Was ist dies für ein Regler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ist dies für ein Regler

      Hallo

      Ich habe ein Schiff, Aero-Naut "Princess". Darin in ein Brushless Motor KV-2726 Motor verbaut.

      Leider kann ich der Regler nicht identifizieren. Habe das Problem das de Motor lauft aber auf meine Graupner MC32 mit GR-12 ist die Motorleistung zwischen 0-100% auf ein Hebelwirkung von gerade mal 2mm :(

      Anbei die Bilder
      Auf das Hauptboard ist die Bezeichnung HW130 v6.0
      Auf das kleine grüne Nebenboard steht HW630 V1.0 91 (Oben steht noch 1202)
      An die Hinterseite ist eine Aluminium Platte mit 2 Wasserleitungen montiert

      Wer kann mir hierbei helfen das ganze "sauber" zum laufen zu kriegen ?

      Gruss
      Gérard

      IMG_0577.JPGIMG_0574.JPGIMG_0575.JPGIMG_0576.JPG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gerard_Dirks ()

    • Hi Gérard...

      Ich vermute rein von deiner Beschreibung und den Bildern her, dass es sich um einen Hobbywing Seaking 120a Regler handelt ... wenn du nach diesem Typ googelst, dann erscheinen Bilder, die deinen recht nahe kommen...

      Zu diesen Reglern gibt es auch sogenannte Programmierboxen und eventuell kann man damit auch den Regelbereich einstellen...

      Viele Grüße
      Jörn
    • Ich habe es angeschaut und es ist dann aber vermutlich die eine V1! Die V2 und V3 sehen komplett anders aus.

      Beim Motor habe ich mich vertan. Das ist ein Reely FB3660 (KV-2726)

      Wurde das Gesamtpaket vernünftig zu steuern sein, wenn richtig programmiert. Jetzt ist er von 0-100% mit gerade mal 2mm Nebenwirkung :(

      Auch weiss ich nicht ob dieser Reely FB3660 unter- oder überdimensioniert ist? Eins ist sicher er macht extrem Lärm und ich wurde fast behaupten das die Antriebswelle eine Unwucht hat
      Dateien
      • IMG_3125.JPG

        (319,69 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • krick-modell.de/shop_fachhande…Seaking%20Regler%20dt.pdf

      Das wäre die Anleitung für die aktuellen seaking Regler... vielleicht kannst du ja mit der was anfangen und deinen Regler auf deinen Regler umprogrammieren...

      Thema Unwucht :
      - merkst du beim mit der Hand drehen, dass etwas „unrund“ oder schwergängig läuft?

      - ich würde den Motor erstmal Solo laufen lassen (ohne Kupplung zur Antriebswelle) ,damit man diesen als Fehlerquelle ausschließen kann

      So wie es auf dem Bild von dir aussieht, ist der Motor mal nachträglich umgerüstet worden ( der alte Motorspant steht ja noch links und rechts) ... wenn nicht Motor und Antriebsstrang gleichzeitig eingeklebt werden ist es immer sehr knifflig die Sachen nachträglich fluchtend hinzubekommen...
    • Czaui schrieb:

      dass es sich um einen Hobbywing Seaking 120a Regler handelt
      Der Seaking 120 hat eine eigene Wasserkühlung. Da müsste man nicht Nachrüsten.
      Wenn überhaupt Seaking (was ich nicht glaube wegen der 3 blauen Ausgangskabel) dann ist es ein kleinerer.
      Gruß, René

      Fahrfertig: Condor 9
      In Restauration: Tito Neri --> wird zur Fairplay XVII
      2.Upgradephase: Seabex One
      Vertagt: Adolph Bermpohl
      Fertig im Regal: Vegesack
      Auf dem Regal: Krabbe Tön. Nie fertig geworden (mach ich später :-)) )
    • @Helixschrauber

      Ich glaube das @Czaui doch recht hat!
      Mit diesen Namen habe ich exakt der Regler gefunden. "Hobbywind Seaking 120a Regler Version 2" 87010050.jpg

      Die Wassereinlässe habe die gleiche blaue Farben wie auf das Bild. Alles warum Anfang auch für mich schwer vorstellbar, aber der Vorbesitzer hat den Schrumpfschlauch entfernt. Mit etwas Kreativität erkennt mann das es den Regler wie auf den Bild entspricht.

      Aber ich glaube der Hersteller ist nicht zu trau zu Modell-Design. Ich habe unter den gleichen Namen Regler mit Schwarze Kabel, mit Schwarzes Gehäuse.

      Es muss sich wohl um eine "SparVersion" handeln. Auf die Board befinden sich "keine LED", wie in die Anleitung besprochen, obwohl auf die Platinen die Positionen für LED vorgesehen und sichtbar sind ?!? Wurde ja aber kein Sinn machen weil durch den Schrumpfschlauch kann mann sowieso die LED nicht leuchten sehen.
    • Oh, ja hast recht.
      Ich hatte den großen V3 im geistigen Auge.
      Dateien
      • Download17.jpg

        (16,59 kB, 79 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß, René

      Fahrfertig: Condor 9
      In Restauration: Tito Neri --> wird zur Fairplay XVII
      2.Upgradephase: Seabex One
      Vertagt: Adolph Bermpohl
      Fertig im Regal: Vegesack
      Auf dem Regal: Krabbe Tön. Nie fertig geworden (mach ich später :-)) )