Servo Linearantrieb Umfrage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hermann:
      Wenn ich dann sehe das jemand schreibt gibt es schon weiß ich auch nicht immer was ich dazu sagen soll.
      Wenn es danach ginge ob es etwas schon gibt oder nicht ? Hey dann hätte ich keinen einzigen Regler im Shop.
      Eigentlich würden bei uns nur ein paar wenige Produkte übrig bleiben die es sonst so nirgendwo gibt.
      Also .... "Gibt es schon" der Spruch hat bei mir keine Wirkung.

      Es kommt immer darauf an WIE wird ein Produkt gestaltet und da versuche ich halt immer Perfektion zu bringen.
      Weil dann kann ein Regler BESSER sein besser funktionieren vielleicht auch dabei noch günstig beim Preis sein ?
      Und das gibt es dann vielleicht woanders nicht zu kaufen ?

      Hey die Auto Hersteller bringen alle Nase lang neue Modelle auf den Markt und das obwohl doch die meisten Menschen ein Auto besitzen ?

      An Alle:
      Genau das ist es was ich an dieser ich sag mal öffentlichen Entwicklungsarbeit so liebe. Alle Meckern alle haben Ideen.
      Manchmal wir viel Quatsch geshrieben aber auch sehr viel gutes was einfach nur hilft ich hab zwar nen Haufen Erfahrungen aber weiß doch nicht alles?
      Und mit Servos hab ich mich wirklich wenig beschäftigt in den Jahren. Nur ins Modell gebaut und fertig :)

      Ich weiß jetzt das technisch überhaupt kein Problem besteht wenn man künstlich den Weg spreizt weil hey ... Sowas gibts ja schon.
      Ich halte die Software schon bevor ich angefangen habe für keine besondere Hürde und was mir besonders gefällt ???
      Ein Gehäuse was die Zahnstange hält und wo das Servo dran kommt muß ich eh drucken und entwickeln.
      Ne Kleinigkeit ein Fach vor zu sehen was ne kleine Platine beinhalten kann. Dann ist die nötige Elektronik im Linearantrieb integriert.
      Dann schaut aus dem Modul seitlich ne 3 Polige Stiftleiste Heraus und jeder kann das Ding anschließen wie er will.

      Also ..... dauert jetzt nen bischen bis es hier weiter geht muß erst an die Software. Vielleicht fang ich nebenbei schon mit dem Halter für Servo und Zahnstange an.

      Gruß Micha
      Regler und Modellbau-Elektronik: Modellbau-Regler.de
    • Was meinen "Gibt es schon" Betrag betrifft: ich wollte keinesfalls damit sagen, daß du so ein Modul nicht entwickeln sollst, ich wollte nur darauf hinweisen, daß es vielleicht zum Testen des Linear-Servos ganz nützlich sein könnte und vielleicht bei der Entscheidungsfindung hilft, ob du so ein Modul auch selbst entwickeln willst.
      Ob du das machst oder nicht ist natürlich immer deine Entscheidung, das kann dir niemand vorschreiben.
    • micha1114 schrieb:

      Hermann:
      Wenn ich dann sehe das jemand schreibt gibt es schon weiß ich auch nicht immer was ich dazu sagen soll.
      Gruß Micha
      Manche Dinge bekommst Du schnell "in den falschen Hals", denn "gibt es schon" hätte ich möglicherweise mit dem Zusatz "aber leider nicht von Modellbauregler.de" erweitern sollen. Als ausgebildeter Elektroniker finde Deine Produkte wirklich klasse und glaube das ich das beurteilen kann.

      Ich hoffe es sind alle Unklarheiten beseitigt.
      Gruß
      Hermann
    • @BlackbirdXL1
      Hi Hermann, ich verfolge den Thread auch. Ich find es interessant und wichtig, wenn Leute "selber bauen".
      Das Rad wird immer rund bleiben. logo, aber es gibt zB Räder, da dreht sich der Belag auf der Felge und man kann damit Einparkidioten helfen, seitwärts einzuparken.

