3D Druck - Datenbank für SChiffsmodellbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 3D Druck - Datenbank für SChiffsmodellbau

      Hallo zusammen,

      seit einigen Tage befasse ich mich etwas intensiver mit dem Thema und ich muss feststellen, dass diese Technik potenzial hat, ein
      fester Bestandteil zu werden.

      Jetzt wo die großen Händler die Zubehör-Produkte nicht mehr vermarkten kann diese Technik eine große Lücke füllen.
      Es gibt diverse Seiten wo Dateien für Modellbauteile zum freien Download zur Verfügung gestellt werden. Jedoch ist dies sehr unübersichtlich!

      Hier möchte ich den Geist des Forum folgen und eine Datenbank aufbauen welche die Teile, die für den Schiffsmodellbau interessant sind
      sammelt und zur Verfügung stellt. Gerade in den Zeiten wo der Schiffsmodellbau leider aus den Regalen der Händler verschwunden ist,
      ist es wichtig, dass die Kapitäne sich gegenseitig unterstützen.

      Ich glaube wir haben viele User welche in CAD bewandert sind und Teile als CAD- oder STL-Dateien haben.

      Um so mehr würde ich mich freuen, wenn ihr uns helft, diese neue Rubrik mit leben zu füllen und eure Dateien zur Verfügung zu stellen.

      In der Datenbank haben wir eine Rubrik bereits aufgebaut welche aber noch individuell nach euren Wünschen aufgesplittet und gestaltet werden kann ..

      Über eure Unterstützung würde ich mich sehr freuen
      Viele Grüße

      AStreety

      --------------------------------------------------------------------------------------------------

      :welcome: save the date --> Forentreffen 2018 vom 31.08. - 01.09.18 :welcome:
    • Hallo Armin, hallo Hobbykapitäne,

      zum einen finde ich die Idee sehr gut, zum anderen würden ja nicht nur 3D-Dateinen diese Rubrik mit Leben füllen,
      CAD an sich hat ja schon lange Einzug gehalten. So würden sicher auch 2D-Dateien als Fräsvorlage den Kollegen weiter helfen.
      Eine Unterteilung in 2D und 3D mit den jeweiligen Unterforen wäre dann natürlich ratsam.

      LG Martin
      Lieber 60 Jahre gelebt als 80 nur da gewesen sein 8)
    • Super Idee...
      Bin dabei...werde ab sofort alles was ich auf den Drucker werfe und für Euch nützlich ist, freigeben.
      Ne Frage zur Datenmenge.. :?: :kratz:
      Haben wir genug Space?
      Sinnvoll wäre es nicht nur die Druckdatei (*.stl) sondern auch das das dazugehörige 3D Model zu Poste, da so, jeder das Model erweitern oder anpassen kann.
      Spreche da aus Erfahrung...hab ne Leiter in 1:50 gedruckt..aber nur als stl gespeichert und als ich eine brauchte die länger war musste ich alles noch mal in 3d bauen.
      Wenn ihr mit dem Vorschlag einverstanden seid, dann lass uns auf ein DatenFormat einigen.
      Mein Vorschlag wäre ein 3D Objekt (*.obj)
      Das Format versteht jedes 3D Programm.

      LG Björn ( AIDA aus dem 3D Drucker)
    • Hallo,
      vor 2 Jahren hat man mit auf der Messe mal das Programm "Autodesk 123D Design" ans Herz gelegt und mir geholfen, auf der Messe am PC einen Lüfter zu konstruieren. Als Ergebnis hätte ich eine Datei erhalten, die auf einem 3D-Drucker zu einem Ergebnis geführt hätte.
      Das Programm ist kostenlos im Internet verfügbar. Ich habe es dann zu Hause versucht, aus der 2-dimensionalen Ansicht in die 3. Dimension zu kommen und bin leider nicht zu einem Ergebnis gekommen. Mit fehlen halt die entsprechenden Kenntnisse. Vielleicht kann jemand aus der Gemeinde mit dem Programm etwas anfangen.
      Lothar
    • HolgerF420 schrieb:

      Bjoern1977 schrieb:

      .

      Mein Vorschlag wäre ein 3D Objekt (*.obj)
      Das Format versteht jedes 3D Programm.

