PARAT von Graupner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PARAT von Graupner

      Hallo zusammen,
      aus einem Nachlass könnte ich einen leicht begonnenen Bausatz eines PARAT von Graupner
      komplett mit Beschlagsatz und VSP Antrieben für 250 EURO erwerben.
      Die Antriebe sind leider noch mit Bürstenmotoren versehen.
      Man liest aber allgemein, dass diese sich nicht bewährt haben.
      Gibt es einen Umbausatz auf brushless Motoren oder muss man den kompletten VSP Antrieb tauschen?
      Oder sollte man den PARAT mit Schottelantrieben bauen?
      Hat jemand diesbezügliche Erfahrungen?
      Grüße vom Chiemsee
      Rupert
    • Moin Rupert,

      nun die Parat wurde damals sowohl als auch mit Schottel/VS Antrieben angeboten.
      Also ist das ne Geschamcksache für was du dich da entscheidest. Wichtig bei den
      alten VS Antrieben, die Dichtigkeit, ließt man immer wieder dass diese wohl es nicht
      waren....?

      Da du ja aber das Kompettpaket haben kannst, für einen guten Kurs....gibts 2 Optionen;
      entweder die VS verbauen...oder auf eBay verkaufen und hoffen einen Liebhaber dafür
      zu finden, um dann in Schottelantriebe zu investieren.

      Was den Umbau betrifft....einen Motor zu tauschen sollte nicht das Problem sein....
      Gruß Jens
    • Servus Georg, servus Jens
      erstmal Danke für eure Zuschriften

      Auf Grund deines Angebotes dir den Bausatz zu schicken schließe ich darauf,
      dass der verlangte Preis für das gute Stück recht günstig ist,
      zumal die 250 EURO auch noch VB sind.

      Ein Aufbau mit Schottelantrieben dürfte wohl nicht mehr in Frage kommen,
      da die beiden Öffnungen für den VSP-Antrieb schon vorhanden sind.

      Mein eigentliches Interesse besteht darin, von PARAT-Besitzern zu erfahren,
      ob es sich lohnt diesen doch sehr aufwendig zu erstellenden Schlepper aufzubauen.
      Wie verhält sich der VSP im Wasser, fährt er gut und lässt er sich gut manöverieren.
      Ich habe mit dieser Antriebsart keinerlei Erfahrung und es wäre völliges Neuland für mich.
      Was sollte man vor Baubeginn und wärend des Aufbaues auf alle Fälle beachten.
      Mir ist es wichtig, aus Erfahrungen aller Art zu lernen und nicht Fehler zu machen
      die bei vorheriger Einholung von bereits gemachten Erfahrungen vermeidbar gewesen wären.

      Bei bauer-modelllbau.com habe ich mich auch schon umgesehen und da würden
      die 2 kompletten neuen VSP mit BL-Motoren und BL-Regler zusammen nur 400 EURO kosten.
      Wäre auch kein grosses Problem, man gönnt sich ja sonst nichts.
      Ob es einen Umbausatz auf BL-Motern gibt, ohne die ganze Einheit
      kaufen zu müssen, da habe ich nichts gefunden.
      Ich werde hier mal bauer-modellbau anschreiben.

      Eine weitere Sache ist, dass ich noch aus einem anderen Nachlass einen kompletten
      und völlig unangetasteten Bausatz eines TITO NERI mit Beschlagsatz, 2 x Schottelantrieb
      allen Winden, Bugstrahlruder usw. usw in meinem Bestand habe.

      Ich habe aber nur 2 Hände, aber dafür als Rentner genügend Zeit,
      obwol viele andere Rentner meistens keine Zeit haben.

      Was ich auch noch auf alle Fälle vermeiden möchte ist, dass ich so wie viele andere Modellbauer
      viele unvollendete Projekte in meiner Werft herumstehen habe und letztendlich keines fertig wird.
      Sollte ich mich entschließen diesen Bausatz zu erwerben, dann werde ich ihn auch als
      nächstes, nach dem meine MARIE FELLING so gut wie fertig ist, in Angriff nehmen.

      Grüße vom Chiemsee
      Rupert
    • Servus Niels, danke für deinen Tip.
      Wenn man die ganzen Kabel sieht, da wird einem schummrig vor den Augen.

      Ich muss mich erst noch mal genauer schlau machen, was genau Stand der Dinge
      beim angebotenen Bausatz ist.

      Ich weis nur, dass die Öffnungen für VSA verhanden, die Antriebe mit Bürstenmotoren versehen
      aber noch nicht eingebaut sind.
      Somit dürften die beschriebenen Schwierigkeiten beim Wiedereinbau der VSA in diesem
      Fall evtl. nicht auftreten, da der Rumpf noch leer wäre.

      Auch geht nicht hervor, welche Ritzel auf die BL-Motoren aufgeklebt wurden. Sind es die Ritzel
      die auf den Bürstenmotoren montiert waren oder sind es neue, andere Ritzel.
      Wie bringt man montierte Ritzel von einer Welle herunter, ohne sie zu zerstören
      und wie und mit was klebt man sie an der neuen Welle fest?

