Kaiser K-4.5 Classic

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Lars,
      schön das Du auch dabei bist .Zur Zeit gibt es nicht viel neues. Lass den Harz wie empfohlen etwas ruhen und beschäftige mich gedanklich mit dem Technikeinbau.
      Mit dem Harz bin ich nicht ganz zufrieden, sind jetzt 9 schichten drauf nach jeder Schicht leicht angeschliffen die letzten zwei schichten hab ich nass geschliffen Ergebnis siehst du auf den Bildern
      Eigentlich wäre jetzt der Lack dran bin mir aber nicht sicher.
      Wenn es weiter geht melde ich mich.

      Gruss Ullrich
      Dateien
    • Hallo

      Also ich würd mal noch 5 oder 6 oder mehr Schichten Epoxi drauf machen. Welches verwendest da? Das von Gernot?
      Das kannst auch nass in nass streichen mit ein oder zwei Stunden Pause dazwischen. Dann trockenen lassen und dann alles glatt schleifen. Heißt also solange schleifen, bis Du keine Dellen mehr siehst, aber dann nicht durchschleifen. Dann nass schleifen. Dann bekommst eine wirklich glatte oberfläche!
      Fahrbereit:
      Krick - Borkum, mit DM Victor
      Aeronaut - Victoria, Princess, Bella, Spitfire
      Kuhlmann - Coolman 1/12Jet, Coolman 1/6Jet
      Kaiser K-425

      Im Bau :
      Kaiser K-500
      Crackerbox
      Torpedo 1/8
    • ulb-52 schrieb:

      Hallo Christian.
      vielen Dank für die Info
      kann ich und werd ich machen-
      Ja das Harz ist von Gernot

      Gruss Ullrich
      Hallo Ullrich,
      aus der Ferne sieht das nach 9 Eposeal Schichten, und nicht nach 9!!! Harz Schichten aus.
      Mit dem neuen Harz von Miniwerft wirst du nach 3, maximal 4 Schichte bereits einen so dicken Materialauftrag haben, dass du durch Schleifen eine quasi spiegelglatte Oberfläche erhältst,
      die eine ideale Basis für den Klarlack bietet.
      Viele Grüße

      Gernot

      miniwerft.de
      miniwerft-shop.de

      Aktuelle Bausätze der miniwerft:
      - Kaiser K-4.5 Classic in 1:6 NEU!
      - Kaiser K-500 in 1:6
      - Kaiser K-625 in 1:6
      - Kaiser K-425 in 1:10
    • ulb-52 schrieb:

      noch zwei Fragen hinterher,
      ist es richtig das die Epoxidschichten 2-3 Monate zum austrocknen brauchen oder sind da Wochen gemeint?
      Welche Schiffsschraube kommt zu Einsatz?

      Gruss
      Hallo Ullrich,
      ich habe in letzter Zeit recht intensiv mit dem neuen Epoxid gearbeitet und getestet.
      Das Epoxid trocknet deutlich schneller als alle früher von mir verwendeten Materialien.
      Und es ist sehr viel Dicker. Die Trockenzeit würde ich nun wie von Joachim empfohlen, bei
      2-3 Wochen ansetzen.
      Viele Grüße

      Gernot

      miniwerft.de
      miniwerft-shop.de

      Aktuelle Bausätze der miniwerft:
      - Kaiser K-4.5 Classic in 1:6 NEU!
      - Kaiser K-500 in 1:6
      - Kaiser K-625 in 1:6
      - Kaiser K-425 in 1:10
    • Hallo nochmal
      Ich muss mich eigentlich auch wundern, denn bei mir sieht das anders aus. Keine Ahnung wie Du dazwischen schleift, was ich gar nicht mache, aber meine 500er sieht nach genau 9 Schichten Epoxi so aus. (ich mach ne Strichliste) Achja .. das ist noch das Epoxi E300 ??, also das von der gleichen Firma wie das Eposeal. Ich weiß grad die Bezeichnung nicht, aber ihr werdet schon wissen was ich grad mein.

      IMG_4325.jpg
      und da kommen jetzt noch 4, 5 oder 6 Schichten und dann wird erst geschliffen.
      Nass schleifen mach ich auch erst, wenn das Boot schon glatt ist, solange es Dellen hat, kannst Dir die Arbeit mit dem nassschleifen sparen.
      Fahrbereit:
      Krick - Borkum, mit DM Victor
      Aeronaut - Victoria, Princess, Bella, Spitfire
      Kuhlmann - Coolman 1/12Jet, Coolman 1/6Jet
      Kaiser K-425

      Im Bau :
      Kaiser K-500
      Crackerbox
      Torpedo 1/8
    • Hallo zusammen,
      hier das Ergebnis 4 x Epoxit im Abstand von ca. 1 Stunde - eine Nacht Pause und dann noch mal 4 x Epoxit im Abstand von ca. 1 Stunde
      eine Nacht Pause.
      Ich glaube das kommt jetzt dem gewünschtem Ergebnis näher.
      Dank Euch für die Ermunterung es noch mal zu versuchen.
      Ich denke das ich im Vorhergehenden Abschnitt irgendetwas mit dem Schleifen falsch verstanden habe.

