Graupner Bugsier 3 – Planung und Bau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Graupner Bugsier 3 – Planung und Bau

      Moin zusammen,
      da mein aktuelles Projekt (siehehttps://www.rc-modellbau-schiffe.de/wbb2/index.php?thread/39766-motoryacht-albatros-%E2%80%93-restaurierung-und-vervollst%C3%A4ndigung-eines-50-j%C3%A4hrigen-schi/&pageNo=1) gerade fertiggestellt wurde, befasse ich mich nun gedanklich mit dem nächsten Modell.

      Vor einiger Zeit bekam ich einen alten Bausatz des Dampfschleppers Bugsier 3 geschenkt. Der vorherige Besitzer hatte ihn in seiner Jugend begonnen zu bauen, dann aber frustriert aufgegeben. Nun stand der teilweise begonnene Bausatz Jahrzehnte bei ihm auf dem Dachboden.
      Nach einer ersten Durchsicht kann ich sagen, dass ich zunächst einiges Rückbauen muss. Einiges wird auch nicht mehr zu retten sein und muss neu gefertigt werden (siehe Bilder unten).

      Da bei uns in ein paar Monaten der Umzug ins Eigenheim ansteht, wird der Baubeginn der Bugsier allerdings noch etwas warten müssen.

      Ich würde mich aber freuen, im Laufe der nächsten Monate schon mal Anregungen und Tipps von anderen Bugsier 3-Erbauern zu dem schönen Modell zu bekommen.

      Motorisierung, Funktionen, Details, Erfahrungen etc...

      Hat evtl. jemand eine Idee, wo ich einen Beschlagsatz für die Bugsier 3 bekommen könnte?

      Gruß Ruben

      IMG_20190327_082522_5.jpgIMG_20190327_082817_8.jpgIMG_20190327_082823_3.jpgIMG_20190327_082831_7.jpgIMG_20190327_082838_4.jpgIMG_20190327_082849_1.jpgIMG_20190327_082853_1.jpgIMG_20190327_082907_2.jpg
      Aus Fehlern wird man klug, drum ist einer nicht genug!

      Fahrbereit: MY Albatros (Motoryacht 1:20), MS Neptun (Stückgutfrachter 1:100), MS Toro (Assistenzschlepper 1:100), CMS Bremen Express (Containerschiff 1:700)

      In der Werft: MS Bugsier 3 (Hafenschlepper 1:33)
    • Moin, ein Bugsier 3 :clap:

      Da bist Du hier richtig. Als erstes möchte ich da zu lesen geben, von Gerrit "tug-baer" die Bugsieraufstellung

      Dazu gibts einige Bauberichte zu lesen dazu bitte die Forensuche bemühen.

      Grundsätzlich hat der Bugsier einen empfindlichen Rumpf, haben einige von innen mit Glasfaser verstärkt. er manövriert wie ein "Einschrauber Verdränger" da kann man Ehrgeiz entwickeln trotsdem unfallfrei durch den Hafen zu kommen oder spendiert eine drehbare Kortdüse . Die hatten die Spähteren Echten auch.


      Graupner hat grad die Winde wieder im Programm.

      Von Elde kann man gut die Brückenausstattung in 1:35 verwenden elde-modellbau.com/epages/bd40…68ff97a0e6c094d91be7fb82b


      Viel Spass mit dem Arbeiter
      Ralph
    • Ich würde mich an Deiner Stelle mal direkt an Graupner wenden. Bei meiner Pegasus 3 waren die Wasserschiebebilder nach der langen Lagerzeit nichts mehr, von Graupner waren die noch zu bekommen. Wer weiß, vielleicht liegt bei denen ja noch was am Lager und eine E-Mail ist schnell geschrieben! Ich habe die auf der Firmenhomepage angegebene E-Mailadresse angeschrieben.
      Fahrfertig: Aeronaut Classic, Kalle, Graupner Pegasus III, Graupner Vegesack und Theodor Heuss
      Im Bau: Adolph Bermpohl, Aeronaut Queen, Robbe Happy Hunter
      Restaurierung: Graupner Tedje
    • Hallo,
      ich habe auch eine Bugsier im Winter aufgebaut, anbei ein paar Bilder.
      Baschlagsatz war zum Glück komplett.
      Ich würde den Getriebemotor weiter verwenden, braucht wenig Strom und man kann einen großen Messingpropeller verwenden. [attach=NaN][/attach]DSC_0051.JPGDSC_0053.JPGDSC_0052.JPG
      Gruß aus der Pfalz
      Fahrbereit:
      Graupner Adolph Bermpohl
      Graupner Pollux
      Graupner Parat
      Graupner Bugsier 3
      Hafenschlepper Otter
      Smith London
      Riva Aquarama
      SOLO Greenpeace
      Ente