      Für das kommende Wochenende habe ich mit der Verkäuferin einen Besichtigungs- bzw. Inventur-Termin vereinbart.
      Dann erst kann ich verbindliche Aussagen machen und werde eine Entscheidung treffen.

      Grüße vom Chiemsee
      Rupert
    • Hallo,

      ob sich was lohnt....läßt sich pauschal nicht beantworten. Die Frage ist ja auch,
      wie viel Zeit du da reinstecken möchtets. Das Modell an sich ist ein Klassiker und
      sehr beliebt....erziehlt doch immer wieder Höchstpreise auf eBay.

      Zu den fahren mit VS....da gibts einige Videos auf YouTube, ich selbst durfte auch
      schon mal mit einem fahren, da lassen sich die tollsten Fahrmanöver mit durch
      führen....macht richtig Spaß.

      Gleiches gillt für die Tito Neri....super Modell, aber auch keins, was mal so nebenbei,
      schnell mal gebaut ist. Wenn bei der Tito Neri die original Graupner Schottel dabei
      sind...ist es gehupst wie gedopst, ob Parat oder Titio...da auch diese ihre Mangos
      haben. Aber entscheidend ist der Preis....und letztendlich dein Geschmack.

      Hilfestellung beim bau wirst du hier genügned bekommen....ann dem soll es
      nicht liegen.
      Gruß Jens
    • Hallo zusammen

      Bin grad dran ne parat aufzubauen.
      Meine VSP waren nicht dicht und die Ablenkung gemäss Bauanleitung zu wenig fest. Zudem machen die Servohebel von Graupner an den VSP Kugelköpfen Probleme da sie die Servos gegenseitig teilweise behindern.im Weg.
      Habe meine VSP zu Bauer Modelle gesandt zum Umbau von Bürstenmotoren auf Brushless inkl. neuen Lagern, Komplettwartung, BL Regler etc. und dazu gleich die Anlenkungssets ( eins pro VSP ) mit bestellt.

      Ging alles problemlos und recht zügig. Hat mich alles in allem mal eben nur 200 € gekostet.
      Die Servoplatte habe ich im Anschluss aus Flugzeugsperrholz neu erstellt mit den geänderten Servopositionen so dass die Anlenkungen exakt im rechten Winkel zueinander stehen. Meine Erfahrung war auch dass sie in Fahrtrichtung gerade stehen sollten nicht so wie im Bauplan eingezeichnet.
      Damit die beiden mittleren Anlenkungen gerade sind habe ich ein Servo etwas höher gesetzt so dass die Servohebel übereinander laufen können.
      Nun ist alles feste, hat kein Spiel mehr und die Wege der Servos sind frei was beim VSP wichtig ist für die Steuerung.

      Hoffe das hilft etwas für den VSP entscheid........ :)

      Gruss Thomas
    • Moin wenn die Antriebe von Bauer auf Stand gebracht werden hast Du Qualität.

      Hab zwar kein Parat aber VSPs, bei meinen drücke ich Luft in die Brunnen, mit dem Gedanken das Wasser erst gar nicht an die Dichtungen kommt.

      Parat lohnt immer und VSP ist geil :nick:

      Nebenbei Welche Funke hast Du ? Die Graupner MC reihe hat die Kreisbegrenzer schon drin. Sonst gibts die als Modul bei Bauer.

      Eins kann ich zum Bausatz sagen die Abgasrohre kommen nicht aus einer schrägen Fläche sondern aus einer wagerechten
      Paerat.jpg

      Die "Schräge" sind nur seitlich Bleche. Sieht man von unten nicht unbedingt aber ich hab vor ein paar Jahren die Endrohre mal neu gemacht.

      Für fragen zu Original stehe ich zur Verfügung.

      Ralph
    • Hallo
      Wenn du die Überlegung hast neue Antriebe bei Bauer zu kaufen,
      Schau dir mal die, mit Direktantrieb an. Sind zwar noch etwas teurer
      aber platzsparend und toll gemacht. :w1:
      Die Halterungen und BL Motoren gibt es definitiv einzeln, gab es glaube ich auch mal
      von Graupner direkt, aber wenn die Ümrüstung und Verbesserung der Antriebe
      100€ bei Bauer kostet, ist das sicher eine gute Alternative. Bauer ist auf alle Fälle
      empfehlenswert.

      Gruß Georg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GHeist ()

    • Ich würde dennoch nochmal die Diskussion suchen, warum Brushless. Im Allgemeinen, um die Aussage mal aufzunehmen haben sich brushed Motoren nämlich durchaus bewährt.

      ggfs. könnte man als Kompromiß sie so einbauen, dass man umsteigen kann und den Unterschied testen kann, denn die Luke ist bei der Parat groß genug
      fahrbereit :
      SAR Hecht
      Hafendienstboot Silke
      Potofino auf Hydrospeed
      Portofino auf Kehrer Jet
      Robbe Lostenboot Maris 2
      Zerstörer Arleigh Burke
      Eco Bingo 2 Race
      Kehrer Jet Sprint

      in der Werft:
      Fregatte 123 Brandenburg
      Sievers Lumme
      Sievers Narwal
      Küstenwache Thor
    • Hallo zusammen,
      vielen Dank für eure Zuschriften.
      Ich werde, wenn ich den Bausatz kaufe die Antriebe zu Bauer-Modellbau zum Überholen schicken.
      Dass es VSA mit Direktantrieb gibt, wusste ich bisher noch nicht.
      Eine Anschaffung dieser Antriebe wäre aber auch ein Alternative.

      Aber soweit ist es noch nicht.
      Zuerst das Wochenende abwarten und schauen was ich vorfinde.
      Sollte ich mich zum Bau der PARAT entschließen, dann werde ich auf alle Fälle auf Ralph
      bezüglich dem Original zurückkommen - ist das überhaupt noch im Einsatz
      bzw. existiert dieser Schlepper noch?

      Als Rc Anlagen benütze ich für meine Flugmodell eine Jeti DC24 und für die 16 Schiffsmodelle
      2 x Turnigy 9x. Mit diesen Anlagen bin ich sehr zufrieden und sie sind für meine Schiffe mehr als ausreichend.
      Zwei Anlagen habe ich deshalb, weil ich auf der Anlage nur 8 Modelle speichern kann.
      Wenn nun der PARAT dazu kommt, dann muss ich mir eine weitere Anlage zulegen.

      Grüße vom Chiemsee
      Rupert

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bertl O. ()

    • Hallo zusammen,
      ich habe mir heute den PARAT Bausatz genau angesehen und mich entschlossen ihn zu kaufen.
      Er ist, so wie ich informiert war, bereits begonnen, aber der Bau ist noch nicht weit fortgeschritten.
      Im Rumpf wurde das Rumpfgerüst eingebaut, die Öffnungen für VSA sind vorhanden und
      die Antriebe mit original Bürstenmotoren sind ebenfalls vorhanden aber nicht eingebaut.
      Nicht mehr auffindbar waren der Bootsständer und die Bauanleitung.
      Vielleicht kann mir da jemand von euch weiterhelfen.
      Leider ist der Rumpf stark verdreckt, da er einen Schwelbrand überlebt hat.
      Mit lauwarmen Seifenwasser und Alkohol geht dieser Dreck aber wunderbar weg.

      Die Antriebe werde ich zu Bauer-Modelle schicken und sie dort überholen und zugleich auf BL umbauen lassen.
      Einige haben das ja schon machen lassen und sind sehr zufrieden.
      DIe Lösung mit den Direktantrieben wäre zwar toll, aber ist mir einfach zu teuer (ca 640 EURO)
      Weiter liest man ja immer wieder, dass die Graupner VSA undicht wären und durch Kugellager Wasser ins Schiff kommt.
      Vielleicht kann Bauer-Modelle auch dies beheben.

      Grüße vom Chiemsee
      Rupert

      1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bertl O. ()

    • Hallo Rupert,
      habe auch eine Parat in der Werft.
      Bei meiner sind zwei Schottel verbaut.
      Ich bin gespannt wie es bei dir weiter geht. Ich werde bei Gelegenheit mal Bilder einstellen.
      Gruß aus der Pfalz
      Thomas
      Fahrbereit:
      Graupner Adolph Bermpohl
      Graupner Pollux
      Graupner Parat
      Graupner Bugsier 3
      Hafenschlepper Otter
      Smith London
      Riva Aquarama
      SOLO Greenpeace
      Ente

      In der Werft:
      Versorger
    • Hallo zusammen, hallo Thomas, hallo Ralph
      die beiden VSA sind bereits zu Bauer-Modellbau geschickt worden und werden dort komplett überholt
      und auf BL-Motoren umgerüstet werden.
      Wir haben uns gestern abend lange darüber unterhalten, wie der PARAT gesteuert wird.
      Da niemand in unserm Verein den PARAT betreibt, konnte mir auch keiner darüber Auskunft geben.
      Wie muss ich mir das vorstellen?
      Welche Voraussetzungen muss die FS bringen um den PARAT steuern zu können?
      Läuft das über einen Knüppel oder über zwei Knüppel?
      Drehen die Motoren immer in die selbe Richtung?
      Vielleicht ist jemand so nett, mir das verständlich zu erklären.
      Ich steuere meine Schiffe mit einer Turnigy 9x von Hobbyking.
      Sollte es aber notwendig sein, werde ich mir eine für den PARAT geeignete FS kaufen.
      Wie gesagt diese Art von Antrieb ist völliges Neuland für mich und gerade deshalb hat er mich auch gereizt.

      Ralph, der im Trailer vorgestellte Schlepper mit VSA ist eine Wucht, gefällt mir sehr gut - gratuliere.
      Wer baut dir diese Antriebe?
      Auch ich begeistere mich für Schlepper und habe in meiner Flotte: ODIN, JAN, ALTE LIEBE, TITO NERI(als Bausatz),
      KALLE, BUGSIER 3, MARIE FELLING, IMARA und 7 weitere Schiffe

      Grüße vom Chiemsee
      Rupert
      Dateien
      • 1b1.jpg

        (170,75 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 1b1.jpg

        (170,75 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )