Kaiser K 500 , Fragen, Planung usw...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaiser K 500 , Fragen, Planung usw...

      Hallo zusammen,

      für meinen Einstieg in den Schiffsmodellbau Plane ich den bau der K 500 von Miniwerft. Die Fragen hier dienen zur Vermeidung von Fehlern, dem besseren Verständnis allgemein und meine Einkaufsliste ergänzen kann, usw... Schließlich will ich von Anfang an sauber bauen und so gut möglich, ein tolles Finish zu erreichen. Angespornt u.a. von den tollen Bauberichten der User hier. :resp:
      Dann starte ich einfach mal: Verklebung mit Sekundenkleber? Überall? Kein Weißleim? Vermute, durch die Versiegelung mit Eposeal reicht die Fixierung mit Sekundenkleber erstmal aus?
      Farben der K 500: Habe auf einen Bild ein rötliches Holz beim Stabdeck gesehen. Was ist das für ein Holz? Passt das zusammen mit Cremeweiß/Schwarz/Rot der Kunstleder Ausstattung? Hat jemand zufällig ein Foto dieser Kunstleder Version?
      Antrieb: Marinetic Jet und Leopard Motor. Ausgehend von der Ladeschlußspannung von 4,2 Volt und 5S, ist man bei 1450KV über der Drehzahl von 26.000. Habe ich da einen Denkfehler?
      Habe einige 4S Akkus rumliegen,gibt es da auch eine Motorempfehlung dazu? Wie groß darf der Akku überhaupt sein damit er Platz hat? Akkufach ist unterm Cockpit? 1 Akku oder 2 Akkus parallel und links und rechts im Rumpf platziert?
      Finish: Schleifpapier aus dem Baumarkt oder was anderes? Außen wir auch mit Eposeal mehrmals versiegelt? Anschließend noch mit HT Harz? Welches? Zum Abschluß Klarlack, Welcher? Evtl. Frage ich einen Lackierer für die letzten Schritte. Schiffsboden mit einer Glasfasermatte verstärken?

      Das war es erstmal. Vielen Dank schon mal.
      Gruß Sascha
      Mit dummen Leuten kann man nicht diskutieren.
      Sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen
      dich dort mit ihrer Erfahrung.
      Zitat Mark Twain

      Im Bau Kaiser K-500
    • Hi Sacha,

      wilkommen im Forum, bist Du schon im Besitz einer K500? Wenn ja lies Dir bitte die Bauanleitung durch dort werden 90% aller Fragen beantwortet, des Weiteren empfehle ich Dir bei Miniwerft das Komplettpaket zu bestellen.
      Weil... dort bekommst Du ALLES vom Modell über Antrieb, Harz, Kleber, Klarlack und Aufbauhilfe (wenn nötig) aus einer Hand.

      Grüße

      Joachim

      PS: Akku, Größer als 4 S passt nicht durch die Öffnung vom Akkuschacht im Bug
      :bad: Wenn ich keine Ahnung habe.... einfach Klappe halten!!! :f5:
    • Hallo Joachim,

      NOCH habe ich keine K 500. Den Shop habe ich schon mehrmals durchgeclickt, wird wohl ein größeres Paket. Miniwerft selbst wollte ich vorerst nicht mit meinen Fragen belasten, weil er das ja nebenberuflich macht und auch hier im Forum aktiv ist. Dieser Thread dient der Vorbereitung, damit der Weg in meinem Kopf klar wird.

      Grüße
      Mit dummen Leuten kann man nicht diskutieren.
      Sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen
      dich dort mit ihrer Erfahrung.
      Zitat Mark Twain

      Im Bau Kaiser K-500
    • Hallo Ganymed,

      viel Spaß im Forum. Immer raus mit den Fragen.

      Ich bin mir sicher, dass wenn Du Gernot (Miniwerft) eine Mail schreibst und sagst, was Du alles brauchst, dass er Dir ein Komplettpaket zusammenstellt.

      Gruß
      Christian
      Fahrbereit:
      Krick - Borkum, mit DM Victor
      Aeronaut - Victoria, Princess, Bella, Spitfire
      Kuhlmann - Coolman 1/12Jet, Coolman 1/6Jet
      Kaiser K-425

      Im Bau :
      Kaiser K-500
      Crackerbox
      Torpedo 1/8
    • Du,

      sehr löblich...aber ich kann Dir sagen kauf das Boot so wie empfohlen und wenn Du nach dem lesen der Bauanleitung noch fragen hast dann schreib im Supportforum von Miniwerft einen
      Baubericht, da werden Sie dann geholfen...

      Ich weiß Vorfreude ist die größte Freude.

      Aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen
      das Konzept des Modells steht es ist alles
      ausgelegt.
      Ein bisschen was von der Dr Oetker Gelinggarantie hat das.... es tut mir fast leid das sagen zu müssen.... es gibt nichts zu planen ausser vielleicht das Holz des Stabdecks
      und ggf die Farbe des Rumpfes, es ist alles fertig....Du brauchst nur zu bauen
      und wenn es Fragen gibt bekommst Du Antwort.

      Sorry wenn ich da etwas entzaubernd schreibe.

      Grüße

      Joachim
      :bad: Wenn ich keine Ahnung habe.... einfach Klappe halten!!! :f5:
    • Hallo Sascha,

      nachdem du mir die Fragen parallel via Mail auch direkt gestellt hast, und ich sie beantwortet habe, bist du jetzt ja rundherum informiert.
      Schreibe mir einfach via Mail genau was du gerne haben möchtest und mache dir ein Paketangebot.
      Ich freue mich auf deine Bestellung und diesen Beitrag verschiebe ich dann auch ins Miniwerft Supportforum.
      Schau mal in der Übersicht in diesem Forum nach.
      Hier findest du eine Menge Gleichgesinnte...
      Viele Grüße

      Gernot

      miniwerft.de
      miniwerft-shop.de

      Aktuelle Bausätze der miniwerft:
      - K-Junior in 1:8 NEU
      - Kaiser K-5.0 Sport in 1:6 NEU
      - Kaiser K-500 XL in 1:4 NEU
      - Kaiser K-4.5 Classic in 1:6
      - Kaiser K-500 in 1:6
      - Kaiser K-625 in 1:6
      - Kaiser K-425 in 1:10
    • Morgäääähn,

      ja, die Nebel lichten sich und es wird heller. :d:

      Kann ich Amaranth für das Stabdeck haben? Zum Auswählen ist es nicht. "Optimistisch bin"

      Die Fragen zu den Akkus und Platzierung usw. wurden noch nicht beantwortet. Das wird auch noch.

      Die Vorfreude steigt. Allerdings habe ich im Moment einige 6 Tage Wochen und könnte eh nicht bauen.

      Grüße Sascha
      Mit dummen Leuten kann man nicht diskutieren.
      Sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen
      dich dort mit ihrer Erfahrung.
      Zitat Mark Twain

      Im Bau Kaiser K-500
    • Um deine Frage bezüglich des Akkus zu beantworten, ich fahre in meiner kaiser nen 5s mit 3700mah, das war das Grösste was ich durch die Luke bekommen habe. Der Akku wird vorne am Cockpit in ein Fach unter dem Deck geschoben. Hinten ist absolut keinen Platz dafür, und abgesehen davon würde der Schwerpunkt auch nicht mehr stimmen.
      Reicht aus für ca 7-8 min für ordentlich Speed. :thumbsup:
      IMG-20180219-WA0006.jpeg
      Kaiser K-425
      Kaiser K-500 Carbon
      Kaiser K-625 Carbon (im Bau)
      Twin Peaks Ventuno 1:6 (im Bau)
      Chris Craft Cobra 1:6 (im Bau)
    • Ich kann Christian nur zustimmen, Gernot hat mich auch sehr gut beraten und mir ein tolles Paket zusammengestellt (Leipziger Messe).
      Übrigens, Michael schrieb über den Schwerpunkt. Wo muss denn eigentlich die CWL sein? In den letzten beiden Schiffen, die ich baute, war die CWL in den Bauplänen angegeben. (San Diego und Moonreker)
    • Hi Gerdi
      Die CWL bei der Kaiser oder eines ähnlichen Modellen ist mit der eines Frachters nicht vergleichbar. Viele der Motorsportboote haben keine CWL sonder nur Lackierte Seitenwände gerade die die im Original 5-6m sind. Diese Boote sind mit Technik vom Hersteller ausgetrimmt. Quasi wie das Auto mit Leergewicht. Alles was dann eingeladen wird muss der Besitzer Selbst so platzieren das das Boot keine Schlagseite bekommt.

