Arduino Steuerung für die Hellenic Spirit (Rettungsboot Hebekran)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Suppenhuhn schrieb:

      Arnowomo schrieb:

      Ich denke ca in einer Woche ist die Mechanik soweit fertig.
      Schön, dann würde ich meine vollständige Softwarelösung am kommenden Wochenende präsentieren.
      Na wenn das mal kein großzügiger Service ist.
      Respekt :lol: :resp: :resp: :resp:
      Gefion (Freier Nachbau einer Kapitänsbarkasse der Tirpitz)
      Mjölnir ein Segelboot (Miramare)
      Morgana eine Pirol aus dem Hause Robbe

      Werft:
      Eisbrecher Stettin

      Home
    • HalloArno
      Wie groß wird denn deine Leuchte werden?
      Und wie aufgebaut?

      Meine Erfahrung bis jetzt:
      Bei ganz kleinen Leuchten könnte man sich wohl PWM sparen.
      Mein Lampengehäuse streut soviel Licht, dass harte Übergänge eh nicht mehr zu erkennen sind.
      Einfach den voreilenden Kanal etwas früher einschalten, den nacheilenden etwas später abschalten.
      Und da muß man dann schon direkt von oben draufschauen, um eine Drehbewegung auszumachen.
      (Aufbau: 5er-Lauflicht in einer ausgebohrten gelben LED)

      Ich arbeite zwar nicht mit dem Ardu, aber mit seinem Kernstück und anderer software.
      Befehle wie delay habe ich auch immer vermieden.
      Dafür laufen verschieden lange Zeitschleifen, und die Unterfunktionen können sich ihren jeweiligen Zeitimpuls abholen. Damit bediene ich dann auch die PWMs auf den verschiedenen Känälen, und komme auf mehr als meine 2, die dann auch noch jeweils 1 Timer beschlagnahmen würden.
      (nur mal so grob, ich hab schon lange nicht mehr reingesehen)

      Peter
    • Suppenhuhn schrieb:

      Arnowomo schrieb:

      Ich denke ca in einer Woche ist die Mechanik soweit fertig.
      Schön, dann würde ich meine vollständige Softwarelösung am kommenden Wochenende präsentieren.
      auch von mir meinen Respekt. Bin sehr gespannt, wie du es umsetzen wirst.
      Leichtmatrose an Neckar, Kocher & Jagst

      In Planung:
      A1414 Glücksburg (Typ 701 C)

      Im Trockendock:
      U.S.S. Iowa (BB-61) 1:200 [Semi-Scale] "the big stick"

      In der Werft:
      U.S.S. New York (LPD-21) 1:200 [Semi-Scale] "never forget"
      robbe "Schütze"
    • PeterS schrieb:

      HalloArno
      Wie groß wird denn deine Leuchte werden?
      Und wie aufgebaut?

      Meine Erfahrung bis jetzt:
      Bei ganz kleinen Leuchten könnte man sich wohl PWM sparen.
      Mein Lampengehäuse streut soviel Licht, dass harte Übergänge eh nicht mehr zu erkennen sind.
      Einfach den voreilenden Kanal etwas früher einschalten, den nacheilenden etwas später abschalten.
      Und da muß man dann schon direkt von oben draufschauen, um eine Drehbewegung auszumachen.
      (Aufbau: 5er-Lauflicht in einer ausgebohrten gelben LED)

      Ich arbeite zwar nicht mit dem Ardu, aber mit seinem Kernstück und anderer software.
      Befehle wie delay habe ich auch immer vermieden.
      Dafür laufen verschieden lange Zeitschleifen, und die Unterfunktionen können sich ihren jeweiligen Zeitimpuls abholen. Damit bediene ich dann auch die PWMs auf den verschiedenen Känälen, und komme auf mehr als meine 2, die dann auch noch jeweils 1 Timer beschlagnahmen würden.
      (nur mal so grob, ich hab schon lange nicht mehr reingesehen)

      Peter
      Da kann ich Peter nur zustimmen. Mein blaues Rundumlicht ist nicht gedimmt. Besteht aus 6 LEDs der 0402 er Baugröße. Das Ganze hat einen Durchmesser von 2.7mm. Es leuchtet immer eine LED somit wird ein flackern verhindert. Zudem braucht das Rumdumlicht auf diese Weise weniger Zeit.
      Gruß Sven
      Gefion (Freier Nachbau einer Kapitänsbarkasse der Tirpitz)
      Mjölnir ein Segelboot (Miramare)
      Morgana eine Pirol aus dem Hause Robbe

      Werft:
      Eisbrecher Stettin

      Home
    • Danke Sven :wink:

      Dein vid habe ich jetzt auch gefunden. Funzt doch prima!
      Also über PWM würde ich mir da keinen Kopf machen. Evtl. dann, wenn deutlich größere Leuchten mit nur 4 LEDs auskommen müssen.
      Peter

      PS
      Ein Stapler hat auf dem Versorger-Deck eigentlich nix zu suchen. Aber Maßstab und Farbe haben gepasst. Da konnte ich einfach nicht anders ...
    • Hallo,
      Endlich hatte ich mal wieder Zeit weiterzuarbeiten.

      1. Das Rundumlicht können wir uns ersparen, ich habe das auf dem Foto falsch interpretiert. Die Leuchte hat nichts mit dem Rettungsboot zu tun.
      2. Meine konstruktion war leider unzuverlässig. Die Seilwindenfunktion ist einwandfrei. Bei dem einfahren der Arme jedoch muss ich eine komplett neue Mechanick machen. Die Bauteile dafür sind auf dem Weg zu mir, dies wird aber noch ein Paar Tage in anspruch nehmen.
      3. Wie muss ich nun den Arduino mit Strom versorgen? Irgendwie blicke ich da noch nicht ganz durch. Im Schiff habe ich 7.2 Volt direkt ab 2s Lipo Bec 5 Volt oder Bec 6 Volt. Welche Spannung wäre am besten?

      Horst, hattest du mal Zeit zum Testen?
      Gruss Arno
    • Buenas noches.
      Cuidado con el voltaje de Arduino, en todos los informes te dicen que el rango de voltaje es de entre 5v mínimo, a 20v máximo, se aconseja alimentar a 9v, yo estaba alimentando el Arduino maestro de mi proyecto del ROV, conectado al USB del ordenador, 5v, porque estaba cambiando el código continuamente, y no me daba suficiente voltaje para alimentar una pantalla LCD, y cuatro LED, y me daba muchos fallos de control, lo he tenido que conectar a 12v, para que me funcione todo correctamente, por lo tanto tienes que conectarlo a la linea de mayor voltaje que tengas, en tu caso según dices, debes de conectarlo a la linea de 7.2v.
      Por lo tanto, debes conectarlo al USB del ordenador para cargar el sketch, y para que te trabaje dentro del barco, debes alimentarlo con una fuente externa de mas voltaje.

      Un saludo desde España

      Gute Nacht.
      Hüten Sie sich vor der Arduino-Spannung, in allen Berichten wird Ihnen gesagt, dass der Spannungsbereich zwischen 5V Minimum und 20V Maximum liegt, es wird empfohlen, 9V zu speisen, ich speiste den Arduino-Master meines ROV-Projekts, das an den USB des Computers angeschlossen ist, 5V, weil ich den Code ständig änderte, und gab mir nicht genug Spannung, um einen LCD-Bildschirm und vier LEDs zu betreiben, und gab mir viele Steuerungsfehler, musste ich an 12V anschließen, damit ich richtig arbeiten konnte, also müssen Sie an die Leitung der höchsten Spannung anschließen, die Sie haben, in Ihrem Fall, wie Sie sagen, müssen Sie an die Leitung von 7 anschließen.2v.
      Daher müssen Sie es an den USB-Anschluss des Computers anschließen, um die Skizze zu laden, und um im Boot zu arbeiten, müssen Sie es mit einer externen Quelle mit mehr Spannung versorgen.

      Grüße aus Spanien

      Übersetzt mit DeepL.com/Translator
    • Moin Arno,

      so wie die Kollegen vorher bereits sagten, in der Regel 5V. Der Arduino Nano arbeitet auch mit 3.3V.

      Was ich mir für mein Modell überlegt habe war die Verwendung eines eigenen kleinen Akku (7,2V) und daran einen 7805 Spannungsregler 5V.

      Grüße
      Leichtmatrose an Neckar, Kocher & Jagst

      In Planung:
      A1414 Glücksburg (Typ 701 C)

      Im Trockendock:
      U.S.S. Iowa (BB-61) 1:200 [Semi-Scale] "the big stick"

      In der Werft:
      U.S.S. New York (LPD-21) 1:200 [Semi-Scale] "never forget"
      robbe "Schütze"
    • Buenas noches.
      A lo que me refiero, es que hay un voltaje de trabajo para la placa Arduino, y otro voltaje para que trabaje placa Arduino + periféricos que debe hacer actuar.
      Si usted alimenta Arduino solo con 5v, o el Arduino NANO con 3.3V, cuando lo ponga en su barco, le va a dar fallos de todo tipo, en el sistema que pretende realizar, y se va a volver loco pensando que ha hecho mal, cuando el único problema es la alimentación de Arduino.
      Como en su barco HELLENIC SPIRIT, no tiene problemas de espacio, yo usaría el Arduino MEGA 2560, (en prevision de posibles ampliaciones), y lo alimentaria con la línea de 7.2v, incluso si me apura, le adaptaría una batería li-po de 12v solo para alimentar el Arduino, se evitara muchos problemas.
      Si se fija en la hoja de especificaciones, del Arduino NANO, le indican que el voltaje de trabajo de la placa es de 5v, (este voltaje se usa para cuando el Arduino esta conectado al ordenador y por el puerto USB, solo admite 5v), para cargar el sketch, pero también le indican que cuando se alimenta externamente el mínimo deben ser de 7v a maximo 12v
      Valla a esta pagina con GOOGLE CROME y se la traducirá al Aleman
      store.arduino.cc/arduino-nano
      y en el apartado especificaciones técnicas, comprobara lo que le estoy tratando de explicar.
      yo he perdido casi un año de construcción y de trabajo, de mi modelo por este problema.
      SI que hay diferencia al alimentar el Arduino por el puerto USB, y alimentarlo por la entrada de corriente.
      Puede ver mis problemas en este enlace

      Unterwasser-Arbeitsfahrzeug, ROV

      yo creía que estaba haciendo algo mal, y el problema real era de alimentación del Arduino

      Un saludo desde España


      Gute Nacht.
      Was ich meine, ist, dass es eine Betriebsspannung für das Arduino-Board und eine weitere Spannung für das Arduino-Board + Peripheriegeräte gibt, die funktionieren müssen.
      Wenn Sie Arduino nur mit 5V oder den Arduino NANO mit 3,3V speisen, wenn Sie es auf Ihr Boot stellen, wird es Ihnen Ausfälle aller Art geben, in dem System, das Sie ausführen wollen, und Sie werden verrückt werden, wenn Sie denken, dass Sie etwas falsch gemacht haben, wenn das einzige Problem die Arduino-Leistung ist.
      Da in Ihrem Boot HELLENIC SPIRIT, hat keine Platzprobleme, würde ich den Arduino MEGA 2560, (in Erwartung möglicher Erweiterungen), und Lebensmittel mit der Leitung von 7,2V, auch wenn ich mich beeilen, würde ich eine Batterie li-po 12V nur anpassen, um den Arduino zu versorgen, um viele Probleme zu vermeiden.
      Wenn Sie sich das Datenblatt, den Arduino NANO, ansehen, sagen Sie Ihnen, dass die Betriebsspannung des Boards 5V beträgt (diese Spannung wird verwendet, wenn der Arduino an den Computer und den USB-Anschluss angeschlossen ist, unterstützt nur 5V), um die Skizze zu laden, aber auch, dass bei externer Stromversorgung das Minimum 7V bis maximal 12V betragen sollte.
      Gehen Sie auf diese Seite mit GOOGLE CROME und es wird ins Deutsche übersetzt.
      store.arduino.cc/arduino-nano
      und in der Rubrik Technische Spezifikationen sehen Sie, was ich Ihnen zu erklären versuche.
      Ich habe durch dieses Problem fast ein Jahr Bauzeit und Arbeit an meinem Modell verloren.
      Es gibt einen Unterschied zwischen der Speisung des Arduino über den USB-Anschluss und der Speisung über den Stromeingang.
      Du kannst meine Probleme in diesem Link sehen.

      Unterwasser-Arbeitsfahrzeug, ROV

      Ich dachte, ich würde etwas falsch machen, und das eigentliche Problem war, den Arduino zu füttern.

      Grüße aus Spanien