      LG Björn ( AIDA aus dem 3D Drucker)
      Standart 3D Formate sind nach meiner Erfahrung step oder iges. Würde ich deswegen bevorzugen.
      Step oder iges sind keine 3D Formate sonder CAD ( nicht bös gemeint ;) )
      Ich beziehe mich auf 3D Programme wie zb. Blender...mir sind CAD Programme zu kompliziert... :lol:

      Ich habe Illustration und Design studiert und arbeite seit Jahren nur mit
      3D Programme.
      Und iges und Step lassen sich nicht in 3d Anwendungen öffnen...obj Daten in CAD Progs schon :id:
    • Hallo zusammen

      Macht euch um den Speicher keine Sorgen...

      200gb sind kein Thema und danach finden wir eine Lösung ... bin gespannt wann die ersten etwas
      Veröffentlichen ...
      Viele Grüße

      AStreety

      --------------------------------------------------------------------------------------------------

      :welcome: save the date --> Forentreffen 2018 vom 31.08. - 01.09.18 :welcome:
    • Liebe 2-3D Interessierte,

      mir ist das Thema auch schon durch den Kopf gegeisterte...
      Super! Schließlich war ich selber schon Nutznießer bei meinem Fast Crew Supplier.
      Als Anregung wären aber Gedanken wichtig, wie wir sicher stellen können, dass es bei der Nutzung im Forum für den Eigenbedarf bleibt und wir unsere Werke nicht in einem Baukasten wiederfinden.
      Vielleicht wie der Nutzungszusatz beim Forenmodell 2018?

      Herzliche Grüße Georg
    • Die Jungs (und Mädels...) ohne 3D-Drucker können sich die Dateien ja lokal ausdrucken lassen. Es gibt ja lokale Anbieter, Makerspaces oder Services wie Shapeways. Und wenn Forennutzer unter Kollegen Drucke zum Freundschafts- oder Selbstkostenpreis anbieten, ist das sicher möglich.
      Bis vor kurzem gab es ja noch 3D-Hubs aber leide rhaben die inzwischen alle semiprofessionellen Druckeranbieter vor die Tür gesetzt.

      Ich fände es schön, wenn zu den 3D-daten danna uch zumindest eine Ansicht hochgeladen wird, damit man einen Eindruck des Teils bekommt.

      Gruß, Kai
    • Hallo zusammen,

      genau ich hoffe das in unsere Filebase bald die ersten Dateien hochgeladen werden

      Diese findet ihr unter rc-modellbau-schiffe.de/wbb2/filebase/
      Viele Grüße

      AStreety

      --------------------------------------------------------------------------------------------------

      :welcome: save the date --> Forentreffen 2018 vom 31.08. - 01.09.18 :welcome:
    • Bjoern1977 schrieb:

      Sinnvoll wäre es nicht nur die Druckdatei (*.stl) sondern auch das das dazugehörige 3D Model zu Poste, da so, jeder das Model erweitern oder anpassen kann.
      Spreche da aus Erfahrung...hab ne Leiter in 1:50 gedruckt..aber nur als stl gespeichert und als ich eine brauchte die länger war musste ich alles noch mal in 3d bauen
      Ich würde einfach die STL-Datei ins CAD importieren :pf: Was STL erzeugen kann, kann auch STL wieder ins benötigte CAD-Format konvertieren...

      Bjoern1977 schrieb:

      Mein Vorschlag wäre ein 3D Objekt (*.obj)
      Das Format versteht jedes 3D Programm.
      Wär jetzt nicht das Format meiner Wahl... Sehe keinen Vorteil zu STL

      Bjoern1977 schrieb:

      Step oder iges sind keine 3D Formate sonder CAD ( nicht bös gemeint )
      Auch nicht bös gemeint, aber 3D-CAD-Formate SIND 3D-Formate, weltweit und seit Jahrzehnten im Gebrauch. Nach meiner Meinung und Erfahrung sind die ganzen Illustrator- und Designer-3D-Formate Quatsch, weil viel zu ungenau und äusserst selten wirklich symmetrisch...
      Wenns genau sein soll, geht nichts über CAD. Mindestens so lange der Zeichner sein Handwerk versteht :chat:
    • Obelix schrieb:

      Bjoern1977 schrieb:

      Sinnvoll wäre es nicht nur die Druckdatei (*.stl) sondern auch das das dazugehörige 3D Model zu Poste, da so, jeder das Model erweitern oder anpassen kann.
      Spreche da aus Erfahrung...hab ne Leiter in 1:50 gedruckt..aber nur als stl gespeichert und als ich eine brauchte die länger war musste ich alles noch mal in 3d bauen
      Ich würde einfach die STL-Datei ins CAD importieren :pf: Was STL erzeugen kann, kann auch STL wieder ins benötigte CAD-Format konvertieren...