      ...und ein Zahnstangen-Antrieb ist ne geile Ansatz-Idee !!
      mit freundlichen Grüßen
      Uwe :thumbsup:

      Jeder Tag ohne ein Lächeln - ist ein verlorener Tag -
      in Bau :
      mein Baubericht zum FLB
      ab sofort auch in Planung:
      - CCG Mamilossa
    • Neeee überhaupt nicht in den falschen Hals.
      Keine Ahnung warum das wieder so über gekommen ist.
      Ich hab mich überhaupt nicht angegriffen gefühlt.
      Hatte auch keinerlei Kritik gegen mich oder unsere Produkte empfunden.

      Ist einfach so das ich dieses "Gibts ja schon" einfach schon so oft gehört hab egal von wem.
      Und ich versteh solche Aussagen nicht genau wie Uwe das beschreibt.

      Allgemein wird in den Foren sehr schnell etwas in irgendwelche Worte hinein Interpretiert. Das liegt einfach daran das man sich nicht gegenüber sitzt und man den Gesichtsausdruck oder den Ton in der Stimme nicht deuten kann. Deshalb hat man ja diese Smiley erfunden die sollen dabei helfen.
      Ist halt nur Text und das ist nunmal nicht wie wenn man sich gegenüber sitzt.

      Ich wollte überhaupt niemanden angreifen oder mit jemandem schimpfen weil er "Gibts ja schon geschreiben hat"
      Wollte nur sagen das ich diese Aussage allgemein einfach nicht nachvollziehen kann.

      Jetzt mal zu dem Modul ....
      Mein Kopf hat schon hin und her gesponnen wie bekommt man das am besten hin.
      Also WIE würde so ein Modul am besten funktionieren. Und wenn da schon nen Microcontroller arbeitet was kann man da noch sinnvoll unter bringen.

      Also es würde mir total gegen den Strich gehen den Linear Antrieb in unseren Shop zu bringen und dazu schreiben zu müssen.
      "Um genug Weg zu bekommen benutzen sie bitte den Servo Weg Extender der Firma blablabla"
      Das kommt überhaupt nicht in Frage.

      Also muß wieder das Hirn arbeiten um heraus zu finden WENN da ein Modul zu gehört wie genau muß das am besten sein.

      Kettenreaktion ??? :):):)

      Ich bin nicht sicher ob das finanziell gesehen immer so richtig ist aber ich kann da nicht aus meiner Haut.
      Wenn ich was mache dann will ich alles heraus holen was in meinen Möglichkeiten steckt.
      Das kostet oft viel Zeit rechnet sich aber in der Regel später.
      Regler und Modellbau-Elektronik: Modellbau-Regler.de
    • Hallo Micha,

      ich finde die Idee gut.

      Nur mal laut gedacht:
      - der Weg ist (noch ) relativ kurz
      - mit Übersetzung bekomme ich den Weg verlängert, gut
      - die Kraft wird kleiner, OK, aber was soll denn da dran kommen? Manche nutzen ein Standart servo mit "Riesen"arm zur Segelverstellung und das geht auch, also kein Problem.
      - was mir ein bisschen "Sorge" macht: bei der Übersetzung verändert sich ja zum Weg auch die Geschwindigkeit, mit der die Zahnstange herausschiesst. (da sind wir dann wieder bei Deinem Mikrocontroler)
      - wie wäre ein Getriebe mit "Wechselrädern" für verschiedene Weglängen, mit verstellbarem Controler
      oder
      - verschiedene fixe Weglängen mit angepasstem Controler

      Viele Grüsse aus dem Südschwarzwald
      Frank
    • Hallo Michael,
      Ich klink mich mal jetzt hier als "nicht nur Lesender " mit ein.
      Du möchtest gerne ein Zusatzmodul bereitstellen, am besten zum "Aufstecken" für Servos , welche aus der Drehbewegung eine lineare machen.
      Ich würde dies so machen wie Du angefangen hast. Die mini-Servos haben nun mal halt kein Power. Die reichen evtl für ein Suchscheinwerfer drehen oder Hoch / runter.
      Mache diesen allgemeinen Gedanken weiter, wenn dann grössere Servos am werkeln sind, dann kannst du dies per Getriebeaufsatz oä. auf breiterem Aus/-Einzug hin bauen.

      oder liege ich da jetzt Gedanklich von Deinen Vorstellungen weit entfernt ?
      mit freundlichen Grüßen
      Uwe :thumbsup:

      Jeder Tag ohne ein Lächeln - ist ein verlorener Tag -
      in Bau :
      mein Baubericht zum FLB
      ab sofort auch in Planung:
      - CCG Mamilossa
    • Frank:

      Also zur Zeit also mit dem blauen Servo bewegt sich die Stang nicht mega schnell.
      Das Servo ist halt grundsätzlich nicht das schnellste.
      Ich glaube nicht das die Entwicklung dazu führt das die Stange quasi heraus schießt.
      Trotzdem finde ich den Einwand den du bringst sehr wichtig.