      Grüße Joachim
      :bad: Wenn ich keine Ahnung habe.... einfach Klappe halten!!! :f5:
    • Ganymed schrieb:

      Morgäääähn,

      ja, die Nebel lichten sich und es wird heller. :d:

      Kann ich Amaranth für das Stabdeck haben? Zum Auswählen ist es nicht. "Optimistisch bin"

      Die Fragen zu den Akkus und Platzierung usw. wurden noch nicht beantwortet. Das wird auch noch.

      Die Vorfreude steigt. Allerdings habe ich im Moment einige 6 Tage Wochen und könnte eh nicht bauen.

      Grüße Sascha
      Hallo Sascha,

      ich bin mal gespannt, für was du dich entscheidest.
      Amaranth ist nicht im Shop erhältlich, da es recht teuer ist, und anspruchsvoll zu verarbeiten.
      Denn die leuchtende Lila Farbe entsteht nur mit der Zeit.
      Wenn du es unbedingt haben möchtest, melde dich bei mir.
      Dann besorge ich das Holz für dich.
      30 € Aufpreis kostet das Amaranth Deck bei der K-500.
      Viele Grüße

      Gernot

      miniwerft.de
      miniwerft-shop.de

      Aktuelle Bausätze der miniwerft:
      - K-Junior in 1:8 NEU
      - Kaiser K-5.0 Sport in 1:6 NEU
      - Kaiser K-500 XL in 1:4 NEU
      - Kaiser K-4.5 Classic in 1:6
      - Kaiser K-500 in 1:6
      - Kaiser K-625 in 1:6
      - Kaiser K-425 in 1:10
    • An alle K-500-Bauer,
      bin fast fertig mit meinem Modell und bin jetzt auf der Suche nach einem Akku.
      Micha schrieb von einem 5S mit 3700 mah. Bist du schon mit deinem Boot gefahren? Welche Geschwindigkeit bringt es etwa auf`s Wasser?
      Ich habe mir zwar auch einen 5-S-Akku vorgestellt, aber die Fahrzeit ist eben sehr gering.
      Hat jemand Erfahrung mit einem 4-S und dafür mit mehr Kapazität?
      Welchen C-Wert muß der Akku haben? Ich habe einen Leopard LBP 4082-B/4D (3500W, 128A, 1450kV/V) als Antrieb.
      Man kann ja das Akkufach nicht einfach vergrößern.
      Danke im Voraus für alle Vorschläge.

      Gerdi
    • Hallo
      Gerdi
      Also, der 3700 mA mit 5S ist schon
      richtig für richtig Dampf. Du wirst diese Leistung aber vermutlich nicht
      Mal zu 50% anrufen, weil einfach sehr schnell. Weit über 60 km/h sind locker möglich. Die maximale Drehzahl ist mit 5S bei ca. 26.000 - 28.000 u.
      Mit 4S kommst du immer noch auf 20.000 U. Das sollte immer noch für über 50 km/h reichen.
      Die Kapazität würde ich nicht über 4000 mA wählen. Weil der Akku dann zu schwer wird und somit das Fahrverhalten leidet.
      Lieber einfach den Akku wechseln.
      Und die Luke vergrößern empfehle ich nicht.
      Ich hoffe, deine Frage. Beantwortet zu haben.
      Viele Grüße

