Quickrun WP 1040

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Quickrun WP 1040

      Hallo zusammen,
      Ich wollte mal fragen ob ein Quickrun 1040 für einen Motor der 600er Klasse verkraftet.
      Um genau zu sein ist es dieser Motor. Oder sollte ich da lieber zum 1060 greifen ?
      Falls das wichtig ist, der Motor soll an einem 40er Dreiblatt Propeller mit 40mm Steigung betrieben werden (ich weiß das ist ein bischen viel aber es ist nicht mehr platz im Schiff :dno: ).
      Danke im voraus schonmal für die Hilfe.

      LG Tom
    • Theoretisch ja. Ich würde aber zu etwas mehr Reserve raten, das schadet nicht.
      Wenn Du Dir was rictig gutes leisten willst, dann schau bei modellbau-regler.de rein. Evtl. auch der Bausatz des Volksreglers Typ 3. red´ mal mit Micha, ob man an Stelle der 4 parallel geschalteten FETs nicht auch mehr parallel schalten kann, um die Strombelastbarkeit zu erhöhen.
      Die sind qualitativ erste Klasse und prima Support.

      Grüße Pixel
      Hier geht´s zu meiner Werftseite
      zu Martin´s Werft

      Voith-Schneiderschlepper ISAR
      Baubericht

      im Hafen liegt
      - Löschkreuzer Elbe
      - Schlepper Homer
    • Der Motor wird an dem Prop innerhalb kürzester Zeit abrauchen, es sei denn du betreibst ihn nur mit 3V.
      Das ist eine 600er Blechbüchse mit tatsächlich relativ hohem Wirkungsgrad aber einen 40er Prop dreht der bei der Leerlaufdrehzahl niemals.
      Wenn du den mit mehr als 10V betreiben willst nimm einen 30er Prop, dann reicht ein 40A Regler locker.
      Mehr als 10-12A sollte man dem Motor nicht entlocken wollen.
      Grüße

      Tobias
    • Guten Morgen,

      Das mit den Reglern von Micha ist für mich so ne Sache, ich glaub euch gerne das die Regler unschlagbar sind was Qualität und Regelbarkeit angeht. Aber da ich noch Schüler bin wäre das für mich schon ein sehr tiefer Griff in die Tasche und im Moment kaum machbar. :whistling:
      Wenn du meinst das die Abrauchen dann besorg ich mir tatsächlich kleinere Props. Wobei das einzige was ich gerade finde (aus Kunststoff) mit annehmbarer Steigung sind Zweiblattpropeller mit 32,...mm Durchmesser und 28mm Steigung. Ich glaube aber das passt. Oder könnte ich bei Zweiblatt auch die 37mm nehmen ? Ich bin mir nämlich nicht sicher ob die kleineren meinen 1m Halbgleiter auch ins Halbgleiten bringen. Im Moment fahre ich übrigens mit 550er Motoren und den oben genannten Props, das geht aber nur mit Kühlpads, deswegen wird ja alles umgebaut.

      Gegen die Regler scheint ja anscheinend nichts zu Sprechen die würde ich bestellen.

      :d: euch zwei für die Hilfe
      LG
      Tom
    • 1m Halbgleiter ist mit 1 Motor definitiv zu groß.
      Mit 2 gehts je nach Gewicht, aber richtig Spaß macht das nicht. EIn Halbgleiter mit vernünftigen Motoren/Props braucht eigentlich keine Kühlung.
      Mit den 32er Props wirst du länger Spaß an den Motoren haben, aber so richtig optimal sind die nie.
      Da gehören langsamlaufendere Motoren, Leerlaufdrehzahl bei deiner Akkuspannung ca. 7000 1/min rein. Dann wird das auch was mit dem Strom.

      Bei Pollin am ehesten der hier pollin.de/p/hochleistungs-glei…or-johnson-hc685lg-310552
      aber auch der dreht eigentlich noch zu schnell. 40er Prop packt der auch nicht.

      Die Daten sind aber brauchbarer.
      Für nen 5kg Halbgleiter brauchts da aber schon 3 Motoren. Mit 2 wird das eher nix..
      At maximum efficiency
      Efficiency : 67.41 %
      Torque : 37.485 m-Nm
      Speed : 8944 Rpm
      Current : 4.342 Amp
      Output : 35.122 Watts
      Grüße

      Tobias
    • Ok,
      :hm: Also es kommen sowieso zwei Motoren rein und wie gesagt das Ding fährt schon also drei Motoren sind keine Option.
      Mit Akku wiegt das Schiffle so um die 5kg und fährt sich mit den momentanen Motoren schon ganz gut (fast zu schnell) die Haben 10000 U/min im Leerlauf. Ich hätte auch kein Problem damit die von dir genannten Motoren zu bestellen, kosten ja fast nix aber die Montage würde sich hochkompliziert gestalten.
      Ich denke ich probiere mal die kleineren Zweiblattprops und berichte dann.

      Ich denke wir sind jetzt eher zum Thema Motoren übergegangen muss ich jemand sagen das er es Verschieben soll oder wie is das ? :dno:

      Nachtrag:

      Lutze schrieb:

      Bei meiner Jules Verne habe ich 2 Graupner Speed 600bb Turbo mit 32,5 mm zwei Blattschraube verbaut . Motoren werden leicht warm und Boot fährt ganz zügig mit 2s Lipo Akku bei 3s springt es über die Wellen. Alt Regler habe ich ein 860 Quicrun genommenen.
      Das bekräftigt mich darin das mit den kleinen Zweiblattprops zu Probieren.

