Tonnenleger PAULA III

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tonnenleger PAULA III

      Moin in die Runde.
      Ich habe eine Paula iii von Robbe geschenkt bekommen. Es ist alles verbaut nur nicht die Krananlenkung/steuerung. Auch ein kleiner Getriebemotor
      zum heben und senken des Hakens ist verbaut aber ohne Elektrik. Auf dem Plan von Krick sieht das alles anders aus. Nun meine Frage: Hat noch jemand
      von der alten Ausführung Robbe noch Pläne oder Bilder? Für das ein und ausschwenken des Kranes gibt es ein Zylinder mit Gewindespindel und der geht unters Deck und da ist nichts. H-G
    • Moin H.G.
      habe mich mal hier durchgeklickt und wenn ich das recht verstehe, ist in diesem "Zylinder" allenfalls eine Feder und ein Reibungsdämpfer.
      Einen Antrieb für den Kranausleger gibt es nicht.
      Ein Servo hebt die Sperrkulisse an und der Ausleger klappt von allein (oder durch Federkraft) nach achtern.
      Um ihn bugwärts über das Deck zu schwenken wird das Hakenseil mit der Boje dichtgeholt, dann schwenkt der Ausleger mit.

      Soweit das wenige was ich den verlinkten Bildern entnehmen konnte.
      Gruß Gerrit
      Oft ist es in der Werkstatt einfach produktiver als hier am "Daddelkasten" :pf: :wink:
    • Ich habe noch den original Plan. Kann ich am WE einstellen.
      Bei der alten Paula3 entriegelt ein Servo die Haltestange am Kran und der Zylinder (federbelastet) schiebt den Kran mechanisch nach hinten. Eingeholt wird der Kran über das Kranseil.
      Wenn du den alten Satz verbauen möchtest brauchst du zusätzlich einen Schalter der den Strom umkehrt. Damit das Kranseil auf und ablaufen kann. In dem Satz von Krick ist ein anderer Seilzugservo verbaut. Da musst du dir einen Halter für Basteln. Kann ich dir auch als Foto einstellen.

      Gruß
      Paula 3 , Düsseldorf, U47 (in Planung)