      Also wenn das so klappt wie ich mir das vorstelle wird auch die kleine Version einiges an Kraft bringen. Für viele Dinge wird das reichen.
      Und die Leute müssen das ganze auch immer an Ort und Stelle unter bringen können.
      Trotzdem währe es natürlich der Kracher wenn man auch noch die Geschwindigkeit der Zahnstange einstellen kann.
      Niemand möchte das eine Tür oder Klappe quasi auf und zu schießt die soll sich in passender Geschwindigkeit bewegen.
      Das währe sonst nur manuell möglich wenn das Poti z.B. mit nem Schieber am Sender bedient wird.

      Aber das wird echt immer aufwendiger was die Elektronik angeht.
      Das muß ich mir im Ernst erst durch den Kopf gehen lassen.

      Uwe:
      Das ist so nicht ganz richtig das ich das ganze zum Aufstecken haben will. Das wurde hier ein wenig falsch interpretiert weil es solche Dinger zum quasi aufstecken schon mal gegeben hat.
      Spielt im Grunde aber keine Rolle. Ich denke mir eher einen Teil das irgendwo Befestigungslöcher hat mit denen kann man das Ding z.B. an nen Brett schrauben.
      Dieses Teil hat ne Führung wo die Zahnstange drin läuft und auch ne Aufnahme wo das Servo dran kommt.
      So sehr unterscheidet sich das nicht von aufstecken deshalb hatte ich das hier nie korrigiert.
      Ich dachte wenn die ersten Bilder vom Halter kommen sehen die Leute schon wie ich das meine.

      Beides was jetzt passieren muß kommt eh auf mich zu.
      1.
      Heißt den Grund Body für das kleine Servo zeichnen mit Führung für die schon vorhandene Zahnstange.
      An das Teil am besten zwei Möglichkeiten das Servo an zu schrauben je nachdem welches Zahnrad zum Einsatz kommt. (Weil das zweite Zahnrad ist zum Teil schon fertig)
      Da müssen die Abstände 100% genau stimmen damit nicht zu viel Reibung entsteht und auch möglicst wenig Spiel.
      2. Software und Hardware entwerfen um den Servoweg zu erweitern und um das ganze zu eichen und noch irgendwelche Funktionen unter zu bringen.

      Ob diese Platine dann in beiden Teilen also für große und kleine Servos zum Einsatz kommt kann ich dann immernoch entscheiden.
      Wenn der Body erstmal steht und funktioniert ist es kein Problem noch nen Kasten für Elektronik rein zu zeichnen.

      Manchmal weiß man wenn man anfängt noch nicht genau was am Ende raus kommt.
      Regler und Modellbau-Elektronik: Modellbau-Regler.de
    • Hallo Michael,

      Da ich auch, wie sicher viele andere hier im Forum, jedes technische Teil auseinander nehme, bevor es in die Tonne kommt, hier mal eine komplett andere Idee.

      Ich habe hier die Innereien einiger CD Laufwerke rumliegen. Bei dem Öffnungsmechanismus für die CD-Schublade sind meist Zahnrad/Zahnstange Kombinationen verwendet. Der Schlitten mit der Abtast-LED wird aber bei manchen Herstellern auchdurch eine Kreuzgewindespindel vor und zurück bewegt, d.h. die Drehbewegung des Antriebs wird durch die Schrägen Nuten auf der Spindel direkt in eine Linearbewegung umgewandelt.
      Das gäbe eine komplett andere Servo-form, bzw. einen Servoaufsatz und dieser Vorschlag ist von mir auch nur als Idee für die Grauen Zellen gedacht, aber vielleicht bringt er dir was.