      LG
      Tom
    • Moin und ein gutes neues. Also, ich würde eher bei 40 mm bleiben, dafür ne geringere Steigung. Bei einem Halbgleiter kommt es doch auf Kraft an. Habe grade das Datenblatt von meinem WP1040 vor mir liegen. Dauerstrom vorwärts 40A, Kurzzeit 180A. Motorgröße 550 max., Turns 12. Wohlbemerkt Bürstenmotor.
      Allzeit ne Handbreit Wasser unterm Kiel
    • HI,

      ich habe beide Regler hier ... und es gibt einen Effekt welchen dir dringend zum 1060er rät

      Der 1040 hat eine Motorbremse und du kommst erst in den Rückwärtsfahrt wenn der Knüppel 3 Sekunden nicht bewegt wurde
      Wenn du bei dem 1060 den Pin raus ziehst funktioniert das Rückwärts fahren sofort ...

      Wir reden hier über 12 Euro regler ...

      ebay.de/itm/WP-1060-RTR-Wasser…AkAAOSwU4FaCVQe:rk:2:pf:0

      ICh bin mir nicht so ganz sicher über welche Mehrkosten wir hier sprechen ...
      Viele Grüße

      AStreety

      --------------------------------------------------------------------------------------------------

      :welcome: save the date --> Forentreffen 2020 vom 03.09. - 06.09.19 :welcome:

      Hier auch meine Facebook Seite wo ich Infos streuen werde --> facebook.com/rc.modellbau.schiffe
    • NAchtrag ...

      Natürlich sind die Regler von Micha in sofern besser als dass sie zu programmieren sind.

      Der Vorteil der WP 1060 ist aber, dass Sie Wassergeschützt sind und vom summen her kaum zu hören sind ...

      Also ich bin positiv überrascht und werde sie weiter testen ... Für den Preis habe ich jedenfalls immer 2 in meinem Koffer
      als Ersatz bei einem Schaufahren ...

      Wer Oberklasse will muss sie auch bezahlen ! Made in Germany kostet halt ...
      Viele Grüße

      AStreety

      --------------------------------------------------------------------------------------------------

      :welcome: save the date --> Forentreffen 2020 vom 03.09. - 06.09.19 :welcome:

      Hier auch meine Facebook Seite wo ich Infos streuen werde --> facebook.com/rc.modellbau.schiffe
    • HI

      kannst du auch

      bei dem WP 1040

      Kannst du schalten zwischen Vorwarts/Bremse & Vorwarts/Bremse/ Rückwärts ( mit Pause )

      Beim WP 1060

      Vorwarts/Bremse & Vorwarts/Bremse/ Rückwärts & Vorwärts/Rückwärts ohne Pause !
      Viele Grüße

      AStreety

      --------------------------------------------------------------------------------------------------

      :welcome: save the date --> Forentreffen 2020 vom 03.09. - 06.09.19 :welcome:

      Hier auch meine Facebook Seite wo ich Infos streuen werde --> facebook.com/rc.modellbau.schiffe
    • Guten Abend,
      Gut zu wissen mit der dem Vor-rück Umschalten, dann überleg ich mir das nochmal. Der 1060 scheint ja ganz gut zu sein und 60A sind ja weit ausreichend, das scheint mein Regler zu werden.
      Danke für den Link so billig hatte ich auf Ebay noch nicht einmal den 1040 gefunden.
      Ich schau mal vielleicht bestell ich mir die Regler morgen.
      Danke für eure Hilfe
      LG
      Tom
    • Moin,
      Im Moment fahre ich mit 7.4 Volt mit den anderen Motoren würde ich auf 3s lipo also 11,1 Volt gehen das würde der 1060 ja auch Verkraften. Der Hauptgrund für 2 1060 ist aber das bei meinem Schiff die Ruderwirkung bei Langsamfahrt bescheiden ist und kein Bugstrahlruder verbaut, die zwei Regler erhöhen also die Wendigkeit massiv.
      Deswegen würde ich auf 2 1060 gehen.

      LG
      Tom
    • HI

      aus 12V Blei laufen die auch ohne Probleme ... Habe den da Übergangsweise montiert ...
      Viele Grüße

      AStreety

      --------------------------------------------------------------------------------------------------

      :welcome: save the date --> Forentreffen 2020 vom 03.09. - 06.09.19 :welcome:

      Hier auch meine Facebook Seite wo ich Infos streuen werde --> facebook.com/rc.modellbau.schiffe
    • Guten Abend,
      Gut zu wissen das die auch bei 12V noch laufen dann ist ja noch minimal Reserve da.

      Lutze schrieb:

      Mal eine ganz andere Frage was für ein Boot ist das denn was Du hast?
      Das Boot ist aufgebaut auf dem Rumpf der Samson II von Billing Boats. Es fährt sich gut nur manchmal etwas Kippelig (wenn es nicht gut getrimmt ist) aber sonst ziemlich stabil.
      Übrigens ist das auch jenes Schiff welches auf meinem Avatar zusehen ist, wenn du ein besseres Bild möchtest kann ich das gerne Schicken.

      Schönen Abend noch,
      LG
      Tom
    • HI

      da müsste der 1060er locker reichen

      Lutze hat in sofern aber recht das der 860er ja auch nur ein 10er mehr kostet ...

      Das ist halt Geschmacksfrage ....

      Das Thema Motorisierung sollte man vielleicht bei dir nochmals aufgreifen aber nicht in diesem Thread ...

      Ich meine die lief auf 2 x 500er
      Viele Grüße

      AStreety

      --------------------------------------------------------------------------------------------------

      :welcome: save the date --> Forentreffen 2020 vom 03.09. - 06.09.19 :welcome:

      Hier auch meine Facebook Seite wo ich Infos streuen werde --> facebook.com/rc.modellbau.schiffe