      In der Werft:
      Versorger
    • Moin zusammen,
      vielen Dank für die vielen nützlichen Kommentare.

      Die Bugsieraufstellung und die Bauberichte werden auf jeden Fall gründlich studiert!
      Aha, von innen Laminieren ist notiert. Der tiefgezogene Rumpf wirkt tatsächlich etwas eierschalenmäßig.
      Kortdüse ist mit Sicherheit auch eine gute Idee, von einem Hafenschlepper (auch wenn es ein Oldie ist) wünscht man sich ja doch eine gewisse Manövrierfähigkeit.
      Werde Graupner mal mailen und fragen, ob es noch einen Beschlagsatz oder andere Teile gibt, die nicht auf der Homepage aufgeführt sind. Das wäre sehr gut.
      Die Bilder von Pfälzer zeigen, dass die Bugsier 3 ein wunderschönes Schiff ist.
      Ob ich den vorhandenen Getriebemotor verwende weiß ich noch nicht. Mal abwarten wie laut er mit dem Getriebe ist. Notfalls wird er gegen einen Langsamläufer ohne Getriebe ausgetauscht.
      In der Tat habe ich erstmal einigen "Abriss" vor mir, bevor der Aufbau beginnen kann.
      Kann es auch kaum noch abwarten loszulegen, aber meine Frau sagt, das Familieneigenheim hat erstmal Vorang :kratz:

      Gruß Ruben
      Aus Fehlern wird man klug, drum ist einer nicht genug!

      Fahrbereit: MY Albatros (Motoryacht 1:20), MS Neptun (Stückgutfrachter 1:100), MS Toro (Assistenzschlepper 1:100), CMS Bremen Express (Containerschiff 1:700)

      In der Werft: MS Bugsier 3 (Hafenschlepper 1:33)
    • Ich habe meine Homer (Zeeland) mit einer Kortdüse nachgerüstet und jetzt kann man damit auch ohne Schleppanhang manöverieren. Sehr empfehlenswert, selbst wenn Du "nur" ein Rohr verwendest.
      Einen Baubericht findest Du auf meiner Webseite : Schiffe -> Homer -> Kortdüse + Schleppeinsatz
      Hier geht´s zu meiner Werftseite
      zu Martin´s Werft

      Voith-Schneiderschlepper ISAR
      Baubericht

      im Hafen liegt
      - Löschkreuzer Elbe
      - Schlepper Homer
    • Denke mal, ich werde tatsächlich eine Kortdüse in Form eines Rohres verwenden. Profilieren ist nicht unbedingt nötig :2:
      Aus Fehlern wird man klug, drum ist einer nicht genug!

      Fahrbereit: MY Albatros (Motoryacht 1:20), MS Neptun (Stückgutfrachter 1:100), MS Toro (Assistenzschlepper 1:100), CMS Bremen Express (Containerschiff 1:700)

      In der Werft: MS Bugsier 3 (Hafenschlepper 1:33)
    • Inzwischen habe ich die Winde von Graupner bestellt und erhalten. Einen Tag nach Erhalt wurde sie dann auf der Graupner Website als nicht mehr lieferbar markiert. Glück gehabt!
      Außerdem hatte ich Kontakt per Mail mit Graupner. Leider sind keine Teile für die Bugsier 3 aufzutreiben, nicht einmal die Spritzgussformen existieren mehr.
      Sollte jemand von den werten Modellbaukollegen Teile für die Bugsier 3 rumliegen haben oder zufällig finden, würde ich mich über ein faires Angebot freuen.
      Aus Fehlern wird man klug, drum ist einer nicht genug!

      Fahrbereit: MY Albatros (Motoryacht 1:20), MS Neptun (Stückgutfrachter 1:100), MS Toro (Assistenzschlepper 1:100), CMS Bremen Express (Containerschiff 1:700)

      In der Werft: MS Bugsier 3 (Hafenschlepper 1:33)
    • taucher RALPH schrieb:

      Mach doch ne Wunschliste.

      Die Wunschliste ist simpel: Alles, was zum Beschlagsatz der Bugsier 3 gehört, außer die Winde :nick:



      taucher RALPH schrieb:

      Einiges wie die Lüfterköpfe auf der Messe / Kombüse sind simpel selber her zu stellen.
      Masten

      Schauen wir mal, was sich im Laufe der Zeit an original Beschlagteilen über das Forum u.a. Websites auftreiben lässt. Alles was dann noch fehlt wird selbst aus Holz, ABS und Messing hergestellt.
      Aus Fehlern wird man klug, drum ist einer nicht genug!

      Fahrbereit: MY Albatros (Motoryacht 1:20), MS Neptun (Stückgutfrachter 1:100), MS Toro (Assistenzschlepper 1:100), CMS Bremen Express (Containerschiff 1:700)

      In der Werft: MS Bugsier 3 (Hafenschlepper 1:33)
    • Gerade vom Lotsen in Sunndalsora, Norwegen erfahren, dass es sich bei unserem vorderen Schlepper um eine ehemalige Bugsier handelt.
      Frage an die Bugsier-Experten: Welche Bugsier ist, bzw. war das?
      Weiß nur, dass es sich um einen Traktor handelt.
      Dateien
      Aus Fehlern wird man klug, drum ist einer nicht genug!

      Fahrbereit: MY Albatros (Motoryacht 1:20), MS Neptun (Stückgutfrachter 1:100), MS Toro (Assistenzschlepper 1:100), CMS Bremen Express (Containerschiff 1:700)

      In der Werft: MS Bugsier 3 (Hafenschlepper 1:33)
    • Moin zusammen,
      bin kürzlich in die Nähe von Schleswig gezogen.
      Wo trifft man sich denn im Umkreis zum Modelle fahren?
      Freue mich über Meldungen!


      Viele Grüße
      Ruben
      Aus Fehlern wird man klug, drum ist einer nicht genug!

      Fahrbereit: MY Albatros (Motoryacht 1:20), MS Neptun (Stückgutfrachter 1:100), MS Toro (Assistenzschlepper 1:100), CMS Bremen Express (Containerschiff 1:700)

      In der Werft: MS Bugsier 3 (Hafenschlepper 1:33)
    • Moin Ralph,
      meine Frage bezog sich nicht auf Veranstaltungen, sondern eher auf gemeinsames Fahren in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen ohne feste Struktur.
      Vielleicht findet sich ja jemand im Umkreis von Schleswig ab Frühjahr 2020.
      Von November bis März bin ich eh erstmal auf See.

      Viele Grüße Ruben
      Aus Fehlern wird man klug, drum ist einer nicht genug!

      Fahrbereit: MY Albatros (Motoryacht 1:20), MS Neptun (Stückgutfrachter 1:100), MS Toro (Assistenzschlepper 1:100), CMS Bremen Express (Containerschiff 1:700)

      In der Werft: MS Bugsier 3 (Hafenschlepper 1:33)
    • Da habt ihr sicherlich recht. 31.10. bin ich leider verhindert, aber im Frühjahr wird man sich bestimmt auf Veranstaltungen sehen.
      Aus Fehlern wird man klug, drum ist einer nicht genug!

      Fahrbereit: MY Albatros (Motoryacht 1:20), MS Neptun (Stückgutfrachter 1:100), MS Toro (Assistenzschlepper 1:100), CMS Bremen Express (Containerschiff 1:700)

      In der Werft: MS Bugsier 3 (Hafenschlepper 1:33)