Lichterführung auf Hafenschleppern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lichterführung auf Hafenschleppern

      Ich hätte da mal eine Frage an die Spezialisten im Forum:

      Die Lichterführung auf Schiffen so wie sie aktuell gültig ist wurde ja 1972 einheitlich eingeführt.
      Ich bin nun am freien Nachbau eines englischen Hafenschleppers aus der Zeit um 1920/1930. Leider konnte ich bisher nirgends etwas über die Lichterführung der Schlepper aus dieser Zeit finden. Die bekannten, noch fahrbereiten Museumsschiffe sind zumeist auf die aktuelle Lichterführung nachgerüstet. Hilft mir also auch nicht wesentlich weiter.
      Vielleicht gibt es ja hier im Forum jemand der mir hier ein paar Tips geben kann.
      Aktuell habe ich auf dem Modell neben den seitlichen Positionslampen noch Toplicht am Mast und Hecklicht über dem Schleppgeschirr am Aufbau. Außerdem noch eine zweite weiße Lampe unter dem Toplicht.
      Habe ich auf einem alten Foto so gesehen. Das Bild war allerdings nicht gerade ein Wunder an Schärfe und ich hab so meine Zweifel ob das so stimmt.

      Vielen Dank mal im Voraus
      MOBILES IN MOBILEM ELEMENT


      • Einsatzbereit
      • Offshoreversorger TS-41 ROUGH RC-Modell in1:50
      • R.M.S. TITANIC RC-Modell in 1:200
      • Zur Zeit in der Werft :
      • Black Pearl auf der Basis des Hachette-Bausatzes
      • Dampfschlepper ANTARES, freier Nachbau eines englischen Hafenschleppers
      • Langzeitprojekt :
      • Deutsches Konvoischiff WAPPEN VON HAMBURG von 1669 Standmodell in 1:50
    • Moin,
      vielleicht bringt eine entsprechende Anfrage beim Schiffahrtsmuseum Bremerhaven, beim Internationalen maritimen Museum Hamburg oder gleich bei einem britischen Schiffahrtsmuseum Licht in's Dunkel. Adressen von Letzteren kennt der eine oder andere Forumskollege hier bestimmt.
      Kreative Grüße
      Hermann


      Aedifico ergo sum


      Fahrbereit: Guggs' Du hier

      In Arbeit: Bermpohl, Chris Craft Constellation
    • @Tura-Lu: vielen Dank für die Info, demnach liege ich ja nicht mal so falsch. Hilft mir weiter.
      @veitha: Anfrage in Bremerhaven hab ich schon gestellt, leider bisher noch keine Antwort erhalten. Aber vielleicht kommt da ja auch noch was.
      MOBILES IN MOBILEM ELEMENT


      • Einsatzbereit
      • Offshoreversorger TS-41 ROUGH RC-Modell in1:50
      • R.M.S. TITANIC RC-Modell in 1:200
      • Zur Zeit in der Werft :
      • Black Pearl auf der Basis des Hachette-Bausatzes
      • Dampfschlepper ANTARES, freier Nachbau eines englischen Hafenschleppers
      • Langzeitprojekt :
      • Deutsches Konvoischiff WAPPEN VON HAMBURG von 1669 Standmodell in 1:50
    • Das kenne ich, ist aber der aktuelle Stand und der gilt erst seit 1972 einheitlich.
      Dennoch Danke für den Tip
      MOBILES IN MOBILEM ELEMENT


      • Einsatzbereit
      • Offshoreversorger TS-41 ROUGH RC-Modell in1:50
      • R.M.S. TITANIC RC-Modell in 1:200
      • Zur Zeit in der Werft :
      • Black Pearl auf der Basis des Hachette-Bausatzes
      • Dampfschlepper ANTARES, freier Nachbau eines englischen Hafenschleppers
      • Langzeitprojekt :
      • Deutsches Konvoischiff WAPPEN VON HAMBURG von 1669 Standmodell in 1:50
    • Moin 1920 -30 War Dampf das Treibmedium der Wahl. Lampen "brannten" mit Öl. Wenn die rot grün und ein Dampferlicht hatten waren die gut ausgestattet.

      Wenn man mit einem Suchwort helfen kann ? Auf meine Suche mit "steam tug uk" fand ich klick sind allerding auch erst 1960 entstanden die Bilder 1920 war Fotografieren auch noch kein Jedermann hobby.

      Ralph
    • Hi

      ich würde den Schlepper mit der jetzigen Beleuchtung ausstatten ... Wäre er heute noch im Dienst müsste er auch so leuchten ...

      Deswegen ...

      Eine Sache muss ich aber noch loswerden ... habe ja selber einen Bootschein und wenn man auf ein Nachtfahren geht ...
      haben glaube ich bis auf die Yachten alle die komplette Kirmes an ... HIer zählt nur Birnchen brennt ;)

      Ich glaube ist bei einem Schlepper die größte Kundst oder die Königsdiziplin !

      Schleppverbund, in Fahrt, Ankern etc.

