Hafenschlepper Jonny - Baubericht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was Chris benutzt, kann ich dir natürlich nicht sagen. Sieht nach einem etwas "störrischen" Draht aus.
      Ich habe für Standard-LEDs meistens einen Lackdraht eingesetzt - auch Fädeldraht genannt. Isolierung reicht völlig, solange man nicht scharfkantig über metallische Oberfläche zieht.
      Durchmesser ist ca. 0,1-0,15 mm

      Unbenannt.JPG

      Peter
    • Ich verbau bisher immer die KSQ1 z.B.: hier
      Die werden wie ein normaler Widerstand in die Leitung gelötet und gut is.
      LEDs kannst du mehrere in Serie schalten, wenn die Spannung hoch genug ist.

      Beispiel rot - weiss - rot für die Manöverierbehinderung

      über einer roten LED fallen typisch 1,3V ab, über ner weissen ca. 3,5V, macht in Summe 6,1V.
      Der KSQ benötigt auch nochmal 1,5V, sodass man so einen Aufbau ganz gemütlich mit 8 - 12V versorgen kann.

      Ich lege gerne den + Pol auf den Mast und ziehe dann 0,05 mm2 oder 0,14mm2 Leitung außen am Mast runter. Entspricht mehr dem Original. Dann bau ich einen Stepdown ein und regle die Spannung auf ca. 5-6V runter. Nachteil : du brauchst für jede LED einen eigenen KSQ
      Hier geht´s zu meiner Werftseite
      zu Martin´s Werft

      Voith-Schneiderschlepper ISAR
      Baubericht

      im Hafen liegt
      - Löschkreuzer Elbe
      - Schlepper Homer
    • Hallo Yves und alle anderen,

      der Draht ist gar nicht störrisch, eher im Gegenteil sehr flexibel, habe aber keine Verpackung mehr und somit keine technischen Daten. Daher habe ich heute beim Frühstück mal ein Ende aufgedröselt und eine Ader nachgemessen:

      2020-06-26_JONNY_Beleuchtungsdraht.jpg 2020-06-26_JONNY_Adernquerschnitt.jpg

      Eine Ader hat einen Durchmesser von 0,045 mm, ich habe 5 Adern gemessen, immer das gleiche Ergebnis. Somit haben wir pro Ader einen Querschnitt von A = Pi * r² = 0,00159 mm². Da ich in der Litze 28 Adern habe multipliziere ich den Querschnitt pro Ader mit 28 und erhalte für die Litze einen Querschnitt von 0,045 mm². Ich denke das ist vergleichbar mit diesem hier: modellbau-schoenwitz.de/de/kab…0-05mm-orange?action_ms=1

      Lackdraht habe ich zwar auch, aber den wollte ich nicht benutzen, da - wie Peter schon sagt - dieser sehr empfindlich bei scharfkantigen Metallen ist. Die Wartungsöffnungen an meinem Mast sind an der Innenkante des Mastrohres sehr scharfkantig.

      Chris
      In meiner Werft:
      Jonny Hafenschlepper
      In meiner Marina:
      Commodore (Graupner)
      Micro Magic (Graupner, Segelboot)
      Sea Commander (Graupner, Anteilseigner :) )
      Polizeiboot (unbekannte Herkunft, aus den 70ern)
      diverse Eigenkonstruktionen aus Styropor (aus den 70ern)
    • Heute Abend war wieder die Beleuchtung dran!

      Ich hatte vor längerer Zeit im Internet schon eine Beleuchtungsprogrammierung für Hafenschlepper gefunden, aus der ich mir für den Jonny-Mast auch einen Plan gezeichnet hatte:

      2020-06-29_JONNY_Fahrbeleuchtung-Programmierung.jpg 2020-06-29_JONNY_Mast-Beleuchtungsplan.jpg

      Übrigens hatte ich gestern alle LEDs angeschlossen und die Kabel ordentlich am/im Mast verlegt und gekürzt.

      2020-06-29_JONNY_Mast-LED-Kabel-verlegt.jpg

      Damit ich aber nicht im Testlauf die LEDs kille, hab ich erst mal in einem Testaufbau mit Konstantstromquellen verschiedene Stromkreise getestet: Nach 6 getöteten LEDs funktioniert nun alles. Die Beleuchtung sagt: Schleppzug mit Fahrt durchs Wasser, manövrierbehindert, über 200 m Gesamtlänge :thumbsup: :

      2020-06-29_JONNY_Fahrbeleutungstest.jpg

      Chris
      In meiner Werft:
      Jonny Hafenschlepper
      In meiner Marina:
      Commodore (Graupner)
      Micro Magic (Graupner, Segelboot)
      Sea Commander (Graupner, Anteilseigner :) )
      Polizeiboot (unbekannte Herkunft, aus den 70ern)
      diverse Eigenkonstruktionen aus Styropor (aus den 70ern)
    • Hallo Yves,

      ich will das ganze so realistisch wie möglich aussehen lassen, habe mich daher auch bei Ausrüstern für die Berufsschifffahrt schlau gemacht.

