Eine neue "Sunseeker Outlaw" von Marinetic

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine neue "Sunseeker Outlaw" von Marinetic

      Hallo,

      nach längeren Gesprächen mit Mitgliedern der Ig-Yachtmodellbau (Danke für das nette plaudern) in Dortmund und schon längerem Interesse von mir,
      habe ich nun zum Einstieg mir den Tender - Sunseeker Outlow - beim Timo (Marinetic) bestellt. Sie ist im Maßstab 1:10.
      Mittlerweile ist sie auch angekommen incl. Beschlagsatz und einigen LED´s zum beleuchten.
      Einen 19er Jet mit Motor und Regler wurde bei Bauer bestellt. Dann noch verschiedenen Klebstoffe und Schleifmittel aus dem Bauhaus besorgt.

      Es kann also losgehen. Als erstes werden jetzt die Ober- und Unterform vom überstehenden Kunststoff, durch das ziehen des ABS entfernt und
      alles auf das richtige Maß geschliffen, damit später die beiden Hälften verklebt werden können. In dem Oberteil werden noch 3 Öffnungen ausgefräst.

      Ich hoffe es wird was. Nun erst mal loslegen. Und noch viele Überlegungen anstellen, Einbauten, Farbgebung usw.

      Gruß Wolfgang
      Dateien
      In der Werft: Sunseeker Outlaw in 1:10 von Marinetic
      Zu Wasser: Paula III
    • Hi,

      so, ich habe jetzt das Ober-und Unterteil mit dem Schnellläufer auf Maß abgeschnitten und geschliffen, ging besser wie erwartet,
      denn die Trennlinien war richtig angezeichnet, perfekt. Teile passen einwandfrei aufeinander.
      Habe dann noch im Oberteil die hintere Motorabdecken rausgeschnitten und angepasst,
      damit die Klappe sauber und perfekt sitzt.

      Ich war ja lange Zeit nicht aktiv, aber mit so einem super Bausatz macht Modellbau richtig Spaß!!!

      Wolfgang
      Dateien
      In der Werft: Sunseeker Outlaw in 1:10 von Marinetic
      Zu Wasser: Paula III
    • Hallo,

      die Woche habe ich damit verbracht weitere Öffnungen auszuschneiden, den Jet einzupassen und noch einen Motorspant zu zeichnen und mit dem 3D Drucker zu drucken.
      Es waren mehrere Druckdurchgänge nötig bis Bohrungen und Auflagen passten.
      Auch habe ich im Oberteil von unter ein paar Holzleisten eingeklebt damit die lange Reling eine längere Führung und Stabilität zum einkleben hat.
      Als nächstes wird dann der Jet verklebt.

      Gruß Wolfgang
      Dateien
      In der Werft: Sunseeker Outlaw in 1:10 von Marinetic
      Zu Wasser: Paula III
    • Hi Wolfgang,

      sieht echt clean aus und es macht Spass zuzuschauen. So einen Schritt für Schritt Baubericht der Outlaw hatten wir hier meines Wissens noch nicht.
      Da schau ich* jetzt mal weiter zu :)

      *Ex-Besitzer von 3 Sunseeker Outlaws
      Dateien
      MfG, Ernst
      (Moderator)

      Das Vorteilhafte an Standmodellen ist, dass sie selten absaufen...

      IG-Yachtmodellbau seit 1996

      Under Construction: Wider 32 in 1:10 - diverse Sunseeker-Yachten - und das Dauerthema bei mir: Riva Aquariva 33' Variationen :bd:

      MFC Ikarus Kempten - Modellfliegen auf 895,2m Starthöhe :)
    • Als Gestänge kannst Du 1mm Federstahldraht oder auch 1,5mm Messingdraht nehmen. Zur Durchführung nehme ich 5mm Alurohr dünnwandig mit einem Faltenbalg drauf.

      Die Drähte und das Alurohr müsstest Du in jedem Baumarkt bekommen. Faltenbalge z. B. Hobby-Lobby oder im Modellbau-Kaufhaus.

      Eleganter geht es auch mit Bowdenzügen aus dem Flugmodellbau. Also 4mm ABS-Rohr aussen, dann dazu passend 2mm ABS-Rohr innen, verstärkt mit 0,8mm Federstahldraht für die Anschlüsse am Servo. Material gibt es bei EBAY oder anderen Anbietern.
      Als Bildbeispiel ein Rumpf von mir mit Harztec-Jet.
      Dateien
      • DSC03497.jpg

        (204,18 kB, 49 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      MfG, Ernst
      (Moderator)

      Das Vorteilhafte an Standmodellen ist, dass sie selten absaufen...

      IG-Yachtmodellbau seit 1996

      Under Construction: Wider 32 in 1:10 - diverse Sunseeker-Yachten - und das Dauerthema bei mir: Riva Aquariva 33' Variationen :bd:

      MFC Ikarus Kempten - Modellfliegen auf 895,2m Starthöhe :)
    • So, es ging etwas weiter,

      der Jet wurde mit dem Motorspannt verschraubt und beides zusammen ordentlich eingeklebt,
      die Steuerdüse angebracht.
      Ein Dichtungstest wurde auch erfolgreich durchgeführt, kein Wasser im Boot.
      Am Steuerstand wurden die Instrumentenlöcher aufgebohrt um sie später von hinten zu beleuchten,
      die Edelholz bezogene Platte mit den Instrumenten wird nach dem lackieren von vorne verklebt.

      Gruß Wolfgang
      Dateien
      In der Werft: Sunseeker Outlaw in 1:10 von Marinetic
      Zu Wasser: Paula III
    • so, es geht weiter,

      habe mit meinem 3D Drucker einige Teile gedruckt, musste sie aber zuerst konstruieren und
      anpassen, sodass einige Druckvorgänge nötig waren bist jetzt alles gepasst hat.

      Als erstes war ein Schiffsständer dran, ist noch nicht die Finale Lösung. (Farbe)
      Dann wurde auch die Servo-Aulageplatte und deren Abstützung für rechts und links erstellt.
      Diese wurden am Ende dann in weiß gedruckt und die beiden Auflagen im Rumpf schon mal verklebt.
      Evtl. mache ich später noch zwei Abstützungen in der Nähe der Servo´s.

      Habe dann schon mal die 2 Servo`s eingebaut, aber die Platte ist noch lose.
      Es war schon etwas Arbeit, bis die Position und auch die Höhe ermittelt waren.
      Dann noch den Empfänger gebunden und die Servo´s zugeordnet.

      Dann bis zu nächsten mal, Gruß Wolfgang
      Dateien
      In der Werft: Sunseeker Outlaw in 1:10 von Marinetic
      Zu Wasser: Paula III
    • Hi, danke,

      ich versuche mir Mühe zu geben, braucht halt Zeit.

      Will ja im nächsten Projekt dann sowas wie eine Fairline Targa 34 von Timo in der Werft haben.

      Bekomme auch Unterstützung und Rat von Mitgliedern der IG Yachtmodellbau. Vielen Danke!

      Wolfgang
      In der Werft: Sunseeker Outlaw in 1:10 von Marinetic
      Zu Wasser: Paula III
    • Hi,

      es ging etwas weiter mit der Outlaw.

      Die Servoplatte hat nun ihre endgültige Position, habe noch zwei innerer Abstützungen gedruckt und auf dem Rumpf angeklebt.
      Die Platte habe verschraubt anstatt geklebt, so bekomme ich sie auch einfach wieder ausgebaut wenn mal was ist.
      Der Motor wurde auch schon mal anschraubt.

      Als nächstes habe ich dann die Äußere Jetverkleidung gebohrt und angeschraubt, die zwei unteren Bohrungen fehlen noch.

      Dann kamen die zwei Sitzkissenplatten dran, in das mittlere hab ich von unter 4 Magnete versenkt und verklebt. Danach wurde
      sie aufgelegt, etwas Sekundenkleber von der Unterseite aufgebracht und die Gegenmagnete angebracht, zentrieren sich ja von selbst.

      Bei dem vorderen runden Sitzkissen musste ich mir drei Magnethalter drucken, die wurden dann mit den Magneten verklebt.
      Die Bilder sagen ja alles.

      So halten beide perfekt und können bei unruhiger fahrt nicht aus dem Boot fallen. Sie lassen sich einfach abnehmen um ans innere zu gelangen.

      So, für heute mal wieder genug geschrieben.

      Schönen Sonntag, Wolfgang
      Dateien
      In der Werft: Sunseeker Outlaw in 1:10 von Marinetic
      Zu Wasser: Paula III
    • Hi,

      im Heck habe ich zwei Aluröhrchen zur Durchführung der Gestänge eingeklebt, innen kommen später Gummifaltenbälge drauf.
      Dann kam das zusammenkleben des Ober- und Unterteils dran. Danke der Form hat dies einwandfrei funktioniert. Hierfür habe ich
      UHU-Endfest 2K Kleber mit Mischrohr benutzt. Durch das Mischrohr konnte man schön in der Rille des Oberteils den Kleber aufbringen,
      Unterteil drauf gesetzt, bisschen fixiert und aushärten lassen. Hatte es mir schwerer und komplizierter vorgestellt.

      Habe dann Motor, Servo's und die Jetteile wieder ausgebaut um ein paar Kleinigkeiten am Rumpf zu spachteln und zu schleifen,
      auch die Naht des verklebten Steuerpults wurde gespachtelt und geschliffen.
      Alle Teile noch etwas säubern und schleifen und dann lackieren lassen. Muss mir da noch einen suchen weil das nicht meins ist.

      Gruß Wolfgang
      Dateien
      In der Werft: Sunseeker Outlaw in 1:10 von Marinetic
      Zu Wasser: Paula III
    • Hi,

      habe jetzt noch den Jetausschnitt von unter gespachtelt und verschliffen sowie einen Jetverschluss gedruckt, um ihn beim Lackieren zu verschließen.
      Hab auch einen Autolackierer dafür gefunden. Die Outlaw wird Audi Ibisweiß und die zwei Abdeckhutzen auf der Klappe und die Gashebelverkleidung schwarz glänzend.
      Alles eingepackt und zum Lackierer gebracht.
      Jetzt hab ich etwas Zeit, werde dann die LED´s verlöten und einige Akkukabel.
      Freu mich schon wenn ich sie abholen kann.

      Gruß Wolfgang
      Dateien
      In der Werft: Sunseeker Outlaw in 1:10 von Marinetic
      Zu Wasser: Paula III
    • Hi,

      so, alle LED´s und Akkukabel sind gelötet.
      Das wichtigste aber, ich habe meine frisch lackierte Outlaw vom Lackierer abgeholt, Top Arbeit, bin total begeistert vom Finish.
      Schaut euch die Bilder an, die sprechen für sich selbst.

      Schöne Grüße, Wolfgang
      Dateien
      In der Werft: Sunseeker Outlaw in 1:10 von Marinetic
      Zu Wasser: Paula III
    • Hallo Jens,

      als farblich will ich die beider Lüftungsabdeckungen, den Halter für den Gashebel und noch die ein oder andere Zierlinie anbringen.
      Die Sitzkissen bekommen auch noch eine Naht aus gewachstem Sattelgarn.
      Im Moment tendiere ich zu schwarz.
      Es kommt auch noch eine Holz-Armaturenblende drauf.

      Gruß Wolfgang
      In der Werft: Sunseeker Outlaw in 1:10 von Marinetic
      Zu Wasser: Paula III
    • Wird echt Sahne das Bötchen :)
      MfG, Ernst
      (Moderator)

      Das Vorteilhafte an Standmodellen ist, dass sie selten absaufen...

      IG-Yachtmodellbau seit 1996

      Under Construction: Wider 32 in 1:10 - diverse Sunseeker-Yachten - und das Dauerthema bei mir: Riva Aquariva 33' Variationen :bd:

      MFC Ikarus Kempten - Modellfliegen auf 895,2m Starthöhe :)
    • Hallo,

      da gestern mein Lötkolben den Geist auf gab, hab ich mir erst mal einen neuen bestellt.

      In der Zeit habe ich ein paar Bilder von der bisherigen Komplettierung nach dem Lackieren gemacht.

      Das Steuerpult bekam eine Edelholzeinlage mit den entsprechenden Instrumenten, evtl. wird noch beleuchtet.

      Jet mit Steuerdüse und Umlenkung wurde wieder zusammen gebaut, Motor montiert, Regler und Empfänger angeschlossen,
      Servoplatte mit den Servos angeschraubt, die zwei Steuergestänge angefertigt und eingebaut.
      Danach wurde alles mit der Fernsteuerung programmiert und eingestellt.
      Meine Rückfahrklappe wird erst mal mit einem Schalter an der FB in die beiden Endlagen gebracht und mein Gasknüppel
      fängt unten an (Motor steht).

      Dann wurde der Kabelsalat incl. denen von den LED´s etwas ordentlich verlegt. Für die LED Beleuchtung habe ich einen UBEC mit
      6V Ausgangsspannung installiert und danach eine 2 Kanal Schalter, der mit einem Steuerknüppel oder einem 3-fach Schalter der FB
      die LED´s ein oder ausschaltet. Ich schalte die für die Unterwasser- und die Innenbeleuchtung getrennt.
      Elektonisch fehlen jetzt eigentlich nur noch die Verbindungen der Minusleitungen der LED´s und des 2K Schalters.

      Das war´s erst mal wieder, bis zu nächsten mal,

      Grüße vom Rhein, Wolfgang
      Dateien
      In der Werft: Sunseeker Outlaw in 1:10 von Marinetic
      Zu Wasser: Paula III