      Gernot

      miniwerft.de
      miniwerft-shop.de

      Aktuelle Bausätze der miniwerft:
      - K-Junior in 1:8 NEU
      - Kaiser K-5.0 Sport in 1:6 NEU
      - Kaiser K-500 XL in 1:4 NEU
      - Kaiser K-4.5 Classic in 1:6
      - Kaiser K-500 in 1:6
      - Kaiser K-625 in 1:6
      - Kaiser K-425 in 1:10
    • Hi Bernd,
      in die Luke passt folgender Akku sehr gut und auch das Gewicht passt super.
      SLS APL MAGNUM 4400mAh 5S1P 18,5V 45C/90C
      Ab Mai gibt's diesen Akku auch im Miniwerft Webshop.
      Maße sind: ca. LxBxH 156x52x33mm
      Gewicht: ca. 600 Gramm

      Wenn du mit 4Sfahren möchtest, schau einfach, dass du in dieser Gewichtsklasse bleibst.

      und nun noch zu deiner Frage:
      Die Entladerate C kannst du bei Akkukapazitäten vom 4500 und mehr mA eigentlich beim Einsatz in Kaiserbooten
      vernachlässigen. Denn der maximale Entladestrom errechnet sich einfach gesagt aus Wert C mal Kapazität.
      Da sich unsere Antriebe meist im Bereich 40 bis maximal 80A bewegen, reicht für unsere Anwendung ganz locker ein 30C Akku.
      Dieser hat dann bei 5000 mA einen zulässigen Dauerentladestrom von 150A! Und einen kurzzeitigen Spitzenentladestrom 300A.
      Das sollte reichen.

      Daher gebe ich dir bei 4S folgende preiswerte Empfehlung:

      SLS XTRON 5000mAh 4S1P 14,8V 30C/60C
      Gewicht:ca. 523 Gramm (inkl. Kabel und Stecker)
      [*]Maße:ca. LxBxH 160x45x33mm
      [*]Preis ca. 55€
      oder
      SLS X-CUBE 5000mAh 4S1P 14,8V 30C/60C
      [*]Gewicht ca. 547 Gramm (inkl. Kabel und Stecker)
      [*]Maße ca. LxBxH 165x48x34mm
      oder
      SLS Quantum 4500mAh 4S1P 14,8V 30C/60C
      [*]Gewicht: ca. 506 Gramm (inkl. Kabel und Stecker)
      [*]Maße: ca. LxBxH 144 x 50 x 34mm


      Und jetzt viel Spass mit deiner K-500.
      Übrigens freue ich mich stets über Bilder vom Modell. ;)
      Viele Grüße

      Gernot

      miniwerft.de
      miniwerft-shop.de

      Aktuelle Bausätze der miniwerft:
      - K-Junior in 1:8 NEU
      - Kaiser K-5.0 Sport in 1:6 NEU
      - Kaiser K-500 XL in 1:4 NEU
      - Kaiser K-4.5 Classic in 1:6
      - Kaiser K-500 in 1:6
      - Kaiser K-625 in 1:6
      - Kaiser K-425 in 1:10
    • Hallo Gernot und alle anderen "Kaiser-Modellbauer,

      vielen Dank für die ausreichenden Empfehlungen.
      Soeben hat meine K-500 die erste Bekanntschaft mit Wasser gemacht (Badewanne). Ich habe den Akku SLS XTRON 5000 mAh 4S 532gr. im Akkufach simuliert. Da musste ich noch zusätzlich 560gr. auf das Heck laden, damit der Jetantrieb überhaupt vollständig unter Wasser ist. (Auch die Unterwasserheckleuchten). Das Boot lag dann fast genau so Waage, wie ganz ohne Belastung, nur logischerweise etwas tiefer. Vielleicht kannst du mir einen Tipp geben, wie das Boot im Wasser liegen muss, oder es gibt im Forum schon Fotos. Übrigens werde ich gern Fotos ins Forum stellen, wenn ich die Beschlagteile und Bepolsterung montiert habe.
      Gernot, in der Bauanleitung Punkt 51. steht, das es für die Plexiglas-Bugscheinwerfer Schrauben gibt. Ich würde hiermit gern welche bestellen.
      Nochmal vielen Dank für die tolle Beratung auf der Messe in Leipzig und für die super Zusammenarbeit im Forum.

      Viele Grüße
      Gerdi