Kaiser K500 M A X Ivon der Miniwerft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaiser K500 M A X Ivon der Miniwerft

      Hallo Zusammen ,

      wie fange ich am besten an , am besten von vorne . Vor 2 Jahren ich war gerade am bauen meiner BarrelBack war ich mit der Familie in Friedrichshafen auf der Messe um ein paar Ideen und Anregungen zu bekommen und um Andreas Riedel zu treffen . Man traf sich am Stand der Miniwerft von Gernot Kreutzer . Dort sah ichh dann zum ersten mal Gernots Boote im Orginal und war begeistert mit welcher Qualität hier gearbeitet wurde . Auf meine Frage ob es die Kaiser K500 auch mal etwas größer gibt kam ein "eher Nicht " ............naja dacht ich mir hast ja eh die BB bei einem 2. Boot köpft dich deine Frau eh :no2: .
      An der Barrel Back hab ich bislang nicht weiter gearbeitet ,irgendwie fehlt mir zur Zeit für dieses Projekt der nötige Elan .
      Da mir letzte Woche ein Wirbel unterspritzt wurde und ich mich eh nicht viel bewegen durfte/konnte verbrachte ich einige Zeit im Netz :kaf2: und ging auf die Homepage von der Miniwerft und was sah ich :w1:
      DIE KAISER K500 M A X I :juhu: :juhu: :juhu:
      in meinem Kopf begann es zu arbeiten "wie bringe ich meiner Frau bei das ich ein 2.Boot brauche "was soll ich sagen vielleicht hat ich Krankseinbonus......
      Also Gernot angerufen und diese Woche Montag zu ihm gefahren und meine K500 M abgeholt und noch einige Zeit gequatscht .
      Jetzt lass ich mal ein paar Bilder sprechen .Kaiser
      Grüße Aus Esslingen
    • Hier die versprochenen Bilder , auf dem letzen sieht man die mit Eposeal eingelassenen Teile an die ich nicht mehr drankomme
      Dateien
      Grüße Aus Esslingen
    • Guten Morgen Forum ,

      gestern ging es weiter an der Kaiser , der Rumpfboden ist nun komplett verschlossen und von der Heling genommen .
      Ich halte mich beim zusammenbau an die Bauanleitung die bei liegt und muss sagen bisher ist daß die reinste Freude wie alles zusammen passt . Ich für meinen Teil werde von innen die Zwischenräume der Spanten mit ner dünnen Matte auskleiden (muss man aber nicht )
      Fehler passieren leider auch aber nichts was mit etwas Holz und Sekundenkleber nicht zu reparieren wäre .
      Beim Cockpit hab ich Mahagonifurnier aufgezogen das ich noch rumliegen hatte (gefällt mir so besser).
      jetzt noch ein paar Bildchen für Euch
      Dateien
      Grüße Aus Esslingen
    • Hallo Alex,

      ich freue mich,. dass du hier deine Erfahrungen mit dem Bau der K-500XL teilst.
      Eventuell verschiebt der Administrator den Beitrag noch ins Miniwerft Supportforum. Daher nicht wundern, wenn sich dein Baubericht in einer anderen Rubrik wiederfindet.
      Danke für den Bericht uns bis bald an dieser Stelle :)
      Das Ansetzen des kleinen Holzteils am seitlichen Heckspiegel ist eigentlich nicht nötig, denn die Teile passen sehr genau. Da du den mittleren Heckspiegel später eingesetzt hast, kam es zu dem Spalt.
      Sonst wäre der nicht da gewesen.
      Und dass wir das Armaturenbrett nicht in Mahagoni gefertigt haben, hat auch einen Grund. Denn es wird später mit Leder überzogen bevor das Edelstahl Armaturenbrett aufgeklebt wird. Aber vielleicht hast du ja einen anderen Plan... ;)

      Freue mich, wenn es hier weiter geht.
      Viele Grüße

      Gernot

      miniwerft.de
      miniwerft-shop.de

      Aktuelle Bausätze der miniwerft:
      - K-Junior in 1:8 NEU
      - Kaiser K-5.0 Sport in 1:6 NEU
      - Kaiser K-500 XL in 1:4 NEU
      - Kaiser K-4.5 Classic in 1:6
      - Kaiser K-500 in 1:6
      - Kaiser K-625 in 1:6
      - Kaiser K-425 in 1:10
    • Hallo Forum,
      Heute ging es wieder etwas weiter, vorab möchte ich noch sagen das alles was ich mehr am Rumpf mache aus meiner Einschätzung bzw. aus meinem Hirn kommt wie z. B auch die Verstärkung im Motorraum mit Glasfaser..... Kann man machen muss man aber nicht...... Fakt ist wenn man alles nach der Anleitung macht passt auch alles. Wie Gernot schrieb hab ich ein Schritt ausgelassen bzw. übersprungen deshalb auch das Malheur an der Seite.
      Dateien
      Grüße Aus Esslingen
    • Guten Morgen Zusammen,
      gestern ging es wieder etwas weiter. Ich hab das Armaturenbrett und die Cockpitseiten mit Mahagoni bezogen das ich noch von der BarrelBack liegen hatte im Orginal wird das beledert.
      Heute werd ich den Motorraum mit Schwarzem Epoxi und den Rest mit Eposeal einlassen....... hier noch Bilder für Euch
      Dateien
      Grüße Aus Esslingen
    • Hi Alex,
      die Mahagoni Seitenblenden die du schon aufgeklebt hast, sind eigentlich die Basis zum Beledern. Und werden nach dem Überziehen erst aufgeklebt.
      Genau wie das Armaturenbrett werden auch die Cockpiteinfassungen an der Seite mit Kunstleder überzogen.
      Aber vielleicht planst du ja das Cockpit in Mahagoni. Ich bin gespannt.
      Viele Grüße

      Gernot

      miniwerft.de
      miniwerft-shop.de

      Aktuelle Bausätze der miniwerft:
      - K-Junior in 1:8 NEU
      - Kaiser K-5.0 Sport in 1:6 NEU
      - Kaiser K-500 XL in 1:4 NEU
      - Kaiser K-4.5 Classic in 1:6
      - Kaiser K-500 in 1:6
      - Kaiser K-625 in 1:6
      - Kaiser K-425 in 1:10
    • Hallo Zusammen,
      und wieder ging es bisschen weiter, diesmal habe ich mich an die Bugscheinwerfer gemacht. Im Bausatz sind Rähmchen die von innen aufgeklebt werden dabei ich wollte das aber bündig verbaut haben so das später das Glas auch ziemlich bündig mit dem Mahagoni ist. Zudem entstanden auch noch Lampenfassungen die ich aus einem Stück Rohr und Druckluftleitung hergestellt habe (schön ist anders) aber sie erfüllen den Zweck.
      Gernot hat das richtig erkannt das mein Cockpit nicht beledert wird sondern aus Mahagoni sein soll.
      Dateien
      Grüße Aus Esslingen