Motorenwahl Happy Hunter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motorenwahl Happy Hunter

      Einen schönen guten Abend :)

      Habe gerade das Forum und das Web nach dem optimalen Motoren für meine Happy Hunter durchsucht. Wie üblich gibt es 1000 Meinungen und man kommt nicht wirklich weiter ?(

      Da ich damals bei meiner Jules Verne die Erfahrung gemacht habe, dass die Empfohlenen Motoren zwar liefen aber noch oben recht am Limit waren (einer ist mal spontan abgeraucht) bin ich jetzt natürlich etwas bei der Empfehlung von Romarin vorsichtig.

      Daher möchte ich mal gerne eure Empfehlung / Meinung hören:
      Max power 700 von Krick o.
      Robbe 755/40 o.
      Motraxx X.Drive 555-1 vom Conrad o.
      eine andere Empfehlung???



      Vorstellen könnte ich mir auch zwei nette Brushles Motoren sofern diese sich mit den zum Betrieb empfohlenen zwei PB-Akkus 6V 10A ordentlich betreiben lassen. Oder gibt es hier evtl Probleme mit Langsamfahrten?

      Könnt Ihr mir dann bitte für eure Motorempfehlung auch gleich einen passenden Regler nennen (müssen es bei BL dann eigentlich zwei sein oder reicht auch hier einer)? Das wäre sehr freundlich :)

      Betrieben werden soll das ganze übrigens an den original Schrauben aus dem Baukasten.

      Vielen Dank vorab :)
      Gruß von Matze
    • DjPc schrieb:

      müssen es bei BL dann eigentlich zwei sein oder reicht auch hier einer
      2x Brushless = 2x Regler, sonst klappt's mit dem Ansteuern nicht.
      In meinen beiden 2-Schrauben Booten hab ich jeweils einen eigenen Regler für jeden Motor.
      Im Fast Crew Supplier 2x Brushless + Regler, im HH zwei 12 V Bühler Motore.
      Damit läßt es sich wunderbar auf dem Teller drehen - und das ist beim HH ja auch nicht zu verachten.

      Die von Dir genannten Motoren kenn ich nicht, im HH hab ich dicke Bühlermotoren ohne Getrieb drin - ist schöner zum Anhören.
      Den Motor hab ich 2x drin, zusammen mit passenden Reglern von Modellbauregler - auch hier im Forum.
      Ich hab davon vor 2 Jahren 4 Stück gekauft und beschrieben wurden sie im Forum hier.
      2x 164W ist sicherlich nicht für eine "Überrumpfgeschwindigkeit" gedacht - sonder für ordenlich Pfahlzug... und zum Teichumrühren.
      Die Kombi preiswerter Motor mit ordentlichem Regler mit (für mich) nicht hörbaren 18 kHz Regelfrequenz ist zum Fahren dieses Bootes sehr empfehlenswert.

      Aber das ist nur eine Möglichkeit.

      Herzliche Grüße
      Georg
      Fast Crew Supplier

      Dynamisches Anti-Rolling System
      LASER: Glas, Acryl, Holz, Metall...
      Happy Hunter 1982,
      Robbe Neptun I 2016 (für den Nachwuchs)
      Robbe Neptun II 2017 (für die Badewanne)
    • Zum Thema Regler schließe ich mich dem Georg an. Ich bevorzuge brushed Motoren, da sich diese besser im Anlauf verhalten. In meiner Homer dreht ein Motraxx ne 60er 4 Blatt Messing und produziert damit 800 gr Pfahlzug. Dann wird er allerdings auch warm, wenn er mal ne halbe Stunde am Stück mit voller Kanne arbeitet. Zum gemütlichen Schippern mehr als genug Dampf, bleibt kalt, sehr geringer Stromverbrauch und günstig.

      Grüße Martin
      Hier geht´s zu meiner Werftseite
      zu Martin´s Werft

      Voith-Schneiderschlepper ISAR
      Baubericht

      im Hafen liegt
      - Löschkreuzer Elbe
      - Schlepper Homer
    • bernd thimister schrieb:

      Moin Matthias,
      bei Modellregler. de den 900er Motor ganz unten würde ich einbauen, Preis Leistung perfekt.
      Dann gleich einen Regler und fast fertig.

      Gruß
      Bernd
      Hallo Bernd,

      ist der Motor schon entstört? Wo schliesse ich denn andernfalls den Entstörsatz an? Kenne das nur so den Entstörer zwischen den beiden Polen einzulöten. Aber hier sind ja die Kabel schon fest dran - so schaut es zumindest aus.
      Gruß von Matze