      2020-06-30_JONNY_Lichterführung-Berufsschiffahrt.jpg

      Aus Sicherheitsgründen wird in der Realität eine Doppelausstattung der nautischen Beleuchtung dringend angeraten. Üblich ist für die Anzeige von Manövrierbehinderung bzw. -unfähigkeit die Anbringung von Lichtern rechts und links vom Mast (z. B. von oben nach unten: rot - weiß - rot), im Einsatz werden dann aber nur die Lichter auf der Steuerbordseite des Mastes oder auf der Backbordseite eingeschaltet. Daher habe ich LEDs für rot - weiß - rot nur auf der Steuerbordseite angebracht, die Verkleidungen (Prismengläser mit Deckeln) setze ich aber an allen Positionen auf den Mast, die an Backbord sind dann halt leer.

      Die Schaltung der einzelnen Situationen/Zustände über meinen Sender bereiten mir derzeit noch Kopfzerbrechen - habe noch keine Ahnung wie ich das einrichten soll ... :dno:

      Buch: Lichter und Meer - habe ich nicht, den Titel habe ich aber auch weder bei Google noch bei Amazon gefunden. Wo gibt es das?

      Übrigens, dein Zitat: "Wäre froh schon so weit zu sein." Also wenn ich mir deinen Thread anschaue und du anscheinend erst seit letzten Mittwoch an deinem Triton arbeitest, dann hast du mich, was den Baufortschritt angeht, schon überholt - und ich habe den Jonny schon seit ca. 1,5 Jahren. Anscheinend muss ich mal etwas zügiger arbeiten. :)

      Chris
      Dateien
      • led_catalouge.pdf

        (191,85 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      In meiner Werft:
      Jonny Hafenschlepper
      In meiner Marina:
      Commodore (Graupner)
      Micro Magic (Graupner, Segelboot)
      Sea Commander (Graupner, Anteilseigner :) )
      Polizeiboot (unbekannte Herkunft, aus den 70ern)
      diverse Eigenkonstruktionen aus Styropor (aus den 70ern)
    • Hallo Chris,

      nein an meinem Triton bin ich seit November dran.
      Ich poste jetzt was in dem knapp halben Jahr schon passiert ist.
      Ich bin eher der langsame Modellbauer. Soviel Zeit habe ich nicht das ich sowas in ein paar Tagen und Wochen gebaut bekomme. Man hat ja noch Job ; Familie , Jugendfussballtrainer und im Gemeinderat im Dorf engagiert ich mich auch noch. Und Modellbau muss auch mal drin sein.
      Noch ein paar Berichte und ich bin dann im Jetzt Zustand und dann geht es langsam weiter. Aber ein paar Modellbauer gibt es die so ein Schiff in 2 Monaten zusammenbasteln

      Hier übrigens das Buch.
      Hatte mich da verschrieben. Richtig geschrieben heißt es Lichter und Mehr. Soviel Wortspiel war dann doch nicht im Buchtitel.

      IMG_20191123_163131.jpg

      Ob es noch zu kaufen gibt kann ich dir nicht sagen.

      Aber sehr gutes Bild. Ich könnte dir ein paar Seiten für die Lichterführung speziell für die Schlepper zukommen lassen.

      Gruß Yves
    • Hallo Yves,

      "Lichter und Mehr" scheint es zumindest auf Amazon derzeit nicht (mehr) zu geben, würde mich natürlich sehr freuen, wenn du mir was zukommen lassen könntest!

      Deine Modellbauaktivitäten: jetzt bin ich beruhigt - seit November baust du, das passt ja, bin schon vom (Modellbau-)glauben abgefallen. Und du hast vollkommen recht: da gibt's noch Job, Familie und nochmal Job ... wobei Kinder mit 20 und 22 Jahren nicht mehr so aufmerksamkeitsbedürftig sind und Frau und Kinder jeden Abend einen Abstecher in die "Werft" machen, um die Baufortschritte zu begutachten. :D

      Also, freue mich auf Antwort

      Gruß Chris
      In meiner Werft:
      Jonny Hafenschlepper
      In meiner Marina:
      Commodore (Graupner)
      Micro Magic (Graupner, Segelboot)
      Sea Commander (Graupner, Anteilseigner :) )
      Polizeiboot (unbekannte Herkunft, aus den 70ern)
      diverse Eigenkonstruktionen aus Styropor (aus den 70ern)