      Gruss und schönes Wochenende

      Ullrich
      Dateien
    • Servus,
      ich würd mal sagen, so muss das.
      Ich würd das davor mal vergessen und noch 5 bis 8 Schichten drauf machen, dann hast genug "Fleisch" um vernünftig schleifen zu können. Aber die ca. 15 Schichten mal mind. 4 Wochen aushärten lassen, lieber länger. Außer Du benutzt das neue Epoxi von Gernot, dass geht wohl schneller, aber da hab ich keine Erfahrung.
      Wenn es dann soweit ist, schleifen. Ich fang meist mit 120 an um die groben Tropfen zu entfernen, wechsel dann schnell auf 240 und mach dann mit 400 alles glatt. Dann schleif ich mit 600 nass, bis das Epoxi beim schleifen schön klar ist. Danach kommt dann der Lack.
      Das wird!
      Fahrbereit:
      Krick - Borkum, mit DM Victor
      Aeronaut - Victoria, Princess, Bella, Spitfire
      Kuhlmann - Coolman 1/12Jet, Coolman 1/6Jet
      Kaiser K-425

      Im Bau :
      Kaiser K-500
      Crackerbox
      Torpedo 1/8
    • Das ist das neue von Gernot, bzw. Miniwerft.
      Von dem brauchst keine weiteren Schichten, das baut dicker auf!
      Sonst musst viiiiel zu viel schleifen!

      Dann lässt das jetzt mal drei Wochen oder so härten und dann kannst schleifen.

      Bei Fragen zu dem Epoxi kannst aber sicher auch Gernot anschreiben, der kann Dir dazu sicher viel mehr sagen.
      Fahrbereit:
      Krick - Borkum, mit DM Victor
      Aeronaut - Victoria, Princess, Bella, Spitfire
      Kuhlmann - Coolman 1/12Jet, Coolman 1/6Jet
      Kaiser K-425

      Im Bau :
      Kaiser K-500
      Crackerbox
      Torpedo 1/8
    • Hallo zusammen,
      vielen Dank für die Infos zu Epoxid, Schichten und eurem Vorgehen. Meine beiden Schätze, eine K 625 und eine Riva stehen kurz vor der Beschichtunng mit Epoxy. Euer Informationsaustausch ist für mich sehr sehr hilfreich.
      Natürlich werde ich über meine Erfahrungen auch berichten. Derweil erfreue ich mich am Glanz eurer Oberflächen.
      Danke nochmal, Helmut
    • Hallo Zusammen, freut mich, dass du Ullrich jetzt ein anständiges Ergebis hast.
      Und was du verwendest, ist mein neues Epoxid. Und ihr habt alle eine ganz genaue Lackieranleitung im
      Bausatz. Bitte haltet euch daran. Dann geht nichts schief. Einzig mit den trockenzeiten könnt ihr etwas verkürzen.
      Tragt das neue Resin bitte nur in dünnen Schichten auf. Dann tropft es weniger und ihr habt später weniger zu schleifen. Und jetzt weiter so!!! Dann klappt das ganz sicher. Ich freue mich, über eure tollen Ergebnisse.
      Viele Grüße

      Gernot

      miniwerft.de
      miniwerft-shop.de

      Aktuelle Bausätze der miniwerft:
      - Kaiser K-4.5 Classic in 1:6 NEU!
      - Kaiser K-500 in 1:6
      - Kaiser K-625 in 1:6
      - Kaiser K-425 in 1:10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von promocean ()

    • Neu

      Hallo zusammen,

      jetzt ist das Boot in die trocken Phase gegangen.
      Da hab ich doch zeit mich mit dem Beschlagsatz zu Beschäftigen.
      In der Beschreibung (Stückliste) sind 2 Schrauben M6 aufgeführt. Ich nehme mal an die sind für den
      Lenkrad stock. Bei mir fehlen diese, hab ich gekauft ohne nachzudenken ( M6) passt nicht da M 5. Super.
      An Christian die Frage, wie hast Du den Scheibenrahmen befestigt, kommen die Scheiben Aussen drauf ?
      Es gibt sicherlich noch mehr fragen aber alles zu seiner Zeit.
      Bild 1. Boot
      Bild 2. Becher gleich Epoxitharzschichten nach meinen fehlversuchen
      Bild 3. Scheibenrahmen ( sieht mir irgendwie verkehrt aus.)

      Gruss

      Ullrich
      Dateien
    • Neu

      Servus
      Wenn Du mit Christian mich meinst, dann muss ich Dir sagen, dass mein Bild den aktuellen Zustand zeigt. Heißt ich hab auf der 500er noch lange keinen Scheibenrahmen. Ich hab aber auch schon die 425er gebaut. Der Rahmen stimmt schon so. Da ziehst jetzt die Folie ab und polierst den Rahmen. Der Rahmen wird dann über der Scheibe zusammen angeschraubt. Ich bin grad unterwegs sonst hätte ich Dir eine Detailaufnahme gemacht.
      Fahrbereit:
      Krick - Borkum, mit DM Victor
      Aeronaut - Victoria, Princess, Bella, Spitfire
      Kuhlmann - Coolman 1/12Jet, Coolman 1/6Jet
      Kaiser K-425

      Im Bau :
      Kaiser K-500
      Crackerbox
      Torpedo 1/8
    • Neu

      Hallo Ulli, Christian

      Also die Scheiben der K4.5 werden so montiert wie Christian das schon beschrieben hat.
      @christian Danke dafür.
      @Ulli wenn Du in meinem Baufred auf Seite 2 mal schaust da habe ich noch mal was zum Befestigen der Windschutzscheibe geschrieben. Bilder schau ich mal die Woche. Das ich hier noch was einstelle. Achte Bitte bei den Scheuerleisten drauf das Du diese vorbiegst. Dazu findest (Korektur für Ernst :pr: )Du ebenfalls was in meinem Baubericht Seite 2 was.

      Schönen Sonntag noch

      Joachim
      :bad: Wenn ich keine Ahnung habe.... einfach Klappe halten!!! :f5:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blackburnde ()