KDH Schalter und Diode

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • KDH Schalter und Diode

      Hallo zusammen,

      zu meinem KDH Schalter habe ich diese Anleitung bekommen

      20181127_210851.jpg

      Ich weiß ich bin ein DAU ist5 das so richtig wie ich das löten will ?

      20181127_210842.jpg

      Ich bin so lange raus ... habe einfach keinen Plan ...
      Viele Grüße

      AStreety

      --------------------------------------------------------------------------------------------------

      :welcome: save the date --> Forentreffen 2019 vom 30.08. - 31.08.19 :welcome:


      Hier auch meine Facebook Seite wo ich Infos streuen werde --> facebook.com/rc.modellbau.schiffe
    • Moin Armin
      Solange der Motor nur eine Drehrichtung hat und nicht auch mal rückwärts drehen soll musst du nur auf Plus und Minus achten denke ich, also die Seite der Diode mit dem Ring an Plus anlöten.
      Gruß Wolfgang
      wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
      In Bau : Nordic in 1:50 Baubericht Notfallschlepper Nordic in 1:50
      ForenModell NR .63 Baubericht 63FM2018
      Opduwer in 1:10
    • Moin, der Schalter und dei Diode sind wohl für Motoren mit einer Drehrichtung gedacht, also Pumpen, Radar usw.

      Wenn bei deinem Foto die Motorseite mit Rot auch am + der Spannungsquelle angeschlossen ist, sollte es richtig so sein.

      Laut Beschreibung ist der silberne Ring an dem Ende das an den Pluspol des Motors muss. Wobei dann natürlich auch der Plus der Betriebsspannung dort anliegen soll.
      Ich betreibe zwei Pumpen mit dem Schalter und der Diode und hab's gemacht wie in der Anleitung.
      VG
      Joerg
      In der Werft: 7m Strandrettungsboot GESINA 1:10, Planbau, Springer Tug aus PS 1:20; Spaßboot auf Basis Möwe Rumpf 1:20
      Am Ausrüstungskai: SRB WILMA SIKORSKI 1:20 (Lichtelektronik fehlt immer noch)
      Im Hafen: Motorrettungsboot LÜBECK 1:20; Graupner Feuerlöschboot 1:25(?)
    • Ich versuch´ mich mal an ner Erklärung.

      Diese Schutzdiode wird häufig an Relaisspulen verwendet, bei Motoren wirk sie wie ne Bremse.
      Nach dem Einschalten des Relais, erzeugt der fließende Strom das Magnetfeld. Da in einer Spule beim Einschalten der Widerstand ansteigt (induzierte Spannung durch das entstehende Magnetfeld), ist der kritische Moment das Ausschalten. Die noch vorhandene magnetische Energie induziert ein Fortführen des Stromflußes. Somit entsteht an dem Eingang des jetzt "offenen" Schalttransistor, elektrischem Bauteil eine hohe Spannung, die zur Zerstörung der ansteuernden Elektronk führen kann. Mit der Schutzdiode, wird die so erzeugte Spannung abgeleitet.

      Stell Dir einfach ein schnell fließendes Gewässer vor. Du macht plötzlich ein Wehr zu. Das Wasser staut sich erst mal an dem Wehr auf und zwar höher als der Wasserspiegel vorher. Im schlimmsten Fall wird das Wehr überflutet und evtl. sogar eingerissen. Um das zu verhindern baut man einen Kanal vor dem Wehr auf, in das das Wasser abließen kann und weiter oben im Gewässerverlauf wieder in das Gewässer zurückfliesst. Somit wird der Druck auf das Wehr entlastet.

      Grüße Pixel
      Hier geht´s zu meiner Werftseite
      zu Martin´s Werft

      Voith-Schneiderschlepper ISAR
      Baubericht

      im Hafen liegt
      - Löschkreuzer Elbe
      - Schlepper Homer
    • Guten Morgen,

      erst mal danke für die vielen antworten :juhu:

      Also meine rote Markierung geht an rot Akku das andere Kabel geht nach Rot an Schalter und das schwarz vom Schalter geht an minus Akku

      Ich kann leider gar keine Pläne lesen und verstehe nichts von Elektronik ... Verkabel aber trotzdem gerne ...

      Meine Interpretationen haben aber meistens zur Folge dass immer ein oder zwei Schalter das zeitliche segnen ... :bw:


      Dann werde ich das heute einmal so einlöten und schauen wir mal was passiert .... Wäre schon Geil wenn mal etwas auf Anhieb klappen würde :yes3:
      Viele Grüße

      AStreety

      --------------------------------------------------------------------------------------------------

      :welcome: save the date --> Forentreffen 2019 vom 30.08. - 31.08.19 :welcome:


      Hier auch meine Facebook Seite wo ich Infos streuen werde --> facebook.com/rc.modellbau.schiffe
    • AStreety schrieb:

      Also meine rote Markierung geht an rot Akku das andere Kabel geht nach Rot an Schalter und das schwarz vom Schalter geht an minus Akku
      das ist etwas verwirrend mit den Farben, aber es gibt ja noch die Beschreibung.

      Ich hätte gestern schon den Fotolink geschickt, aber da siehst du genau das, das Rote Kabel vom Schalter an den Minuspol des Motors.
      schiffsmodell.net/uploads/mont…6cd01ffc7395429f23592.jpg
      Der Plus vom Motor hat den weissen Markierungsring drauf, leider ist das Stromkabel dann im unscharfen Teil verdreht aber die weisse Markierung ist am Rot(+) des Akkus angeschlossen.

      Eigentlich kannst du es ja wie einen Kreis sehen.

      +Akku --> +Motor --> -Motor (der Ausgang vom Motor aber immer noch die + Seite des Akkus) --> + Schalter --> -Schalter --> -Akku

      VG
      Joerg
      In der Werft: 7m Strandrettungsboot GESINA 1:10, Planbau, Springer Tug aus PS 1:20; Spaßboot auf Basis Möwe Rumpf 1:20
      Am Ausrüstungskai: SRB WILMA SIKORSKI 1:20 (Lichtelektronik fehlt immer noch)
      Im Hafen: Motorrettungsboot LÜBECK 1:20; Graupner Feuerlöschboot 1:25(?)