      Ich habe noch kein Modell gesehen welches wirklich orginalgetreu leuchten kann ...
      Viele Grüße

      AStreety

      --------------------------------------------------------------------------------------------------

      :welcome: save the date --> Forentreffen 2019 vom 30.08. - 31.08.19 :welcome:


      Hier auch meine Facebook Seite wo ich Infos streuen werde --> facebook.com/rc.modellbau.schiffe
    • @taucher RALPH
      Der link ist sehr hilfreich, vielen Dank. Auf einigen Bildern sind die beiden Lampen am Mast recht deutlich zu sehen. Und es sind auch einfach nur runde Lampen, nix mit speziellem Abstrahlwinkel.
      Da lieg ich ja dann doch soweit richtig mit meiner Beleuchtung. Nur an der Helligkeit muß ich noch etwas arbeiten, da sind meine noch zu hell. Aber das läßt sich ja leicht ändern.

      @AStreety
      Wohl wahr, würde er heute noch fahren müsste die Beleuchtung auf den aktuellen Stand gebracht werden, sieht man ja auf den Museumsschiffen sofern sie noch fahrbereit sind. Aber da will ich es in diesem Fall dann doch eher bei den historischen Gegebenheiten belassen. Ölfunzeln passen zum Dampfschiff besser als Halogen oder Neonbeleuchtung
      MOBILES IN MOBILEM ELEMENT


      • Einsatzbereit
      • Offshoreversorger TS-41 ROUGH RC-Modell in1:50
      • R.M.S. TITANIC RC-Modell in 1:200
      • Zur Zeit in der Werft :
      • Black Pearl auf der Basis des Hachette-Bausatzes
      • Dampfschlepper ANTARES, freier Nachbau eines englischen Hafenschleppers
      • Langzeitprojekt :
      • Deutsches Konvoischiff WAPPEN VON HAMBURG von 1669 Standmodell in 1:50
    • Moin zusammen!

      Wirklich ein interessantes Thema!

      Hab auch seit gestern bisschen recherchiert, aber das ist nicht so einfach raus zu bekommen.

      Wenn man ein Schleppermodell historisch korrekt in einem bestimmten Zeitraum darstellen möchte, gehört auch die richtige Beleuchtung dazu, das sehe ich ein.

      Man müsste mal eine Liste von Museumsschleppern machen, und deren Betreiber, Museen oder Vereine fragen.

      Die Idee von Hermann Veith ist da schon ein guter Ansatz.

      Hier ein paar kleine Anhaltspunkte die mir gerade so einfallen.

      - Seefalke DSM Bremerhaven

      - Werft-Schlepper, Vegesack, MTV-Nautilus

      - Museumsschlepper Cervia, Ramsgate, Maritime Museum

      - Mehrer Schlepper liegen im Museumshafen Övelgönne


      Ich habe irgendwo auf dem Dachboden ein Buch über die Kanalschlepper auf dem Dortmund-Ems-Kanal, aber das wäre ja dann nur die Binnen-
      Beleuchtung.

      Ich stöbere mal noch bisschen, vielleicht finde ich noch was in meinem Archiv.

      LG + schönen 3. Advent

      Stefan
    • Hallo Ralph

      Vielen Dank für die Bilder, da sind die Lampen recht gut zu sehen. Also doch keine Rundum-Lichter. Macht nix, die Laternen kann ich recht einfach tauschen, muß mir nur passende besorgen.

      Grüße aus Nürnberg
      Jürgen
      MOBILES IN MOBILEM ELEMENT


      • Einsatzbereit
      • Offshoreversorger TS-41 ROUGH RC-Modell in1:50
      • R.M.S. TITANIC RC-Modell in 1:200
      • Zur Zeit in der Werft :
      • Black Pearl auf der Basis des Hachette-Bausatzes
      • Dampfschlepper ANTARES, freier Nachbau eines englischen Hafenschleppers
      • Langzeitprojekt :
      • Deutsches Konvoischiff WAPPEN VON HAMBURG von 1669 Standmodell in 1:50
    • Mion Jürgen,
      anliegendes habe ich gefunden in:
      Leitfaden für den Wassersport
      von Artur Tiller
      Ausgabe us den 30'er Jahren des letzten Jahrhunderts
      Im zweiten Bild die Leuchtwinkel der einzelnen Laternen, die Zahlen gelten bis heute:
      - Seitenlichter 112,5°
      - Topplicht 225 °
      - Hecklicht 135°

      Gruß Gerrit

      P.S. Das Hecklicht am letzten Anhang des Schleppzuges wird vom Logo verdeckt.
      Interessant das der Schlepper sein Hecklicht löschen mußte wenn er mit Anhang fuhr.

      tiller_leitfaden_wassersport_lichterfuehrung_dampfer_see.jpg

      tiller_leitfaden_wassersport_leuchtwinkel.jpg
      Oft ist es in der Werkstatt einfach produktiver als hier am "Daddelkasten" :pf: :wink: