Roboter Segelmodellboot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Roboter Segelmodellboot

      Ich bin gerade auf diesen Artikel hier gestoßen und finde die Idee echt abgefahren. Es handelt sich um ein Mini-Segelboot, dass komplett autonom fahren kann. Ich finde das technisch echt ne Meisterleistung...
      golem.de/news/microtransat-ers…atlantik-1809-136486.html
      Da werden auch die Modellbauer von morgen ausgebildet... - Auf jeden Fall cooler Wettbewerb finde ich!
      Hier gibt es mehr Infos über diese Regatta un auch Videos zu den Booten:
      microtransat.org/history.php

      Hat jemand von euch eigentlich so was mal in die Richtung gebaut? Sprich ein Boot mit Sensorik und autonomen Fahrprogrammen? Bei Drohnen gibt es das ja zuhauf - aber wie ist das zu Wasser?
    • Die Idee wäre wirklich für Modellbau spannend. Ich hab schon selbst mal in die Richtung überlegt. Klar ist so ne noch professionelle Sache wie das Segelboot im Beitrag für einen normalen Modellbauer kaum zu realisieren, aber vom Prinzip her warum nicht?
      Ich denk da einerseits an ein Roboter Fahrzeug das ich mit meiner Tochter gebaut habe. Hat Infrarot, Ultraschallsensoren und kann in Maßen den Weg finden. Ein billiger Bausatz von Conrad. Sowas müsste ja ausbaufähig sein.
      Segelboot dürfte ja schwieriger sein, es muss sich ja nach dem Wind richten und nicht nur von A nach B fahren. Aber bei originalen gibt es ja auch Selbststeueranlagen.
      Meiner Meinung bräuchte man eine Standorterkennung, Regelung der Fahrfunktionen und Kollissionserkennung. Als Ansatz über einen Raspberry Pi steuern?
      Oder die Sensorik eines Quadkopters (Drohne . Fûr mich sind das eben alle Modellflugzeuge) umbauen und das Schiff damit steuern.
      Schwierig ist bei Selbstfahr-Fahrzeugen die KI also wie das Fahrzeug auf ein Hindernis reagieren soll. Und das ist beim echten Autos immer noch in Entwicklung.

      Übrigens kuck mal da rein:
      yacht.de/aktuell/panorama/wm-d…oote-gestartet/a7011.html
    • Für mich wäre das auch jenseits meiner Fähigkeiten aber das Konzept und die Idee die dahinter steckt gefällt mir echt richtig. So ein kleines Forschungsbootchen ist schon toll. Das witzige ist ja, dass der Prof im Interview meinte, dass sie mit den Studenten Modellbausegler in der 50cm Klasse umrüsten. Das Interview war ja von 2011 - bestimmt hat sich da einiges getan. Der meinte ja auch, dass die Kollisionserkennung noch ein Problem sei. Besonders bei anderen Schiffen. Durch die Wasserbewegung kann ich mir das gut vorstellen, dass das ziemlich schwierig wird ne Welle von nem Festen Objekt zu unterscheiden...
    • Hallo!

      Studenten der Fachhochschule Lübeck haben vor einigen Jahren Micro Magics als autonome Segler ausgerüstet. Das Ergebnis funktionierte in Ansätzen. Problem war die Steuerung des Segels per Schot. Die Stellung erfolgt ja durch Ausrichtung des Bootes im Wind, aber man kann die Seite auf der das Segel steht letztendlich nur passiv beeinflussen. Man muss also die Bäume direkt an den Servos befestigen. Das führte dann aber manchmal auch zu merkwürdigen Segelstellungen. Auch war der Einfluss der Wellen bei dem kleinen Boot nicht unerheblich. Ich hab's nicht bis zum Ende mitbekommen, aber es war nicht wirklich überzeugend. Für mich als Modellbauer und -segler ist das nicht wirklich von Interesse.

      Gruß
      Jörg
      Meine Homepage: Joerg´s Modellwerft