      viel Erfolg

      Wolfgang
    • Hallo Wolfgang

      Hmmmmm ich hab versucht mir das vor zu stellen deiner Beschreibung nach. Aber so richtig konnte ich dir nicht folgen.
      Kannst du vielleicht nen Bild davon machen und hoch laden damit man das ganze mal ansehen kann ?
      Weil wenn ich ehrlich bin ich hab mal vor ewigen Zeiten son CD Laufwerk auseinander genommen als die noch teuer gewesen sind.
      War halt der nicht geglückte Versuch das Ding zu reparieren. Aber ich kann mich überhaupt nicht mehr erinnern wie das aufgebaut war.
      Und vielleicht kann man da ja tatsächlich was gutes abschauen.
      Regler und Modellbau-Elektronik: Modellbau-Regler.de
    • Hallo Wolfgang

      Erstmal herzlichen Dank für die Mühe.
      Ist ja im Grunde genommen nen ganz normaler Spindel Antrieb auf den Zweck angepasst.
      Ich kann nur auf Anhieb nicht erkennen wie die das mit den Endpositionen gelöst haben.
      Das Teil kannst ja eigentlich ausbauen und nehmen wie es ist und irgendwo im Modell verwenden.
      Wenn ich allerdings die verwendete Technik verwenden möchte muß ich die Spindel irgendwie einkaufen oder so.
      Ich meine mit nem 3D Drucker wird das kaum machbar sein. Die Laufflächen der Spindel müssen 100% glatt sein damit das funktioniert das kriegst glaub ich so nie gedruckt.

      Wenn man son Teil entwickelt und Sony heißt kann man sowas machen weil die Teile zu zig tausenden in Spritzguss gemacht werden. (also Zahnräder usw)

      Ich finde auch die Untersetzung des Motors erstaunlich gering. Der Motor muß nicht zig tausend Umdrehungen machen um die Schublade rein oder raus zu fahren.

      Sehr cool ....... und kaputte CD Laufwerke gibts bei jedem Sperrmüll.
      Regler und Modellbau-Elektronik: Modellbau-Regler.de
    • Du hast doch eine Endlagenelektronik im Programm.
      Bei alten Videorekordern waren es Lichtschranken und am Ende des Bandes eine durchsichtige Folie.
      Bei Bandende oder Bandriss stoppte der Motor. Heute sind es in Laufwerken meist Hallsensoren am Schlitten.
      Zusätzlich wird auch der Strom des Motors ausgewertet um bei Blockade von Schlitten/Schublade umzusteuern oder abzuschalten.
      Gruß
      Hermann
    • Hallo Michael,

      Das ist nicht der Antrieb für die Schublade, sondern die Steuerung der LED, die die CD/DVD abtastet. Und dieser Motor wird durch geringste Impulse von der Abtastelektronik gesteuert und macht nur sehr geringen Weg, da er die LED Abtastlinse ja bei jeder Umdrehung der CD/DVD nur um hundertstel oder sogar tausendstel weiterbewegt. Ich habe für dieses Demo-Video lediglich eine Spannung von 1,5 V direkt am Motor angelegt, daher bewegt sich der "Schlitten" so schnell und fährt voll gegen die Endstellung und blockiert dann. Jede CD/DVD hat ja ein Lead-in und ein Lead-out digital in den äußeren - bzw. inneren Spuren gespeichert. Ich nehme an, die steuern dann auch die Endlagen - zB. beim Suchen der Titel.

      Die Schublade hat dickere Motoren und eine Zahnstange/Zahnrad.

      Wolfgang
    • Neu

      Hallo Wolfgang

      Stimmt da hab ich jetzt nicht richtig hin gesehen. Natürlich sieht man das der Lese Kopf hin und her fährt.
      Das machte nur irgendwie den Eindruck als wenn die Schublade auf und zu geht aber jetzt wo du s sagts ? :):)

      Ich hab inzwischen an dem Body also Zahnstangenhalter / Servohalter Teil gearbeitet und die ersten Versuche gedruckt.
      Wie ich schon vermutet hab ist das garnicht so einfach weil das ganze wirklich auf 1-2 Zehntel genau sein muß.
      Aber es wird so langsam komm ich vorwärts.
      Sobald ich was vorzeigbares habe gibts natürlich wieder Bilder hier.

      Micha
      Regler und Modellbau-Elektronik: Modellbau-Regler.de