau)
    • Hallo Michl!

      Oh wie schön dass du hier etwas über den Bau deiner K-625 schreibst. Vielen Dank dafür!
      Vielleicht gibt das ja einen Baubericht, der für Interessierte etwas inspirierend wirkt.
      Und wenn du Fragen hast, oder nicht weiter kommst, gibt's gerne Hilfe von mir.
      Ich hoffe, du fängst mit den diversen Zeichnungen und meiner Kurzanleitung etwas an.
      Danke dass du hier deine Erfahrung teilst!

      Viele liebe Grüße
      Gernot
      Viele Grüße

      Gernot


      Aktuell im Bau:

      - Kaiser K-500 in 1:6
      - Kaiser K-625 in 1:6
      - "Ghost" von Schweri in 1:6
      - Baby Bootlegger "Miss Bootlegger" in 1:6
      - Chris Craft Barrelback "Fastwood" in 1:4
      - und noch etwas Neues....
    • SM-Mic schrieb:



      Die 625er steht auch noch auf meiner Wunschliste,
      allerdings hat mich die fehlende Bauanleitung bisher abgeschreckt!
      Hi Michael,

      anfangs habe ich auch überlegt ob das ohne Anleitung möglich ist. Aber ganz im Ernst, Meinst du Gernot bringt einfach ein Boot auf den Markt, welches keiner bauen könnte? :saint: Nicht wirklich. Ich lade ein paar Bilder der Konstrultionszeichnugen hoch, dann wird deutlich dass zwar etwas Erfahrung notwendig ist, aber die Kaiser lässt sich ganz easy zusammenbauen. :fr2:
      Es wird gut dargestellt wie die Konstruktion des Rumpfes gedacht ist. Ich werde mich auch bemühen viele Bilder mit ausführlichem Bericht (als evtl "Bauanleitung") zu posten.

      Gerne stehe ich auch bei Fragen zur Verfügung. :fr2:

      20180911_113958[1].jpg20180911_114016.jpg20180911_114050.jpg

      Auf den Bildern wird klar dargestellt wo welches Bauteil hinkommt. Es stehen auch sehr viele Baubilder von Gernot in dem 50 seitigem Konstruktionsplan.
      Das erste Bild habe ich genutzt um erstmal die ganzen Teile zu sortiern. Somit war mir sofrt klar, welche Teile für Bu, Cockpit, Heck und Rumpf sind, danach konnte ich loslegen und die Helling bauen.
      Kaiser K-425
      Kaiser K-500 Carbon
      Kaiser K-625 Carbon (im Bau)
      Twin Peaks Ventuno 1:6 (im Bau)
      Chris Craft Cobra 1:6 (im Bau)
    • Hallo Michael,

      das mit der fehlenden Bauanleitung ist so eine Sache.
      Der Hauptunterschied ist, dass die 625 nahezu keine Bauhilfen für den Bau hat. Bei der k-425 und auch bei der K-500 ist der Bau einfacher, weil eben einige Anschläge und Positionierhilfen
      konstruiert sind, die den Bau etwas erleichtern.
      Die K-625 ist ein wenig anspruchsvoller und der Modellbauer muss eben einige Verstärkungen und Anschläge mit kleinen Holzleisten selbst anbringen.
      Dennoch ist beim der K-.625 eine farbig gedruckte und sehr reichlich bebilderte Beschreibung des Modells mit über 50 Seiten dabei.
      Jeder Bauschritt ist mit Fotos beschrieben.
      OK, fast zeitgleich mit Michl geschrieben.... Vielen Vielen Dank dafür!
      Viele Grüße

      Gernot


      Aktuell im Bau:

      - Kaiser K-500 in 1:6
      - Kaiser K-625 in 1:6
      - "Ghost" von Schweri in 1:6
      - Baby Bootlegger "Miss Bootlegger" in 1:6
      - Chris Craft Barrelback "Fastwood" in 1:4
      - und noch etwas Neues....
    • Da der Rumpfboden mit den Spanten fertig ist, habe ich mir bei Gundert die Xl Wellenanlage in 500mm Länge bestellt. Diese möchte ich in einem Winkel von 10 Grad in den Rumpf einpassen. Das ermöglicht mit Pröpse in den Grössen bis ca 55mm zu fahren. Denke aber ein Octura in 47 - 50mm ist vollkommen ausreichend um die Kaiser auf ordentlich Speed zu bringen.
      In Spant 2 habe ich noch Löcher gebohrt um an die Schrauben des Motors zu kommen. Die anderen Löcher sind für die Kühlwasserschläuche.