      Bjoern1977 schrieb:

      Mein Vorschlag wäre ein 3D Objekt (*.obj)
      Das Format versteht jedes 3D Programm.
      Wär jetzt nicht das Format meiner Wahl... Sehe keinen Vorteil zu STL

      Bjoern1977 schrieb:

      Step oder iges sind keine 3D Formate sonder CAD ( nicht bös gemeint )
      Auch nicht bös gemeint, aber 3D-CAD-Formate SIND 3D-Formate, weltweit und seit Jahrzehnten im Gebrauch. Nach meiner Meinung und Erfahrung sind die ganzen Illustrator- und Designer-3D-Formate Quatsch, weil viel zu ungenau und äusserst selten wirklich symmetrisch...Wenns genau sein soll, geht nichts über CAD. Mindestens so lange der Zeichner sein Handwerk versteht :chat:
      Die Idee mit der 3D Database find ich ebenfalls super.
      ABER STL ist zwar zum drucken das bevorzugte Format allerdings nicht zum zeichnen.
      STL ist ein Flächenformat und wenn jemand Veränderungen daran vornehmen will tut er sich wahnsinnig schwer da jedes CAD STL eben als Flächen importiert.

      Ich hab damit leider sehr schlecht Erfahrungen gemacht und es endete meistens damit, das ich es selber gezeichnet habe.
      Manche CAD bieten dann zwar die Möglichkeit Volumenmodelle daraus zu erstellen, was aber in nicht seltenen Fällen in einem Desaster endete, da schliesslich die Volumeninformationen fehlten.

      Meiner Ansicht nach wäre DXF am Besten geeignet. Dies kann auch fast jedes CAD einlesen und exportieren.

      Gruss

      Markus
      Locker bleiben
    • Achim.M schrieb:

      Das gibt's so nicht mehr.
      Als Ersatz ist jetzt FUSION 360 im Rennen .
      FUSION 360 ist derzeit mein bevorzugtes 3D Zeichen Programm.
      Äusserst leistungsfähig, es gibt viele Videos, Tutorials und Tips dazu und vor allem gibt es eine Start-Up Lizenz die nix kostet für den privaten Gebrauch.
      Da wird dann selbst Delft Ship überflüssig.
      Man muss sich natürlich wie bei jedem CAD mit der Philosophie auseinander setzten.
      Grosse Vorteile sind z.B. die Timeline mit der man zu jedem Stand der Zeichnung zurück springen und Veränderungen vornehmen kann und die automatische Parametriesierung mit der man in Grundzeichnungen die Masse ändern kann und alles ist automatisch auch im 3D Bereich nach gezogen.
      Locker bleiben
    • Beam schrieb:

      Liebe 2-3D Interessierte,

      mir ist das Thema auch schon durch den Kopf gegeisterte...
      Super! Schließlich war ich selber schon Nutznießer bei meinem Fast Crew Supplier.
      Als Anregung wären aber Gedanken wichtig, wie wir sicher stellen können, dass es bei der Nutzung im Forum für den Eigenbedarf bleibt und wir unsere Werke nicht in einem Baukasten wiederfinden.
      Vielleicht wie der Nutzungszusatz beim Forenmodell 2018?

      Herzliche Grüße Georg
      Hallo Modellskipper,
      das genau sind auch meine Bedenken. Wir entwickeln Zubehör oder Beschlagteile und finden es später bei Shapeways und anderen Druckdienstleistern als Shop-Ware wieder. Dafür sitze ich ungern stundenlang am PC.

      Da brauchen wir schon eine „wasserdichte“ Lösung. Grundsätzlich wäre ich aber dabei . . .
      Mast- und Schotbruch, den Kiel immer eine Handbreit unter Wasser! :mattes:
    • Obelix schrieb:

      Ich würde einfach die STL-Datei ins CAD importieren :pf: Was STL erzeugen kann, kann auch STL wieder ins benötigte CAD-Format konvertieren...
      Dem ist leider nicht so. STL ist für 3D-Druck so etwas wie PDF für Illustrationen. STL-Dateien sind nicht weiter bearbeitbar, sondern lassen sich lediglich - bei einfachen Formen und mit wechselndem Erfolg wieder in etwas Bearbeitbares wandeln. Wer möchte, dass seine Entwürfe weiterentwickelt werden, sollte seine Originaldaten beilegen bzw. ein Format obj verwenden.