Problem: 7,2V Akku für Licht/Pumpe mit z.B. Graupner Multi (4er) Schalter umgeht Fahrakku ????

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Problem: 7,2V Akku für Licht/Pumpe mit z.B. Graupner Multi (4er) Schalter umgeht Fahrakku ????

      Sorry vorweg an die leute die ungerne das gleiche Posting in verschiedene Foren sehen, aber heute Abend ist Lichterfahrt, und noch hab ich Hoffnung:

      Moin moin,

      gestern Abend ging noch alles .... seufz...

      Ich habe einen 7,2V Fahrakku mit An/Aus Schalter an einem Top 40C Regler vom blauen C (5 mal verbaut und ohne Elektronik nie Probleme) dazu einen Graupner Multischalter an den 2 einfache Soundplatinen (per 9V Block gespeist) geschaltet sind. Das funktioniert soweit der 9V Akku Strom liefert.

      Spektrum DX5e + AR6200 Empf.

      Nun habe ich einen zweiten 7,2V Akku zur Speisung von Licht und einer Pumpe angeschlossen, Licht wieder über Graupner 4fach Multischalter und Pumpe über einfach Lastschalter von KT-Elektronik (mit Diode) funktioniete grundsätzlich auch ohne merkbare Probleme.

      Nur jetzt brauche ich den Fahrakku nicht mehr, d.h. sobald ich den Lich/Pumpe-Akku anschliesse bekommt der Empfänger Strom und bis auf den Motor kann ich alles auch ohne den Fahrakku schalten + steuern. Und der ein /aus Schalter ist natürlich nutzlos.

      Hab ich da grundsätzlich was falsch durchdacht???

      VG
      Joerg
      In der Werft: 7m Strandrettungsboot GESINA 1:10, Planbau, Springer Tug aus PS 1:20; Spaßboot auf Basis Möwe Rumpf 1:20
      Am Ausrüstungskai: SRB WILMA SIKORSKI 1:20 (Lichtelektronik fehlt immer noch)
      Im Hafen: Motorrettungsboot LÜBECK 1:20; Graupner Feuerlöschboot 1:25(?)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JojoHH ()

    • Moin moin,
      danke für die Hilfsversuche,
      ich hab mich vertan, ist dieser Hochlastschalter an der Pumpe (hat parallel zum Verbraucher noch eine Diode) ist
      ebay.de/itm/Lastschalter-1-Kan…0c946c:g:xWkAAOSwiYFXKx0m
      ........
      Besenfress....
      Hab's gerade mal zusammengestöpselt, nachdem ich die Buchse der Stromversorgung der Lichter (parallel zur Pumpe am 7,2V Zweitakku) abgeschraubt und Isolierung gecheckt sowie mehrfach alles ausseinader und zusammengesteckt habe (ohne irgendeinen Fehler zu finden) ist der Effekt jetzt verschwunden, d.h. Zweitakku für Pumpe/Licht dran, aber keine Versorgung des Empfängers mehr.
      Bleibt für mich momentan nur ein Wackelkontakt aber von der Logik wäre sowas für mich eher kein Strom statt Empfängerversorgung. :bw:
      Da ich noch ein bischen Halter und Stecker umbauen werde melde ich mich wieder, wenn es nochmal auftritt.
      VG
      Joerg
      In der Werft: 7m Strandrettungsboot GESINA 1:10, Planbau, Springer Tug aus PS 1:20; Spaßboot auf Basis Möwe Rumpf 1:20
      Am Ausrüstungskai: SRB WILMA SIKORSKI 1:20 (Lichtelektronik fehlt immer noch)
      Im Hafen: Motorrettungsboot LÜBECK 1:20; Graupner Feuerlöschboot 1:25(?)
    • Möhrchen schrieb:

      Strombrücke Aufgrund Scheuerstelle oder schlechter Isolation als nach Wackelkontakt
      Moin Maik,
      genau, meinte ich eigentlich auch, sozusagen ein 'inverser Wackelkontakt' wenns wackelt bekommt etwas Kontakt was es eigentlich nicht soll.

      Genau lokalisieren konnte ich es nicht, lediglich die offenen Buchsen ( offene Buchsen, Beispiel) der Klinkenstecker waren mir aufgelöteten Kabeln und 'geruckel und gezerre' wahrscheinlich subobtimal, auch hatten die einen Schaltkontakt. Logisch kann ich mir das zwar nicht vorstellen, da es nur die Stromzufuhr zum Licht+Schalter ist, aber am Ende hat der Austausch der Buchsen gegen Buchsenblöcke (Buchse Block, Beispiel) und noch ein paar Kabeländerungen (kürzen usw. also neue Lötstellen) das Problem behoben.

      Grundsätzlich haben die Einbaubuchsen ja nicht umsonst das Einbau im Namen, nix für flexible Kabel dahinter.

      Was hilft noch gegen Kabelgewusel: Die Funktionen/Elektronik am Anfang mitplanen und sinnvol Platz dafür reservieren. Aber wie heisst es so schön, beim nächsten mal bin ich schlauer (mal sehen...).
      VG
      Joerg
      In der Werft: 7m Strandrettungsboot GESINA 1:10, Planbau, Springer Tug aus PS 1:20; Spaßboot auf Basis Möwe Rumpf 1:20
      Am Ausrüstungskai: SRB WILMA SIKORSKI 1:20 (Lichtelektronik fehlt immer noch)
      Im Hafen: Motorrettungsboot LÜBECK 1:20; Graupner Feuerlöschboot 1:25(?)