      20180906_194626.jpg20180906_194638.jpg20180906_194703.jpg20180906_194632.jpg
      Dateien
      Kaiser K-425
      Kaiser K-500 Carbon
      Kaiser K-625 Carbon (im Bau)
      Twin Peaks Ventuno 1:6 (im Bau)
      Chris Craft Cobra 1:6 (im Bau)
    • Moin Jens,

      die Spanten sind 4mm Birkensperrholz, die Beplankung ist 2mm Caiba.
      Darüber kommt später noch 2mm Beplankung in Abachi drauf, Der Rumpfboden wird noch mit 85g Glasgewebe stabil gemacht und anschliessend lackiert.
      Also die 625er wird ein ordentliches Stück grösser als die K-500 :evil:
      Kaiser K-425
      Kaiser K-500 Carbon
      Kaiser K-625 Carbon (im Bau)
      Twin Peaks Ventuno 1:6 (im Bau)
      Chris Craft Cobra 1:6 (im Bau)
    • Ich habe nun im Rumpf einige Verstärkungsleisten angebracht um mehr stabilität und grössere Klebeflächen zu erreichen.
      20180911_114611.jpg

      Bevor das Deck geschlossen wird, muss ich noch die Bugleuchte sowie die Positionslampen einabuen, später wäre mir das gefummel zu gross. Vorwiderstand berechnet und verlötet.
      20180911_103716.jpg

      Eingebaut sieht das dann so aus: :2:
      20180911_112508.jpg20180911_112459.jpg

      Soweit so gut, jetzt werden noch die Kühlwasserschläuche, -aufnehmer und -auslässe eingebaut, dann könnte ich innen schonmal alles mit Harz wasserdicht machen, bevor das Caiba Unterholz auf das vordere Deck geklebt wird.
      Kaiser K-425
      Kaiser K-500 Carbon
      Kaiser K-625 Carbon (im Bau)
      Twin Peaks Ventuno 1:6 (im Bau)
      Chris Craft Cobra 1:6 (im Bau)
    • Ich stand vor kurzem bei der Qual der Wahl zwischen der 500er und der 625er.
      Die 500er geht bald auf den Weg zu mir und freue mich riesig.
      Wenn sie fertig ist, muss Gernot wahrscheinlich bald wieder ein Packet für mich absenden mit der 625er.
      Daher freue ich mich über diesen Baubericht.
      Beim Gernot geniesst man schon einen riesen Service.. Echt super..
      Gutes Gelingen, werde den Beitrag verfolgen.

      Gruss
      Sascha
      Gruss
      Sascha
    • Hallo Sascha,
      also ich kann dir beide nahelegen, die 500er hat echt mega Fahreihenschaften für ihre Grösse.
      Ich stelle gleich noch in meinen Baubericht der K-500 ein Youtubelink ein.
      Im Video sieht man sehr gut welche agilität die Kaiser aufweist. und ich konnte auf dem kleinen See leider nur halbgas fahren :saint:
      Ich gehe mal sehr stark davon aus, dass die 635 sehr ähnlich fährt. :fg:
      Bei Fragen stehe ich für jeden gerne zur Seite.
      Tip von mir: investiere in den Marinetics Jet :w1:
      Kaiser K-425
      Kaiser K-500 Carbon
      Kaiser K-625 Carbon (im Bau)
      Twin Peaks Ventuno 1:6 (im Bau)
      Chris Craft Cobra 1:6 (im Bau)