Ankündigung DMAX - Bewerbungsaufruf für 3te Staffel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DMAX - Bewerbungsaufruf für 3te Staffel

      Hallo zusammen,

      gestern hatte ich ein Telefonat mit der Produktionsfirma für die 3te Staffel von die Modellbauer!

      Die Konditionen findet ihr im Anhang als offizielle PDF inkl. Kontaktdaten

      Ich wünsche viel Erfolg

      aufruf_die modellbauer_dmax.pdf
      Viele Grüße

      AStreety

      --------------------------------------------------------------------------------------------------

      :welcome: save the date --> Forentreffen 2019 vom 30.08. - 31.08.18 :welcome:


      Hier auch meine Facebook Seite wo ich Infos streuen werde --> facebook.com/rc.modellbau.schiffe
    • Hallo,
      endlich mal einer der hier Stellung bezieht, Das Duell ist leider nicht gut gewählt, da werden zu oft Äpfel mit Birnen verglichen. Da sollte es im Vorfeld klar sein das ein Gleiches Model gebaut wir und auch das es unter den selben Test vorgeführt wird. Löschflieger war mal ein guter vergleich der Modell jedoch war es Mist das einer mit Wasser und der andere mit Mehl löscht. Beide WASSER oder Beide MEHL!!!
      Bei Booten z.B. Rennboot gegen Rennboot und Schlepper gegen Schlepper. Warum immer zu oft Profi Bauer.
      Das solltet ihr mal überdenken.

      Gruß Bis dann.
    • Hallo,

      @ Kurt: der Drehbeginn ist für Mitte/Ende November geplant. Drehtage richten sich nach Umfang des Projektes.

      @ Christian: Danke für deine Anregung. Es wäre bestimmt etwas langweilig, wenn beide Teams das identische Modell bauen. Wir sind ja in den Kategorien gleich. Also Propellerflieger oder Schiffe etc. Die Folge mit den Löschflugzeugen hat gezeigt, dass es auf Authentizität ankommt und mit Mehl wird nun mal nicht gelöscht. Was jedes Team da rein baut oder verändert (->zB Mehl) bleibt ihnen überlassen, davon lebt ja so eine Sendung. Würden wir da schon alles gleichmachen, würden die Entscheidungen wohl oft unentschieen ausfallen. Viele Grüße Siegfried
    • Hallo Siegfried

      Siegfried TVRed. schrieb:

      ...................Es wäre bestimmt etwas langweilig, wenn beide Teams das identische Modell bauen. Wir sind ja in den Kategorien gleich. ...................

      Es geht ja nicht darum das die Teams identische Modelle bauen sollen, aber sie sollten in gleichen oder nahestehenden Unterkategorien (Unterseeboote, Arbeitsschiffe, Yachten, Segelschiffe, Marineschiffe, Rennboote usw.) gebaut werden. Dann wäre ein besserer (gerechterer) Vergleich möglich.

      In den anderen Bereichen unterscheiden sie ja auch nach Unterkategorien wie z.B. bei den Autos (Geländewagen, Nutzfahrzeuge, Filmautos) oder bei den Fliegern ( Jagdflieger 1.WK, Löschflugzeuge, usw.)


      Siegfried TVRed. schrieb:

      ...........................................Die Folge mit den Löschflugzeugen hat gezeigt, dass es auf Authentizität ankommt und mit Mehl wird nun mal nicht gelöscht. Was jedes Team da rein baut oder verändert (->zB Mehl) bleibt ihnen überlassen, davon lebt ja so eine Sendung. ........................
      Das sehe ich genau so, es ist interessant zu sehen welche technische Lösung die Teams wählen, aber ein Tank mit Wasser ist eine andere technische Herausforderung als ein Tank mit Mehl, das sollte bei der Bewertung mit einfließen.

      Gruß Markus
    • Warum überhaupt das Duell-Konzept? Glaubt man, dass der Modellbau sonst nicht spannend genug ist? Ich meine mich zu erinnern, dass in den allerersten Folgen einfach nur gebaut wurde.

      Außerdem gibt doch genug Wettbewerbe im Modellbau, wie z.B. Kunstflug, Autorennen, Segelregatten über die man berichten könnte. In einem solchen Zusammenhang würde für mich das Duell-Konzept wieder mehr Sinn machen. Beide (oder mehrere) Teilnehmer bauen z.B. ein Segelboot und müssen dann im Matchrace gegeneinander antreten.

      Gruß
      Jörg
      Meine Homepage: Joerg´s Modellwerft
    • Super: mit Kamerabegleitboot wie beim Admiralscup damit die Regatta - ok fast- live und aus verschiedenen Perspektiven übertragen werden kann...
      Natürlich mit Gimbal auf dem Übertragungs-Boot (@ Siegfried : Deine Kameraleute wissen was das ist..)
      Und Copter für die Luftaufnahmen...

      Da käme interessantes Bildmaterial zustande und das Format der Sendung hätte zumindest in dieser Folge einen Spannungsschubser ohne das Konzept in Frage zu stellen.
      Technische Beratung gerne hier.

      Grüße in die Runde
      Georg
    • christian schrieb:

      Hallo,
      endlich mal einer der hier Stellung bezieht, Das Duell ist leider nicht gut gewählt, da werden zu oft Äpfel mit Birnen verglichen. Da sollte es im Vorfeld klar sein das ein Gleiches Model gebaut wir und auch das es unter den selben Test vorgeführt wird. Löschflieger war mal ein guter vergleich der Modell jedoch war es Mist das einer mit Wasser und der andere mit Mehl löscht. Beide WASSER oder Beide MEHL!!!
      Bei Booten z.B. Rennboot gegen Rennboot und Schlepper gegen Schlepper. Warum immer zu oft Profi Bauer.
      Das solltet ihr mal überdenken.

      Gruß Bis dann.
      GENAU so sehe ich das auch....!!!! der kollege mit dem wasser, wurde teilweise belacht, weil es ihm egal war ob es tropft oder ein loch in der tragfäche....oder ein servo im wasser .... (ja, die gibt es wasserdicht) ec. DAS ist modellbau, alles andere macht unser hobby einfach nur kaputt, weil viele denken, man benötigt spezial maschienen udg. und werbe verträge und andere bindungen...?! das wird nicht erwähnt.... nein , danke
      MFG Michael,


      LPD Heinz Schaefer "FLB23-5",
      U-96 (ex. ROBBE U47),
      HPI Sport 1:10 EP mit C6 Karosserie,
      MonsterTruck 1:8 GP USA1,


      :2: