Bruchfestigkeit von Filamenten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bruchfestigkeit von Filamenten

      Da ich jetzt schon 3 Monate mit PLA drucke und noch keine anderen Materialien ausprobiert habe möchte ich mal
      in die Runde fragen was ihr so als das bruchfestete Material betiteln würdet
      [IMG]http://www.cruiser7.de/Animation2.gif[/IMG]

      Meine Werft-----> Werft

      Fahrgewässer: Elsenzer See Eppingen , Ehrlichsee Rheinhausen

      Oedheim 2010

      FT 2010,2011

      L.d.L 2010,2012

      Hyper Spider 1.63m
      Hovercraft
      Mäxchen der Paddler
      Riva Aquarama Spezial 1:5
      Eig.b. Schoner Yacht 2,20m
      Yamaha EX 40
      True Blue
      Rubin
      Trimaran
      Top Cat
      Düsseldorf
    • Sieh einmal hier da stehen alle Filamente mit ihren vor und Nachteilen sowie ihre Druckeigenschaften.
      Wie bei allen Dingen kommt es auf die Verwendung an was man machen will danach richtet sich auch das Material.
      Bruchfest? ein weiter Begriff, wenn ich etwas zersören will ist das nur eine Frage wie und womit. Zerstören lässt sich alles.
      Ich habe gute Erfahrungen mit Metall Filamenten sowie mit PETG gemacht alle anderen Filamente gehen auch, nur von Holz Filamenten rate ich ab.
      Metall Filamente sind sehr fest, sollten aber mit einer 0,5 mm Düse gedruckt werden, auch darf man nicht vergessen das diese Filamente sehr Teuer sind.
      Gruß Peter

      In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
      Schnellboot Klasse 143 in Bau
      GI Joe Airboat in der Entwicklung
      Erfindungen jeder Art
    • Erstmal Danke für eure Antworten.
      Mit den Metalfilamenten habe ich weniger gute Erfahrungen gemacht. Gerade diese Drucke waren immer sehr sehr spröde und haben sich meistens schon bei der Abnahme vom Druckbett verabschiedet (sind zerbröselt).
      Das TPU lies sich nie vernünftig drucken. PLA läßt sich super drucken doch bei starker mechanischer belastung haben sich schon mal die Schichten von einander gelöst.
      Ich werde jetzt mal PETG ausprobieren ob das etwas mechanisch belastbarer ist.
      Hat einer von euch denn schon mal Nylon gedruckt? Wie verhält es sich da mit der Stabilität?
      ABS fällt bei mir leider aus wegen der Geruchsbelästigung.
      [IMG]http://www.cruiser7.de/Animation2.gif[/IMG]

      Meine Werft-----> Werft

      Fahrgewässer: Elsenzer See Eppingen , Ehrlichsee Rheinhausen

      Oedheim 2010

      FT 2010,2011

      L.d.L 2010,2012

      Hyper Spider 1.63m
      Hovercraft
      Mäxchen der Paddler
      Riva Aquarama Spezial 1:5
      Eig.b. Schoner Yacht 2,20m
      Yamaha EX 40
      True Blue
      Rubin
      Trimaran
      Top Cat
      Düsseldorf
    • Also wenn sich bei dir schon die Filamente ablösen stimmen die Bett Temperaturen nicht.
      Auch wenn sich das Werkstück wie bei dir in PLA ablöst dann stimmen auch hier die Temperaturen nicht.
      Hier einmal meine Einstellung zum PLA und Metall Druck.
      Auch die Druckgeschwindigkeit ist wichtig, zu schnell ist auch nicht immer gut wie ich z.b gestern festgestellt habe denn bei PLTG ist schnell überhaupt nicht gut.
      Also bevor du anfängst andere Filamente zu drucken solltest du erst einmal PLA in den Griff bekommen denn das Material ist schlagfest genug und bricht nicht auseinander.
      Siehe einmal meinen Propeller und der hält.
      SAM_1295.JPGPropeller aus PLA
      SAM_1296.JPGAus ABS

      SAM_1302.JPGund PEG

      und hier meine Einstellungen für PLA und Metall Druck

      Bett.PNG Die Einstellung bezieht sich auf mein Bett mit einer PEI Beschichtung bei anderen Bett Materialien und Druckern wird das anders sein
      Extruder.PNGAuch hier kann das bei anderen Druckern anders aussehen, ich arbeite mit 3 mm Material bei 1,75 mm sind die Werte kleiner.

      Geschwindigkeit.PNGBei allen Materialien bis auf PETG habe ich diese Einstellung bei PETG muss man auf die Hälfte der Geschwindigkeit gehen oder noch weniger

      Wenn du PLA im Griff hast solltest du andere Materialien ausprobieren . Bei ABS muss man schon ein wenig Erfahrung haben.

      Ich drucke PLA auch mit einer Wandstärke von 0,3 mm und das hält. Ich habe z.b einen Halter für einen Sonnenschirm gedruckt der am Balkon befestigt wird und der hält richtig etwas aus.Balkon befestigung.JPG
      Gruß Peter

      In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
      Schnellboot Klasse 143 in Bau
      GI Joe Airboat in der Entwicklung
      Erfindungen jeder Art
    • Für den Schiffsmodellbau kommt für mich nur ABS in Frage - weil es Temperaturen bis gut 100 Grad stand hält ohne sich zu verformen. Beim Autotransport und Ausstellungen in der Sonne werden gern mal 60-70 Grad erreicht, da verbiegt sich PLA und manches PETG schon. Außerdem lässt es sich gut bearbeiten und verkleben - kennen wir ja, da die meisten Kunststoffteile im Modellbau und im Auto aus ABS sind.
      Die Nachteile, Anforderung an den 3D-Drucker: beheizter und umschlossener Bauraum für größere Teile wegen Warping und Spannungsrissen erforderlich, Heizbett sollte 110 Grad erreichen, Raumluftabsaugung wünschenswert wegen Geruchsbelästigung und schädlicher Dämpfe.
      Gruß
      Walter
    • Habe jetzt die Möglichkeit bekommen PETG und PLA gegeneinander zu testen.
      Habe dazu ein kleines Funkgerät mit beiden Filamenten ausgedruckt.
      Dann machte ich den Fingernageltest an den Knöpfen.
      Am PLA Muster konnte man die Knöpfe mit ganz leichtem Druck abbrechen. Beim PETG sah das schon anders aus,da muss man sich wircklich anstrengen um so einen Knopf abzubrechen.
      Die Oberfläche fand ich allerdings beim PLA um einiges besser.
      [IMG]http://www.cruiser7.de/Animation2.gif[/IMG]

      Meine Werft-----> Werft

      Fahrgewässer: Elsenzer See Eppingen , Ehrlichsee Rheinhausen

      Oedheim 2010

      FT 2010,2011

      L.d.L 2010,2012

      Hyper Spider 1.63m
      Hovercraft
      Mäxchen der Paddler
      Riva Aquarama Spezial 1:5
      Eig.b. Schoner Yacht 2,20m
      Yamaha EX 40
      True Blue
      Rubin
      Trimaran
      Top Cat
      Düsseldorf
    • Bin mal gespannt wie es euch so ging beim material vergleichen
      [IMG]http://www.cruiser7.de/Animation2.gif[/IMG]

      Meine Werft-----> Werft

      Fahrgewässer: Elsenzer See Eppingen , Ehrlichsee Rheinhausen

      Oedheim 2010

      FT 2010,2011

      L.d.L 2010,2012

      Hyper Spider 1.63m
      Hovercraft
      Mäxchen der Paddler
      Riva Aquarama Spezial 1:5
      Eig.b. Schoner Yacht 2,20m
      Yamaha EX 40
      True Blue
      Rubin
      Trimaran
      Top Cat
      Düsseldorf